Haupt
Analysen

Erholung nach Entfernung des Prostata-Adenoms: Diät, Bewegung und Vorbeugung

Millionen von Männern auf der Welt leiden an einem Adenom der Prostata. Eine solche Diagnose wird gestellt, nachdem der Patient untersucht und bestimmten Verfahren unterzogen wurde.

Das Prostata-Adenom wird mit zwei Methoden behandelt: medizinisch und chirurgisch. Auf die erste Methode wird im Anfangsstadium der Erkrankung zurückgegriffen.

Ein erfahrener Arzt wird für jeden Patienten eine individuelle Behandlungsmethode auswählen, die sich nach dem Gesundheitszustand, dem Ertrag und anderen individuellen Faktoren richtet.

Symptome und Anzeichen

Das Prostata-Adenom ist eine Erkrankung bei Männern, bei der ein benigner Knoten in den Geweben eines Organs mit der Zeit in der Harnröhre wächst.

Die ersten klinischen Manifestationen umfassen:

  • häufige dränge;
  • geringe Menge an ausgeschiedenem Urin;
  • schwacher Jet-Druck;
  • ständiges Völlegefühl in der Blase;
  • die Notwendigkeit, die Muskeln beim Wasserlassen stark zu belasten.

Alle Symptome eines Prostataadenoms sind eine Folge von Tumoren in der Prostatadrüse, die den Prostatatunnel komprimieren. Anzeichen von Prostata-Adenom bei jedem Patienten führen auf unterschiedliche Weise. Einige haben sofort die oben genannten Symptome, während andere - die Krankheit ist asymptomatisch, bis zu einer schweren Verzögerung des Urins.

Chirurgische Behandlung

Die Operation ist in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • wenn es bösartige Läsionen in der Prostatadrüse gibt;
  • wenn es eine Infektion in den Harnwegen gibt;
  • wenn eine lange Verzögerung des Urins vorliegt, die nicht mit einem Katheter entfernt werden kann;
  • wenn der Patient ein Nierenversagen hat;
  • wenn der Patient Blasensteine ​​hat;
  • wenn beim Wasserlassen Blut abgegeben wird.
  1. In einfachen Fällen (kleine Prostataadenome, Drüsenvolumen bis zu 80 ml.) Transurethrale Resektion, TUR.
  2. In komplexen Fällen (das Adenom der Prostata ist mehr als 40 g, beträgt das Volumen der Drüse bis zu 150 ml.) - Adenomektomie, die trans-vesikulär oder retropubisch sein kann, je nach Zugang zur Drüse. Grundsätzlich wird mit dieser Methode die gesamte Drüse entfernt, insbesondere wenn Krebs entdeckt wird.
  3. Laserchirurgie als Alternative zur klassischen Operation, bei der der Tumor (Prostataadenom) durch den Laser zerstört wird. Diese Methoden sind fortgeschrittener, weniger traumatisch und Patienten nach einer Operation zur Entfernung des Prostataadenoms werden schneller rehabilitiert.

Diese Operationen umfassen:

  • Verdampfung (photoselektiv);
  • Ablation;
  • Resektion;
  • Enukleation;
  • Dissektion erkrankter Zellen;
  • interstitielle Therapie.

Die postoperative Periode nach Entfernung des Prostataadenoms

Grundsätzlich erholen sich alle Patienten schnell und kehren zu einem vollen Leben zurück. Während der Rehabilitation können jedoch einige Probleme nach der Entfernung des Prostataadenoms auftreten. Nach der Entfernung des Prostata-Adenoms wird die Wiederherstellung der Potenz einige Zeit in Anspruch nehmen, aber nach einigen Monaten werden die Patienten keine Schwierigkeiten haben.

  1. Schwierigkeiten beim Wasserlassen Nach dem Entfernen des Katheters fließt Urin durch den operierten Bereich und verursacht Unbehagen.
  2. Inkontinenz Nach der Operation kehrt die Blase allmählich in ein gesundes Regime zurück und führt zu Inkontinenz. Je akuter das Problem vor der Operation war, desto länger dauert die Rehabilitation nach dem Prostata-Adenom.
  3. Blut im Urin. Eine Norm ist, wenn es für mehrere Wochen beobachtet wird. Wenn es jedoch zu einer großen Blutung kommt, die nicht aufhört, gibt es Gerinnsel und der Patient fühlt sich unwohl - Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen.
  4. Retrograde Ejakulation. Die meisten Männer bemerken den Unterschied in der Ejakulation vor und nach der Prostataoperation nicht. Nach der Operation kann der Samen jedoch in den Urin gelangen und beim Wasserlassen ausgeschieden werden, was zu Unfruchtbarkeit führt.

Während der Rehabilitation wird nach einer Operation an der Prostatadrüse empfohlen, einen Sexologen zu besuchen, der Empfehlungen zur retrograden Ejakulation gibt.

Der Zeitraum für den postoperativen Zeitraum für das Adenom der Prostata hängt von den Faktoren ab:

  • Alter des Patienten;
  • Vernachlässigung der Krankheit;
  • die Komplexität der Operation;
  • Betriebsmethode;
  • allgemeine Gesundheit des Patienten.

Nach der Entfernung des Prostata-Adenoms wie viele Tage? Die Rehabilitation erfolgt in zwei Schritten - im Krankenhaus und zu Hause. Laut Statistik dauert die Rehabilitationsphase nach Entfernung des Prostata-Adenoms zwei Wochen bis zu einem Jahr.

Behandlung des Prostataadenoms nach der Operation - Empfehlungen:

  1. Drogentherapie - Antibiotika und Schmerzmittel. Nach der Entfernung des Prostata-Adenoms muss der Patient in der postoperativen Phase entzündungshemmende Medikamente einsetzen, die die Entzündung und Schwellung des betroffenen Gewebes reduzieren. Wenn Medikamente verschrieben werden, müssen sie eingenommen werden, insbesondere wenn der Katheter in Position ist.
  2. Viel Wasser trinken. Getrunkene Flüssigkeit (etwa 3 Liter pro Tag) kann die Blase waschen und die Wundheilung beschleunigen.
  3. Übermäßige körperliche Aktivität sollte vermieden werden. Gewichte heben und scharfe Bewegungen ausführen.
  4. Bei Verstopfung Abführmittel verwenden.
  5. Sich weigern, Auto zu fahren und mindestens einen Monat lang Sex zu haben.
  6. Eine der Komponenten der Erholungsphase ist eine Diät nach einem Prostata-Adenom-Eingriff.

Befolgen Sie die Diät nach Entfernung des Prostata-Adenoms für die Normalisierung des Darms.

Verbotene Lebensmittel: würzig, salzig, sauer, geräuchert, gebraten, fettig.

Was kann ich nach einer Operation an einem Prostata-Adenom essen? Das Essen sollte grundsätzlich entweder gekocht oder gedünstet sein.

Eine Diät nach einem Prostata-Adenom-Eingriff beinhaltet die Weigerung, Lebensmittel zu essen, die Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe enthalten. Sie sollten auch auf Alkohol, Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke verzichten. Essen Sie 6 mal am Tag in kleinen Portionen.

Diät nach Entfernung des Prostata-Adenoms - Beispielmenü:

  1. Frühstück: Haferflocken, Dogrose-Brühe, Hüttenkäse-Auflauf mit Obstaufstrich, pochiertes Eiergelee, geriebene Karotten, Saft.
  2. Brunch: Bananen-Nüsse gebackener Kürbis.
  3. Mittagessen: Gemüsesuppe, Kartoffelpüree, gekochter Fisch, Trockenfruchtkompott, Fischsuppe, gekochtes Hähnchenfilet, Gemüsesalat, Kräutertee, gedünstetes Gemüse mit Meeresfrüchten, gekochter Spargel, Mineralwasser ohne Gas.
  4. Imbiss: Fruchtgelee Bratapfel kochte Kürbis mit Zimt.
  5. Abendessen: geschmorter Kohl, gedämpfte Kaninchen, Meeresfrüchte, gedünstetes Gemüse, gedämpfte Fischfleischbällchen, Pellkartoffeln, Tomatensalat.
  6. Spätes Abendessen: Kefirsauerteigjoghurt.

Was Sie essen können und was nicht für das Adenom der Prostata sein kann, lesen Sie in unserem Artikel.

Nützliche Übung für eine schnelle Genesung

Nach Entfernung des Prostata-Adenoms sollte der Sport für zwei Monate aufgegeben werden. Abhängig von der Komplexität der Behandlung, dem allgemeinen Gesundheitszustand und anderen Faktoren sollte das Turnen nach einem Prostata-Adenom-Eingriff durchgeführt werden, wobei die Belastung schrittweise erhöht wird.

Gymnastik für Männer in der postoperativen Periode nach Entfernung des Adenoms der Prostatadrüse ist eine Reihe von Übungen zum Aufwärmen, ohne Springen, Kraftübungen und plötzlichen Bewegungen. Am besten schwimmen, spazieren gehen und Fahrrad fahren. Die Übungen sollten jeden Tag mit mäßiger Belastung durchgeführt werden. Die Belastungen müssen vom behandelnden Arzt streng normalisiert und verordnet werden.

Um das Wasserlassen zu normalisieren, sollte der Sphinkter nach Erlaubnis des Arztes mit einer Reihe von Kegel-Übungen trainiert werden. Dieser Komplex soll die Beckenmuskulatur stärken.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

  • Wir verkürzen die Muskeln des Perineums für 2-3 Sekunden und entspannen uns dann für die gleiche Zeit.
  • rhythmische und häufige Muskelkontraktion, gefolgt von einer 30 Sekunden langen Entspannung.

Zu Beginn sollte jede Übung 15 bis 20 Sekunden dauern, und der Komplex enthält 10 Sätze.

Dann können Sie die Last schrittweise erhöhen. Arbeiten Sie nicht mit den Muskeln von Gesäß und Bauch - dies verringert die Wirkung.

Der Kegel-Komplex ist jederzeit und überall verfügbar. Die Frage des gesunden Funktionierens der Genitalorgane nach der Operation zum Strangulieren des Adenoms der Prostata macht Männern am meisten Sorgen. Eindeutige Antwortstatistiken zu dieser Frage nicht.

Grundsätzlich kehren die Patienten nach der Entfernung des Prostata-Adenoms nach einem Rehabilitationskurs zu einem gesunden und aktiven Lebensstil zurück. Bei den Patienten, die vor der Operation operiert wurden, wird eine Erektion fortgesetzt.

Fazit

Wenn bei Ihnen ein Prostatatadenom diagnostiziert wurde, geraten Sie nicht in Panik. Etwa die Hälfte der Männer im Alter von über 50 Jahren leidet an dieser Krankheit. Die Operation wird vorbehaltlich der Empfehlungen der Ärzte für 15 Jahre vom Rückfall garantiert. Dank einer gesunden Ernährung kann eine kleine Anstrengung wieder einen Kraftsprung verspüren. Prostata-Adenom ist eine heilbare Krankheit, kein Satz!

Was sollte die Diät für Prostata-Adenom sein

Bei der Erstellung eines Behandlungsplans für Patienten mit einem gutartigen Tumor in der Prostatadrüse empfehlen die Ärzte zusätzlich die Einhaltung der richtigen Ernährung. Die Diät für das Adenom der Prostata ist eine sehr wichtige Therapiephase. Es verbessert die Wirkung von Medikamenten und lindert einen schmerzhaften Zustand.

Warum brauche ich eine Diät?

Diät nach Entfernung des Prostata-Adenoms sowie in Gegenwart eines gutartigen Tumors hat eine spezielle Diät. Es sollte während der Verschlimmerung des Entzündungsprozesses und während der Rehabilitation beobachtet werden.

Die Bedeutung der therapeutischen Ernährung ist den meisten Patienten nicht klar. Der Hauptvorteil der Diät ist, dass es einem Mann nicht erlaubt ist, zusätzliche Pfunde zu gewinnen. Übergewicht provoziert die weitere Entwicklung des Adenoms. Dieser Patient sollte nämlich vermieden werden. Darüber hinaus verhindert die Diät das Auftreten anderer Probleme, die günstige Faktoren für das Wachstum eines gutartigen Tumors sind. Jetzt reden wir über Verstopfung. Es ist auch erwähnenswert, dass eine Person ihren Körper mit der richtigen Ernährung mit nützlichen Spurenelementen nährt.

Es ist sehr wichtig, Gewicht zu verlieren.

Grundsätze der Diätbehandlung

Diät für Prostata-Adenom basiert auf mehreren Prinzipien, die befolgt werden müssen. Ein Mann muss diese Regeln befolgen:

  • Die Ernährung des Patienten muss vollständig sein. Die Hauptsache ist, dass der Patient sich nicht hungrig fühlt und gleichzeitig nicht zu viel isst;
  • Wenn der Patient übergewichtig ist, muss er eine sparsame Diät einhalten, die dazu beiträgt, einige zusätzliche Pfunde zu verlieren.
  • In der täglichen Ernährung muss es sich um Gerichte handeln, die die Arbeit des Darms normalisieren;
  • Das Patientenmenü sollte so vielfältig wie möglich sein.
  • Vor dem Zubettgehen ist strengstens verboten.
  • Sie müssen schrittweise in kleinen Portionen essen, um Überessen zu vermeiden.

Wenn ein Mann diese Anforderungen erfüllt, ist seine Behandlung der Prostatadrüse so effektiv wie möglich.

Liste der empfohlenen Produkte

Die Ernährung eines Prostata-Adenoms bei Männern hat viele Einschränkungen. Aber dazu später mehr. Zunächst sollte sich der Patient die Liste der Produkte merken, die er ohne Angst vor seiner eigenen Gesundheit sicher verwenden kann. Alle sind in 2 große Gruppen unterteilt. In der ersten Eingabe der Produktlinie, die mit Selen angereichert ist. Dies beinhaltet:

  1. Meerkohl;
  2. Eier;
  3. Olivenöl;
  4. Rind- und Schweinefleischleber;
  5. Getreide;
  6. Mais;
  7. Bohnen

Selen ist nützlich beim Prostataadenom.

Die zweite Gruppe umfasst Produkte, die viel Zink enthalten. Darunter stehen:

  1. Pilze;
  2. Bran;
  3. Hering;
  4. Meeresfrüchte;
  5. Nüsse;
  6. Wassermelonen- und Kürbiskerne;
  7. Rote Fleischsorten.

Männer mit der Diagnose eines Prostata-Adenoms sollten sich nicht auf frische Beeren und Gemüse beschränken. Sie sollten Rüben, Karotten, Zucchini und Tomaten bevorzugen. Die meisten Pflanzenprodukte wirken sich positiv auf die Darmperistaltik aus.

Rezepte für das Adenom der Prostata

Die Ernährung bei einem Prostataadenom 2 Grad sowie nach Entfernung der tumorähnlichen Formation sollte nicht nur nützlich, sondern auch abwechslungsreich sein. Speziell für diesen Fall wurden Dutzende von interessanten Rezepten für die Zubereitung herzhafter Mahlzeiten aus Produkten hervorgehoben, die mit Tumoren in der Prostatadrüse verzehrt werden können.

Diätetischer Quark

Um den Quark vorzubereiten, benötigen Sie:

Das erste, was Sie brauchen, um fettarmen Hüttenkäse auf eine bequeme Weise zu mahlen, zum Beispiel eine Gabel. Eier müssen in Eiweiße und Eigelb aufgeteilt werden. Der letzte Teil des Produkts wird in den Quark eingebracht. Es fügt auch Mehl und Zucker hinzu. Aus allen Zutaten müssen Sie eine Quarkmasse herstellen.

Hüttenkäse ist wünschenswert, um fettfrei zu sein

Eichhörnchen werden bis zum Aufschäumen getrennt geschlagen. Nachdem sie vorsichtig in den Quark eingespritzt werden. Dabei sollte die Masse ständig umgerührt werden.

Hüttenkäse ist fast fertig. Es bleibt, die Masse in eine mit Pflanzenöl gefettete Form zu geben und mit Eigelb darüber zu streichen.

Hüttenkäse wird am besten in einem langsamen Kocher oder im Wasserbad gebacken, bis er gekocht ist.

Gefülltes Fleisch

Das Gericht besteht aus folgenden Produkten:

  1. Hühnerbrust (etwa 500 g);
  2. Reis (1/2 Tasse);
  3. Tomatensaft (0,5 l);
  4. Zwiebeln (2 Stück);
  5. Knoblauch (1/2 mittlerer Kopf);
  6. Karotten (1 St.);
  7. Gewürze (Pfeffer und Salz nach Geschmack);
  8. Kräuter

Filet muss der Länge nach geschnitten werden. Es sollte 2 Stücke machen. Dicke Fleischbereiche, ist es wünschenswert, ein wenig abzustoßen. Geschälte Möhren sollten in Streifen geschnitten werden, Zwiebeln in Form von Halbringen. Knoblauch wird am besten mit einem Messer zerquetscht.

Gewaschener Reis mehrmals gebrannt, bis er fertig ist. Danach wird Gemüse mit Gewürzen und frischen Kräutern hinzugefügt. Die ganze Masse muss gut gemischt werden.

Es ist notwendig, eine kleine Portion Hackfleisch auf dünne Filetscheiben zu geben und das Fleisch in Form einer Rolle einzuwickeln. Jeder von ihnen ist wünschenswert, um einen Zahnstocher zu reparieren. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie in Wasser gekochten Tomatensaft hinzufügen. Es fügt auch Zwiebeln und Pflanzenöl hinzu.

In der Pfanne müssen Sie die fertigen Hähnchenstücke von allen Seiten braten. Nach dem Braten sollten die Brötchen in einer Pfanne mit Tomatenmarinade gefaltet und bis zur Zubereitung gedünstet werden.

Hühnerbrötchen - lecker!

Gebackene Kartoffel

Die Zutaten für dieses einfache Gericht bestehen aus folgenden Produkten:

  1. Kartoffeln (4 Stück);
  2. Paprika (1 Teelöffel);
  3. Pflanzenöl (2 Teelöffel);
  4. Piment (kleines Stückchen);
  5. Oregano (1 EL);
  6. Gemahlener Kreuzkümmel (1/4 Teelöffel).
  7. Salz

Kartoffeln müssen gewaschen, geschält und in Scheiben geschnitten werden. Sie falten sich in eine tiefe Schüssel. Danach müssen Gewürze, Kräuter und eine kleine Portion Öl eingegossen werden. Jetzt muss alles gemischt werden.

Vorbereitete Kartoffelscheiben mit Gewürzen sollten auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech gelegt werden. Es wird 30-40 Minuten lang in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geschickt.

Kartoffelgericht mit Gemüse und Saucen.

Sie können frischen Gemüsesalat zu Kartoffeln servieren

Was soll ausgeschlossen werden?

Bei Vorhandensein eines Prostataadenoms jeglichen Grades müssen bestimmte Produkte aufgegeben werden. Sie werden nicht für Patienten empfohlen, die an Prostatitis leiden. Bei solchen gesundheitlichen Problemen müssen Männer den Konsum solcher Produkte aufgeben:

  • Fette tierischen Ursprungs (Butter, Schmalz). Sie sollten durch Gemüse ersetzt werden;
  • Milch Es enthält viel tierisches Fett und Cholesterin. Daher kann es zum Wachstum eines gutartigen Tumors kommen;
  • Gebratenes Fleisch Es enthält schädliche Karzinogene für den Körper;
  • Gerichte mit vielen Gewürzen. Sie wirken sich nachteilig auf die Arbeit des Harnsystems aus, da sie die Schleimhaut reizen und angesammelten Urin einfangen.

In dem Wissen, dass Sie bei Problemen mit der Prostata nicht essen können, kann sich ein Mann eigenständig ein kompetentes Menü zusammenstellen. Die Hauptsache ist, das Fasten während der Behandlung zu verhindern, da die Erschöpfung des Körpers auch zum Wachstum tumorähnlicher Gewebe beiträgt.

Was Sie während einer Diät trinken können und was nicht

Wenn BPH erforderlich ist, um das richtige Trinkregime einzuhalten. Denn die Flüssigkeit, die Sie trinken, wirkt sich auch auf den Körper aus. Männer sollten Mineralwasser, frische Säfte und Heilbrühen bevorzugen. Manchmal sind Milchgetränke erlaubt.

Die Diät nach der Operation Adenom macht den Einsatz von starken Tees und Kaffee überflüssig. Selbst die Mindestdosen von kohlensäurehaltigen und alkoholischen Getränken müssen abgelehnt werden.

Menü für die Woche

Der Patient kann selbstständig die optimale Diät wählen, die der Diät entspricht. Es ist jedoch viel einfacher, sich an das bereits zubereitete Menü zu halten, das von Ernährungswissenschaftlern für die ganze Woche entwickelt wurde.

Menü für die Woche von Ernährungswissenschaftlern - bequem

Tag 1

Der Tag sollte mit Haferflocken und Obstkonfitüren beginnen. Zum Frühstück trinken ist am besten Hühnerhippensud. Als leichten Snack vor dem Mittagessen reicht 1 Banane.

Zum Mittagessen kann ein Mann Gemüsesuppe und Kartoffelpüree mit gebackener Hähnchenbrust essen. Als Getränk lohnt es sich, einen Kompott aus Trockenfrüchten zu machen. Beerengelee sollte als Zwischenmahlzeit übrig bleiben.

Das Abendessen des Patienten besteht aus geschmortem Kohl und Tintenfischen. Letzteres wird gekocht serviert. Bevor er ins Bett geht, darf er ein Glas Kefir trinken.

Tag 2

Zum Frühstück wird empfohlen, Quarkpfannkuchen und Beerengelee zuzubereiten. Nach ein paar Stunden darf eine kleine Handvoll Nüsse gegessen werden.

Zum Mittagessen sollten Sie Gemüsesalat, Fischsuppe und gekochten Fisch essen. Den grünen Tee abwaschen. Für einen Nachmittagssnack eignet sich ein Apfel, der in Honig gebacken wird.

Das Abendessen besteht aus einem in saurer Sahne gebackenen Kaninchen, einem Eintopf mit Karotten-Rüben-Eintöpfen und einem Glas Joghurt, das man am besten vor dem Zubettgehen trinken kann.

Tag 3

Als Frühstück müssen Sie Perlgraupen mit Karottensalat essen. Waschen Sie den Teller mit Fruchtsaft ab. Für das zweite Frühstück wird gebackener Kürbis separat gekocht.

Zum Mittagessen Jakobsmuscheln und Gemüsesalat liegen lassen. Alle dürfen Mineralwasser trinken. Am Nachmittag ist es wünschenswert, die Obstteller zu begrenzen.

Ofenkartoffeln und ein paar gekochte Fischstücke eignen sich hervorragend zum Abendessen. Vor dem Schlafengehen sollten Sie ein Glas fettarmer Joghurt trinken.

Jakobsmuscheln enthalten Zink, vorteilhaft für die Prostata.

Tag 4

Am Morgen ist es wünschenswert, mit Buchweizenbrei, pochierten Eiern und Beerenküssen zu beginnen. Beim zweiten Frühstück bleiben 2 Äpfel.

Zu Mittag isst man am besten Fischsuppe, gekocht in Wasser, Hackfleisch und Kohlpasteten. Alles mit Kräutertee abgewaschen. Zu Mittag essen sie wie zu Mittag einen Apfel.

Das Abendessen besteht aus gebackenem Hähnchen, frischem Gemüsesalat und einem Glas Ryazhenka. Sauermilchgetränk ist vor dem Zubettgehen besser zu trinken.

Tag 5

Gekochter Reis und weich gekochtes Ei eignen sich zum Frühstück. Trinken Sie den besten Fruchtsaft. Für ein zweites Frühstück müssen Sie einen Bananenauflauf essen.

Zum Abendessen ist es ratsam, Borschtsch mit leichter Brühe und Fisch, der auf Gemüse gebacken wird, sowie Getränkekompott aus getrockneten Früchten zu sich zu nehmen. Für einen Nachmittagssnack geeignetes Sorbet Ihrer Lieblingsfrüchte.

Zum Abendessen dürfen Gemüsesalat und gefüllter Tintenfisch gekocht werden. Trinken Sie vor dem Schlafengehen ein Glas Kefir.

Kefir kann vor dem Schlafengehen auch von gesunden Menschen getrunken werden.

Tag 6

Zum Frühstück sollten Sie Maisbrei kochen und mit einem Stück fettarmen Käse essen. Trinken Sie auch Kräutertee. Vor dem Mittagessen empfiehlt es sich, ein Birnen-Dessert zu essen.

Zum Mittagessen geeignete Pasta, Fleischmedaillons mit Gemüse und Kompott. Ein Snack vor dem Abendessen ist am besten gekochten Käsekuchen mit Sauerrahm und Rosinen.

Das Abendessen besteht aus mit Gemüse gebackenem Fleisch und Kohlsalat. Bevor sie ins Bett gehen, trinken sie ein Glas Milch.

Tag 7

Gerstebrei mit Karotten und Zwiebeln sowie Gemüsesalat und grüner Tee eignen sich ideal zum Frühstück. Ein paar Stunden wert, eine Handvoll Nüsse zu essen.

Zum Abendessen serviert Pilzsuppe, Croutons und Fruchtsaft. Zur Teezeit sollten Listen mit Gemüse zubereitet werden.

Zum Abendessen werden Vinaigrette und gebackener Fisch serviert. Entsprechend der Tradition müssen Sie vor dem Zubettgehen ein Glas Kefir trinken.

Der Patient kann in einem solchen Menü essen oder Anpassungen vornehmen, je nach Vorlieben und Gesundheitszustand.

Ein Mann mit Prostata-Adenom, der die vom Arzt empfohlene Diät einhält, kann seine Genesung beschleunigen und die gewünschte Remission verlängern. Es wird auch die Qualität Ihres eigenen Lebens verbessern und das Funktionieren der inneren Organe und Systeme normalisieren.

Bevor Sie eine Diät beginnen, sollte ein Mann diese mit einem Spezialisten abstimmen. Es empfiehlt sich auch, mit ihm in Kontakt zu treten, wenn der Patient nicht selbstständig ein geeignetes Menü auswählt.

Jeder Arzt bietet Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten zur Behandlung der Prostatitis an, von trivial und ineffektiv bis radikal

  • Sie können regelmäßig eine Therapie mit Pillen und einer rektalen Massage machen und alle sechs Monate wiederkommen.
  • Sie können sich auf Volksheilmittel verlassen und an ein Wunder glauben.
  • gehen Sie für eine Operation und vergessen Sie das Sexualleben...

Diät nach Prostataentfernung - sorgfältige Gesundheitsvorsorge

Für den Körper ist jeder chirurgische Eingriff Stress. Die Entfernung des Prostata-Adenoms ist Stress. Selbst eine transurentale Operation, bei der keine Schmerzen auftreten, bildet eine innere postoperative Wunde. Was ist nach der Operation zu beachten, und wie sollte die Diät nach der Prostataentnahme aussehen?

Nach der Operation müssen Sie allmählich zur normalen Lebensweise zurückkehren. Abrupte Bewegungen und körperliche Anstrengung nach der Operation können Schäden verursachen und sollten daher vermieden werden.

Es ist wichtig, so viel Wasser wie möglich zu trinken und sich während des Stuhlgangs nicht zu belasten. Es wird nicht empfohlen, das Auto während der postoperativen Zeit zu fahren, da ein längerer Aufenthalt in sitzender Position zu Verletzungen führen kann. Die Mahlzeiten sollten ausgewogen sein.

Damit die innere Wunde so schnell wie möglich heilen kann, müssen die Belastungen minimal sein. Eine ausgewogene Ernährung erhöht die Immunität, beschleunigt die Erholung des Körpers nach der Operation und fördert die Heilung. Welche Nahrungsmittel sollte eine Diät nach der Prostataentfernung enthalten? Was sind die Grundprinzipien?
Ernährung nach der Operation?

Mehr Obst, Gemüse und Eiweißfuttermittel und weniger Fett

Die Diät sollte möglichst viel Gemüse und Obst enthalten. Sie enthalten entzündungshemmende Substanzen, Antioxidantien, Polyphenole, Vitamine und Mineralstoffe in großen Mengen sowie Ballaststoffe, wodurch die Defäkation weicher wird. Es ist notwendig, Tomaten den Vorzug zu geben, die ein starkes antioxidatives Lycopin-Carotinoid enthalten, das schützende Eigenschaften hat. Antioxidantien schützen unseren Körper vor den Auswirkungen von Viren und beugen Entzündungsprozessen vor. Obst und Gemüse enthalten viele Phytonutrients, die das Risiko der Entwicklung eines Adenoms der Prostata verringern.

In der täglichen Ernährung sollte pflanzliches Eiweiß in Form von Sojabohnen, Bohnen, Linsen enthalten, das reich an Nährstoffen ist und den Körper bei Prostatitis heilt. Der Verbrauch schädlicher Fette muss begrenzt sein. Fette verlangsamen den Stoffwechsel, da der Körper viel Zeit und Energie aufspaltet und verarbeitet und die Verdauung weniger belastet wird. Viele Wissenschaftler glauben, dass der Verzehr von tierischem Eiweiß, das in Geflügelfleisch und Eiern enthalten ist, die Entwicklung einer benignen Prostatahyperplasie hervorruft, während pflanzliches Eiweiß dagegen das Risiko der Entwicklung dieser Krankheit aufgrund von Isoflavonoiden verringert.

Iss Meeresfrüchte und trinke grünen Tee

Grüner Tee enthält Catechine. Diese Substanzen dringen in das Gewebe der Prostata ein und tragen zur Produktion und Steigerung der Testosteronaktivität bei. Ersetzen Sie schwarzen Tee durch grünen Tee, und Sie verringern das Risiko eines Adenoms der Prostata. Omega-3-Säuren und Fettsäuren wirken entzündungshemmend.

Sie werden in Meeresfrüchten wie Lachs, Sardinen, Heilbutt, Garnelen, Sardellen, Lachs, Hering, Flunder usw. gefunden. Wenn Sie regelmäßig Meeresfrüchte verwenden, steigt der Gehalt an Antioxidantien im Blut. Dadurch wird die Immunität des Körpers gestärkt. Nach den neuesten Forschungsergebnissen der Weltgesundheitsorganisation sollten Omega-3-Säuren in die tägliche Ernährung aufgenommen werden und 1-2% der Kalorien ausmachen.

Nieder mit Fast Food, Koffein und weniger Salz

Fast Food ("Fast Food") sollte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden. Fast Food umfasst kalorienreiche Lebensmittel, cholesterinreiche und fettreiche Lebensmittel sowie fetthaltige Lebensmittel. Diese "Nahrung" schadet auch einem gesunden Körper. Chips und Pommes gehören zweifellos zu solch Junk Food.

Koffein verursacht nach Entfernung des Prostata-Adenoms Unwohlsein. Der Konsum aller koffeinhaltigen Nahrungsmittel und Getränke sollte eingestellt werden. Essen Sie so wenig salzig und würzig wie möglich. Solche Lebensmittel verschlechtern manchmal die Gesundheit.

"Nein" gebratenes Essen, "rotes Fleisch", Alkohol. Milchprodukte "Ja"

Aktuelle Studien zeigen, dass rotes Fleisch wie Rindfleisch und Schweinefleisch gesundheitsschädlich für Männer ist. Sein Konsum erhöht also das Risiko für Prostatakrebs (Prostatakarzinom) um 12%. Daher ist das "rote Fleisch" besser auszuschließen. Wie schädlich Lebensmittel gebraten werden können, ist seit langem bekannt. Gebratene Lebensmittel enthalten eine große Menge an schädlichen Karzinogenen, die sich negativ auf den Körper auswirken und daher von der Ernährung ausgeschlossen sind.

Alkohol einschränken oder ganz beseitigen. 60 ml Wodka, 0,5 l echtes Bier und 200 ml nicht fixierter Wein wirken sich positiv auf den Menschen aus. Wenn Sie diese alkoholischen Getränke über die Norm hinaus konsumieren, verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Körpers und die Immunität wird schwächer. Verbrauchen Sie so viel fermentierte Milchprodukte.

Kefir, Joghurt, Joghurt enthalten Probiotika oder nützliche Bakterien. Am nützlichsten sind hausgemachte Produkte, die mit Hilfe von speziellen, gebrauchsfertigen Vorspeisen zubereitet werden, die in Apotheken verkauft werden. Die saure Umgebung erhöht die körpereigene Immunität und stoppt das Wachstum der gefährlichen Flora, wodurch Entzündungen auftreten.

Die Diät nach dem Entfernen der Prostata hilft Ihnen, mit neuer Kraft und Energie zu Ihrem normalen Lebensstil zurückzukehren.

Ernährungsmerkmale nach Entfernung des Prostataadenoms

Jede Operation ist eine Belastung für den Körper und erfordert eine Erholungsphase. Nach der Entfernung des Prostata-Adenoms muss das Essen ordnungsgemäß organisiert werden. Eine Person kehrt allmählich zum normalen Leben zurück. Ein ordnungsgemäß organisiertes Menü erleichtert diesen Prozess. Diät nach Entfernung des Prostata-Adenoms wird von einem Arzt verordnet. Es ist sehr wichtig, die Anforderungen einzuhalten und richtig zu essen, um den Rehabilitationsprozess zu beschleunigen.

Nach der Operation

In der postoperativen Phase sollte der Patient den Empfehlungen des Arztes folgen. Selbst bei guter Gesundheit für zwei Monate müssen Sie die Regeln befolgen, um Komplikationen zu vermeiden. Die Tour des Prostata-Adenoms ist eine gutartigere Behandlung bei Prostatitis. Die Erholungsphase nach diesem Eingriff dauert etwa zwei Wochen. Die transurethrale Resektion gilt nicht für komplexe Operationen, und wenn die Regeln nicht in der postoperativen Phase befolgt werden, ist das Risiko von Komplikationen hoch.

Die richtige Ernährung nach Entfernung des Prostata-Adenoms ist eine der Hauptmethoden, mit denen Sie sich nicht nur von der Operation erholen, sondern auch mögliche Rückfälle beseitigen können. In der postoperativen Phase ist der Körper des Mannes schwach und benötigt zusätzliche Unterstützung. Mit Hilfe einer gesunden Ernährung können Sie sich erholen.

Früchte und Gemüse

Nach der Entfernung des Prostataadenoms sollten Obst und Gemüse immer in das Tagesmenü aufgenommen werden. Sie enthalten viele nützliche Substanzen, die sich positiv auf den Körperzustand auswirken. Besonders nützlich in der postoperativen Phase ist die Faser. Obst und Gemüse tragen dazu bei:

  • Beseitigung von Entzündungsprozessen;
  • Schutz des Körpers vor den schädlichen Auswirkungen von Viren und Infektionen;
  • den Körper stärken und wiederherstellen.

Darüber hinaus verringert der regelmäßige Verzehr von Obst und Gemüse das Risiko einer erneuten Entwicklung des Adenoms.

Pflanzliches Eiweiß ist leicht verdaulich und versorgt den Körper mit allen notwendigen Elementen. Eine große Anzahl von Proteinen in Leguminosen gefunden. Sie wirken sich günstig auf den Zustand der Prostata aus. Die Verwendung von Tierfett sollte jedoch auf ein Minimum reduziert oder vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Wenn Pflanzenprotein das Risiko einer Prostatahyperplasie verringert, tragen tierische Proteine ​​zur Entwicklung bei.

Gemüse hilft bei der Organisation der Darmarbeit. Dies ist während der Erholungsphase sehr wichtig. Verstopfung nach der Operation ist schädlich, sie verursachen eine zusätzliche Belastung der inneren Organe im Beckenbereich, die den Zustand der Drüse beeinträchtigen können. Der Gastrointestinaltrakt sollte in gutem Zustand gehalten werden. Als Vorbeugung gegen Verstopfung sollte verwendet werden:

Aus demselben Grund müssen Trockenfrüchte in die Ernährung aufgenommen werden: getrocknete Aprikosen und Pflaumen. Nützliches Obst und Gemüse, das viel Flüssigkeit enthält. Pfirsiche, Mandarinen, Wassermelonen, Aprikosen sollten bevorzugt verwendet werden.

Um die Wirksamkeit nach einer Prostataoperation wiederherzustellen, müssen Sie Ihrer Diät Kräuter und Nüsse hinzufügen.

Die Vorteile von Meeresfrüchten und grünem Tee

Meeresfrüchte tragen wesentlich zu Omega-Säuren bei, die das Risiko der Entwicklung von Adenomen reduzieren und auch entzündungshemmend wirken. Nützliche Säuren sind enthalten in:

Meeresfrüchte helfen dabei, den Gehalt an Antioxidantien im Blut zu erhöhen, sie erhöhen die Widerstandskraft des menschlichen Körpers gegen die Wirkung verschiedener Krankheitserreger.

Zink und Selen, die in großen Mengen in Meeresfrüchten enthalten sind, wirken sich positiv auf die menschliche Gesundheit aus. Wenn sie unzureichend sind, kann sich das Adenom der Prostata wieder entwickeln. Diese Substanzen können in Meeresfrüchten gefunden werden. Eine große Menge von Selen und Zink ist in Seekohl, Thunfisch und Lachs enthalten. Diese Substanzen sind in Kürbiskernen, Olivenöl und Sonnenblumenkernen enthalten.

Grüner Tee enthält Catechine, aufgrund derer Testosteron in der Prostatadrüse produziert wird. Grüner Tee kann als therapeutischer und gleichzeitig als prophylaktischer Wirkstoff verwendet werden.

Schwarzer Tee ist besser Grün zu ersetzen. Es ist nicht wünschenswert, viel Kaffee zu trinken, insbesondere nach einer Operation an der Prostata.

Patienten, die sich einer Adenomoperation unterzogen haben, sollten viel Flüssigkeit trinken - mindestens zwei Liter pro Tag, dies beschleunigt die Genesung.

Was kann man nach der Operation nicht essen?

Eine Diät nach der Operation erfordert eine Einschränkung der Aufnahme bestimmter Nahrungsmittel. Diese Produkte umfassen:

  1. Rindfleisch und Schweinefleisch wirken sich nachteilig auf die Gesundheit von Männern aus. Sie erhöhen das Risiko, an bösartigen Tumoren in der Prostata zu erkranken. Solches Fleisch sollte besser nicht in kleinen Mengen gegessen werden.
  1. Gebratenes Essen ist nicht nur für Patienten mit Adenom sehr schädlich, es enthält Karzinogene, die den gesamten Organismus beeinträchtigen.
  1. Alkoholische Getränke sind sehr schädlich. In einer kleinen Dosis (60 ml) können sie von Vorteil sein, der übermäßige Alkoholkonsum führt jedoch zu einer Verschlechterung des Körpers und einer Abschwächung seiner Schutzfunktion. Zu unerwünschten Getränken gehören auch: starker schwarzer Tee, kohlensäurehaltiges Getränk, Kakao und Kaffee.

Salzige und würzige Nahrungsmittel reizen die Schleimhäute der Harnorgane und verursachen Schmerzen. Daher müssen diese Nahrungsmittel vollständig aufgegeben werden. Es wird nicht empfohlen, geräuchertes Fleisch zu essen. Das Essen sollte gekocht oder gedünstet werden.

Die Liste der verbotenen Lebensmittel ist klein. Damit sich der Körper nach der Operation so schnell wie möglich erholen kann, sollten Sie kein Junk-Food essen.

Wie vermeide ich Rückfälle?

Um die Wiederentwicklung der Krankheit zu verhindern, müssen Sie nicht nur nach der Operation richtig essen. Folgen Sie der Diät und die Diät sollte ständig sein, insbesondere diejenigen, die sich in der Risikozone befinden, und dies sind ältere Menschen, diejenigen, die sich einer Operation unterzogen haben, um das Prostataadenom zu entfernen, Männer mit einer chronischen Variante der Krankheit.

Eine strikte Diät muss in diesem Fall nicht beachtet werden, es gibt jedoch bestimmte Empfehlungen für die Verpflegung. Folgende Regeln sind zu beachten:

  • Die Ernährung sollte abwechslungsreich sein und mit Vitaminen, Mikro- und Makroelementen angereichert sein, um Stoffwechselprozesse zu regulieren.
  • Nahrungsmittel sollten die Drüse nicht reizen, sollten leicht verdaulichen Nahrungsmitteln den Vorzug geben;
  • Es ist zwingend erforderlich, fermentierte Milchprodukte in das Tagesmenü aufzunehmen, da sie die Stagnation der Prostatadrüse verhindern.
  • Essen sollte fraktional sein, Sie können nicht eine große Menge an Essen auf einmal essen;
  • Es wird nicht empfohlen, Nahrungsmittel und Getränke zu essen, die Fermentationsprozesse im Körper bilden. Zu diesen Produkten gehören frisches Gebäck, Zucker und kohlensäurehaltige Getränke. Sie sollten nicht oft Kohl und Hülsenfrüchte essen.

Die postoperative Phase erfordert die genaue Einhaltung der Empfehlungen des Arztes, dies gilt auch für die Organisation einer richtigen Ernährung. Es ist notwendig, alle schädlichen Produkte von der Diät auszuschließen. Es wird empfohlen, sich an die Diät zu halten und am Ende der Erholungsphase, um die Gesundheit der Männer zu erhalten.

Diät für Prostata-Adenom

Beschreibung ab dem 23. August 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
  • Dauer: 3 Monate / dauerhaft
  • Kosten der Produkte: 1400-1500 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Das Prostataadenom ist eine gutartige chronische, aktiv fortschreitende Erkrankung der Prostatadrüse, die mit dem Alter zusammenhängt. Es ist durch die Entwicklung einer glandulär-stromalen Hyperplasie der Prostata gekennzeichnet, die vor dem Hintergrund eines altersbedingten Ungleichgewichts von Sexualhormonen mit einem allmählichen Anstieg der Symptome des unteren Harntrakts (erhöhter Wasserlassen, verminderter Wasserlassen, Anhäufung von Restharn) auftritt.

Morbiditätszeichen einer benignen Prostatahyperplasie treten bereits bei 65–70% der über 70-jährigen Männer auf. Trotz der gutartigen Natur des Tumors trägt die hohe Progressionsrate zur Verschlechterung der Lebensqualität bei, die sich in Harnwegsstörungen und einem erhöhten Risiko für akute Harnverhaltung und Malignität (Degeneration in einen malignen Tumor) äußert. Die Behandlung der Krankheit ist je nach Stadium komplex. Bei den anfänglichen (1-2 Stufen) Methoden der konservativen Behandlung werden in den späteren Stufen (3-4) die Prostata entfernt.

Eine Diät für ein Prostata-Adenom ist ein obligatorischer Bestandteil einer komplexen Behandlung. Die Ernährung basiert auf den Grundsätzen einer ausgewogenen Ernährung mit einem überwiegenden Anteil an pflanzlichen Milchprodukten und einem geringen Gehalt an tierischen Fetten. Eine solche Diät ermöglicht es Ihnen, den erforderlichen Testosteronspiegel aufrechtzuerhalten und liefert dem Körper ausreichend Antioxidantien, die den Alterungsprozess verlangsamen. Darüber hinaus verringert eine Ernährung mit hohem pflanzlichem Eiweiß das Risiko von Komplikationen.

Die Hauptquelle für tierisches Eiweiß sollte diätetisches Fleisch, Milchprodukte und fettarme Fische sein. Feuerfeste tierische Fette sollten von den Fetten ausgeschlossen werden, wobei pflanzliche Fette bevorzugt werden. Kohlenhydrate sollten hauptsächlich in Form komplexer Kohlenhydrate (Getreide, Gemüse, Früchte) vorliegen, wobei der raffinierte Zucker eingeschränkt wird.

Um die Wachstumsrate des Drüsengewebes, von Nahrungsmitteln, die an mehrfach ungesättigten Säuren und Spurenelementen (Zink und Selen) sowie den Vitaminen E und A reich sind, zu verringern, sollte die Nahrung aufgenommen werden. Pflanzenöle (Kürbis, Olivenöl, Sonnenblume), rote Fische, Sardinen, Thunfisch, Makrele, reich an Zink - Hering, Meeresfrüchte, Leinsamen, mageres rotes Fleisch, Weizenkleie, Austern, Sesam, Wassermelonen- und Kürbiskerne, Trockenhefe und Selen (Seetang, Bierhefe, Maisgrieß, ubproducts, Vollkornmehl, Reis, Buchweizen, Kleie) sowie Vitamin E (Öl aus sprießendem Weizen, grünen Erbsen, Maisöl, Hühnereiern, Sojabohnenöl und Sojaprodukten, Gartengemüse).

Für eine bessere Aufnahme von Spurenelementen, die auftritt, wenn Vitamin A in der Ernährung enthalten ist, ist es wünschenswert, Fischöl in die Ernährung aufzunehmen. Es ist wichtig, die Darmfunktion zu überwachen und Verstopfung nicht zuzulassen. Dieses Problem wird durch die Einbeziehung von ballaststoffhaltigen Produkten (Kleie, Gemüse der Saison, Obst, Gartengrün, Getreide aus Vollkornprodukten, Kornbrot) in die Ernährung gelöst. Normalisieren Sie die Funktion des Darms und tragen Sie zu Trockenpflaumen, Rüben, frischen Aprikosen, Möhren und Pflaumen bei.

Um den Krankheitsverlauf zu verschlimmern, ist es notwendig, Lebensmittel, die das Prostatagewebe reizen, von der Ernährung auszuschließen - konzentriertes Fleisch / Fischbrühe, Salz, geräuchertes Fleisch, Saucen (Ketchup, Mayonnaise), fetthaltige und gebratene Lebensmittel, scharfe Gewürze, starker Kaffee und Tee, Spiegeleier. Würste, Alkohol (insbesondere Bier), alles scharfe Gemüse (Radieschen, Daikon, Meerrettich, Zwiebeln, Ingwer, Radieschen, Knoblauch), Pickles, Pickles, kohlensäurehaltige Getränke, Fast Food sowie Produkte mit verschiedenen Lebensmittelzusätzen.

Die Menge an Flüssigkeit, die in einem unkomplizierten Prostata-Adenom verbraucht wird, ist nicht begrenzt, es ist jedoch wünschenswert, seinen Verbrauch während des Tages mit dem Verbrauch des Hauptvolumens an Flüssigkeit in der ersten Hälfte des Tages umzuverteilen und in der verbleibenden Zeit die Flüssigkeitsmenge zu reduzieren, wobei der Verbrauch 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen beendet wird. Als Flüssigkeit können Sie reines Wasser, fermentierte Milchgetränke, Kräutertees, frisch zubereitete Säfte, Hagebuttenabkochung, Kompotte, Bicarbonat-Natrium-Mineralwasser verwenden. Es ist nützlich, Bienenprodukte in die Ernährung aufzunehmen - Gelée Royale, Honig, Pollen, Perga, Propolis sowie von Pflanzen abgeleitete Immunmodulatoren - Mumie, Aloe-Extrakt, Echinacea, Deviasil.

Die Ernährung nach der Operation zur Entfernung des Prostata-Adenoms unterscheidet sich nicht grundlegend. In den ersten Tagen nach der Operation wird jedoch besonders darauf geachtet, Verstopfung vorzubeugen und das Volumen der Flüssigkeitsaufnahme (bis zu 2,5–3 l / Tag) tagsüber zu erhöhen, sofern keine Einschränkungen des Herzens bestehen. Gefäßsystem und Begrenzung der Flüssigkeitsaufnahme nach 19 Stunden.

Es ist nützlich, Aufgüsse / Kräuterabkochungen zu verwenden, die eine harntreibende und entzündungshemmende Wirkung haben - eine Abkochung von Preiselbeeren, Preiselbeer-Preiselbeersaft, Hüftenbrühe, Schöllkraut, Bärenohren, Vogelbeeren. Die Ernährung nach der Entfernung des Adenoms der Prostata sieht außerdem den vollständigen Ausschluss aller Produkte vor, die während der gesamten Rehabilitationsphase eine reizende Wirkung haben.

Zulässige Produkte

Diät für Prostata-Adenom beinhaltet:

  • Die Verwendung von vegetarischen Suppen mit Getreide / Gemüse ohne Zazharki.
  • Verwendung von gekochtem Fleisch mit diätetischer Art (Kalbfleisch, Rindfleisch, Kaninchen, Hühnerfleisch, Truthahn), fettarmer Fisch (Makrele, Flunder, rosa Lachs, Hering) in gebackener, gekochter und geschmorter Form ohne Zugabe von scharfen Gewürzen. Für Garnituren wird die Verwendung von in Wasser gegartem Vollkorngetreide empfohlen.
  • Die Aufnahme von Produkten mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Zink, Selen, Vitamin E (Kürbiskern, Meeresfrüchten, Weizenkleie, Austern, Nebenerzeugnissen, Hering, Trockenbierhefe, Sesam, Maiskörnern, Leinsamen, grünen Erbsen, braunem Reis, Algen) in die Ernährung Kohl, gekeimte Weizenkeime, Sojabohnenöl, Nüsse, Kleie, Wachteleier, Buchweizen, Öl aus gekeimtem Weizen, Maisöl).
  • Die obligatorische Aufnahme verschiedener Milchprodukte in die Ernährung (Kefir, Joghurt, Joghurt, Ryazhenka, acidophile Milch).
  • Ausreichender Gehalt an rohem und kulinarisch verarbeitetem (gekochtem, gebackenem, gedünstetem) Gemüse - Brokkoli, Karotten, Rüben, Paprika, Zucchini, Sellerie, Auberginen, Kartoffeln sowie darauf basierenden Früchten und Gerichten.
  • Als Flüssigkeit wird empfohlen, Kräutertees, reines gekochtes Wasser, frisch zubereitete Säfte und Fruchtgetränke, Stillwasser, schwachen Grüntee, Kompotte, Hagebuttenbrühe, Preiselbeeren und Preiselbeeren, fermentierte Milchgetränke zu verwenden.

Diät nach Entfernung des Prostataadenoms

Bei Männern über 40 ist die Diagnose eines Prostata-Adenoms üblich. Eine ausgewogene Ernährung kann nicht nur die Krankheit verhindern, sondern auch die Behandlung beschleunigen. Nach dem Entfernen der Prostata wird eine Diät erstellt, die den Zustand des Patienten nach der Operation berücksichtigt. Den Empfehlungen des Arztes folgend können Sie die Rehabilitationsphase beschleunigen.

Diät nach der Operation

Wenn es Hinweise gibt, kann der Arzt entscheiden, ob die Operation angemessen ist. Wenn der Entfernungsvorgang abgeschlossen ist, wird eine Diät vorgeschrieben, um die Rehabilitation zu erleichtern. Es besteht aus dem Konsum von mehr Eiweißprodukten, Gemüse und Obstbäumen. Es wird empfohlen, nach der Operation des Prostataadenoms die Menge an verbrauchtem Fett, insbesondere tierischen Ursprungs, zu reduzieren. Für das normale Funktionieren aller Körpersysteme notwendige Pflanzenfette.

Niemand wird die Tatsache bestreiten, dass Essen sowohl Leckerchen als auch Krüppel ist

Nach der Operation an der Prostata vor der Entlassung gibt der Urologe dem Patienten Empfehlungen ab:

  1. Körperliche Anstrengung vermeiden.
  2. Beobachten Sie den Modus des Tages.
  3. Trinken Sie täglich etwa 2 bis 2,5 Liter Flüssigkeit.
  4. Produkte mit künstlichen Zusatzstoffen ausschließen.
  5. 5 bis 6 mal täglich fraktioniert essen.
  6. Lassen Sie sich für eine Rehabilitationsphase von gebratenen, würzigen, salzigen Lebensmitteln und geräuchertem Fleisch zurück.

Die optimale Wärmebehandlung von Produkten ist:

  • kochend;
  • Braten im Ofen;
  • Löschen

Eiweißfutter ist besser im Frühstück enthalten. Gemüse kann frisch gemacht werden. Sie sind reich an Mineralien und Vitaminen. Genug 1 Tasse zum Frühstück. Leguminosen verhindern Rückfälle. Früchte beschleunigen den Stoffwechsel und erleichtern die Bewegung von Kot durch den Darm. Ödeme können den Prozess des Stuhlgangs stören. Daher ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren.

Die Diät wird für jeden Patienten individuell ausgewählt, wobei der Vernachlässigungsgrad der Pathologie, der allgemeine Zustand des Patienten und seine Anamnese berücksichtigt werden

Verbesserung der Darmbeweglichkeit:

  • Kohl;
  • grüne Erbse;
  • Zucchini;
  • Tomaten;
  • Mousses, Gelee;
  • Früchte von Obstbäumen;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Rosinen;
  • Sonnenblumenöl, Olivenöl, Mais;
  • Buchweizen, Hirse, Gerstenbrei;
  • mageres Fleisch - Kaninchenfleisch, Hühnerfleisch;
  • magerer Meeresfisch - Thunfisch, Forelle, Sardine.

Es wird empfohlen, gereinigtes und nicht karbonisiertes Wasser zu trinken. Um sich nicht krank zu fühlen, müssen Sie in kleinen Schlucken trinken. Von Kaffee und schwarzem Tee ist es besser, sich für Kompotte, Gelee zu weigern.

Meeresfrüchte:

  • das Immunsystem stärken;
  • stoppen sie die entzündung.

Gesalzener Fisch wird jedoch nicht empfohlen. Sie können Suppen kochen, Sandwiches mit etwas Butter zubereiten.

Die Ernährung sollte die Situation zumindest nicht mit der Gesundheit verschlechtern, sondern möglichst zu einem Element des therapeutischen Prozesses werden

Milchprodukte:

  • Proteine ​​im Körper auffüllen;
  • die Stabilität des Körpers erhöhen;
  • die Darmflora verbessern;
  • Probiotika enthalten.

Bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße sollte das Trinkprogramm mit einem Kardiologen besprochen werden.

Was kann ich nach der Operation essen?

  • Gemüse und Obst von Obstbäumen. Sie enthalten viele grobe Fasern, die für die Vitalaktivität des Körpers von Substanzen und Vitaminen notwendig sind. Phytonutrients verhindern das Auftreten der Krankheit. Dies sind Zucchini, Kohl, Karotten, Kartoffeln. Von diesen können Sie Suppen und Hauptgerichte kochen. Salat wird als Beilage verwendet. Es wird empfohlen, Gemüse im Ofen zu backen. Meerrettich, Knoblauch und Senf unterdrücken Entzündungen, beseitigen Krankheitserreger. Es ist jedoch zulässig, sie unmittelbar nach dem Eingriff in der Diät anzuwenden.
  • Tomaten Sie enthalten Lycopin. Sie entfernen freie Radikale. Der Körper wird resistenter gegen Infektionen. Tomaten enthalten die meisten Vitamine. Bei der Urolithiasis ist jedoch Vorsicht geboten.

Das ausgewogene Gleichgewicht und die Produktvielfalt sollten beibehalten werden.

  • Hülsenfrüchte Dies sind Bohnen, Linsen, Bohnen. Mit Vorsicht in die Ernährung aufnehmen - bei Blähungen und chronischen Erkrankungen des Verdauungstraktes.
  • Pflanzenprotein verhindert ein Adenom.
  • Grüner Tee. Es enthält Katechine, die leicht in die Drüse eindringen. Sie aktivieren die Testosteronsekretion. Diese Prozesse stoppen die Entzündung. Die Rehabilitationsphase dauert weniger Zeit und verläuft ohne Komplikationen.
  • Meeresfrüchte - Sardellen, Tintenfisch, Garnelen, Sardinen. Sie erhöhen den Gehalt an Antioxidantien im Blutplasma, aktivieren das Immunsystem.
  • Fermentierte Milchprodukte. Selbstgemachte Milchprodukte haben den größten Nutzen. Besser Sauerteig kaufen. Die saure Umgebung hemmt die pathogene Flora und aktiviert Entzündungen.
  • Eine solche Ernährung nach Entfernung des Prostataadenoms hilft einem Mann, sich viel schneller zu erholen.

    Nicht empfohlene Produkte nach einem Prostata-Adenom-Eingriff

    Unter dem Verbot sind:

    • Faserfreie Lebensmittel;
    • geräucherte Produkte und Pickles;
    • Alkohol;
    Entwickelt wurde eine Diät für Prostata- und Prostataadenome, die das Urogenitalsystem reinigt, die Urinkonzentration reduziert und die menschliche Immunität stimuliert
    • Gerichte mit festen Fetten;
    • Kaffee;
    • würzige, fette, würzige und frittierte Lebensmittel;
    • kohlensäurehaltige Getränke.

    Nach der Operation tragen die Früchte der Prostatadrüse von Obstbäumen und Gemüse dazu bei, die Verdauung zu verbessern und stehende Prozesse zu verhindern. Produkte, die zu Gas und Verstopfung führen, werden nicht empfohlen.

    Um Magensaft ist besser entwickelt, Sie müssen kleine Portionen essen, aber etwa 6 mal am Tag. Feste Fette fördern den Stoffwechsel nicht. Der Verdauungstrakt ist schwieriger mit seinen Funktionen umzugehen, da der Körper mehr Energie und Zeit für die Beseitigung fester Fette benötigt. Einige Studien weisen sogar darauf hin, dass tierisches Protein maligne Tumoren an der Prostata hervorruft. Das Essen nach der Entfernung des Prostata-Adenoms verbessert den Zustand gesunder Männer. Die Einhaltung präventiver Maßnahmen verhindert das Auftreten der Krankheit.

    Empfehlungen in der postoperativen Phase

    Damit die Wunde nach der Operation der Prostatadrüse schneller heilt, müssen Sie die Belastung der Speiseröhre und des Harnsystems verringern.

    Das Grundprinzip der Diät für die betreffenden Krankheiten - die Diät sollte leicht sein und schnell vom Körper aufgenommen werden

    Dieser Ansatz:

    • die Stabilität des Körpers erhöhen;
    • beschleunigt die Genesung.

    Empfehlungen:

    1. Reduzieren Sie die Anzahl der kalorienreichen Mahlzeiten in der Diät.
    2. Zwieback, Fast Food, Pommes Frites, Frittierte Lebensmittel nicht lagern. Karzinogene werden beim Braten freigesetzt.
    3. Koffeinhaltige Lebensmittel verlangsamen die Genesung.
    4. Begrenzen Sie salzige Speisen.
    5. Verzicht auf Getränke mit Gasen und Alkohol. Nach Absprache mit dem Arzt sind 60 ml Wodka, 1 Glas schwacher Wein, 0,5 lebendes Bier akzeptabel.
    6. Aus dem Menü müssen Sie das Fleisch von Schweinen, Kühen, Schafen ausschließen. Bei übermäßigem Gebrauch dieser Produkte um 12% erhöht sich das Risiko von malignen Tumoren in der Prostata.

    Während der Erholungsphase verwenden sie normalerweise:

    • gekochte Rüben;
    • Möhren;
    • Getreide in breiigem Zustand;
    • Pflaumen;
    • Milchsäuregärungprodukte.

    Nach der Entlassung klagen die Patienten häufig über Harninkontinenz. Aber die tägliche Norm des Wassers aufzugeben ist unmöglich. Sie müssen körperliche Übungen durchführen, um die Muskeln zu stärken, die den Urin halten. Versuchen Sie dazu, den Urin einige Sekunden zu halten. Eine allmähliche Steigerung von Bewegung und Intensität hilft, die Muskeln zu stärken und die Inkontinenz zu reduzieren.

    Mit einfachen Empfehlungen können Sie die Rückkehr zu einem vollen Leben beschleunigen.