Haupt
Power

Blasenentzündungspillen für Frauen: Top-10-Medikamente

Am häufigsten leiden Frauen an einer Blasenentzündung: Fast 90% aller klinischen Fälle von Blasenentzündung treten bei Frauen auf. Entgegen der landläufigen Meinung ist Zystitis keine harmlose Krankheit.

Übertragene Zystitis ohne angemessene Behandlung führt zur Entwicklung vieler schwerwiegender Komplikationen und einer deutlichen Verringerung der Lebensqualität. Es ist daher offensichtlich, dass es inakzeptabel ist, sich zu Hause selbst zu behandeln und sich auf Bewertungen im Internet zu verlassen.

Heute wird vermutet, dass bei der Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen ohne Pillen dies nicht möglich ist. Sie lindern Schmerzen, lindern dysurische Erscheinungen (häufiges schmerzhaftes Wasserlassen), zerstören die Infektion und lindern den Krampf der glatten Blasenmuskulatur. Wenn zum Beispiel Zystitis durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, sind antibakterielle Medikamente erforderlich.

Neben billigen und wirksamen Pillen wird jedoch eine andere Behandlung verordnet, aber Pillen spielen bei der Behandlung von akuter und chronischer Zystitis bei Frauen zu Hause oft eine entscheidende Rolle.

Welche Pillen für die schnelle Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen zu trinken?

Bei Frauen verursachen die Symptome einer Blasenentzündung starke Beschwerden und das Wasserlassen ist schmerzhaft. Um diese Krankheit zu beseitigen, können Sie wirksame Pillen gegen Zystitis verwenden, indem Sie eine Option aus der Gruppe der pflanzlichen Heilmittel, Antibiotika, Probiotika oder Antispasmodika auswählen.

  • Monural - vielleicht das beliebteste Medikament gegen Infektionen der Harnwege. Es wird auch bei unbestätigter Zystitis (ohne die Ergebnisse der Urinanalyse) verschrieben. Monural wird als Therapeutikum bei akuter Zystitis verschrieben. In der chronischen Form der Krankheit ist dieses Mittel seit dem unwirksam Es ist unmöglich, chronische Zystitis mit einem einzigen Antibiotika-Kurs zu heilen. Monural ist ein starkes Antiseptikum. Der Preis in Apotheken beträgt 320-500 Rubel (siehe Monural - Gebrauchsanweisung).
  • No-shpa - das Medikament lindert Krämpfe der glatten Muskulatur der inneren Organe aufgrund der Ausdehnung des Lumens der spastischen Gefäße. Es hat eine starke krampflösende Wirkung. Es sollte beachtet werden, dass Antispasmodika die Zystitis nicht heilen, sondern nur die schmerzhafte Manifestation der Krankheit beseitigen. Preis 50-100 Rubel.
  • NSAIDs - Bei starken Schmerzen in der komplexen Therapie können nicht-spontane entzündungshemmende Medikamente in Pillen - Ibuprofen (Paspik, Mig, Nurofen, Ibuklin usw.) - eingesetzt werden. Preis 30-100 Rubel.
  • Furagin - Furamag-Analogon für Infektions- und Entzündungsprozesse im Urogenitalsystem von Frauen. Das Medikament sollte innerhalb von 7-10 Tagen eingenommen werden, 1 Tablette 2-3-mal täglich. Schwangerschaft ist eine Kontraindikation. Preis im Durchschnitt 220-360 Rubel.
  • Furadonin - gelbe Pillen mit antimikrobieller Wirkung, ein bekanntes und wirksames Mittel gegen die meisten Erkrankungen des Urogenitalsystems, einschließlich Zystitis. Um eine fruchtbare Behandlung durchzuführen, sollten Tabletten gegen Zystitis Furadonin innerhalb von 7 Tagen eingenommen werden (3-4 Mal täglich für Erwachsene, 2 Mal für Kinder ab 12). Preis 50-140 Rubel.
  • Palin Es wird zur Behandlung von Harnwegsinfektionen angewendet. Das Antibiotikum gehört zu den Medikamenten der Gruppe Chinolon. Einer der Hauptwirkstoffe ist Pimemidinsäure. Zur Behandlung von Zystitis, infektiöser Pyelonephritis mit aufsteigender Infektion. Preis - etwa 200 Rubel. Preis 250-280 Rubel.

Parallel zum Einsatz von Antibiotika kann der Urologe pflanzliche Heilmittel gegen Zystitis verschreiben:

  • Canephron - kommt in Form von Tabletten und Lösung zum Einnehmen. Das Medikament wird häufig in der Urologie verwendet und wirkt entzündungshemmend und krampflösend. Preis 350-400 Rubel.
  • Cystone - Das Medikament enthält mehr als ein Dutzend verschiedene Extrakte von Heilpflanzen, die eine diuretische, entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung haben. Bei langfristiger Anwendung reduziert es den Entzündungsprozess im Harnsystem, verbessert die Wirkung von Antibiotika und hilft, die Steine ​​(Steine) in den Nieren aufzulösen. Preis 450 Rubel
  • Monurel - Cranberry-Heilmittel bei Blasenentzündung (Cranberry - ein natürliches Antibiotikum). Wirkung: harntreibend, bakterizid. Wird auch zur Vorbeugung von Blasenentzündungen verwendet. Erhältlich in Form von Tabletten oder Tabletten mit einer hohen Konzentration an Cranberry-Extrakt. Nicht mit Monural zu verwechseln. Preis 450-500 Rubel.

Wählen Sie kein billiges Medikament für die schnelle Behandlung von Blasenentzündungen aufgrund von Bewertungen. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Selbstbehandlung ohne die Teilnahme eines Arztes und die notwendige Forschung nicht die beste Lösung ist. Die Zystitis ist möglicherweise keine eigenständige Erkrankung, die nicht isoliert verläuft, sondern in Kombination mit Erkrankungen der Genitalorgane und anderer innerer Organe (einschließlich der Nieren: Nephritis, Pyelonephritis, Urolithiasis und dies ist nur ein kleiner Teil der möglichen Begleiterkrankungen).

Eine falsch behandelte Zystitis wird schnell chronisch und dies ist ein direkter Weg zu ernsthaften Problemen. Die Strukturen der Blase werden zerstört, das Organ verliert seine Elastizität, es bildet sich eine Zytose, und mit der Zeit steigt das Risiko einer malignen Gewebedegeneration aufgrund einer ständigen Entzündung.

Monural

Wenn die Zystitis akut geworden ist, ist es besser, sie mit diesem Medikament zu behandeln. Dann wird die Behandlung effektiver. Der Hauptwirkstoff dieses Arzneimittels ist Fosfomycin Trometamol. Es ist notwendig, es 2 Stunden vor den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen zu trinken, nachdem die Blase geleert wurde. Die Dosierung sollte vom behandelnden Arzt verordnet werden, üblicherweise 1 Beutel.

Die Einnahme von Monural erfordert nur einen Tag. Wenn die Symptome der Infektion am nächsten Tag nicht verschwinden, wird empfohlen, die Behandlung erneut zu wiederholen. Die Nebenwirkungen dieses Medikaments sind: Durchfall, Sodbrennen, Übelkeit, Hautausschlag.

Furadonin

Antimikrobieller Wirkstoff aus der Gruppe der Nitrofurane. Das Medikament ist bei Staphylokokken, Streptokokken, Proteus, Salmonellen, Enterobakterien und anderen Erregern wirksam, die das Auftreten einer Zystitis auslösen können. Furadonin wird viermal täglich eingenommen, wenn man bedenkt, dass eine Einzeldosis für ein Kind 2 mg / kg und für einen Erwachsenen 0,15 g beträgt.

Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Medikament bei schwangeren Frauen, Personen, die an Leberzirrhose, chronischer Nieren- oder Herzinsuffizienz, akuter Porphyrie, Hepatitis, Allergien gegen ihre Bestandteile oder einem Mangel an Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase leiden, kontraindiziert ist. Darüber hinaus wird Furadonin Kindern unter einem Jahr und stillenden Müttern nicht verschrieben.

Nolitsin

Dies ist ein antibakterielles Mittel, das zur Gruppe der Fluorchinolone gehört. Das Medikament basiert auf Norfloxacin. Darüber hinaus enthält es Natriumcarboxymethylstärke, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat und gereinigtes Wasser. Verfügbares Medikament in Form von Tabletten.

Dieses Antibiotikum wird häufig zur Behandlung von Zystitis bei Frauen verwendet. Das Medikament kann auch zur Behandlung von Infektionskrankheiten der Genitalorgane verschrieben werden. In seltenen Fällen wird das Medikament zur Vorbeugung von Patienten mit Neutropenie eingesetzt.

Diese Pillen gegen Zystitis bei Frauen können Mädchen unter 18 Jahren sowie während der Schwangerschaft nicht zugeordnet werden.

Wiederherstellung der Mikroflora

Nach einer Behandlung mit Blasenentzündungspillen ist es notwendig, den Körper zu stärken und eine Wiederentzündung mit Hilfe von Probiotika zu verhindern - lebende Bakterien, die die Darmflora und die Genitalienmikroflora normalisieren.

Für Zubereitungen, die Lacto- und Bifidobakterien enthalten, gehören:

Das Mittel gegen Blasenentzündungen bei Frauen

In Ermangelung einer wirksamen Behandlung einer Krankheit, die für die chronische Form charakteristisch ist. Die akute Blasenentzündung, die häufiger im weiblichen Körper diagnostiziert wird, war keine Ausnahme. Diese Krankheit ist von Natur aus infektiös und wird durch eine übermäßige Aktivität pathogener Bakterien ausgelöst. Daher ist eine Antibiotika-Behandlung und medizinische Beteiligung erforderlich.

Behandlung von Blasenentzündungen zu Hause bei Frauen

Wenn der Arzt ohne Einnahme von Antibiotika eine charakteristische Krankheit aufgedeckt hat, wird die Überlebensfähigkeit der pathogenen Flora nicht beeinträchtigt. Der Gebrauch von Medikamenten ist zu Hause möglich, aber die oberflächliche Selbstbehandlung ist streng kontraindiziert, da eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen vorliegt. Das Hauptziel der Antibiotika-Therapie ist es, Bakterien massiv zu zerstören, Entzündungen zu reduzieren und den natürlichen Heilungsprozess zu beschleunigen.

Die positive Dynamik der Blasenentzündung bei Frauen fehlt, wenn die Hauptursache des pathologischen Prozesses nicht ermittelt wird. Wenn sich die Symptome der Diagnose verschlimmern, begleitet von einem akuten Schmerzanfall, ist ein integrierter Ansatz für das Problem erforderlich. Ansonsten schließen Ärzte die asymptomatische Form der chronischen Blasenentzündung nicht aus, ohne sich vollständig erholen zu können.

Blasenentzündungstabletten

Um die Zystitis bei Frauen zu heilen, empfiehlt ein Spezialist mit engmaschigem Profil nach der Diagnose ein breites Spektrum an Medikamenten, bei denen die Wirkung einer pharmakologischen Gruppe aufgrund des Vorhandenseins eines anderen erhöht wird. Es ist ratsam, zusätzlich antibakterielle und entzündungshemmende Medikamente einzunehmen - pflanzliche Heilmittel, Multivitaminkomplexe. Nach der endgültigen Genesung sind grundlegende Präventivmaßnahmen einzuhalten, wodurch ein wiederkehrender Rückfall beseitigt wird.

Antibiotika

Antibiotika helfen Frauen schnell, den gestörten Wasserlassen und die vorherrschende Blasenentzündung zu überwinden. Sie werden zur Grundlage der intensiven Pflege zu Hause und nicht gesundheitsschädlich. Die Liste der zugelassenen Medikamente wird vom behandelnden Arzt zur Verfügung gestellt, wobei diese Medikamente besonders zu beachten sind:

  1. Monural ist ein wirksames Mittel gegen Zystitis, das in Form von Granulat, Suspensionen und Pulver zur oralen Verabreichung erhältlich ist. Im akuten Stadium dreimal täglich das Medikament auf einer Tablette trinken, vorzugsweise vor den Mahlzeiten, viel Flüssigkeit trinken. Die Therapiedauer beträgt 5-7 Tage, aber bereits am dritten Tag ist ein positiver Trend zu beobachten.
  2. Nolitsin ist ein Antibiotikum der zweiten Generation mit vielfältigen Wirkungen im betroffenen Körper. Es ist produktiv in Bezug auf grampositive und gramnegative Mikroben, verlängert die Remissionszeit bei der Diagnose chronischer Formen von Zystitis. Es hilft, auch das fortgeschrittene Stadium der Krankheit zu behandeln, wenn Sie die Dosierung beachten: 1 Pille alle 12 Stunden für 3 Tage.
  3. Nitroxolin ist auch ein Antibiotikum gegen Zystitis, das durch den Mund aufgenommen wird. Dieses Medikament eignet sich für Pyelonephritis, Urethritis und zahlreiche Symptome einer Harnwegsinfektion. Die zulässige Tagesdosis an Medikamenten für Erwachsene beträgt 600 bis 800 mg, das Zeitintervall zwischen den Sitzungen beträgt 6 bis 8 Stunden, die Dauer der Intensivtherapie beträgt 10 bis 14 Tage.
  4. Palin ist ein urologisches Antiseptikum mit antimikrobiellen Eigenschaften. In kürzester Zeit zerstört dieses Medikament gegen Zystitis bei Frauen die schädliche Flora, entfernt Entzündungszeichen. Wenden Sie das Tool für alle infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Harntrakts an. Tägliche Dosis - 200 mg zweimal täglich für 7-14 Tage.
  5. Furadonin ist ein wirksames entzündungshemmendes Medikament gegen bakterielle Zystitis. Es hilft, jeden Stadium der Krankheit zu heilen, zerstört grampositive und gramnegative pathogene Mikroorganismen. Von den Analoga sind Furamag, Furagin, bekannt und bezahlbar.
  6. Flemoxin Solutab - die neuesten Zystitispillen für Frauen, progressive Antibiotika der vierten Generation. Nehmen Sie im akuten Stadium alle 3–4 Stunden 1 Pille ein, und reduzieren Sie nach Beginn der Remission die Dosis nach 6–8 Stunden auf 1 Kapsel. Empfangsdauer - 5-7 Tage.
  7. Tsiforal ist ein halbsynthetisches Antibiotikum der dritten Generation, das schnell Urethritis, Pyelonephritis und Blasenentzündungen bei Frauen behandelt. Die Tagesdosis hängt vom vorherrschenden Körpergewicht des Patienten ab, die Dauer der produktiven Behandlung beträgt 7 Tage.

Phytodrugs

  1. Zystone ist ein Ranking von Medikamenten gegen Zystitis bei Frauen natürlichen Ursprungs. Diese braunen Gemüsepillen haben antimikrobielle, krampflösende, diuretische, entzündungshemmende und diuretische Eigenschaften. Darf sechs Monate lang zweimal täglich 2 Tabletten einnehmen.
  2. Canephron ist ein Heilmittel für alle Stadien der Blasenentzündung mit Zentauri und Wurzelstrauch in natürlicher Zusammensetzung. Bietet eine schnelle Genesung bei akuten Erkrankungen, verringert die Intensität der Symptome bei chronischen Erkrankungen. Ergänzt die Einnahme von Antibiotika, schadet dem Körper einer Frau nicht.
  3. Monurel ist ein progressives pflanzliches Heilmittel gegen Zystitis bei Frauen, dessen natürliche Formel sicheres Cranberry-Extrakt enthält. Nach der Aufnahme durch den Mund können sich gefährliche Mikroorganismen an den Wänden der Blasenblase nicht festigen, und die Wirkung des Antibiotikums trägt zu deren Aussterben bei. Es wird empfohlen, zweimal täglich 2 Tabletten vor der Hauptmahlzeit zu trinken.

Kerzen

  1. Hexicon ist eine gelbe Kerze für den lokalen Gebrauch, ein bewährtes Medikament für schmerzhafte Zystitis bei Frauen. Zum Zweck der Behandlung wird die vaginale Verabreichung von 2 Zäpfchen pro Tag über 7 Tage empfohlen, und eine einmalige Anwendung reicht zur Prophylaxe aus.
  2. Viferon - alle bekannten Kerzen von Zystitis mit antiviraler und immunstimulierender Wirkung. Das Medikament ist nur eine Hilfsbehandlung und wird verschrieben, um die gewünschte Wirkung zur Vorbeugung zu verbessern. Der Zeitpunkt der Aufnahme und die Tagesdosen werden individuell bestimmt, basierend auf dem Stadium der progressiven Zystitis bei Frauen, dem Alter des Patienten und den bereits bestehenden Erkrankungen des Körpers.
  3. Trichopolum ist ein Mittel gegen Zystitis, das sich als wirksamste Methode zur Behandlung sexuell übertragbarer Krankheiten erwiesen hat. Diese Tabletten sind für alle Altersgruppen von Patienten zulässig, nur die empfohlene Tagesdosis ist unterschiedlich. Erwachsene Damen müssen dreimal täglich 1 Tablette einnehmen. Die Intensivtherapie dauert nicht mehr als 7 Tage.

Blasenentzündungen während der Schwangerschaft

Wenn die Erkrankung in einer „interessanten Position“ fortschreitet, ist eine ungeeignete Selbstbehandlung vollständig ausgeschlossen. Eine Reihe von Medikamenten, insbesondere Antibiotika, ist verboten. Wenn die ersten Symptome erforderlich sind, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Die beste Therapie im Frühstadium der Erkrankung waren nachgewiesene Alternativmedizinrezepte, aber um den pathologischen Prozess nicht zu beginnen, ist die Verwendung solcher Arzneimittel (einschließlich Antibiotika) erforderlich:

  • Flemoxine Solutab (250 mg dreimal täglich);
  • Amoxiclav (1 Pille dreimal täglich);
  • Amoxicillin (dreimal täglich 500 mg);
  • Fitolizin (Tagesdosis - dreimal in 1 Teelöffel);
  • Canephron (2 Pillen zweimal täglich).

Video

Bewertungen

Yana, 41: Ich hatte während meiner zweiten Schwangerschaft eine Blasenentzündung. Ich glaube, jede Frau wird verstehen, wie unangenehm und schmerzhaft es ist. Sie wurde mit der modernen Medizin Flemoksinoy Solyutab behandelt. Das Antibiotikum hatte keinen Einfluss auf die Entwicklung des Fötus, Nebenwirkungen traten nicht auf, aber bereits am zweiten Tag der intensiven Verabreichung, eine Tablette dreimal täglich, waren deutliche Verbesserungen erkennbar.

Anna, 37 Jahre: Ich habe eine chronische Blasenentzündung. Es ist nur notwendig, etwas zu gefrieren oder unter dem Regen zu fallen, da das schmerzhafte Wasserlassen beginnt. Ich habe viele Medikamente ausprobiert, aber Canephron hat geholfen. Das Medikament ist pflanzlich, hat keine Nebenwirkungen und wirkt sanft auf das Zentrum der Pathologie. Jetzt unterziehe ich mich regelmäßig einer Vorbeugung, um wieder vor Schmerzen geschützt zu sein.

Irina, 28 Jahre: Monural ist das beste Medikament für das akute Stadium der Zystitis. Ich habe diese lebensrettenden Pillen zweimal gesehen, und beide Male hatten die Schmerzen am zweiten Tag Schmerzen. Ich kenne viele Frauen, denen auch dieses wirksame Medikament geholfen hat. Es ist besser, dies zu beachten, da es in der modernen medizinischen Praxis eine sehr häufige Diagnose ist und jedes Jahr deutlich jünger ist.

Übersicht über antibakterielle Medikamente zur Behandlung von Zystitis

Blasenentzündung ist eine Krankheit, die jede dritte Frau mindestens einmal getroffen hat. Männer sind viel seltener mit diesem Problem konfrontiert. Sehen sie immer einen Arzt, wenn eine Blasenentzündung auftritt? Natürlich nicht.

Episoden der Krankheit können spontan während des Tages auftreten und sich im Leben nie wiederholen, aber ein schwerer, schmerzhafter Verlauf ist mit dem Auftreten von Blut im Urin möglich. Viele fangen an, Antibiotika selbst zu kaufen und behaupten dann, dass sie ihnen geholfen hätten. In der Tat ist die Masse an antibakteriellen Medikamenten, die bei Zystitis verwendet werden, einige sind jedoch seit langem unwirksam (dh die Menschen fühlen sich vorübergehend erleichtert und der Erreger geht in den Untergrund), was mit der Entwicklung von Komplikationen und Rückfällen einhergeht. Andere können in bestimmten klinischen Situationen unsicher sein.

Dieser Artikel ist auch als Audio- und Videoversion erhältlich!

Dieser Artikel konzentriert sich auf Medikamente zur Behandlung von Zystitis, die auf der Grundlage der Prinzipien der evidenzbasierten Medizin und ihrer Vor- und Nachteile empfohlen werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich selbst behandeln müssen. Nur ein Arzt kann die Diagnose unter Berücksichtigung aller individuellen Merkmale korrekt feststellen und eine Behandlung empfehlen.

Prinzipien der Behandlung von Blasenentzündungen

Es gibt viele Medikamente, die als "erschwingliche und seit langem bewährte Medikamente" bezeichnet werden, tatsächlich funktionieren sie jedoch nicht mehr. Dokumente, die Arzneimittel zur Behandlung von Zystitis regulieren, ändern sich jedes Jahr auf der Grundlage der Ergebnisse kürzlich durchgeführter klinischer Studien und der Entstehung neuer Arzneimittel.

Gemäß den Empfehlungen des Verbandes der Urologen ist es bei akuter Blasenentzündung möglich, am ersten Tag keine Antibiotika zu verwenden, sondern mehr zu trinken (besser Cranberry, Preiselbeer-Fruchtgetränke, die den Urin versäuern), Bettruhe zu nehmen, entzündungshemmende (z. B. Ibuprofen, Diclofenac) und krampflösende Substanzen (But- Shpa, Baralgin).

Wenn keine Besserung eintritt, werden Antibiotika innerhalb von 24 Stunden verordnet, nur sie wirken auf die Ursache der Erkrankung. In 77-95% der Fälle von akuter unkomplizierter Zystitis ist der Erreger E. coli.

Um jedoch nicht sofort behandelt zu werden, muss sichergestellt sein, dass es sich tatsächlich um eine akute unkomplizierte Infektion des unteren Harntrakts handelt, d. H.

  • die erste Episode einer Zystitis im Leben;
  • es gibt kein Blut im Urin;
  • In der Blase gibt es keine Steine, Tumore;
  • es gibt keine Harnwegsverengung;
  • die Infektion stieg nicht an und die Pyelonephritis begann nicht;
  • keine verwandten immunsuppressiven erkrankungen.

Ansonsten wird vom ersten Tag an eine ätiologische Therapie mit Antibiotika verordnet. Komplizierte Infektionsformen und wiederkehrende Zystitis werden durch andere, alternative Schemata behandelt, wobei häufig die Ergebnisse der Urinkultur hinsichtlich der individuellen Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika berücksichtigt werden.

Wenn Seuchen wieder auftreten, ist es unbedingt erforderlich, einen Rückfall zu verhindern. E. coli ist ein natürlicher Bewohner des Darms, von dem es unmöglich ist, für das Leben loszuwerden. Tritt Zystitis beim Eintritt in den Harntrakt auf, so hängt dies vom empfindlichen Gleichgewicht zwischen der Aggressivität des Mikroorganismus und dem Zustand der menschlichen Immunität ab.

Frauen nach der Menopause werden zusätzlich intravaginale weibliche Sexualhormone verschrieben, da eine Blasenentzündung mit einem Östrogenmangel einhergehen kann.

Antibakterielle Medikamente

Die Liste der bei Zystitis verwendeten Antibiotika ist breit, jedoch entwickelt sich die Resistenz gegen E. coli aufgrund ihrer Verfügbarkeit und ihres ungerechtfertigten Gebrauchs schneller als das Auftreten neuer Medikamente.

Derzeit werden in Russland die folgenden Antibiotika und antimikrobiellen Mittel bei Zystitis nicht verschrieben: Ampicillin, Amoxicillin, Nitroxolin (5-NOK), Co-Trimoxazol (Biseptol).

Bis heute gibt es folgende Empfehlungen für die Behandlung der akuten unkomplizierten Zystitis:

  • Erwachsene wählen Medikamente aus der Gruppe der Nitrofurane, Fluorchinolone oder sie verschreiben Fosfomycin-Trometamol einmal;
  • Kindern und schwangeren Frauen wird aufgrund der unerwünschten Nebenwirkungen der oben genannten Gruppen Amoxicillinclavulanat, Cephalosporine der 2. und 3. Generation (der Vorteil ist oral, nicht injizierbar) verordnet. Bei Kindern ab 5 Jahren können schwangere und stillende Frauen Fosfomycin Trometamol anwenden.

Fosfomycin - ein moderner Zauberstab für Blasenentzündungen

Fosfomycin Trometamol (Monural) ist ein Arzneimittel, dessen einziger Hersteller das italienische Unternehmen Zambon ist. Seit dem Aufkommen von Monural ist es aufgrund seiner vielen Vorteile zu einer erstklassigen Therapie bei Zystitis geworden:

  • E. coli und viele andere Uropathogene sind sehr empfindlich und haben den geringsten Widerstand, was die besten Ergebnisse der Behandlung liefert.
  • Das Medikament erzeugt über lange Zeit hohe effektive Konzentrationen im Urin: Eine Dosis wirkt für 80 Stunden bakterizid (dh zerstört pathogene Mikroben), was die Verwendung des Behandlungsschemas in Form einer einzigen Dosis von 3 g des Medikaments ermöglicht;
  • Monural ist sicher: Es ist für schwangere Frauen erlaubt, die stillen (die Anweisungen sagen "mit Vorsicht"), zusammen mit einer begleitenden Pathologie, mit Ausnahme von schwerem Nierenversagen;
  • Eine einzelne Dosis ist im Hinblick auf die Compliance, dh die Umsetzung von Empfehlungen durch den Patienten, vorzuziehen.

Fosfomycin wirkt langsam über 2-3 Tage. Daher sollte es nicht als unwirksam betrachtet werden, wenn am ersten Tag keine vollständige Verringerung der Symptome auftritt.

Monural wird nicht nur bei Kindern unter 5 Jahren, älter als 75 Jahre und mit individueller Intoleranz des Medikaments angewendet.

Moderate Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen wurden bei 6% der Patienten während der Studie des Arzneimittels festgestellt.

Allerdings ist Fosfomycin in Russland seit mehr als 10 Jahren weit verbreitet, und es ist möglich, dass E. coli allmählich dazu neigt.

Patienten, die bereits mehr als einmal Monural angewendet haben, wenden sich an die Klinik. Eine Einzeldosis wird immer weniger angewendet: In der Regel empfehlen die Ärzte, nach 24 Stunden erneut drei Gramm des Medikaments zu verwenden. Verwechseln Sie Monural (Antibiotikum) nicht mit dem Medikament der gleichen Firma Monurel (Nahrungsergänzungsmittel, Cranberry-Extrakt).

Beta-Laktame - Medikamente gegen Zystitis bei Kindern und schwangeren Frauen

Die Gruppe der Beta-Lactam-Antibiotika (Penicilline und Cephalosporine) hat ihre Vor- und Nachteile bei der Behandlung von Zystitis.

Zu den Vorteilen der Gruppe zählt vor allem die Sicherheit: Diese Medikamente durchbrechen die bakterielle Zellwand und machen sie bakterizid, jedoch für den menschlichen Körper unschädlich. Unerwünschte Nebenwirkungen sind häufiger (in 10% der Fälle) allergische Reaktionen.

Wenn es jedoch keine individuelle Unverträglichkeit gibt, sind die Arzneimittel zur Verwendung durch Schwangere, Stillende, Kinder jeden Alters und ältere Menschen zugelassen.

Die Kombination von Amoxicillin mit Clavulansäure (Augmentin, Amoksiklav, Amoksiklav Quiktab, Panklav, Ekoklav, Flemoklav Solyutab) erhöht die Empfindlichkeit gegenüber E. coli signifikant, wodurch es möglich wird, Amoxicillin / Clavulanat als Erstlinientherapie bei akuter Zystitis zu empfehlen Therapie.

Die unerwünschten Wirkungen des Arzneimittels in Form eines Darmirritats können durch die Einnahme des Arzneimittels zu Beginn einer Mahlzeit oder die Verwendung zusätzlicher Probiotika verringert werden.

Das ursprüngliche Medikament ist Augmentin. Alle Studien zur Wirksamkeit dieser Kombination wurden von GlaxoSmithKline durchgeführt. Amoxiclav ("Lek") erschien etwas später, wurde jedoch aufgrund seiner geringeren Kosten weiter verbreitet.

Weitere Studien zum Vergleich der Wirkstoffe Flemoklav Solutab (japanisches Unternehmen Astellas Pharma) und Augmentin zeigten, dass aufgrund der patentierten Form von Solyutab-Mikrogranulaten Nebenwirkungen gegenüber dem Hintergrund zweimal weniger häufig auftreten. Auf der anderen Seite sind die Kosten etwas höher.

Erwachsene verschrieben normalerweise Medikamente mit 500/125 mg 3-mal täglich oder 875/125 mg 2-mal täglich. Die Therapie sollte je nach klinischer Situation 5-7 Tage dauern.

Das Cefalosporin der 3. Generation ist auch in den Standards der Behandlung von Zystitis enthalten: Cefixim (Pancef, Supraks Solyutab, Ceforal Solyutab). Es ist wirksamer bei kurzen Kursen als andere Beta-Lactame, betrifft jedoch nicht alle Erreger der Zystitis. Das Medikament wird Erwachsenen in einer Dosierung von 400 mg einmal täglich oder 200 mg zweimal täglich für mindestens 5 Tage verschrieben. Cefuroxim kann zweimal täglich, auch für fünf Tage, in einer Dosierung von 250 mg angewendet werden.

Nitrofurane - Medikamente der ersten Wahl bei Blasenentzündung

Nitrofurane sind eine Gruppe antimikrobieller Mittel, die seit langem bei der Behandlung von Blasenentzündungen eingesetzt werden. Diesen Wirkstoffen gemeinsam ist eine bakterizide Wirkung, eine geringe Resistenz der wichtigsten Erreger, aber gleichzeitig eine signifikante Häufigkeit unerwünschter Ereignisse. Jeder dritte Patient klagt während der Einnahme von Nitrofuran über Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Schläfrigkeit und Schwindel. Diese Gruppe hat eine ziemlich breite Liste von Kontraindikationen in Form von Nieren-, Leber- und Herzinsuffizienz und anderen.

Nitrofurantoin (Furadonin): erhältlich in Form von Tabletten, die mit einer Schutzschicht überzogen sind. Es wird empfohlen bei Zystitis in einer Dosierung von 100-150 mg 3-4 mal täglich.

Furazidin (Furagin, Furamag): besser verträglich als Furadonin. Das Medikament ist aufgrund der hohen Empfindlichkeit von E. coli und anderen Erregern der Zystitis wirksam. Zugewiesen an 100 mg dreimal täglich. Die Behandlungsdauer beträgt fünf Tage.

Furazolidon erzeugt keine hohen Konzentrationen im Urin, daher ist seine Verwendung bei der Behandlung von Harnwegsinfekten unwirksam.

Fluorchinolone - Reservegruppe oder erste Linie?

Nichtfluorierte Chinolone (Oxolinsäure, Nalidixinsäure, Pipimidsäure) werden bei der Behandlung von Zystitis nicht mehr verwendet. Stattdessen kamen leistungsfähigere und wirksamere Medikamente zum Einsatz - Fluorchinolone.

Gemeinsame Merkmale dieser Medikamentengruppe sind die hohe Empfindlichkeit der Flora, die eine Blasenentzündung verursacht, und damit die Wirksamkeit, gleichzeitig aber auch die höchste Häufigkeit von Nebenwirkungen und Kontraindikationen aufgrund toxischer Wirkungen auf den menschlichen Körper.

Fluorchinolone sollten nicht bei Patienten unter 18 Jahren (!) Angewendet werden, bis der Bewegungsapparat schwanger und laktierend ausgebildet ist und zu Anfällen und Epilepsie neigt.

Zu den unerwünschten Reaktionen der meisten Vertreter dieser Gruppe gehören Schmerzen in den Muskeln und Gelenken, im Magen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Schläfrigkeit, möglicherweise beeinträchtigte Leberfunktion, Sehnenrupturen, Herzrhythmusstörungen, Photodermatitis.

Darüber hinaus ist die medizinische Welt besorgt über die wachsende Resistenz gegen diese wirksame Gruppe von Medikamenten gegen eine Vielzahl von Krankheiten.

Vielleicht gibt es deshalb noch keinen festen Standpunkt hinsichtlich der Stellung, die Fluorchinolone bei der Behandlung von Zystitis einnehmen sollten:

  • Zum einen wirken diese Medikamente effektiv auf die meisten Krankheitserreger, sie können in einem kurzen Kurs (drei Tage) angewendet werden und sind daher Arzneimittel der ersten Wahl.
  • Auf der anderen Seite gibt es Aufrufe, Fluorchinolone als Reservemedikamente für den Körper bei komplexeren Krankheitsfällen als banale Zystitis zu belassen.

Man kann zu Recht sagen, dass es besser ist, diese Entscheidung dem Arzt zu überlassen, da er in der Lage sein wird, ein Antibiotikum unter Berücksichtigung des Alters, der klinischen Situation, der Komorbidität und anderer Kriterien zu wählen.

Russische nationale Empfehlungen weisen auf Fluorchinolone als Zweitlinienmedikamente hin. Die Anwendung von Ciprofloxacin (Ciprinol, Ciprobai, Ciprolet, Cyfran, Cifran OD, Ekotsifol) und Levofloxacin gilt bei unkomplizierter Zystitis nicht als völlig berechtigt.

Wenn Sie aus dieser Gruppe wählen, ist Norfloxacin (Nolitsin, Normaks, Norbaksin) aufgrund seiner hohen Konzentration im Urin an der Spitze. Es wird 3 Tage lang zweimal täglich 400 mg verschrieben. Vielleicht die Ernennung von Ofloxacin (Ofloksin, Tarivid, Zofloks, Zanotsin, Zanotsin OD) - 200 mg zweimal täglich.

Es ist erwiesen, dass kurze Gänge von Fluorchinolonen vorzuziehen sind, und die Einnahme dieser Medikamente für mehr als 3 Tage ist nicht sinnvoll.

Natürlich sind Medikamente, die auf die Ursache der Erkrankung wirken, bei Zystitis nur Antibiotika. Pflanzliche, entzündungshemmende, krampflösende Medikamente lindern die Symptome, beseitigen jedoch nicht den Erreger.

Die Auswahl an Antibiotika ist riesig. Sie sollten einen Arzt konsultieren, um die Frage der Behandlung zu lösen. Und zwar nicht, wenn alle Vorbereitungen bereits erprobt wurden, sondern gleich zu Beginn der Behandlung vom ersten Tag an. Danach ist eine Stufentherapie nach den Standards möglich: Zuerst werden sicherere Antibiotika und dann Reserve-Antibiotika verschrieben.

Erinnern Sie sich an die Grundregel der Medizin: „Nein, nein!“ („Nicht schaden!“). Selbstbehandlung schadet dem Körper oft so sehr wie eine Krankheit.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Bei unkomplizierten Infektionen der unteren Harnwege konsultieren Sie einen Hausarzt. Menschen mit rezidivierender Zystitis, der Ineffektivität einer vorherigen Behandlung, mit schweren Begleiterkrankungen und anderen nachteiligen Faktoren sollten besser einen Urologen konsultieren.

Unser Video mit Ernährungsempfehlungen für Zystitis:

Welche Pillen für Zystitis trinken?

Eine Blasenentzündung bei Frauen ist normalerweise eine chronische Krankheit. Die leichtfertige Einstellung zu dieser Krankheit, die Selbstbehandlung ohne ärztlichen Rat und die Durchführung von Zystitistests können zur Entwicklung schwerwiegender Erkrankungen des weiblichen Urinogenitalsystems führen.

Leider passiert dies in den meisten Fällen. Plötzlich spürt die Frau brennende akute Schmerzen im Unterleib und im unteren Rücken, Beschwerden und Brennen beim Wasserlassen. Bei Blasenentzündungen kommt es häufig zu schmerzhaften Drängen zur Toilette, weshalb man sich auf Bewegung beschränken muss.
Die Frau hat es jedoch nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen. Schließlich ist es gar nicht so einfach, zum Urologen zu kommen, und sogar dringlich. Und wenn es darüber hinaus noch viele andere wichtige Dinge gibt - Familie, Karriere, ständige Bemühungen -, einen Tag für den Arztbesuch vorzusehen, wird eine unmögliche Aufgabe.

Daher braucht eine Frau eine verlässliche Antwort - welches Medikament ist besser für die Blasenentzündung und wie einfach ist es, mit der Blasenentzündung fertig zu werden? Apotheken haben mehrere Medikamente zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Harnsystems.

Natürlich müssen Sie verstehen, dass die Selbstverabreichung von Tabletten bei Blasenentzündung eine unsichere Übung ist. Ohne einen Arzt zu konsultieren, ist es unmöglich festzustellen, was die Ursache für eine Blasenentzündung ist und um welche spezifische Form der Erkrankung es sich handelt. Blasenentzündung kann eine separate, unkomplizierte, begleitende Ursache der Erkrankung sein. Es kann sich auch als komplexe Pathologie der Organe des weiblichen Fortpflanzungssystems manifestieren, verbunden mit einem Entzündungsprozess in den Nieren oder verschiedenen Infektionen des Genital- und Harnwegs.

Bei chronischer Zystitis ist die nachfolgende Umwandlung der Epithelzellen der Blase sehr wahrscheinlich. Dieser Prozess kann zur Bildung gutartiger Zysten mit einem späteren Malignitätsrisiko bis hin zur Entwicklung von Blasenkrebs führen.

  • E. coli gilt als Hauptursache einer infektiösen Zystitis. Die Provokation einer Infektion des Harnkanals durch das Bakterium Escherichia coli kann durch Nichtbeachtung der Hygiene- und Hygienevorschriften, der Verwendung von Leinen aus nicht natürlichen Stoffen wie z.
  • Zystitis tritt häufig aufgrund einiger genitaler Infektionen auf.
  • Eine Blasenentzündung kann sich auch als Reaktion auf bedingt pathogene Mikroorganismen der Partnerflora manifestieren und durch Gewebeschäden während des Geschlechtsverkehrs verursacht werden (Option der Entjungferung).

Zystitis Arzneimittel

Die Zystitis wurde selbst in nicht allzu langer Zeit nicht als Pathologie bakteriellen Ursprungs angesehen. Daher umfasste die Behandlung von Zystitis keine antibakteriellen Wirkstoffe. Frauen behandelten Blasenentzündungen mit Kräuterpräparaten und Diät. Bei einer Hygienemaßnahme kam es häufig schnell und problemlos zur Behebung der Krankheit.

Leider wird in der modernen Welt die Zystitis in der akuten Phase selten bis zum Ende geheilt, wodurch sich die Krankheit in eine chronische Form mit infektiösen Komplikationen verwandeln kann. In diesem Fall ist die Behandlung von Zystitis ohne Antibiotika-Therapie nicht mehr möglich.

Antibiotika

Es ist wichtig zu wissen, dass Antibiotika Medikamente sind, die immer Kontraindikationen und eine Reihe von möglichen Nebenwirkungen haben. Bevor Sie mit der Einnahme von Antibiotika gegen Zystitis beginnen, ist es ratsam, einen Urintest durchzuführen, um den Infektionserreger zu bestimmen und die Resistenz dieses Bakterienstamms gegen verschiedene Arten von Antibiotika sowie deren Empfindlichkeit zu untersuchen. Bei der Granulierung der Harnblasengewebe und bei komplizierter Blasenentzündung kann dem Arzt ein Verfahren zur Instillation der Blase mit Präparaten aus aktivem Silber wie beispielsweise Collargol vorgeschrieben werden.

Nach der Antibiotikabehandlung muss der Urin zur bakteriologischen Inokulation erneut verabreicht werden, um die Abwesenheit von Pathogenen zu kontrollieren.
Die folgenden Medikamente können zur Anwendung bei infektiöser Zystitis empfohlen werden:

  • Monural ist ein Antibiotikum, dessen Wirkstoff Fosfomycin ist. Das Medikament hat eine wirksame antibakterielle Wirkung gegen die Mehrheit der Infektionserreger des Harnsystems, so dass es ohne Urinanalyse verabreicht werden kann. Monural wird in der Regel in Form von Granulaten hergestellt, kann aber auch in Form von Pulver oder Suspension erworben werden. Das Medikament wird einmal eingenommen und nicht bei chronischer Zystitis angewendet, da der Patient in diesem Fall eine längere Therapie benötigt. Der Preis für Monural in Einzelhandelsapotheken liegt zwischen 350 und 500 Rubel pro Packung.
  • Nolitsin ist ein antimikrobielles Breitspektrum. Dieses Antibiotikum ist ein Fluorchinolon der zweiten Generation. Präparate auf der Basis von Norfloxacin gelten heute als eines der wirksamsten Antibiotika. Sie werden in der Regel verschrieben, wenn der Erreger gegen andere Antibiotika resistent ist. Das Medikament hat viele Analoga. Es wird in Form von Tabletten hergestellt, der Preis pro Packung variiert von 130 bis 300 Rubel.
  • Nitroxolin ist ein Derivat von Hydroxychinolin. Ein Antibiotikum, das gegen die meisten Arten von Bakterien sowie Pilze vom Typ Candida wirksam ist. Es wird für verschiedene Erkrankungen des Harnsystems verschrieben. Form Release-Pillen, die Kosten in Apotheken beträgt 80-120 Rubel.
  • Palin gehört zu den Chinolon-Antibiotika, der Wirkstoff ist ein Derivat der Pimidinsäure. Mit diesen Zystitis-Tabletten können sowohl akute als auch chronische Erkrankungen des Harnwegs infektiösen Ursprungs behandelt werden. Der Preis für die Verpackung in Apotheken im Einzelhandel beträgt 250 bis 300 Rubel.
  • Furagin ist der Wirkstoff dieses Antibiotikums aus Nitrofuran. Ein charakteristisches Merkmal des Arzneimittels ist eine sich langsam entwickelnde Resistenz gegen Furagin in Mikroorganismen. Preis 130-400 Rubel, die Behandlung dauert je nach Schwere der Erkrankung 7-10 Tage.
  • Nevigremon ist ein auf Nalidixinsäure basierendes Antiseptikum. Die Substanz hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung und wird sowohl bei infektiösen als auch bei entzündlichen Läsionen der Nieren, des Harnleiters und der Blase eingesetzt. Die Kosten des Medikaments von 3000 bis 4900 Rubel für 56 Kapseln pro Packung.
  • Rulid bezieht sich auf Makrolide. Das Medikament ist ein Breitbandantibiotikum, kann aber auch zur Behandlung von Zystitis verwendet werden. Der Preis für die Verpackung variiert zwischen 1200 und 1500 Rubel.
  • Furadonin ist ein antimikrobieller Wirkstoff. Es wird ausschließlich zur Behandlung und Vorbeugung von bakteriellen Infektionen des Harnsystems eingesetzt. Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, müssen Sie das Medikament mindestens 7 Tage einnehmen. Die Kosten von Furadonin 70-170 Rubel.

Phytodrugs

Kräuterarzneimittel werden häufig zur Behandlung von Zystitis eingesetzt. In unkomplizierten Fällen, bei Zystitis, nicht-infektiöser Genese, die nicht mit Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems belastet ist, wirkt sich die Behandlung mit Phytopräparaten deutlich positiv aus. Meist werden pflanzliche Arzneimittel jedoch in Kombination mit antibakteriellen und entzündungshemmenden Arzneimitteln verwendet. Die häufigsten pflanzlichen Heilmittel werden in diesem Artikel vorgestellt.

  • Cystone kombiniert die Wirkung wässriger Extrakte vieler Heilpflanzen. Das Medikament ist ein Diuretikum und Nephrolithikum, hilft, die Größe der Steine ​​schrittweise zu reduzieren und Entzündungen im Harntrakt zu reduzieren. Cyston hat eine bakteriostatische und bakterizide Wirkung, hemmt die Vermehrung von Mikroorganismen im Harnkanal und verstärkt die Wirkung von Antibiotika. Um eine ausgeprägte Wirkung zu erzielen, ist ein langer Empfang erforderlich. Die Kosten für das Medikament in Apotheken betragen etwa 400 Rubel.
  • Preiselbeerblätter enthalten viele Nährstoffe. Die positive Wirkung von Preiselbeersprossen und -blättern auf das Harnsystem ist auf den hohen Gehalt an Phenologlykosiden zurückzuführen. Die Akzeptanz von Heidelbeerblättern hilft, Entzündungen im Körper zu reduzieren, wirkt antiseptisch und antibakteriell. Aufgrund des hohen Gehaltes an Phytonziden wirken pflanzliche Heilmittel gegen Staphylococcus aureus. Die Abkochung kann während der Schwangerschaft (nach Rücksprache mit dem Arzt) angewendet werden. Bei den Kosten von 40-50 Rubel wird angenommen, dass die zerkleinerten trockenen Rohstoffe wirksamer in Filterpackungen verpackt werden.
  • Monurel (Cranberry-Extrakt). Das bekannteste natürliche Heilmittel bei Blasenentzündungen ist vielleicht Cranberrysaft. Für eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung werden Cranberries im Volksmund als natürliche Antibiotika bezeichnet. Cranberries in Form von Morse oder Extrakt werden häufig verwendet, um das Wiederauftreten und die Verschlimmerung einer chronischen Zystitis zu verhindern. In dieser Beere enthaltene Tannine in hoher Konzentration verhindern die Anhaftung von Mikroorganismen an den Wänden der Blase. Monurel ist ein hochkonzentrierter Cranberry-Extrakt, der Wirkstoff ist in Form von Tabletten erhältlich, eine lange Einnahmezeit wird empfohlen. Der Preis beträgt etwa 500 Rubel. Achtung! Monurel und Monural sind nicht dasselbe. Monurel ist ein pflanzliches Heilmittel auf Cranberry-Basis und Monural gehört zu den Antibiotika des breiten Spektrums.
  • Canephron ist ein Arzneimittel, das auf Extrakten von 4 Pflanzen basiert: Wildrose, Centaury, Rosmarin und Liebstöckel. Es ist ein aktives Diuretikum. Canephron trägt aktiv zur Entspannung der glatten Muskulatur bei und lindert dadurch akute Schmerzen bei Erkrankungen des Harnsystems. Es hat auch eine antimikrobielle Wirkung, multipliziert die Wirksamkeit von Antibiotika. Das Medikament kann in Form von Pillen oder in Lösung gekauft werden, die Kosten betragen 390 bis 470 Rubel.
  • Phytolysinpaste ist ein Diuretikum, es basiert auf Extrakten verschiedener Heilpflanzen. Die reichhaltige Zusammensetzung verleiht dem Medikament eine entzündungshemmende und krampflösende Wirkung. Phytolysin aktiviert den Prozess der Auflösung von Mineralsalzen in der Blase und verhindert die Bildung von Steinen. Die Paste wird in etwas Wasser gelöst. Diese Lösung wird oral eingenommen. Die Behandlung dauert mindestens 2 Wochen. Tuba-Salbe mit einem Gewicht von 100 Gramm kostet in Apotheken etwa 450-500 Rubel.

Begleittherapie

Eine wichtige Voraussetzung für die wirksame Behandlung von Erkrankungen des Urogenitalsystems ist die Komplexität der Therapie. Es ist notwendig, die Therapie mit Antibiotika mit der Unterstützung und Wiederherstellung der Therapie mit Phytopräparaten zu kombinieren. Neben den zwei Hauptkomponenten bei der Behandlung von Zystitis werden Begleitmedikationen eingesetzt, um den Zustand des Patienten symptomatisch zu lindern.

Es ist vor allem die Verwendung von krampflösenden Mitteln. Bei akuten Schmerzen müssen Vasodilatationsmittel eingesetzt werden, die die glatte Muskulatur entspannen. Alle Antispasmodika bewältigen effektiv scharfe schmerzhafte Krämpfe, die eine schnelle Linderung und Linderung von Schmerzen bewirken.

Die Liste der Antispasmodika ist äußerst umfangreich. Zur symptomatischen Linderung können Sie jedes Medikament verwenden, das zur Linderung von Krämpfen und Schmerzen entwickelt wurde.
Zu den beliebtesten Antispasmodika gehören:

  • Drotaverinum (kein Shpa)
  • Buscopan
  • Pentalgin
  • Papaverin
  • Spasmomene
  • Trigan

Bei Zystitis werden häufig nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) auf Ibuprofen-Basis eingesetzt. Diese Medikamentengruppe hilft in Kombination mit einer Therapie, Entzündungszeichen zu lindern, was den Heilungsprozess erheblich beschleunigt. Der unbestrittene Vorteil nichtsteroidaler Entzündungshemmer besteht darin, dass sie das Bewusstsein und die Leistungsfähigkeit einer Person nicht beeinträchtigen. Durch die Verwendung dieser Medikamente wird der physische Zustand des Patienten schnell entlastet und Sie können schnell in Form kommen.

Nach einer Antibiotikatherapie sind restaurative Verfahren erforderlich. Nach der Behandlung der Zystitis ist es insbesondere erforderlich, die Mikroflora der weiblichen Genitalorgane und des Gastrointestinaltrakts wiederherzustellen. Um dieses Problem zu lösen, werden verschiedene probiotische Präparate verwendet. Das Spektrum der Probiotika im Pharmamarkt ist extrem breit. Die beliebtesten Medikamente zur Wiederherstellung der Mikroflora sind Hilak Forte, Acipol, Bifiform, Linex und andere.

Es ist wichtig zu wissen, dass nach der Behandlung der Zustand des Harnsystems überwacht werden muss, um Rückfälle zu vermeiden. Es wird auch empfohlen, einen Frauenarzt und einen Gastroenterologen zu konsultieren, da Störungen in diesen Körpersystemen häufig entzündliche oder infektiöse Zystitis auslösen können.

Welche Zystitis-Pillen sind für Frauen besser und wirksamer?

Verschreiben Sie Pillen für Zystitis bei Frauen sollten ein Arzt sein, nachdem Sie den Erreger der Infektion identifiziert und die Ursachen ermittelt haben, die den Mechanismus der Krankheit auslösen. Eine Entzündung der Blase erfordert eine rechtzeitige Behandlung, sonst wird die Krankheit schnell zu einer chronischen Form und droht später mit der Entwicklung von Zystenbildungen, Nierenschäden und anderen Komplikationen, von denen Krebs am schlimmsten ist.

Heutzutage gibt es viele Medikamente, die den Entzündungsprozess in kurzer Zeit beseitigen, schmerzhafte Symptome lindern und die Genesung beschleunigen. Antibakterielle, entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel, die nach Laboruntersuchungen mit Urin verschrieben werden, helfen, den Infektionsprozess zu bekämpfen.

Ein bisschen über Blasenentzündung

Blasenentzündung - eine entzündliche Läsion der Blase, die von einer Funktionsverletzung begleitet wird. Die Krankheit tritt häufiger bei Frauen auf, was mit den anatomischen Merkmalen des Urogenitalsystems zusammenhängt. Bei einer gesunden Frau neutralisiert das Immunsystem zuverlässig Erreger, die in die Harnröhre gelangen. Mit einer Abnahme der Immunität aufgrund von Hypothermie, hormonellen Störungen, Avitaminose oder Verletzungen der Schleimhaut der Blase dringt die pathogene Mikroflora schnell in die Schleimhaut des Organs ein, was zur geringen Länge der Harnröhre und ihrer Nähe zum Analbereich beiträgt.

Die Zystitis kann naturgemäß akut und chronisch, infektiös und nicht infektiös sein. Hinzu kommt eine primäre und sekundäre Zystitis, die sich vor dem Hintergrund von Urolithiasis oder entzündlichen Erkrankungen der Genitalorgane entwickelt.

Zusätzliche Faktoren, die die Krankheit auslösen, sind:
  • Nierenerkrankung (Pyelonephritis);
  • endokrine Pathologien (Diabetes);
  • sexuell übertragbare Krankheiten (Chlamydien, Gonorrhoe-Infektionen);
  • gynäkologische Erkrankungen (Vaginitis, Soor);
  • häufige Erkältungen;
  • schlechte Angewohnheiten (Rauchen, Alkohol);
  • die Folgen von chirurgischen Eingriffen oder diagnostischen Verfahren, die die Harnröhrenschleimhaut schädigen;
  • Schwangerschaftszeit, begleitet von einer Veränderung der Mikroflora vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen im Körper;
  • Mangel an persönlicher Hygiene;
  • Tragen von synthetischer Unterwäsche (insbesondere Schnüre).
Was sind die Symptome einer Blasenentzündung?

Die Manifestationen der Krankheit hängen weitgehend von ihrer Form ab. So klagt eine Frau in akuten Fällen von Blasenentzündung über häufiges Wasserlassen, begleitet von Schnittverletzungen, Brennen und schmerzhaften Krämpfen im Unterleib. Es gibt eine allgemeine Verschlechterung der Gesundheit, die Temperatur steigt auf hohe Werte, Schüttelfrost, Urin wird trüb.

Exazerbationen der chronischen Zystitis werden von ähnlichen Symptomen begleitet:

  • häufiges Drängen, Gefühl der unvollständigen Blasenentleerung;
  • schneidende Schmerzen, die dem Rektum nachgeben können;
  • schmerzende Schmerzen im Unterbauch.

Die schnelle Behandlung von Blasenentzündungen mit Pillen erfordert die vorherige Absprache mit einem Arzt und Gynäkologen sowie einige Labortests. Die Untersuchung durch einen Frauenarzt ist erforderlich, um gleichzeitige Infektionen des Genitalbereichs auszuschließen.

Danach wählt der Arzt das optimale Behandlungsschema unter Berücksichtigung des Erregers, des Allgemeinzustands und möglicher Kontraindikationen. Und wenn vor einigen Jahrzehnten Zystitis hauptsächlich mit Kräutern behandelt wurde, ist es heute unmöglich, auf antibakterielle Medikamente zu verzichten. Lassen Sie uns herausfinden, welche wirksamen Blasenentzündungspillen existieren und wie sie richtig angewendet werden.

Wie behandelt man Zystitis bei Frauenpillen?

Bei einem entzündlichen Prozess in der Blase wird die Behandlung mit Antibiotika durchgeführt. Heutzutage gibt es so wirkungsvolle Medikamente, die die Hauptmanifestationen einer Blasenentzündung in nur einer Anwendung beseitigen können.

Antibiotika bei Blasenentzündung

Monural

Tabletten für Zystitis Monural - das einzige Antibiotikum, das auch ohne vorherige Urinanalyse verschrieben werden kann. Die Wirkung dieses Werkzeugs ist so stark, dass sogar eine einzelne Dosis des Medikaments dazu beiträgt, die Symptome einer akuten bakteriellen Zystitis zu bewältigen. Wenden Sie dieses Werkzeug zur Linderung von postoperativen Harnwegsinfektionen an. Nur eine Tablette beseitigt die schmerzhaften Manifestationen der Krankheit und fördert die Genesung.

Bei chronischer Zystitis wird dieses Mittel jedoch nicht angewendet, da es nicht möglich ist, die vernachlässigten Formen der Krankheit durch Einnahme einer Pille zu heilen. Der Wirkstoff wird in Form von Granulat, Pulver oder Suspension freigesetzt. Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, wird Monural nach dem Leeren der Blase vor dem Schlafengehen eingenommen. Beschränkung der Einnahme des Arzneimittels ist das Alter von 5 Jahren, Überempfindlichkeit und schweres Nierenversagen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf Monural nur gemäß den Anweisungen und unter Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen werden. Die Kosten des Medikaments - von 380 Rubel.

Nolitsin

Tabletten auf der Basis von Norfloxacin zur schnellen Behandlung von Blasenentzündungen sind Substanzen aus der Gruppe der Fluorchinolone. Das antimikrobielle Mittel bietet eine starke bakterizide Wirkung und wirkt gegen eine Vielzahl pathogener Mikroflora. Es wird bei akuten und chronischen entzündlichen Erkrankungen des Harntraktes (Blasenentzündung, Urethritis) angewendet. Die Dosierung des Medikaments und das optimale Behandlungsschema werden vom Arzt individuell festgelegt. Gegenanzeigen für die Verwendung von - Empfindlichkeit gegenüber Bestandteilen, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter der Kinder. Bei der Einnahme von Pillen können mögliche Nebenwirkungen des Nervensystems, des Verdauungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems auftreten, weshalb Sie keine Selbstmedikation durchführen sollten. Analoga von Nolitsin aus der Gruppe der Fluorchinolone sind solche Wirkstoffe wie Norbactin, Norfloxacin, Ofloxacin. Bei Bedarf kann der Arzt Nolitsin durch diese Mittel ersetzen, die eine ähnliche therapeutische Wirkung zeigen. Nolitsin Preis in Apotheken - von 250 Rubel.

Nitroxolin

Ein antibakterielles Medikament aus der Gruppe der Oxychinoline, das zur Behandlung von Harnwegsinfektionen und zur Vorbeugung von Infektionskomplikationen während therapeutischer Verfahren und in der postoperativen Phase bestimmt ist. Die Standarddosis des Arzneimittels beträgt bis zu 4 Tabletten pro Tag, die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 10 Tage. Bei Bedarf kann der Arzt das Behandlungsschema unter Berücksichtigung der Schwere des Zustands des Patienten ändern. Während der Behandlung möglicher Nebenwirkungen - Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Optikusneuritis, allergische Reaktionen. Gegenanzeigen für die Anwendung sind Pathologien der Leber und Nieren, Neuritis, Katarakte, Schwangerschaft, Stillzeit, individuelle Unverträglichkeit des Wirkstoffs. Wenn Sie unangenehme Symptome verspüren, sollten Sie die Einnahme der Pillen abbrechen und Ihren Arzt konsultieren, um das weitere Behandlungsschema anzupassen. Nitroxolin - preiswerte Pillen für Zystitis, ihre Kosten überschreiten nicht 70 Rubel pro Packung (50 Stück).

Furagin

Antimikrobieller Wirkstoff der Nitrofuran-Gruppe, deren Wirkstoff Furazidin ist. Tabletten werden bei der Behandlung von Zystitis und bei der Behandlung von Infektionskomplikationen nach der Operation verordnet. Vor der Verschreibung des Arzneimittels ist es notwendig, die Art des Erregers zu bestimmen, da das Arzneimittel nur gegen Bakterien wirksam ist, die gegen den Wirkstoff Furazidin empfindlich sind. Antibiotika bewältigen die Hauptsymptome einer Blasenentzündung innerhalb von 7 bis 10 Tagen. Sie sollten 2-3 Tabletten pro Tag einnehmen. Das Medikament hat viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen, daher sollte die Behandlung unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Furagin Preis - von 260 Rubel.

Herrscher

Dies ist ein modernes, leistungsfähiges Antibiotikum aus der Gruppe der Makrolide, dessen Wirkstoff Roxithromycin ist, das ein breites Spektrum bakterizider Wirkung besitzt. Es wird bei einer Vielzahl von infektiösen Läsionen angewendet, die die Atemwege, die Haut und das Harnsystem betreffen. Der Arzt wählt die Dosierung des Arzneimittels individuell aus. Das Standardschema sieht vor, 5 Tage lang täglich 1 Tablette einzunehmen. Diese Zeit reicht aus, um mit den akuten Manifestationen der Blasenentzündung fertig zu werden und die Krankheit in die Remission zu überführen. Das Medikament hat ein Minimum an Kontraindikationen - Schwangerschaft, Stillzeit, individuelle Empfindlichkeit, kann jedoch im Verlauf der Behandlung Nebenwirkungen verursachen. Dies ist ein ziemlich teures Medikament, sein Preis in der Apothekenkette beträgt durchschnittlich 1.200 Rubel pro Packung mit 10 Tabletten.

Furadonin

Die billigsten Pillen für Zystitis, die durchschnittlich 30 Rubel pro Packung mit 20 Stück kosten. Das antibakterielle Medikament auf Nitrofuran-Basis behandelt recht effektiv bakterielle Infektionen des Harnsystems (Blasenentzündung, Pyelonephritis). Die Anwendungsvielfalt beträgt bis zu 4 Tabletten pro Tag für 7 Tage. Nach Abschluss der Therapie ist eine Kontrolle der Sterilität im Urin erforderlich. Bei Bedarf kann die Behandlung verlängert werden. Verschreiben Sie das Medikament muss ein Arzt sein, da das Tool eine beeindruckende Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweist. Es sollte beachtet werden, dass Furadonin die toxische Wirkung auf Leber und Nieren zurückweist. Sie können dieses Werkzeug nicht bei Problemen mit dem Herzen und den Blutgefäßen verwenden.

Phytodrugs bei Zystitis

Antibiotika gegen Blasenentzündungen sind sehr wirksam, aber viele von ihnen haben eine Reihe von Kontraindikationen und verursachen Nebenwirkungen von verschiedenen Körpersystemen. Eine gute Alternative zu antibakteriellen Medikamenten sind pflanzliche Produkte, die für Patienten sicher und gut verträglich sind.

Uroprofit

Ein Medikament mit entzündungshemmender, antimikrobieller und krampflösender Wirkung, das die Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis wirksam verhindert und die Bildung von Steinen in der Blase verhindert. Die Kräutermedizin verbessert die Funktion der Harnwege und der Nieren, verkürzt die Behandlungszeit und ist eine zusätzliche Quelle für organische Säuren und Vitamine. Es besteht aus einem ganzen Komplex von Pflanzenextrakten (Preiselbeeren, Bärentrauben, Schachtelhalm), die mit Vitamin C, Silikon und Arbutin versetzt sind. Dies ist eines der besten Mittel zur Vorbeugung von Blasenentzündung, Pyelonephritis und der komplexen Behandlung von Urolithiasis. Uroprofit wird in Kapseln freigesetzt, die zweimal täglich mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden sollten. Unter den Gegenanzeigen gibt der Hersteller nur Überempfindlichkeit, Schwangerschafts- und Stillzeit sowie Alter von 18 Jahren an. Das Medikament ist gut verträglich, Nebenwirkungen treten äußerst selten auf und werden bei Patienten mit Überempfindlichkeit durch dyspeptische Störungen oder allergische Manifestationen ausgedrückt. Der Preis von Kapseln - von 140 Rubel.

Cyston

Die Zusammensetzung dieses pflanzlichen Mittels mit diuretischen und entzündungshemmenden Eigenschaften umfasst mehr als 10 Arten von Heilpflanzenextrakten. Bei langfristiger Anwendung weist Cyston zusätzlich antimikrobielle Eigenschaften auf, die den Entzündungsprozess im Harnsystem unterdrücken. Zysten zur Vorbeugung von Zystitis und Pyelonephritis können als unabhängiges Mittel verordnet werden oder in die komplexe Behandlung dieser Pathologien einbezogen werden. Hierbei handelt es sich um die sogenannten "Stop Cystitis" -Pillen, deren Wirkung darauf abzielt, Infektionsprozesse zu neutralisieren und Urolithiasis zu verhindern. Kontraindikationen für die Aufnahme (außer für individuelle Unverträglichkeit) hat dieses Instrument nicht, es kann sogar während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden. Der Arzt wählt die Dosierung unter Berücksichtigung der Schwere der Symptome, des Alters des Patienten und anderer individueller Merkmale. Die durchschnittlichen Kosten von Cyston - von 400 Rubel.

Canephron

Populäres Kräuterpräparat zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Nieren und der Blase. Es hat einen starken, komplexen Effekt - es reduziert rasch Entzündungen, bekämpft pathogene Mikroflora, wirkt harntreibend und krampflösend. Es basiert auf Extrakten von Rosmarinblättern, Zentauren und Liebstöckelwurzeln. Die Verwendung von Kanefron hilft bei Krämpfen und Schmerzen, die mit dem Wasserlassen einhergehen, und kann die Verschlimmerung chronischer Zystitis schnell neutralisieren. Dieses Tool ist in die komplexe Behandlung einbezogen und erhöht die Wirksamkeit der Antibiotika-Therapie erheblich. Von den Kontraindikationen von Canephron - nur Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile. Kosten - ab 350 Rubel.

Diese Liste kann durch ein beliebtes pflanzliches Heilmittel gegen Zystitis wie Monurel (basierend auf Cranberry-Extrakt) ergänzt werden. Darüber hinaus können Sie in der Apotheke trockene Preiselbeerblätter in einer Packung kaufen, die praktische Filterbeutel enthält, die für die Zubereitung eines Auskochens bestimmt sind. Sie sollten wie gewohnt Tee gebraut werden und gemäß den Anweisungen trinken. Preiselbeerblätter haben eine gute harntreibende und bakterizide Wirkung. Die Aufnahme der medizinischen Suppe ergänzt die Hauptbehandlung gut und hilft bei der Bewältigung unangenehmer Krankheitssymptome.

Hilfsmittel

Die Behandlung der Zystitis bei Frauen zu Hause kann durch die Einnahme von Schmerzmitteln oder krampflösenden Mitteln ergänzt werden, die dazu beitragen, die Ziehschmerzen im Unterleib und in der Lendengegend während der Verschlimmerung des Entzündungsprozesses zu stoppen.

Um den Schmerzanfall zu beseitigen, können Sie eine Pille Baralgin, Analgin mit steigender Temperatur - Paracetamol oder Aspirin - einnehmen. Antispasmodika empfehlen Mittel wie No-shpa, Drotaverin, Papaverin, Halidor. Natürlich sollten solche Medikamente nicht ständig eingenommen werden, sie werden nur zur Linderung schmerzhafter Symptome eingesetzt, wenn es nicht möglich ist, schnell einen Arzt aufzusuchen. Es wird nicht empfohlen, Schmerzmittel zu missbrauchen. Andernfalls können Sie das Krankheitsbild der Krankheit verschmieren und Schwierigkeiten bei der richtigen Diagnose verursachen.

Darüber hinaus können Sie in Absprache mit dem Arzt bewährte Volksheilmittel verwenden. Cranberrysaft oder frische Beeren von Preiselbeeren und Cranberry, die in unbegrenzter Menge verzehrt werden können, wirken entzündungshemmend.

Ein anderes altes Rezept ist ein Hirsegetränk. Für die Zubereitung sollten die Körner in einer trockenen Pfanne sortiert und kalziniert werden. Nachdem die Hirse abgekühlt ist, muss sie in einen Plastikbeutel gegossen und mit einem Nudelholz gerollt werden. Die resultierende Maische wurde zur Herstellung einer therapeutischen Zusammensetzung verwendet. Dafür 1 EL. l zerdrückte Hirse in ein Glas lauwarmes gekochtes Wasser geben und umrühren. Es sollte sich als schlammiges Wasser herausstellen, das getrunken werden sollte, nachdem sich die Hirse auf den Boden gesetzt hat. Bei akuter Zystitis wird dieses Mittel zweimal täglich getrunken, was bei Schmerzen und Entzündungen schnell hilft.