Haupt
Symptome

Kräuter gegen Prostatitis: die Verwendung von Pflanzen

Durch die Kombination von traditioneller und traditioneller Medizin bei der Behandlung von Prostatitis können Sie schnell und effektiv mit der Krankheit fertig werden.

Entzündung der Prostata durch diese Krankheiten, wenn Ärzte Befürworter einer Kräuterbehandlung sind, es sei denn, die Verwendung von Medikamenten wird dadurch natürlich nicht aufgehoben.

Natürliche Arzneimittel sind eine ausgezeichnete Hilfe bei der komplexen Therapie bei der Behandlung von Urogenitalerkrankungen. Sie wirken entzündungshemmend, antibakteriell, harntreibend und tonisch.

Kräutertees und -infusionen können Schmerzen beseitigen, Entzündungen und Schwellungen lindern, das Wasserlassen verbessern und den Darm positiv beeinflussen.

Die Vorteile von Pflanzen und ihre medizinischen Eigenschaften:

  1. Kräuter für Prostatitis mit uroseptischen Eigenschaften. Heilkraft - um den Prozess des Wasserlassens zu verbessern und Toxine und pathogene Mikroflora zu beseitigen, findet man in Rosmarin, Bärentraube, Rainfarn, Schafgarbe, Goldrute, Preiselbeere.
  2. Kräuter mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Dieser therapeutische Effekt kann in Kamille, Ringelblume, Johanniskraut, Salbei, Bärentraube gefunden werden. Pflanzen beseitigen Entzündungen in der Prostatadrüse wirksam, lindern den Zustand von Männern und erleichtern die schnelle Genesung.
  3. Pflanzen aus Stagnation in den Beckenorganen verwendet. Die berühmtesten von ihnen sind Kastanien und Süßklee. Sie sind in der Lage, die Mikrozirkulation des Blutes zu verbessern und deren Stagnation zu verhindern.
  4. Pflanzen, die die Immunität erhöhen. Dazu gehören Ginseng, Ingwer, Petersilie und Minze. Bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen spielen die Abwehrkräfte des Körpers eine wichtige Rolle, daher müssen diese Kräuter in die Behandlung mit verminderter Immunität einbezogen werden.

Arten von Kräutern

Indikationen und Kontraindikationen für die Behandlung von Prostatitis Kräutern

Heilkräuter und Wurzeln für Prostatitis sollten in jedem Stadium der Krankheit verwendet werden. Im Anfangsstadium führen sie zu einer vollständigen Genesung und bei schweren Beschwerden lindern sie den Zustand des Patienten. Es ist jedoch zu beachten, dass eine solche Behandlung nur als Hilfsmittel verwendet werden kann. Dies gilt insbesondere für die akute Form der Krankheit, die immer infektiös ist und eine Behandlung mit Antibiotika erfordert.

Daher gibt es keine Kontraindikationen für eine Kräuterbehandlung. Schließlich ist es eine natürliche Quelle natürlicher Nährstoffe. Es ist jedoch zu beachten, dass Pflanzen gesundheitsgefährdende und sogar lebensgefährliche giftige Substanzen enthalten können. Es ist wichtig, die Dosierung und das pflanzliche Behandlungsschema genau zu befolgen, dann tritt die gewünschte Wirkung ohne nachteilige Ereignisse auf.

Übermäßiger Konsum auch harmloser Kräuter kann zu allergischen Reaktionen, Darmirritationen und anderen unangenehmen Erscheinungen führen.

Behandlung der Prostatitis mit Kräutern: Wie wählen Sie die Pflanzen und den Nutzen der traditionellen Medizin?

Zur Behandlung von Prostatitis, insbesondere in chronischer Form, ist die Zugabe von Phytotherapie erforderlich. Phytopräparate werden in die vom Urologen vorgeschriebene komplexe Behandlung einbezogen.

Sie können fertige Volksrezepte verwenden oder Kräutertee von Prostatitis selbst kochen.

Die Grundlage für die Behandlung von Prostatitis sind Kräuter, die entzündungshemmend wirken.

Dies sind Blätter von Erdbeeren, Tutsan, Blätter von Mädesüß, Espenrinde, Schwarzpappel, in der Sammlung müssen mindestens zwei Kräuter sein, die eine ähnliche Wirkung haben.

Wenn ein Mann ernsthafte Probleme beim Wasserlassen hat, sollten Sie auf jeden Fall Pflanzen mit uroseptischen Eigenschaften hinzufügen. Dies ist Rainfarn, Wacholder, Goldrute, Schachtelhalm, Preiselbeere, die zweite Eigenschaft dieser Kräuter ist harntreibend. Pflanzen tragen zu einem besseren Harnfluss bei und verbessern somit den Zustand des Harnsystems. Solche Kräuter werden häufig für die Behandlung von durch Prostata-Adenom verursachtem gestörtem Wasserlassen empfohlen.

In jeder pflanzlichen Sammlung von Prostatitis sollten Sie Kräuter hinzufügen, die Krämpfe lindern (Minze, Leinsamen) und die Durchblutung und Zusammensetzung des Blutes verbessern (Klee, Süßklee).

Um die männliche Stärke wiederherzustellen, können der Kräuterernte Eleutherococcus, Weide und Ginseng zugesetzt werden - diese Kräuter sind gut für die Behandlung von Impotenz.

Ebenso wichtig für die Behandlung chronischer Entzündungen der Prostata ist das normale Funktionieren des Gastrointestinaltrakts. Wenn der Patient an Verstopfung leidet, ist es wünschenswert, Pflanzen mit milder abführender Wirkung in die Sammlung aufzunehmen: Sanddorn, Heu.

Behandlung von Prostatitis mit Kräutern: die Vorteile

Kräutertherapie hat sowohl Fans als auch Gegner. Einige glauben, dass es besser ist, Krankheiten nur mit natürlichen Heilmitteln zu behandeln, andere bestreiten die erheblichen Heilwirkungen von Kräutern und verlassen sich auf die traditionelle Medizin. Alle sind sich jedoch einig, dass die Heilkraft der Pflanzen sich positiv auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirkt.

Kräuterkunde unterstützen pflanzliche Behandlungen und unterstützen die folgenden Vorteile:

  • Die Kräutertherapie ist eine großartige Ergänzung zur Hauptbehandlung.
  • Infusionen und Dekokte von Kräutern schädigen den Körper im Gegensatz zu synthetischen Drogen nicht;
  • Kräuter können kombiniert werden, wodurch mehrere Beschwerden gleichzeitig behandelt werden können;
  • Kräuterpräparate beeinflussen gleichzeitig eine Reihe von Faktoren, die die Krankheit beeinflussen;
  • Heilmittel für Naturheilmittel können lange Zeit eingenommen werden;
  • Kräuter töten nicht die freundlichen Bakterien, aus denen das menschliche Mikrobiom besteht;
  • natürliche Heilmittel helfen in verschiedenen Stadien der Krankheit;
  • Natürliche Arzneimittel haben keine Kontraindikationen und können in jedem Alter (in der entsprechenden Dosierung) angewendet werden.

Wie brauen?

Pflanzliche Sammlung von Prostatitis: beliebte Rezepte

In Rezepten der traditionellen Medizin gibt es viele Gebühren für die Behandlung einer bestimmten Krankheit.

Betrachten Sie die effektivsten von ihnen für die Behandlung von Prostatitis:

  • Antibakteriell. Als Teil der Sammlung: Rainfarn, Zug, Johanniskraut, Birkenknospen, Schafgarbe, Schöllkraut, Bärentraube. Gehacktes trockenes Gras sollte in einen mit einem kochenden Wasser (2-2,5 l) gekochten Teelöffel gegossen werden. Täglicher Gebrauch dreimal 100 ml.
  • Entzündungshemmend. In der pflanzlichen Sammlung von Prostatitis: eine Reihe, Birkenknospen, Bärentraube, Kamille, Brennnessel, Blätter von Preiselbeeren. Alle Komponenten einen Teelöffel in eine Thermoskanne geben, kochendes Wasser (1,5-2 l) gießen, darauf bestehen. Es ist ratsam, die Tinktur dreimal täglich in 100 ml in Form von Wärme einzunehmen.
  • Immunität fördern. Die Infusion wird auf dieselbe Weise zubereitet. Die Zusammensetzung der Sammlung: Ingwer, Johannisbeerblätter, Schafgarbe, Ringelblume. Fügen Sie nach der Zugabe von Wasser (2 bis 2,5 l) einen Esslöffel Zitronensaft und Aloe-Saft (einige Tropfen) in eine Thermoskanne hinzu. Nehmen Sie vor dem Essen 50-75 ml.
  • Monastische Sammlung von Prostatitis. In diesem Rezept ist es wichtig, die Proportionen zu berücksichtigen, um eine maximale Wirkung zu erzielen. Bereiten Sie eine pflanzliche Sammlung von Prostatitis-Bedarf an gut getrockneten Kräutern vor, da sie keine Tinktur und Tee vorbereitet. Dogrose (Früchte) werden gemischt - fünf Löffel, Teeblätter - zwei Löffel, Johanniskraut - drei Löffel, Wurzel aus Elecampane - zwei Löffel, Oregano - ein Löffel. Sie können jede Maßnahme zur Vorbereitung der Sammlung ergreifen. Die Hauptsache ist, den Anteil beizubehalten. Die Kräutermischung sollte zu einem sauberen, trockenen Glas gefaltet werden und den Deckel schließen. Brauen Sie Tee 1-2 Mal, 1 Teelöffel pro 150-200 ml Wasser.

Welches Kraut hilft bei Prostatitis besser

In Foren wird häufig diskutiert, welches Kraut am besten von Prostatitis zu trinken ist.

Jede der Pflanzen hat bestimmte therapeutische Wirkungen, daher müssen Sie genau wissen, welche Eigenschaften von Pflanzen in jedem Fall am meisten helfen. Dazu sollten Sie einen Arzt aufsuchen und sich von ihm beraten lassen.

Die bekanntesten und beliebtesten bei der Behandlung von Prostatitis-Pflanzen sind die folgenden: Weidenkraut, Petersilie, Schwarzblättriges Weidenkraut, Schafgarbe, Rainfarnblüten, Leinsamen, Echinacea purpurea, Aloe, Brennnessel, Kamille, Kalanchoe, Preiselbeeren. Neben der oralen Anwendung werden Kräuter zur Herstellung von therapeutischen Bädern und Einläufen verwendet.

Zur Vorbeugung ist auch das Trinken von Kräutern oder gute Gebühren für die Behandlung der Prostatitis möglich. Besonders nützliche Infusionen und Tees für Männer über 50, nach dieser Altersgrenze steigt die Anzahl der Patienten mit Prostatakrankheiten dramatisch an.

Für die Vorbeugung ist es nicht notwendig, vorgefertigte Gebühren zu kaufen, Sie müssen nur wissen, welches Kraut gegen Prostatitis hilft. Die Liste der Kräuter ist umfangreich: Sie können eine oder mehrere auswählen, die den Geschmack mögen. Zum Beispiel haben Minze, Wildrose, Kamille und viele andere einen angenehmen Geschmack und Geruch. Diese Heilpflanzen können als Zutat für Tee verwendet werden.

Auf den Internetquellen über Kräutertherapie hinterlassen Sie viele Kommentare und Rückmeldungen. Die meisten von ihnen sind positiv, aber es gibt auch negative, die die medizinische Behandlung mit Pillen leidenschaftlich unterstützen. Aber auch Experten sind sich einig, dass die Kräutertherapie eine gute Hilfe bei der Behandlung von Prostatitis ist.

Die wirksamsten Kräuter gegen Prostatitis

Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata. Das erste Anzeichen dieser Krankheit ist häufiges und schmerzhaftes Wasserlassen. Leider ist diese Krankheit nicht immer behandelbar, aber ihre unangenehmen Symptome können durch die Anwendung von Kräutermedizin reduziert werden. Kräuter gegen Prostatitis werden seit langem verwendet. Es ist bewiesen, dass Kräutermedizin bei Prostatitis immer sehr gute Ergebnisse liefert. Besonders günstige Prognose beim Einsatz von Kräutern im Anfangsstadium der Erkrankung. Daher müssen Sie wissen, welche Kräuter Prostatitis behandeln, um sie zu Hause verwenden zu können.

Pflanzliche Vorteile

Die pflanzliche Behandlung der Prostatitis beruht auf ihren verschiedenen positiven Eigenschaften. Pflanzen, die sowohl unabhängig als auch in medizinischen Sammlungen verwendet werden, haben:

  • Uroseptische Wirkung. Kräuter, die harntreibend wirken, tragen dazu bei, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Darüber hinaus verlangsamen sie die Vermehrung von Krankheitserregern und zerstören die Infektion. Die ausgeprägtesten uroseptischen Eigenschaften von Bärentrauben, Rosmarin und Zentauren.
  • Entzündungshemmende Wirkungen. Kräuter mit Prostatitis lindern Entzündungen und beschleunigen somit den Heilungsprozess. Bärentraube, Kamille, Brennnessel, Ringelblume, Johanniskraut, Salbei, Schafgarbe gelten als die stärksten entzündungshemmenden Phytomedikationen.
  • Aktion zur Normalisierung der Blutversorgung. So können Sie mit den Symptomen einer kongestiven Prostatitis umgehen, die durch einen sitzenden Lebensstil und unregelmäßigen Sex verursacht wird. Die wirksamsten Kräuter in dieser Hinsicht sind Süßklee und Kastanien.
  • Wiederherstellende Aktion. Es ist bekannt, dass die Stärkung der natürlichen Immunität einen positiven Effekt auf die Behandlung von Krankheiten hat, und Prostatitis ist keine Ausnahme. Um die Abwehrreaktionen des Körpers zu verstärken, wird empfohlen, Ginseng, Baldrian, Dill und Minze zu verwenden.

Wirksame Kräuter

Wenn Sie Prostatitis zu Hause mit Kräuterpräparaten behandeln, können Sie die Erkrankung normalisieren und Beschwerden in kurzer Zeit beseitigen. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass Kräuter zur Behandlung der Prostatitis individuell ausgewählt werden sollten. Traditionelle Behandlungsmethoden erhöhen die Wirksamkeit der Einnahme von Medikamenten der traditionellen Medizin, sodass Sie als Ergänzung zum Hauptbehandlungsverlauf mit Kräutern behandelt werden können.

Sie sollten wissen, welche Kräuter Prostatitis zu Hause behandeln dürfen:

  • Pfingstrose Die Wurzeln der Pflanze werden häufig zur Herstellung von Prostatitis- und Impotenzmitteln verwendet. Ein charakteristisches Merkmal der Rhizome der Pfingstrose sind ihre analgetischen und beruhigenden Eigenschaften. Darüber hinaus erhöhen Dekokte dieser Pflanze das sexuelle Verlangen.
  • Brennessel Die Blätter der Pflanze wirken entzündungshemmend und antimikrobiell. Darüber hinaus ist Brennnessel ein Stimulans für sexuelle Aktivitäten bei Männern.
  • Wegerich Die Blätter und Samen der Pflanze gelten als wirksame Behandlung bei chronischer Prostatitis, da sie den Genesungsprozess der Prostata beschleunigen.
  • Hazel Für die Behandlung von Prostatitis in jedem Stadium werden nicht nur Haselblätter verwendet, sondern auch Rinde.
  • Grushanka Die Blätter, Stängel und Blüten dieser Pflanze haben antibakterielle und harntreibende Eigenschaften, wodurch Sie die Symptome einer Prostatitis schnell entfernen können.
  • Klette Die traditionelle Medizin empfiehlt den therapeutischen Einsatz der Wurzeln junger Pflanzen. Sie haben eine auflösende Wirkung in nikratischen und sklerotischen Formationen. Darüber hinaus ist Klette ein gutes Diuretikum und hilft, Entzündungen zu reduzieren.
  • Hypericum Die Pflanze bekämpft aktiv Mikroben und beseitigt Gefäßkrämpfe.
  • Ginseng Die Hauptmaßnahme der Anlage ist auf die Verbesserung der Immunität gerichtet.

Zusätzlich zu diesen Pflanzen umfassen die meisten Kräuter, die zur Behandlung der Prostatitis verwendet werden, die folgenden Kräuter:

Wirksame Kräuter

Chronische Prostatitis beinhaltet häufig Kräuterbehandlungen. Sie sind hochwirksam, sollten jedoch nur in Absprache mit dem Arzt konsumiert werden.

Für die Behandlung von Prostatitis und Impotenz werden die folgenden Formulierungen empfohlen:

  • Die antibakterielle Sammlung, die es Ihnen ermöglicht, die Infektion erfolgreich zu bekämpfen, umfasst die Verwendung von Johanniskraut- und Rainfarn-Blüten, Birkenknospen, Schöllkraut, Bärentraube, Schafgarbe und Nachfolge. Alle Zutaten werden in gleichen Mengen eingenommen, gemischt und 7-8 Stunden in einer Thermoskanne gedämpft. Trinken Sie die Infusion für ein halbes Glas dreimal täglich.
  • Die straffende Sammlung umfasst die Verwendung von Blumen, Ringelblumen, geriebenen Ingwerwurzeln, Johannisbeerblättern und Schafgarbe. Auf einen Teelöffel genommen, werden alle Zutaten in eine Thermoskanne gegeben und in kochendes Wasser gegossen. Ein solches Mittel wird mindestens 7 Stunden lang infundiert. In der fertigen Infusion wird ein Esslöffel Zitronensaft oder ein paar Tropfen Aloe hinzugefügt. Es wird empfohlen, vor der Mahlzeit ein Drittel des Glases mit einem Therapeutikum zu behandeln.
  • Die entzündungshemmende Kollektion wird aus trockener Grasfolge, Brennnessel, Bärentraube, Preiselbeerenblättern, Kamillenblüten und gehackten Birkenknospen hergestellt. Alle Zutaten werden in einem Esslöffel aufgenommen und 8 Stunden lang in einer Thermoskanne mit kochendem Wasser gegossen. Trinken Sie die Infusion sollte nur dreimal täglich für eine halbe Tasse warm sein.

Die gebrauchsfertige Altai-Kollektion kann in der Apotheke erworben werden. Es heißt "Filaretoava Berg" und ist für Männer jeden Alters nützlich. Sie können Prostatitis in jeder Entwicklungsphase behandeln. Die Sammlung umfasst folgende Heilkräuter:

  • Borovaya uterus, gekennzeichnet durch eine einzigartige Kombination von Nährstoffen, die entzündungshemmende und immunmodulatorische Wirkungen haben.
  • Kiprey ist schmalblättrig, was als Ivan-Tee bekannt ist. Dieses Kraut hat analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Hypericum zur Verbesserung der venösen Durchblutung.
  • Kamille, die Entzündungen lindert und erfolgreich gegen Schadorganismen vorgeht.
  • Ortiliya einseitig, unterschiedlich im diuretischen Einfluss.
  • Dillsamen, die neben diuretischen Eigenschaften den Blutdruck senken können.
  • Grasschachtelhalm, der antiseptisch wirkt.

Ein Esslöffel Kräutermischung wird mit 0,5 Liter kochendem Wasser gefüllt und eine halbe Stunde lang hineingegossen. Nehmen Sie die Infusion ein halbes Glas für eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten für einen Monat.

Effektive Behandlung von Haselnuss

Gut hilft bei Prostatitis-Haselnuss. Die Haselbehandlung muss sehr sorgfältig durchgeführt werden. Es ist zu beachten, dass das Arzneimittel bei individueller Intoleranz oder Überdosierung allergische Reaktionen auslösen kann. Außerdem kann die Infusion von Haselnuss zu einer Erhöhung des Blutdrucks führen.

Wenn es keine Kontraindikationen gibt, beseitigt die regelmäßige Anwendung der Haselnussinfusion nicht nur die Anzeichen der Krankheit, sondern ermöglicht es auch, Prostatitis im Anfangsstadium zu Hause zu heilen. Daher wird angenommen, dass die Behandlung von Prostatitis mit Kräutern das wirksamste Rezept ist, nämlich die Haselinfusion. Für die Brühe werden die Rohstoffe in Höhe von zwei Esslöffeln aufgenommen. Es ist notwendig, zwei Liter kochendes Wasser aufzufüllen und etwa eine Stunde in einer Thermoskanne zu bestehen. Trinken Sie die Infusion für eine viertel Tasse vor einer Mahlzeit.

Als wirksames Heilmittel bei der Behandlung von Prostatitis zu Hause gelten auch Haselnussschalen. Zum Kochen der Brühe benötigen Sie 2 kg Nüsse. Getrennt von den Kernen muss die Schale mit drei Liter kaltem Wasser gefüllt werden. Die Brühe muss zuerst 3 Minuten gekocht werden und dann noch 3 Stunden lang langsam brennen. Nach Ablauf der angegebenen Zeit muss das Werkzeug gekühlt und gefiltert werden. Es sollte nicht mehr als 2 Liter eines Arzneimittels ohne Geschmack und Geruch sein. Es muss im Kühlschrank aufbewahrt und zwei Monate vor den Mahlzeiten in 2 Esslöffeln verzehrt werden. Nach einer einmonatigen Pause darf die Behandlung wiederholt werden.

Kräutertee zur Behandlung von Prostatitis

Kräutertees werden seit Jahrhunderten von Volksheilern verwendet. Mit ihrer Hilfe wurden die unangenehmen Symptome der Krankheit beseitigt und sie konnten den Zustand stabilisieren. Heute können Sie in Apotheken einen speziellen Kräutertee von Prostatitis kaufen, der auch als Sammlungsnummer 11 bezeichnet wird. Heilkräuter, aus denen es zubereitet wird, werden von Experten ausgewählt, haben keine Nebenwirkungen und können den menschlichen Körper nicht schädigen. Die Zusammensetzung des Heilgetränks:

  • Stevia mit heilenden Eigenschaften.
  • Echinacea, Kamille und Weidenröschen lindern Entzündungen.
  • Schachtelhalm mit diuretischer Wirkung.
  • Chebrets, die sexuelle Aktivität wiederherstellen.
  • Bärentraube, ein natürliches Antiseptikum.
  • Wacholderbeeren, die Stoffwechselprozesse regulieren können.
  • Hypericum verbessert die Durchblutung.
  • Mutterkraut, lindert Symptome, die im Nervensystem auftreten.
  • Wegerich mit Tonic-Effekt.
  • Birkenblatt, das hilft, den Körper von schädlichen Substanzen zu reinigen.

Es gibt andere medizinische Tees, die als zusätzliche Mittel bei der Behandlung von Prostatitis verwendet werden können. Kontraindikationen für die Aufnahme von Kräutertee können eine individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile sowie bestehende chronische Erkrankungen sein. Deshalb sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie Kräutertee anwenden.

Um die positive Wirkung von Kräutern auf den menschlichen Körper während der Behandlung der Prostatitis aufrechtzuerhalten, müssen alle zwei Monate die Kräuterinfusionen gewechselt werden. Die wirksamsten Kräuter können parallel zu den vom Arzt verordneten Medikamenten verwendet werden. Sehr oft empfehlen Ärzte bei der Behandlung dieser Krankheit die Verwendung spezieller Kräuterpräparate, um die toxische Wirkung auf den Körper chemischer Drogen, der traditionellen Medizin, zu verringern. Darüber hinaus sollte auch nach der Genesung zur Vorbeugung vorbeugende Behandlung regelmäßig mit pflanzlicher Prostatitis behandelt werden.

Welche Art von Kräutern kann Prostatitis behandeln

Die Behandlung der Prostatitis beinhaltet nicht nur die Verschreibung von Medikamenten, sondern auch Volksheilmittel, die den normalen Zustand der Prostata bei Männern unterstützen.

Kräutermedizin für die Prostata

Jede pflanzliche Sammlung von Prostatitis sollte einzeln ausgewählt werden. Die Folgebehandlung schadet dem männlichen Körper nicht, sondern unterstützt ihn nur bei entzündlichen Prozessen. Alle Kräuter sollten als Ergänzung zur Hauptbehandlung nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Damit der Körper nicht aufhört, bei der medizinischen Behandlung zu helfen, müssen Kräuterinfusionen alle zwei Monate gewechselt werden.

Jedes Kraut hat seine eigenen Vorteile, die den männlichen Körper stärken. Diese Liste enthält wesentliche Vorteile:

  • absolute Toleranz;
  • keine nachteiligen ereignisse;
  • Mindestkontraindikationen;
  • minimale Belastung der Leber;
  • wesentliche Vorteile einer Langzeitbehandlung;
  • Behandlung führt nicht zu Darmbeschwerden;
  • die Möglichkeit, Kräuter mit synthetischen Drogen zu kombinieren;
  • verschiedene Garmethoden.

Heilkräuter für die Prostata werden lange verwendet. Es ist nicht umsonst, dass Männer Entzündungen von ihnen behandeln, und nicht von künstlichen Medikamenten, da ihre Aufnahme im Körper keinen Schaden verursacht. Schließlich kann ein Naturprodukt aufgrund seiner heilenden Eigenschaften nicht nur die Symptome der Prostatitis beseitigen, sondern in einigen Fällen auch die Krankheit loswerden.

Auf dem Markt der Inländerbehandlung werden viele pflanzliche Präparate angeboten, die einem Mann helfen, eine lebensbedrohliche Krankheit zu überwinden.

Gesunde Kräuter für entzündete Prostata

Bevor Sie mit der Behandlung von Prostatitis mit Kräutern beginnen, sollten Sie wissen, welchen Nutzen sie für den Körper haben.

  • Der Kampf gegen Keime.
  • Entfernung von Entzündungen.
  • Beruhigende Wirkung.
  • Schmerzen lindern
  • Unterstützen Sie das Immunsystem.
  • Diuretische Wirkung.

10 Blütenstände gelten als die am häufigsten verwendeten Kräuter:

  • Calamus-Sumpf Wirkt als Diuretikum, beseitigt Bakterien aus der Prostatadrüse, beseitigt rasch den Entzündungsprozess.
  • Immergrün Regt das glatte Gewebe der Prostata an, normalisiert die Spermienproduktion und stärkt das Immunsystem.
  • Ginseng Erhöht die Immunität, lindert Entzündungen auch in fortgeschrittenen Fällen und beschleunigt die Heilung kleiner Wunden.
  • Hypericum Es ist ein aktiver Blocker von Bakterien, beseitigt Gefäßkrämpfe, verbessert den Blutfluss in der Prostata und trägt zu einer Erhöhung der Sexualhormone bei. Diese Pflanze gilt als der erste Volksheiler für männliche Erkrankungen des Urogenitalsystems, egal wie vernachlässigt sie sind.
  • Brennessel Wirkt je nach Erregertyp. Nach der Einnahme der Brennnessel verbessern Männer die sexuelle Aktivität.
  • Klette Die Pflanze ist als Diuretikum unverzichtbar.
  • Pfingstrose Es ist der Anstoß für die Entstehung des sexuellen Verlangens bei Männern und wirkt bei der Behandlung der Prostatitis beruhigend.
  • Wegerich Es lindert Entzündungen, Schmerzen und normalisiert die Arbeit der Epithelzellen.
  • Süßholz Beseitigt entzündliche Prozesse im kleinen Becken bei Männern, wirkt krampflösend.
  • Der Kapitän Erhöht die sexuelle Aktivität, gleicht die Spermienarbeit aus.

Wenn ein Mann sich für eine Prostatitis-Behandlung mit Kräutern (Entzündung der Prostatadrüse) entscheidet, sollte er geduldig sein, da die Kräutermedizin eine Langzeitbehandlung erfordert. Aber es lohnt sich, denn die aufgewendete Zeit wird durch die Beseitigung der Krankheit und die Stärkung des Körpers kompensiert.

Der erste nationale Assistent für Prostata

Es geht um Johanniskraut. Er gilt als Heiler und heilt etwa hundert verschiedene Krankheiten. Johanniskraut wird aufgrund seiner heilenden Eigenschaften zur Behandlung von Prostatitis und Impotenz verwendet. Damit die Pflanze helfen kann, werden die oberen Teile von ihren Komponenten geerntet.

Wenn die Prostatitis akut ist, sollte die Dosis von Hypericum erhöht werden. Bei infektiösen Entzündungen wird die Infusion des "grünen Heilers" aus Blumen hergestellt. Ein wesentlicher Unterschied zwischen der Pflanze und ihren Kollegen besteht darin, dass Johanniskraut die Blutzirkulation normalisiert, wonach Männer eine ausreichend stabile Erektion entwickeln.

Das häufigste Rezept zur Behandlung von Prostatitis ist ein alkoholischer Extrakt bei Jägern. Für Tinktur müssen Sie die abgeschnittenen Stängel der Pflanze trocknen, hacken. Nehmen Sie 50% Alkohol und mischen Sie mit 50 g Hypericum. Lassen Sie es achtundzwanzig Tage. Die vorbereitete Tinktur vor jeder Mahlzeit abseihen, jedoch nicht 4-mal täglich.

Hypericum kann sowohl von Ihnen selbst als auch in der Apotheke abgeholt werden. Nützliche Eigenschaften davon werden nicht verschwinden.

Johanniskraut wird bei Entzündungen der Prostata zur Beseitigung von Ödemen verwendet. Es ist jedoch zu wissen, dass die Verwendung durch einen Arzt kontrolliert werden sollte. Er wird Ihnen sagen, dass diese Infusion aus dieser Pflanze absolut sicher ist. Die unabhängige Ernennung solcher Tinkturen kann zu Störungen der Arbeit des männlichen Organs führen.

Wenn Sie eine Behandlung mit Jägern begonnen haben, können Sie den Empfang nicht verletzen - und dies nicht rechtzeitig. Es wird nicht empfohlen, zusätzliche Tage hinzuzufügen. Andernfalls kann es zu Impotenz kommen. Nach einer „Überdosis“ des alkoholischen Extrakts aus Hypericum können Abweichungen in der Arbeit des Harnsystems beobachtet werden.

Unter den Minus dieser Pflanze kann nach längerer Behandlung eine Bitterkeit im Mund festgestellt werden, eine mögliche Druckerhöhung, Schwindel, Angstzustände, Herzkrankheiten, Kopfschmerzen, bis hin zu Migräne.

Kräuterpräparate zur akuten Entzündung der Prostatitis

  • Bei der ersten Behandlungsmethode werden Johanniskraut (2 Teile), Linden (1 Teil), Kamille und Schöllkraut mit einer Rate von 2: 1 eingenommen. Im Wasserbad belassen (3 Stunden). Abends und vor dem Schlafengehen wird eine Abkochung genommen.
  • Wir nehmen Mutterkraut mit Birkenblättern im Verhältnis 2 zu 1, fügen eine Wildrose mit Wegerich mit einer Dosierung von 1: 1 hinzu. Nach zwei Stunden Dämpfen können Sie nach jeder Mahlzeit mit dem Trinken beginnen.
  • Sie benötigen die Früchte von Wacholder und Fenchel im Verhältnis 3 zu 1. Fügen Sie Petersilie, Kamille und Lakritze einzeln hinzu. Kochendes Wasser gießen, brauen lassen. Nehmen Sie morgens und abends 50 Gramm zu sich.

Gebühren für chronische Entzündungen

  • Ringelblume, Schafgarbe in zwei Teile. Stalnik, Brennnessel, Fenchel einzeln. Trinken Sie dreimal täglich eine echte Abkochung eines Teelöffels.
  • Um den Zustand der Prostata zu verbessern, nehmen wir Wegerichblätter, Bärentrauben und Gryshnik. Trennen Sie jede Art in 4 Teile und fügen Sie dann 1 Teil Birkenblätter hinzu. Sie müssen ein halbes Glas pro Tag trinken. Die Rezeption wird eine Stunde vor dem Essen durchgeführt.

Die Behandlung mit Kräuterinfusionen hilft bei jeder Art von Prostatitis, außer bei Infektionen.

Kräuteraufgüsse richtig kochen

  • Die Bouillon wird nicht nur aus den Blüten der Pflanze, sondern auch aus den Stängeln und Blättern hergestellt.
  • Als Abkochung dienen Rinde, Knospen, Rhizome als Basis.
  • Alle resultierenden Komponenten sind notwendigerweise geschliffen.
  • Tinkturen werden nur in Glas, Porzellan und Emailwaren hergestellt.
  • Dauer der Infusionsvorbereitung - 20 Minuten.
  • Die Brühe stieg vierzig Minuten lang in Brand.
  • Jede Abkochung und Tinktur wird zuerst gekühlt und dann filtriert.

Es ist erwähnenswert, dass die Dauer der Behandlung der Prostatitis mit Kräutern ziemlich lang ist. Die Standardbehandlung kann bis zu sechs Monate dauern. Sie sollten sich nicht davor fürchten, da die Vorteile einer solchen Therapie groß sind, zumal es keine negativen Auswirkungen gibt.

Bei der Behandlung von Kräutern gegen Prostatitis werden alkoholische Tinkturen verwendet, die einen ernsthaften Ansatz erfordern. Sie können nur einen Spezialisten ernennen, der auf chronischen Erkrankungen bei Männern basiert. Es ist wichtig, die Aufnahme von Tinkturen auf Alkohol zu berücksichtigen, zum Beispiel bei Magenproblemen, man kann keinen Tinkturhunger trinken.

Üblicherweise werden Kräuterabkochen aus mehreren Pflanzen hergestellt. Um das richtige Medikament richtig vorzubereiten, ist es wichtig zu wissen, welche Blütenstände miteinander kombiniert werden. Die richtige Kombination bringt mehr Vorteile für den Körper als zufällig gesammelt.

Jedes pflanzliche Rezept kann Prostatitis bei Männern nicht heilen. Dies erfordert einen integrierten Ansatz. Die Behandlung sollte nicht nur eine populäre Heilung beinhalten, sondern auch Medikamente, die von einem Spezialisten verordnet werden. Kräuter wirken gegen Prostatitis, um die Symptome zu lindern, sowie im Anfangsstadium einer Prostataentzündung. In jedem Fall ist die Konsultation des behandelnden Arztes notwendig, da die Prostatitis mit Kräutern nur zusammen mit medizinischen Präparaten behandelt werden kann.

Weitere Informationen zur Kräutermedizin finden Sie im Video:

Mit Kräutern gegen Prostataentzündung

Die Kräutermedizin ist eine kostengünstige und wirksame Methode zur Behandlung von Prostatakrankheiten. Um festzustellen, welche Kräuter bei Prostatitis am wirksamsten sind, ist es wichtig, sich mit ihrer Zusammensetzung vertraut zu machen, die Art der Wirkung auf andere männliche Organe zu bestimmen und mögliche Kontraindikationen für die Verwendung von Heilpflanzen zu identifizieren.

Die Behandlung mit Kräutern ist ein langwieriger Prozess. Daher werden akute Erkrankungen im Zusammenhang mit Prostatitis (erhöhte Körpertemperatur, Schmerzen, Unfähigkeit, die Blase zu entleeren) mit Methoden der konservativen Medizin oder Operation entfernt. Wenn die Entzündung der Prostata chronisch wird, kann die Prostatitis mit Kräutern behandelt werden.

Die Vor- und Nachteile der Kräutermedizin gegenüber anderen Behandlungsmethoden

Die Verwendung von Kräutermedizin zur Behandlung und Vorbeugung von chronischen Formen der Prostatitis hat mehrere Vorteile:

  1. Die komplexe Wirkung von Pflanzenkomponenten auf den Körper. Bei der Behandlung der Prostata mit entzündungshemmenden, immunomodulierenden oder antiseptischen Heilkräutern wirkt sich dies nicht nur auf die Prostata, sondern auch auf den gesamten menschlichen Körper aus, wodurch alle vorhandenen und potenziellen Entzündungsstellen eliminiert werden.
  2. Die Wirkung der Bestandteile von Heilpflanzen auf den Körper ist geringer als bei der Verwendung synthetischer Drogen. Die Phototherapie kann jedoch nicht als absolut sichere Methode angesehen werden, die mit allen Medikamenten kompatibel ist. In einigen Fällen (z. B. bei der Behandlung von Krebs, Hormonstörungen) ist die Verwendung von Heilpflanzen gleichzeitig mit Medikamenten streng kontraindiziert.
  3. Billigkeit und Verfügbarkeit von Rohstoffen für die Zubereitung von medizinischen Getränken und Tinkturen.
  4. Die Möglichkeit der Behandlung zu Hause, kombiniert die Behandlung der Prostatitis mit Phytotherapie und Drogen synthetischen Ursprungs. Selbstbestimmung, welche Kräuter zur Behandlung von Prostatitis verwendet werden.
  5. Im Gegensatz zu Pillen verursachen pflanzliche Arzneimittel keine Gewöhnung des Organismus, sodass sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können, wenn Infusionen und Dekokte verwendet werden.
  6. Die Kräutermedizin ist die beste Methode zur Vorbeugung gegen chronische Prostatitis mit der Gefahr einer Verschlimmerung.

Die Behandlung von Prostatitis mit Kräutern ist von Vorteil, wenn Sie den Behandlungsprozess verantwortungsbewusst behandeln, indem Sie ihn für eine Langzeitanwendung gemäß einem verordneten Schema einstellen.

Kräuter für die Prostata

Da die Krankheit von Natur aus entzündungshemmend ist, sind die wirksamsten Kräuter für die Behandlung von Prostatitis, die helfen:

  • Schmerz entfernen
  • Spasmus beseitigen;
  • verbessern die durchblutung;
  • Normalisieren Sie den Wasserlassen.
  • Bakterien beseitigen, die eine Entzündung des Organs verursachen;
  • Verbesserung der Spermienqualität und -stärke

In Sammlungen der traditionellen Medizin vorgeschlagen viele Rezepte für die Zubereitung von Kräutern und Medikamenten gegen Prostatitis. Die folgenden Kräuter haben sich im Kampf gegen die Krankheit am positivsten empfohlen.

Ivan Tee

Die Pflanze für Männer, die zu den wirksamsten Vorschriften für die Behandlung von Prostatitis-Kräutern gehört. Seine heilenden Eigenschaften beruhen auf dem Gehalt an Flavonoiden, Carotinoiden und Vitamin C, die auf die Prostatadrüse entzündungshemmend und antibakteriell wirken.

Ivan-Tee ist in seiner Zusammensetzung einzigartig und hat vorteilhafte Wirkungen auf den männlichen Körper aufgrund der Substanz - Beta-Sitosterol, die wie folgt wirkt:

  • reduziert den Cholesterinspiegel im Blut;
  • Es hat eine positive Wirkung bei der Behandlung von Prostata-Adenom und Karzinom;
  • reduziert das Auftreten entzündlicher Prozesse und erhöht die Immunabwehr des Körpers;
  • wirkt als antibakterieller, antimykotischer, antiviraler Wirkstoff;
  • normalisiert die Fortpflanzungsfunktion des Körpers.

Tannine in der Zusammensetzung des Tees können die Beschwerden beseitigen, die mit Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Verstopfung, Dysbiose und Sodbrennen einhergehen.

Zubereitung von Weidentee aus Prostatitis: 2 TL in eine halbe Liter Teekanne geben. getrocknete Kräuter und gießen Sie Wasser. Tee wird 10-15 Minuten lang hineingegossen, danach ist das Getränk trinkfertig. Manchmal wird die Verwendung von zerkleinerten frischen Blättern für die Teezubereitung vorgeschlagen, wodurch die Rohstoffmenge auf 4 EL erhöht wird. Sie können die Infusion jederzeit trinken.

Bei Prostatitis dauert die Behandlung mit Ivan-Tee etwa 3 Monate. In Apotheken kann Willowtee als Fireweed-Tinktur oder als Extrakt aus Fireweed in Kapseln verkauft werden. Eine Nebenwirkung der Verwendung von Gras kann eine Störung des Magens sein, mit Vorsicht wird die Heilpflanze von Männern mit Blutungsstörungen verwendet. Direkte Kontraindikationen für die Verwendung von Ivan-Tee bestehen jedoch nicht.

Ginseng

Es wird sowohl zur Behandlung von Prostatitis bei Männern als auch für andere Erkrankungen eingesetzt, die mit einer Abschwächung des Immunsystems, dem Vorhandensein von Entzündungsherden, einem begleitenden Schmerzsyndrom und nervösen Spannungen zusammenhängen. Durch die Verwendung der Wurzel wird die Spermienqualität verbessert.

Ginsengwurzel enthält eine Substanz - Saponin, die die Arbeit aller Drüsen des menschlichen Körpers stimuliert, einschließlich der Prostatadrüse. Vorsicht ist geboten bei der Anwendung von Ginseng für Männer, die an Bluthochdruck leiden und das Alter von 45 Jahren erreicht haben. Behandlungsrezepte:

  • Zubereitung der Ginseng-Tinktur zur allgemeinen Körperstärkung: Wodka, 50 g Ginsengwurzeln und (optional) 50 g Honig werden in einem Halbliterbehälter gemischt. Die Mischung wird 3 Wochen lang an einem dunklen Ort bei einer Temperatur von mindestens 18 Grad infundiert, wonach die Tinktur für 1 Teelöffel getrunken werden kann. jeweils vor der Hauptmahlzeit.
  • Zubereitung einer Ginseng-Tinktur zur Behandlung der chronischen Prostatitis: Alkohol mit einer Stärke von mindestens 70% wird mit der Ginsengwurzel gemischt, wobei ein Verhältnis von 10: 1 beobachtet wird. Es ist notwendig, die Mischung 10 bis 14 Tage zu gießen, wonach die Tinktur nach folgendem Schema verwendet wird: ½ TL. dreimal täglich, eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten.

Hypericum

Eine Pflanze, die aufgrund der folgenden Komponenten zur Behandlung von Prostatitis beiträgt:

  • Anthracen-Derivate (Hypericin) von Substanzen mit antibakteriellen Eigenschaften;
  • Flavonoide mit entzündungshemmenden Eigenschaften, die die Entwicklung allergischer Reaktionen verhindern;
  • Terpene - Substanzen, die auf den Körper diuretisch, antiseptisch und antiviral wirken.

Regelmäßiger Konsum von einer Stunde mit einer kleinen Kräuterzugabe kann eine Verbesserung der erektilen Funktion von Männern bewirken, dies ist jedoch wissenschaftlich nicht bestätigt. Diese Wirkung ist häufig mit einer Nebenwirkung nach Beseitigung der Entzündungssymptome der Prostatadrüse verbunden.

Trotz seiner medizinischen Eigenschaften kann der langfristige Einsatz von Kräutern eine Reihe von negativen Folgen haben: Abnahme der Potenz, Beeinträchtigung der Leberfunktion und allergische Manifestationen.

Die Verwendung von Kräutern beseitigt den gleichzeitigen Einsatz von Antibiotika und Antidepressiva, ist bei Erkrankungen des Herzens, der Nieren und der Leber kontraindiziert.

Um eine außerordentlich positive Wirkung auf den Körper zu spüren, sollte Johanniskraut mit Prostatitis streng nach den vorgeschlagenen Rezepten eingenommen werden:

  • Zubereitung des Auskochens von Hypericum: Mischen Sie einen Löffel Kraut mit 200 ml Wasser und kochen Sie 15 Minuten. Nach dem Abkühlen wird Wasser auf ein Volumen von 200 ml gegeben. Nehmen Sie die Brühe in drei Dosen im Abstand von etwa 4 Stunden vor einer Mahlzeit ein.
  • Zubereitung der Wasserinfusion Hypericum: Zubereitung durch 30-minütige Infusion von 1 EL. Kräuter Johanniskraut in einem Glas kochendem Wasser. Die Infusion wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten in 50 ml eingenommen.
  • Zubereitung der Hypericum-Tinktur: 100 g Hypericum werden in einen Halbliterbehälter gefüllt, mit 40% igem Alkohol gefüllt und 10 Tage lang an einem dunklen Ort infundiert. Die resultierende Tinktur wird dreimal am Tag in reiner Form eingenommen, bevor ein halber Teelöffel gegessen wird. Wenn der Alkoholkonsum schwierig ist, können Sie der Tinktur jedes Mal eine halbe Tasse Wasser zugeben, bevor Sie trinken.

Die Verwendung von Hypericum ist nur möglich, wenn keine Gegenanzeigen für die Verwendung vorliegen.

Schafgarbe

Das Kraut, das zur Behandlung der Prostatitis verwendet wird, aufgrund seiner Fähigkeiten: zur Bekämpfung von Bakterien; Beseitigen Sie Krämpfe, Entzündungen, Manifestationen von Blähungen; den Stoffwechsel normalisieren; die Arbeit des Magen-Darm-Trakts verbessern. Dieser Effekt beruht auf dem Vorhandensein von starken natürlichen Antiseptika in den Schafgarben - Salizyl- und Ameisensäure, Cyneol. Inulin in der Zusammensetzung des Grases wirkt als Präbiotikum. Das Kraut enthält Vitamin K, das die Blutgerinnung erhöht. Daher wird die Schafgarbe bei Patienten mit Blutkrankheiten bei Prostatitis nicht empfohlen. Rezepte:

  • Vorbereitung des Grasauskochens mit Prostatitis: 15 g trockenes Gras werden mit 200 ml heißem Wasser gefüllt und für etwa 20 Minuten in das Dampfbad gegeben. Nehmen Sie das Gras dreimal täglich und 1 EL. einen Löffel
  • Schafgarbentinktur: 30 g Gras werden mit einem Glas Alkohol mit einer Stärke von 40% gegossen und ungefähr 2 Wochen lang infundiert. Die Tinktur wird dreimal am Tag genommen, 40 Tropfen für einen Empfang.

Calamus-Sumpf

Wird zur Behandlung von Prostatitis verwendet, um die Manifestationen des Entzündungsprozesses zu reduzieren, die Durchblutung anzuregen und das Nervensystem zu beruhigen. Die Wurzel enthält Substanzen, die das Wachstum von Staphylokokken verhindern. Infusionen der Calamuswurzel lindern Spasmen im Organ, wodurch die Prostatasekretion problemlos daraus entnommen und das Risiko einer Stagnation in der Prostata verringert wird.

  • Zubereitung einer Tinktur aus Calamuswurzel zur Steigerung der Wirksamkeit: 7-8 Esslöffel Calamuswurzel (etwa 50 g) gießen eine Alkoholplatte mit einer Stärke von 40%. Die Mischung besteht 2 Wochen bei Raumtemperatur, ausschließlich der direkten Sonneneinstrahlung. Die fertige Lösung abseihen und dreimal am Tag vor den Mahlzeiten 30 Tropfen einnehmen.
  • Kerzen mit Calamus kochen: Trockene Calamuswurzel wird zu Pulver gemahlen. Dann wird ein Teelöffel Pulver mit 50 g geschmolzenem Fett tierischen Ursprungs gemischt (Sie können Kakaobutter ersetzen). Rindertalg wird nicht empfohlen, da es nicht unter der Körpertemperatur schmilzt. Die Mischung wird in 25 Suppositorien aufgeteilt und an einem kühlen Ort aufbewahrt. Kerzen verwenden 1 Stck. Vor dem Schlaf.

Die Verwendung der Wurzel ist bei männlichen Nierenerkrankungen, Geschwüren und hohem Säuregehalt des Magens, Hypotonie und individueller Unverträglichkeit der Bestandteile des Calamus kontraindiziert.

Petersilie

Trotz ihrer direkten Beziehung zu Gewürzen besitzt die Pflanze viele nützliche Eigenschaften und nimmt daher einen würdigen Platz unter den Kräutern für die Behandlung von Prostatitis ein.

Rezepte der traditionellen Medizin beinhalten die Verwendung von Blättern, Wurzeln und Samen von Gewürzen für medizinische Zwecke. Frischer Petersilienblattsaft, der Phytoncide enthält, die Keime abtöten, ist zum Essen nützlich. Der Vitaminkomplex der Gruppe B sowie die in Petersilie enthaltenen Vitamine A, C, E, K stärken die Blutgefäße und Kapillaren der Wände des Organs.

Darüber hinaus ist Petersilie ein starkes natürliches Diuretikum, das hilft, Schwellungen zu entfernen und die Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper zu beschleunigen. Dank der milden diuretischen Wirkung kann die Pflanze bei jeder Form von Prostatitis eingesetzt werden:

  • Vorbereitung der Infusion von Petersilienwurzeln: frische Petersilienwurzel schneiden, 1 EL mischen. Rohstoffe mit kochendem Wasser (500 ml) umwickeln, den Behälter mit Stoff umwickeln und 8-10 Stunden abkühlen lassen. Infusion kann während des Tages bis 1 St.l verabreicht werden. alle 2 Stunden Es wird empfohlen, dass die Anzahl der Infusionsdosen je nach Schwere der Erkrankung 3- bis 8-fach variiert.
  • Verbrauch von Petersiliensamen: Bei Entzündungen der Prostatadrüse werden die Samen der Pflanze in einer zerquetschten Form von 0,5 - 1 g bis zu 5-mal täglich verwendet. Sie können das Pulver mit warmem Wasser unter Zusatz von Honig trinken.

Drogengebühren für Prostatitis

Komplexe Auswirkungen auf die Ursachen und Folgen von Entzündungen der Prostatadrüse können medizinische Abkochungen nach gängigen Rezepten enthalten:

  • Bei chronischer Prostatitis wird empfohlen, die pflanzliche Ernte aus Prostatitis aus zwei Arten von Kräutermischungen zuzubereiten: 1 - Petersilienwurzel und Wacholderbeeren (je 1 Teelöffel); 2 - Schachtelhalm und die Wurzel des Wächters (je 2 Teelöffel). Die resultierenden Rohstoffe werden zusammengemischt, über 600 ml kochendes Wasser gegossen und eine halbe Stunde ziehen gelassen. Die resultierende Infusion ist in 4 Teile unterteilt und dauert den ganzen Tag.
  • Sammeln von Kräutern für Entzündungen der Prostata, die harntreibend wirken: Mischen Sie Schachtelhalmgras mit Kamille in gleichen Mengen, fügen Sie 200 ml kochendes Wasser hinzu, lassen Sie es 40 Minuten ein und nehmen Sie es zweimal täglich vor den Mahlzeiten ein. Die Behandlung dauert 30 Tage.
  • Wenn Prostata mit einer Verletzung der Erektion die Sammlung von 3 Esslöffeln hilft. Calamus, 4 EL. Hypericum, 3 EL. Bärentraube, 3 EL. Dymyanki Die Mischung wird mit 500 ml heißem Wasser gefüllt und etwa 2 Stunden lang infundiert. Die Infusion wird zweimal täglich vor den Mahlzeiten in 100 ml eingenommen. Sie können Honig zu einem warmen Aufguss hinzufügen, um zu schmecken.
  • Die Infusion aus der akuten Prostatitis wird aus 70 g Hypericum und Kamille in gleichen Mengen und 30 g einer Mischung aus Linden mit Schöllkraut (jeweils 15 g) hergestellt. Heilkräuter müssen gemischt werden, in einen halben Liter Behälter gefüllt werden und kochendes Wasser gießen. Nach 60 min. Die Infusionsinfusion kann zweimal täglich ½ Tasse vor dem Morgen- und Abendessen eingenommen werden.

Da Wasserlassen häufig mit Prostatitis einhergeht, können Diuretika dabei helfen, die Symptome der Krankheit zu lindern: Ringelblume, Schachtelhalm, Linde, Zitronenmelisse, Mutterkraut, Kamille, Brennnessel, Mariendistel.

Kräutermedizin bei Prostatitis ist eine wirksame Behandlungsmethode. Das Ausmaß der Auswirkungen auf den Körper von Heilpflanzen kann die Wirkung synthetischer Drogen übersteigen. Es ist wichtig zu wissen, dass der einzige Nachteil der Kräutermedizin eine lange Zeit der Anwendung von Infusionen und Tinkturen ist, um die Wirkung zu erzielen. Um die akuten Symptome der Krankheit zu lindern, ist es daher notwendig, auf medizinische Versorgung und Behandlung mittels konservativer Medizin zurückzugreifen.

Die effektivsten Rezepte für die Behandlung von Prostatitis Kräutern

Kräutermedizin bei Prostatitis ist eine wirksame prophylaktische und therapeutische Methode. Die Anwendung von Volksmitteln hilft bei Entzündungen, Schmerzen, Verlauf und Entwicklung der Krankheit. Kräuter interagieren gut mit der traditionellen Medizin und verbessern ihre Wirkung. Sie werden in verschiedenen Formen verwendet: Aufgüsse, Dekokte, Kerzen, Kompotte. Konsultieren Sie vor der Anwendung von Kräutermedizin einen Arzt, der Ihnen mitteilt, welche Kräuter für Prostatitis wirksamer und sicherer in der Behandlung sind.
Prostata Kräutertherapie hat mehrere Vorteile:

  • leicht vom Körper toleriert;
  • keinen negativen Einfluss auf den Körper haben;
  • fast keine Gegenanzeigen;
  • die Funktionsweise der IKT positiv beeinflussen;
  • die Fähigkeit, einen Komplex aus verschiedenen Arten von Kräutern und gleichzeitig mit medizinischen Präparaten zu verwenden;
  • die Verwendung pflanzlicher Arzneimittel in verschiedenen Formen und ohne Unterbrechung;
  • nicht zu Leberfunktionsstörungen führen;
  • die Möglichkeit der internen und externen Verwendung;
  • kann in verschiedenen Stadien der Krankheitsentstehung angewendet werden Bei der Auswahl der Kräuter müssen deren heilende Eigenschaften berücksichtigt werden. Für die Behandlung von Volksheilmitteln wird empfohlen, Pflanzen zu verwenden, deren Wirkung darauf abzielt,
    Beseitigung pathogener Mikroorganismen;
  • lindern Entzündungen, Schmerzen;
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen;
  • das Immunsystem stärken;
  • Aktivierung des sexuellen Verlangens;
  • Erneuerung der Lebensenergie.

Kräuter für die Prostata-Behandlung

Beseitigen Sie die Symptome einer Entzündung der Prostatadrüse und helfen Sie, den Zustand des Mannes zu lindern, wie beispielsweise Brennnessel, Johanniskraut, Petersilie, Ingwer, Schöllkraut, Vergewaltigung, rote Wurzel, Preiselbeeren, Aloe, Wermut, Borowoj, Pfingstrose, Klette, Wegerich.

  • Brennessel-Extrakt zeichnet sich durch entzündungshemmende Eigenschaften aus und trägt zur Normalisierung der Fortpflanzungsfunktion bei, da die entzündete Prostata Druck auf die Samenkanäle ausübt. Verwenden Sie es in Form einer Abkochung. Für die Zubereitung sollten fünf Esslöffel Brennnesselsamen und 0,5 Liter Traubenportwein kombiniert werden. Dann 5 Minuten kochen lassen. Der vierte Teil eines Glases der filtrierten Brühe sollte vor dem Zubettgehen getrunken werden.
  • Für die Behandlung von Prostatitis und Adenomen können Sie Tee auf der Basis von schmalblättrigem Feuergras nehmen. Ein Teelöffel Rohstoffe wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Aufguss-Tee wird 2 Wochen lang vorzugsweise zweimal täglich getrunken.
  • Johanniskraut verbessert die Durchblutung, stärkt das Kreislaufsystem und wirkt analgetisch. Löffeln Sie die Pflanze in einer Viertelstunde in 100 g Wasser. Fügen Sie in einem infundierten Arzneimittel ein weiteres Glas kochendes Wasser hinzu. Innerhalb von 2 Wochen muss das Arzneimittel vor den Mahlzeiten in einer Menge von 1/3 Tasse eingenommen werden.
  • Stärken Sie das Immunsystem und normalisieren Sie die Arbeit der Harnorgane, um Ingwer trinken zu können. Gehackte Ingwerwurzel muss 1 Liter gekochtes Wasser einfüllen. Im Tee können Sie Zitrone, Honig hinzufügen. Ingwer wird auch als Gewürz verwendet, was die positive Auswirkung auf die Gesundheit von Männern nicht verringert.
  • Schöllkraut hat antibakterielle, heilende und reinigende Funktionen. Für Tinktur aus Schöllkraut benötigt man frischen Saft, der mit Alkohol im Verhältnis 1: 1 verdünnt wird. In einem halben Glas Wasser sollten Sie 1 Tropfen Drogen hinzufügen. Die Dosis von Schöllkraut wird täglich auf 30 Tropfen erhöht. Dann beginnen Sie es auf dieselbe Weise zu reduzieren.
  • In der Medizin wird es zur Behandlung von Raps-Prostatitis praktiziert. Fügen Sie in 100 g Wasser 30 Tropfen Rübensaft hinzu und essen Sie viermal täglich nach den Mahlzeiten.
  • Aloe hilft, den Blutkreislauf zu aktivieren und die Symptome der Krankheit zu lindern. Eine Mischung aus gemahlener Aloe, Honig und Wein wirkt effektiv. Das Medikament sollte für 7 Tage in den Kühlschrank gestellt werden und vor dem Essen einen Teelöffel trinken.
  • Die Verwendung von Medikamenten auf der Basis von Immergrün hilft, die Schutzfunktionen des Körpers aufzuhängen, normalisiert die Leistung des Samens und regt das Prostatagewebe an.
  • Es ist möglich, die Krankheit mit Hilfe von Preiselbeerenblättern zu behandeln, die heilende Eigenschaften haben. Zwei Löffel Löffel kochen eine Viertelstunde in 100 g Wasser. Das Arzneimittel wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen.
  • Calamus calamus mit diuretischer Wirkung fördert die Entfernung pathogener Mikroorganismen aus der Prostata und reduziert Entzündungen.
  • Das Vorhandensein einer hohen Konzentration von Spurenelementen in Ginseng trägt zur Stärkung des Immunsystems, zur Entfernung des Entzündungsprozesses, zur Heilung von Verletzungen der Schleimhaut, Wunden, Geschwüren bei.
  • Pfingstrosen-Tinktur hilft bei Schmerzen, Krämpfen und sexuellem Verlangen, was die entzündete Prostata hemmt. Die Tinktur wird aus der Wurzel der Pflanze hergestellt und dreimal täglich 40 Tropfen verbraucht.
  • Klette wirkt sich nachteilig auf die Ursache der Erkrankung aus: Neoplasmen in der Prostata und Samenbläschen. Eine Abkochung von Klette sollte viermal am Tag für 0,5 Tassen warm genommen werden.
  • Wegerich hat entzündungshemmende, antibakterielle, analgetische Wirkung. Ein Löffel Bananen-Tinktur muss dreimal täglich getrunken werden.
  • Kamille ist bekannt für seine antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Für die Zubereitung der Kamille sollte man die Pflanzen fein hacken, ein Glas kochendes Wasser einschütten und etwa eine Stunde bestehen lassen. Vor den Mahlzeiten einnehmen.

Pflanzen im Kampf gegen Prostatitis

Die Behandlung von Volksheilmitteln umfasst nicht nur Kräuter, sondern auch Pflanzen. Haselnuss und Espe, die aktiv gegen Prostatatadenome eingesetzt werden, haben heilende Eigenschaften.
Für die Zubereitung des Medikaments aus Haselnuss werden seine Rinde und Blätter benötigt. Pflanzliche Bestandteile sollten zerkleinert werden, kochendes Wasser einfüllen und mindestens 2 Stunden bestehen. Trinken Sie vor dem Essen mindestens 4-mal täglich 0,5 Tassen Medikamente.
Die zweite Verwendung von Haselnuss ist eine Abkochung der Rinde. Innerhalb von 10 Minuten in einem Wasserbad sollte ein Löffel Rohstoffe und zwei Gläser Wasser gekocht werden. Im fertigen Produkt müssen Sie Wasser hinzufügen, um das Anfangsvolumen zu erhalten. Eine halbe Tasse Medizin wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen.
Um Aspen-Tinktur zuzubereiten, benötigen Sie die trockene Rinde, die im April gesammelt wurde. 100 g Rohstoffe sollten 200 ml Wodka eingegossen werden. Es ist notwendig, Mittel innerhalb von zwei Wochen zu bestehen. Vor dem Essen ist es ratsam, 20 Tropfen Medikamente zu nehmen, die in einem Viertel Glas Wasser verdünnt werden.

Kräuterpräparate zur Behandlung von Prostatitis

Die Besonderheit der Behandlung mit Volksheilmitteln ist, dass zu diesem Zweck mehrere Kräuterarten gleichzeitig angewendet werden dürfen. Kräuterbehandlungen bei Prostatitis wirken sich komplex auf das Problem aus und beschleunigen so den Heilungsprozess.
Das Arzneimittel kann dreimal täglich zu je 30 Tropfen eingenommen werden.
Für die Herstellung eines Kräuterextrakts benötigen Sie 15 Gramm weiße Mistel, Klettenwurzel, Isländisches Moos, Maiskörner, Pfefferminz. Löffel Kräutermischung gießen ein Glas kochendes Wasser und bestehen darauf. Es ist notwendig, eine Zubereitung täglich auf zwei Löffeln anzuwenden.
Ein Löffel Kräutermischung, bestehend aus Klettenwurzel, Potentilla, Sandegel, Weide und weißer Mistel, wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Verwenden Sie Tinkturen dreimal täglich auf einem Löffel.
Entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften haben eine Sammlung von Birkenblättern, Schachtelhalm und Haselnüssen. Alle Komponenten sollten zu gleichen Teilen kombiniert werden. 4 Löffel Rohstoffe gießen 1 Liter Wasser. Die Droge wird 5 Minuten gekocht. Nach einer Stunde kann die Tinktur dreimal täglich 0,5 Tassen genommen werden.
Mit der chronischen Form der Prostatitis bei Männern wird die pflanzliche Sammlung von Hypericum, Kalk, Kamille, Schöllkraut helfen. Eine Kräutermischung wird in ein Wasserbad gestellt, wo sie 3 Stunden gekocht wird. Das fertige Produkt sollte vor dem Schlafengehen genommen werden.
Bei einer xp-Entzündung des Prostataadenoms wird empfohlen, Brühe vom Mutterkraut und Birkenblättern im Verhältnis 2: 1 zu entnehmen. Zu ihnen wird 1 Teil Wildrose und Wegerich hinzugefügt. Alle Komponenten werden 2 Stunden in ein Wasserbad gestellt. Nehmen Sie die Tinktur vorzugsweise täglich nach den Mahlzeiten ein.
Die Früchte von Wacholder und Fenchel werden mit einer Berechnung von 3 zu 1 kombiniert. Dann werden Kamille und Petersilie im Verhältnis 1: 1 hinzugefügt. Kräuter müssen Wasser gießen und darauf bestehen. Morgens und abends auf 50 zu verwenden.

Kräuterbäder zur Behandlung von Prostatitis und Adenomen

In Kombination mit natürlichen Infusionen und Abkochungen von einem Adenom werden Wasserverfahren unter Zusatz von Heilpflanzen eingesetzt. Um ein Heilbad zu nehmen, empfehlen wir folgende Empfehlungen:

  1. Wassertemperatur sollte innerhalb von 39 ° C liegen;
  2. die Dauer des Verfahrens beträgt 15 Minuten;
  3. vor dem Zubettgehen in sitzender Position baden;
  4. keine Notwendigkeit, das Gras mit klarem Wasser zu waschen;
  5. Es wird empfohlen, den Körper mit einem weichen Tuch zu befeuchten und dann zu erwärmen.
  6. Die Behandlung umfasst 10 Behandlungen.

Bei der Auswahl eines Kräutertees für ein Bad mit Prostata-Adenom müssen Sie die Möglichkeit einer allergischen Reaktion des Körpers in Betracht ziehen. Für Wasseranwendungen verwenden Sie häufig Kräuter wie: Kamille, Schnur, Johanniskraut, Wiesenpflanzen, Lavendel.

  • Es ist notwendig, eine Abkochung von 2,5 Löffeln Kamille in 1 Liter Wasser herzustellen, die in 6 Liter Wasser gegossen wird. Die Sequenz wird wie Kamille verwendet.
  • Füge eine Lösung von Hypericum in einer Menge von 60 g einer Pflanze pro 0,5 Liter kochendem Wasser in 5 Liter Wasser hinzu.
  • Der beruhigende Effekt ist ein anderer Lavendel. Das Bad wird mit einem Volumen von 5 Litern mit 70 g Rohmaterial und 0,5 Liter Wasser versetzt.
  • Entzündungshemmende, schmerzstillende und beruhigende Eigenschaften zeichnen sich durch Wiesengräser aus. Um eine wässrige Lösung herzustellen, muss ein halbes Kilogramm Pflanzen in 5 Liter Wasser gekocht werden. Dann auf die gewünschte Temperatur abkühlen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 10 Minuten.
  • Beseitigt perfekt die Symptome des XP-Bades von Nadelbaumnadeln. Sie werden vorzugsweise vorher gekocht und dem für das Verfahren aufbereiteten Wasser zugesetzt. Diese Manipulation empfiehlt sich für Männer nach einem langen Aufenthalt in der Kälte.

Wenn sich das Wohlbefinden während des Verfahrens verschlechtert, muss es gestoppt werden.

Honig und Nüsse zur Behandlung der Prostata

Honig hat antiseptische Eigenschaften und kann sich in Kombination mit Heilkomponenten positiv auf das Adenom der Prostata auswirken.

  • Für die Zubereitung des Arzneimittels auf der Basis von Honig werden 300 g Zwiebeln, 100 g Honig und 500 ml trockener Weißwein benötigt. Honig muss mit Zwiebeln gemischt werden, dann Alkohol hinzufügen. Die Mischung sollte etwa 7 Tage in einem dunklen Raum aufgestellt werden. Das gefilterte Getränk sollte vor den Mahlzeiten von 2 Löffeln konsumiert werden.
  • Honigwein-Extrakt aus Aloe besteht aus 500 g Aloeblättern, 500 g Honig und 500 ml Rotwein. Mischen Sie in einem Glastopf gemahlene Aloe, Honig und Wein. Das Medikament wird 1 Woche lang im Kühlschrank infundiert. Um die Medizin zu trinken, benötigen Sie vor den Mahlzeiten einen Teelöffel.
  • Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst 8 Löffel Meerrettich, 2 Esslöffel Walnuss, 2 Esslöffel Basilikumblüten, einen Löffel Rotwein. Zutaten müssen mahlen, Flüssigkeit gießen und für einen Tag in einem Glasbehälter stehen lassen. Dann muss das Medikament bei schwacher Hitze eine Viertelstunde gekocht werden. Tagsüber müssen Sie 4-5 mal die Tinktur trinken, um 50 g zu trinken.

Andere Behandlungen für das Adenom

Kräuter für die Prostata werden zur Herstellung von Kompressen und Lotionen empfohlen. Sie lindern Entzündungen, Schwellungen, Schmerzen und verbessern die Durchblutung.
Die Zusammensetzung der Kompresse umfasst Eukalyptus, Schöllkraut, Maiglöckchen, Wacholder, Elecampane-Blätter, Vogelkirschbäume, Johannisbeeren sowie Blüten von Ringelblumen und Klee. Stärkung der Wirkung hilft Honig.
Kräuter gegen Prostatitis können zur Vorbereitung eines Einlaufs verwendet werden. Es wird helfen, Entzündungen, Schmerzen zu reduzieren und Krankheitserreger abzutöten. Geeignet für die Manipulation: Salbei, Kamille, Ringelblume, Mutterkraut, Schöllkraut, Linde, Johanniskraut.

Prostatitis-Prävention

Klettenwurzel hilft, das Auftreten der Krankheit zu verhindern. Es besteht aus Vitaminen, Spurenelementen, Fettsäuren und ätherischen Ölen. Es stärkt das Immunsystem und schützt so vor Entzündungen des Adenoms. In einem Grundzustand reicht es aus, es in einer geringen Menge zu Lebensmitteln hinzuzufügen. Es ist ratsam, im Herbst die Wurzel jener Pflanzen zu verwenden, die von der Straße weggewachsen sind, Industrieanlagen.
Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, wird die systematische tägliche Verwendung von Kürbiskernen hilfreich sein, da sie die Hauptquelle von Zink für Männer sind. Sie sollten in getrockneter Form gegessen werden oder eine Mischung aus Samen mit Honig bilden.
Vergessen Sie nicht die richtige Ernährung, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und Sport zu treiben. Sie stärken den Körper und normalisieren die Arbeit aller Organe und Systeme.

Die Kräutermedizin erfreut sich bei unkonventionellen Behandlungsmethoden der Prostatitis immer größerer Beliebtheit. Kräuter können in jedem Alter, in allen Stadien der Entstehung der Krankheit verwendet werden und gleichzeitig nicht über ihre Kosten oder Kontraindikationen nachdenken.
Bevor Sie pflanzliche Tinkturen verwenden, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Mit allen Merkmalen der Entwicklung der Krankheit bei Männern wird er die effektivsten Kräuter und Ladungen verschreiben.