Haupt
Massage

Was behandelt Gras tragen Ohren - die Verwendung und Kontraindikationen

Bärentraube oder Bärenohren - ein immergrüner Strauch, der in der mittleren Spur mit runden roten Früchten, die wie Preiselbeeren aussehen, verbreitet ist.

Die Heilpflanze wird in der traditionellen Medizin zur Vorbeugung und Behandlung von Harnwegen und Nieren eingesetzt. Wie man Rezepte für die Heilung des Körpers vorbereitet, werden wir im Folgenden beschreiben.

Allgemeine Beschreibung

In der Volksmedizin wird die Pflanze zur Behandlung von Erkrankungen des Ausscheidungssystems eingesetzt:

  • Blasenentzündung;
  • Urethritis;
  • Pyelonephritis (Nierentee);
  • Pyelozystitis.

Brühe tragen Ohren und hilft bei Prostatitis:

  • Es stimuliert die Nierenfunktion, reduziert Entzündungen und erleichtert das Wasserlassen.

Kompressen mit Abkochung von Bärentrauben werden zur Behandlung von trophischen Geschwüren, Ekzemen und eitrigen Wunden verwendet.

Mit Hilfe von Beerenbeerenbrühe haben unsere Großmütter erfolgreich Gastritis und andere Magen-Darm-Erkrankungen behandelt:

  • Der adstringierende Effekt der in der Diät verwendeten Abkochung (hier geschrieben) trägt zur Stabilisierung der Darmfunktion bei.

Die in den Beeren enthaltenen Substanzen beschleunigen die Regeneration der Schleimhäute des Verdauungssystems, sodass die Abkochungen und Infusionen der Bärenohren bei Magengeschwüren (Behandlung von Volksheilmitteln) und im Zwölffingerdarm wirksam sind.

Rezepte auf Bärentraube sind für kleine Kinder sicher, die Hauptsache ist, es nicht mit der Dosierung zu übertreiben.

Bärenohren werden als alternatives Mittel zur Behandlung bösartiger Tumore verwendet:

  • Die in der Pflanze enthaltenen Flavonoide und Antioxidantien hemmen die Entwicklung von Tumorzellen.

. Und was wissen Sie über Heilrezepte aus Amaranthmehl? Lesen Sie in einem nützlichen Artikel über medizinisches Backen.

Über die Wirksamkeit von Waschseife gegen Papillome wird hier geschrieben.

In der traditionellen Medizin werden alle Teile der Pflanze verwendet:

Die höchste Konzentration von Flavonoiden ist in Bärentraubenfrüchten und Blättern enthalten.

Bearberry Broth Zystitis

Die Abkochung der Blätter der Bärenohren hat eine ausgeprägte harntreibende Wirkung und ist auch ein wirksames entzündungshemmendes und antibakterielles Mittel.

Zur Herstellung werden getrocknete Blätter der Pflanze verwendet (der einfachste Weg ist, sie in einer Apotheke fertig zu kaufen).

Ein Esslöffel Blätter wird mit einem Glas warmem, vorgekochtem Wasser gegossen und 25 Minuten in ein Wasserbad gestellt.

Die auf Raumtemperatur abgekühlte Brühe wird durch ein Sieb filtriert und mit einer kleinen Menge gekochtem Wasser verdünnt.

Nehmen Sie die Brühe in 30 Minuten nach jeder Mahlzeit ein halbes Glas.

Die Dauer der Behandlung mit einer Abkochung von Bärentrauben (medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen) hängt von der Schwere der Erkrankung ab, aber in der Regel schon nach 3-4 Tagen der Verabreichung sterben die Hauptsymptome der Zystitis aus.

Mit Rheuma

1 EL. l Trockene Bärentraube sollte 10 Stunden lang ein Glas kaltes Wasser gießen. Dann wird die Infusion 5 Minuten in einem Wasserbad gekocht und eine halbe Stunde lang darauf bestanden.


Separate Abkochung nehmen 1 EL. l 6 mal am Tag.

Das Intervall zwischen der Nahrungsaufnahme und dem Medikament sollte mindestens 3 Stunden betragen.

Diese Infusion enthält eine große Menge Tannine, deren Überdosierung für den Körper schädlich ist. Daher ist es unerwünscht, die Dosis zu überschreiten.

Natürliche Energie

Dieses beliebte Rezept ermöglicht es Ihnen, Müdigkeit zu lindern und den Körper in einen nicht schlimmeren Ton zu bringen als alle Energy-Drinks.

Seine Technik wird zur Erholung bei regelmäßiger körperlicher Anstrengung empfohlen. 10 g Trockene Bärentraube gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und schütten Sie es für 5 Minuten in ein Wasserbad.

Die abgekühlte Brühe wird filtriert und nach jeder Mahlzeit auf einem Esslöffel getrunken. Die optimale Aufnahmehäufigkeit - sechsmal täglich.

Die maximale Nutzungsdauer von Energie aus Bärenohren beträgt 3 Wochen.

Tonische Infusion

Dieses Rezept dient zur Stärkung des Körpers bei saisonalen Epidemien.

10 g getrocknete Blätter von Bärenohren werden mit einem Glas gekochtem Wasser in einen Emailbehälter gefüllt und 15 Minuten in einem Wasserbad aufbewahrt.

Nach dem Abkühlen der Brühe wird der Niederschlag abgelassen und die verbleibende Flüssigkeit wird mit gekochtem Wasser auf das ursprüngliche Volumen (1 Tasse) verdünnt.

Die resultierende Infusion wird 30 Minuten nach einer Mahlzeit 4-5 mal täglich für die Hälfte oder ein Drittel eines Glases eingenommen.

Bereiten Sie eine große Anzahl restaurativer Gebräu für die Zukunft vor, es ist nicht erforderlich:

  • es verliert nach einem Tag seine vorteilhaften Eigenschaften.

Heilender Tee, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen

Für diesen Aufguss verwende ich frische Bärentraubenblätter (diese müssen vorher gründlich gewaschen werden).

Legen Sie 5-6 Blätter auf den Boden der Thermoskanne und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser darüber.

Merkmale der Behandlung

Dekokte und Infusionen auf der Basis von Bärenohren können parallel zur medikamentösen Therapie verwendet werden und Antibiotika.

In Verbindung mit den Eigenschaften der Pflanze kann sie jedoch nicht von bestimmten Patientengruppen übernommen werden:

  • Schwangere Frauen
    In Bärentrauben enthaltene Substanzen reizen die glatten Muskeln der Gebärmutter, was zu einer vorzeitigen Kontraktion führen kann.
  • Stillende Mütter.
    Da Bärenohren ein Diuretikum sind, kann die Verwendung von Dekokten und Infusionen dieser Pflanze eine Dehydrierung verursachen, was zu einer Verringerung der Laktation führt.
  • Patienten mit Durchfall.
    Die in den Blättern der Pflanze enthaltenen Substanzen reizen die Schleimhäute des Verdauungstraktes (für Dillsamen für die Bauchspeicheldrüse sind in diesem Artikel geschrieben). Als Folge davon steigt eine Magenverstimmung an und kann mit Erbrechen einhergehen.
  • Patienten mit Verstopfung.
    Tannine, die in den Blättern des Bärentomaten-Stammes vorhanden sind, zeichnen sich durch eine adstringierende Wirkung aus und können Verstopfung verstärken.

Wir bieten an, ein Video über die vorteilhaften Eigenschaften der Bärenohren der Heilpflanze anzusehen.

Grasohren - welche Leckereien, wie bewerbe ich mich?

Bärenohren (andere populäre Namen sind Bärenrebe, Bärentraube, Bärentraube) sind ein berühmtes Heilkraut. Es ist eine immergrüne, niedrig wachsende Pflanze.

Bärentraube ist nicht nur eine Zierpflanze, sondern auch ein beliebtes Heilmittel. Zur Behandlung und Vorbeugung einer großen Anzahl von Krankheiten. Besonders wirksam bei der Behandlung des Urogenitalsystems.

Pflanzeneigenschaft

Bärenohren - kleiner Strauch der Heidekrautfamilie. Eine kurze, kriechende Pflanze mit dünnem Stiel und ledrigen, halbovalen Blättern. Das Wurzelsystem wächst.

Bärentraube blüht im April - Juni, rosa-weiße, glockenartige Blüten.

Früchte - runder Strauch mit roter Farbe, schmackhaft säuerlich.

Verteilte Anlage in Amerika, Europa. In Russland sind Bärenreben in Sibirien und im Mittelgürtel häufiger. Es bevorzugt Sumpfland oder Nadelwälder.

Heute sind mehr als 50 Pflanzenarten bekannt. Davon werden nur einige von ihnen in der traditionellen Medizin verwendet. Am beliebtesten:

  1. Bärentraube alpin. Strauch nicht mehr als 30 cm hoch, mit gezackten Blättern, die bei Kälte rot werden. Die Früchte sind dunkelviolett. Vertrieb in den skandinavischen Ländern, Kanada, Russland. Es wird zur Behandlung von Entzündungen der Nieren und des Urogenitalsystems eingesetzt.
  2. Bärentraube ist üblich. Pflanzenhöhe - 5-30 cm Die Blätter sind länglich und dicht. Früchte sind sattes Rot. Es wächst in Nordamerika, Sibirien. Wird bei der Behandlung von Urolithiasis und Magen-Darm-Problemen verwendet.

Heilende Eigenschaften

Grasohrenbären enthalten ausreichend die Vitamine B, E, C. Die Verwendung von Bärentrauben wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Es wird aktiv eingesetzt für:

  • Behandlung von Gastritis, Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Blasenentzündung;
  • Funktionsstörungen der Verdauungsorgane;
  • die Notwendigkeit, das Immunsystem zu stärken;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • Wunden heilen, Ekzeme, Kratzer.

Darüber hinaus trägt die Pflanze zur Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper bei, gesättigt mit nützlichen Vitaminen. Bärentrauben sollten jedoch nur gemäß den Anweisungen streng nach der Dosierung eingenommen werden.

Frauen tragen Ohren, die für die Einnahme mit niedriger Immunfunktion, Vitaminmangel, Funktionsstörungen des Verdauungssystems, dermatologischen Erkrankungen und Hautläsionen empfohlen werden.

Männer Heilpflanze wird für die Behandlung von Prostatitis empfohlen. Es wirkt tonisch, stellt die Funktion des Fortpflanzungssystems wieder her, erhöht die Potenz.

Kinder mit Hilfe von Mitteln auf der Basis von Bärentraube behandeln Gastritis, Kratzer, Wunden. Es ist zu beachten, dass die Dosierung für ein Kind deutlich geringer ist als für einen Erwachsenen.

Die richtige Anwendung schadet der Gesundheit von Kindern nicht.

Verwendung in der traditionellen Medizin

  • Von Blasenentzündung

Bearberry Decoction ist ein bekanntes Heilmittel mit stark diuretischer, entzündungshemmender und antibakterieller Wirkung. Es ist weit verbreitet bei der Behandlung von Blasenentzündungen.

Verwenden Sie zur Vorbereitung getrocknete Blätter (diese werden in jeder Apotheke verkauft).

In einen Esslöffel Teeblätter werden 200 ml warmes, vorgekochtes Wasser gegossen. Bei 25 min. ein Dampfbad aufsetzen. Nach dem Brühen wird abgekühlt und filtriert. Das fertige Arzneimittel kann mit einer kleinen Menge gekochtem Wasser verdünnt werden.

Nehmen Sie nach 30 Minuten eine Abkochung von 100 ml. nach dem Essen

Der Verlauf der Behandlung hängt vom Verlauf der Erkrankung ab. Verbesserungen treten normalerweise in 3-4 Tagen auf, die meisten Symptome verschwinden.

  • Von Rheuma

Für die Behandlung von Rheuma wenden Sie Bärentraubeninfusion an.

Ein Glas Wasser (Raumtemperatur) gießt einen Esslöffel trockener Rohstoffe ein. 9-10 Stunden einwirken lassen. Nach der Infusion wird auf 100 ° C gebracht und 5 Minuten gekocht. auf dem Dampfbad. Dann abkühlen lassen und abtropfen lassen.

Machen Sie 5-6 Empfänge während der Infusion und 1 EL. l Zwischen Nahrung und Medikamenten sollte mindestens 3 Stunden aufbewahrt werden.

In großen Mengen enthält das Kraut Tannine, deren übermäßige Verwendung für den Körper schädlich ist. Daher müssen Sie Arzneimittel einnehmen, die die Anweisungen genau befolgen.

  • Mit Pyelonephritis

Die Vorteile von Bärentraube für Menschen, die an Pyelonephritis leiden, sind antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen. Aufgrund diuretischer Eigenschaften wird die Infektion zusammen mit Urin schnell aus dem Körper ausgeschieden.

Verwenden Sie zur Behandlung die Infusion unter Zugabe anderer Kräuter.

Bereiten Sie eine Kräutermischung aus drei Esslöffeln Bärenohren, Salbei, Blättern von Preiselbeeren, Nachfolge, einem Blatt Nierentee, Schachtelhalm, vier Löffeln Löwenzahn, einem Löffel Adoniskraut, fünf Esslöffeln Süßholzwurzel vor. Die entstehende Kräutersammlung füllte einen Liter kochendes Wasser, beharrte die ganze Nacht.

Nehmen Sie 5-8 mal täglich 50 ml.

  • Zur Behandlung von Prostatitis

Prostatitis betrifft Männer über 40 Jahre. Einige messen dieser Krankheit keine Bedeutung bei, wenn man bedenkt, dass alles von selbst passieren wird. Im Laufe der Zeit erhält die Prostatitis eine komplexere Form, die zu vielen Komplikationen führt.

Bei der Behandlung der Prostatitis wird Bärenrebe zusammen mit anderen Heilkräutern verwendet.

Brennnessel, Salbei, Ackerschachtelhalm, Kamille, Schafgarbe, 1 Teelöffel genommen, einen halben Teelöffel Minze, Mutterkraut, Wegerich und zwei Teelöffel Bärentraube hinzufügen. Kräuter werden in einer trockenen Schüssel zerdrückt und gemischt. Aus der erhaltenen Mischung zwei Esslöffel nehmen und in einem halben Liter kochendem Wasser aufbrühen. Das Medikament wird zwei oder drei Stunden lang infundiert und dann filtriert.

Nehmen Sie es dreimal täglich, 100 ml. 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Die empfohlene Behandlungsdauer beträgt drei Wochen.

Um Prostatitis zu vermeiden und den Körper von angesammeltem Salz zu reinigen, können Sie ein anderes, einfacher Rezept verwenden: Legen Sie die Bärentraubenblätter (5-6 Stück) in eine Thermoskanne und gießen Sie 200 ml kochendes Wasser. Die resultierende Infusion wird den ganzen Tag getrunken. Der präventive Kurs sollte mindestens zwei Wochen dauern.

  • Als natürliche Energie

In der Volksmedizin wird ein Rezept verwendet, das die Ermüdung lindert und den Körper belebt. Es arbeitet nach dem Prinzip eines Energiegetränks.

Nur 10 Gramm. Bärentraube gießen 200 ml. kochendes Wasser und 5-7 Minuten in ein Wasserbad geben. Die abgekühlte Brühe ist essfertig.

Dieses Werkzeug wird als Wiederherstellungsgerät für Personen empfohlen, die ständigen körperlichen Anstrengungen ausgesetzt sind.

Nehmen Sie nach den Mahlzeiten jeweils einen Esslöffel mit. Es ist verboten, das Medikament mehr als sechs Mal am Tag zu verwenden. Die Dauer der Aufnahme sollte nicht mehr als 2 Wochen betragen.

  • Anwendung der Tonika-Infusion

Während der saisonalen Epidemie von Virus- und Infektionskrankheiten, um die Immunfunktion des Körpers zu erhöhen, kann eine Bärentraube-Infusion mit Tonic Wirkung genommen werden.

Für die Zubereitung 10 g in emailliertes Geschirr geben. Blätter trocknen, 200 ml gekochtes Wasser einfüllen, 15 Minuten im Wasserbad inkubieren. Abkühlen lassen, der Niederschlag wird abgelassen. Fügen Sie in der restlichen Infusionsmenge gekochtes Wasser hinzu, um das Anfangsvolumen (200 ml) zu erhalten.

Es ist nicht notwendig, eine Infusion in großen Mengen herzustellen, da sie innerhalb von 24 Stunden ihre wertvollen Eigenschaften verliert.

Infusion nehmen Sie eine dritte Tasse bis zu fünf Mal am Tag, eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten.

  • Tee, der zur Entfernung von Toxinen beiträgt

Um den Körper von angesammelten Toxinen und Toxinen zu reinigen, können Sie Tee herstellen.

Fügen Sie in einer Thermoskanne 5-6 frische, zuvor gewaschene Bärentraubenblätter hinzu und gießen Sie 200 ml. kochendes Wasser.

Nehmen Sie den ganzen Tag Tee ein. Für die beste Wirkung wird Tee mindestens 14 Tage getrunken.

Merkmale der Behandlung

Arzneimittel, die auf Basis von Bärenreben hergestellt werden, werden als eigenständige Behandlung oder als Zusatz zu Medikamenten genommen. Sie können sogar in Kombination mit Antibiotika verwendet werden.

Trotzdem ist der Empfang von Bärenreben nicht jedermann zu empfehlen. Kontraindikationen für die Verwendung von Bärentrauben können sein:

  1. Schwangerschaft Einige Bestandteile der Pflanze reizen die Gebärmuttermuskulatur. Dies kann der Grund für die vorzeitige Kontraktion sein.
  2. Stillzeit Bärentraube hat eine harntreibende Wirkung und entzieht dem Körper viel Flüssigkeit, was sich auf die Milchmenge auswirkt.
  3. Durchfall Die Blätter der Pflanze enthalten Substanzen, die die Schleimhäute der Verdauungsorgane reizen. Aus diesem Grund kann die Erkrankung durch Erbrechen verschlimmert und ergänzt werden.
  4. Chronische Verstopfung Die Stängel und Blätter der Pflanze enthalten in großen Mengen Tannine, die adstringierend wirken und Verstopfung verstärken können.

Bärenohren können wie jede andere Heilpflanze heilen und neue gesundheitliche Probleme verursachen. Sie können die Aufnahme von Heilkräutern nicht sorglos behandeln, Sie müssen sich strikt an die Dosierung und die Gebrauchsanweisung halten.

Ohren tragen: Anweisungen für die Verwendung von Heilkräutern

Die Pflanze in den Menschen wurde aufgrund der positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper sehr berühmt. Mit ihm kann eine Person verschiedene Krankheiten loswerden. Bevor Sie dieses Kraut verwenden, müssen Sie seine Eigenschaften und mögliche Kontraindikationen kennen.

Was ist das für eine Pflanze?

Bärenohren sind eine mehrjährige Pflanze. Es ist ein Strauch, den Experten auf die Vereskov-Familie beziehen. Der Stängel der Pflanze ist niedrig und dünn. Das Wurzelsystem wächst stark. Die Blütezeit ist von April bis Juni. Die Blüten sind weiß und rosa, die Blätter sind halboval geformt. Diese Pflanze hat rote Beeren und schmeckt sauer.

Das Kraut ist weithin bekannt unter anderen Namen wie Bärentraube, Bärentraube und Bärentraube. Gras wächst in den nördlichen Regionen Westsibiriens. Es gibt mehr als 50 Pflanzenarten, aber in der Volksmedizin haben die folgenden Arten die größte Anwendung gefunden:

  • Bärentraube alpin. Vertrieb in Russland, Skandinavien, Schottland, Kanada. Strauchhöhe - von 10 bis 30 Zentimeter. Gezackte Blätter, die im Herbst und im Winter rot werden. Die Beeren sind dunkelviolett. Pflanzen auftragen, um Entzündungen der Nieren und des Harnsystems zu lindern.
  • Bärentraube ist üblich. Es wächst in Russland, in Nordamerika, in Sibirien. Strauchhöhe - von 5 bis 30 Zentimeter. Blätter haben eine längliche Form, die Früchte sind hellrot. Wenden Sie Gras zur Behandlung von Urolithiasis, Magen-Darm-Trakt an.

Medizinische Eigenschaften

Auf den menschlichen Körper wirkt sich folgendes aus:

  • Hilft bei der Heilung von Wunden, Kratzern und Ekzemen.
  • Behandelt Gastritis, Magen-Darm-Erkrankungen.
  • Kämpft mit Störungen im Verdauungssystem.
  • Erkrankungen des Nervensystems werden beseitigt.
  • Kann bei der Behandlung von Blasenentzündungen helfen.
  • Bereichert den Körper mit Vitaminen.
  • Erhöht die Immunität.
  • Es entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, wird aber nur in streng definierten Mengen verwendet.

Frauen werden gebeten, die Pflanze mit einem Mangel an Vitaminen, verminderter Immunität, Erkrankungen des Verdauungssystems und Wunden auf der Oberfläche der Epidermis zu verwenden.

Experten empfehlen Männern, bei Prostatitis Bärenohren zu verwenden. Das Werkzeug hilft dabei, die erektile Funktion wiederherzustellen, es wird Kraft geben, der Körper wird stärker.

Wenn das Kind an Gastritis oder Durchfall leidet, muss eine Wunde oder ein Kratzer geheilt werden. Diese Pflanze wird verwendet. Für Kinder wird die Dosierung von Gras reduziert. Bei korrekter Anwendung wird der Körper des Kindes nicht geschädigt.

Enthält in seiner Zusammensetzung die Vitamine B, C, E.

Was für Leckereien?

Verwenden Sie die Pflanze für folgende Beschwerden:

Schaden und Kontraindikationen

Diese Pflanze verursacht keine Schäden, aber in großen Dosen sind Komplikationen, Nebenwirkungen und allergische Reaktionen möglich. Es gibt Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft
  • Kinder unter 12 Jahren
  • Stillzeit
  • Verschlimmerung der Nierenerkrankung.
  • Überempfindlichkeit.

Dosierungsformen

Die Apotheke Bärentraube wird in Form von Lösungen, Abkochungen, getrockneten Blättern verkauft. Unabhängig von zu Hause können Sie heilende Tinkturen, Tee zur Behandlung verschiedener Krankheiten zubereiten.

Gebrauchsanweisung

Um die Pflanze zu nutzen, müssen Sie die Anweisungen der beliebten Rezepte sorgfältig lesen.

Für Erwachsene

Bei der Behandlung der Harnwege ist es notwendig, eine Abkochung dieser Pflanze zu verwenden.

Kochen Sie es einfach. Sie müssen die getrockneten Bärentraubenblätter in der Menge von einem Esslöffel, einem Glas Wasser, mischen.

Die Blätter werden mit kochendem Wasser gegossen und dann fünfundzwanzig Minuten in einem Wasserbad gekocht. Dann wird die Lösung abgekühlt und filtriert. Die zubereitete Flüssigkeit wird vier bis fünf Mal täglich nach den Mahlzeiten verwendet. Sie können die Abkochung in einem halben Glas verwenden.

Hilft bei Müdigkeit. Es ist notwendig, eine heilende Tinktur herzustellen. Sie müssen zehn Gramm trockenes Rohmaterial und ein Glas kochendes Wasser kombinieren. In einem Wasserbad wird die Lösung fünf Minuten gekocht. Als nächstes sollte die Flüssigkeit von der Hitze entfernt werden, bestehen Sie dreißig Minuten. Verwenden Sie dieses Medikament einen Esslöffel nach den Mahlzeiten 5-6 mal am Tag. Es ist möglich, die Lösung nicht länger als drei Wochen zu akzeptieren.

Die Brühe dieser Pflanze kämpft gegen Blasenentzündung. Es müssen 200 ml kochendes Wasser und ein Esslöffel trockenes Gras kombiniert werden. In einem Wasserbad müssen Sie die Lösung 15 Minuten aufbewahren. Dann entfernen Sie die Flüssigkeit von der Hitze und bestehen Sie für mindestens 20-30 Minuten. Das Werkzeug wird dreimal täglich zu je 100 ml genommen.

Kräutertee aus Bärentraube hilft, Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Zur Herstellung werden 5-6 frische Blätter der Pflanze und ein Glas kochendes Wasser benötigt. Die Komponenten werden in einer Thermoskanne gemischt und 10 Minuten lang infundiert. Das Werkzeug wird täglich für 10-14 Tage genommen. Es wird nicht empfohlen, ihren Tee wegen Verstopfung und Durchfall aus dieser Pflanze zu nehmen.

Für Kinder

Wenn ein Kind eine Gastritis hat, muss aus dieser Pflanze ein Arzneimittel hergestellt werden. Mischen Sie 10 Gramm getrocknetes Gras und ein Glas heiße Milch. Infundierte Medikamente zum Abkühlen. Das Kind muss zwei Stunden vor den Mahlzeiten zwei Esslöffel nehmen. Pro Tag können nicht mehr als sechs Esslöffel genommen werden.

Es sollte beachtet werden, dass die Einnahme dieses Arzneimittels nicht bis zu 12 Jahre dauern kann.

Werkzeugbewertungen

Yana, 37 Jahre: „Es war eine schwierige Zeit bei der Arbeit, sie wurde müde. Ich fühlte mich jeden Tag schwach, es gab weder Energie noch Kraft. Ein Freund bemerkte meinen Zustand und empfahl mir, eine Tinktur mit Bärenohren zu nehmen. Es ist sehr einfach zu kochen, es dauert nicht viel Zeit.

Befolge die Anweisungen, nahm regelmäßig Medikamente. Ein paar Tage später hatte ich Energie, meine Gesundheit verbesserte sich. Bei der Arbeit erledigte sie Besorgungen mit Leichtigkeit, Müdigkeit verging. Sehr dankbar für diese Anlage, ich empfehle sie allen weiter. “

Anastasia, 23 Jahre: „Harnwegserkrankungen sind aufgetreten. Teure Medikamente haben nicht geholfen, ich war sehr aufgebracht und wusste nicht, was ich tun sollte. Im Internet habe ich ein Rezept gefunden, das auf Bärenohren basiert. Verwenden Sie die Abkochung regelmäßig.

Er half ein paar Tage später, der Schmerz und das Unbehagen verschwanden. Ein Arztbesuch überraschte mich angenehm: Tests zeigten, dass sich der Körper vollständig erholt hatte und die Krankheit beseitigt war. Ich bin diesem Tool sehr dankbar. “

Julia, 38 Jahre: „Das Kind hatte lange Zeit Bauchschmerzen. Bei einem Arztbesuch stellte sich heraus, dass er Gastritis hatte. Ich war sehr verärgert, ich wusste nicht, wie ich dem Kind schnell helfen konnte, ich wollte meinen Sohn nicht mit Pillen quälen. Der Arzt riet, eine Abkochung der Bärenohren zu verwenden.

Befolgte alle Empfehlungen und fütterte das Kind mit diesem Arzneimittel. Ein paar Tage später hörte das Kind auf, über Schmerzen im Magen zu klagen. Sein Wohlergehen hat sich verbessert. Als sie zum Arzt zurückkehrten, sagte er, dass die gesunde Mikroflora im Magen wiederhergestellt sei. Der Sohn erholte sich dank der Heilbrühe aus den Bärenohren. Ich bin sehr dankbar für dieses Tool, denn es hat sich als unglaublich effektiv erwiesen. "

Wie benutzt man Grasohren?

Bärenohren - ein Gras, das im Volk den Namen "Bärentraube" trägt. Es ist ein Strauch mit Früchten, die wie Preiselbeeren aussehen. Bärentraube wird erfolgreich bei Erkrankungen des Urogenitalsystems und des Magen-Darm-Trakts eingesetzt.

Die Blätter der Pflanze enthalten eine große Menge an Ursulonsäure, die entzündungshemmende Wirkung hat, ätherische Öle, Vitamin C und Tannine.

Das Kraut wird bei solchen Krankheiten verwendet:

  • Blasenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Prostatitis bei Männern;
  • Gastritis;
  • Ekzem

Bärenohr-Gras stimuliert die Nierenfunktion und lindert schmerzhaftes Wasserlassen, weshalb es bei Nierenerkrankungen und Harnwegsinfektionen so nützlich ist. Ein Abkochen der Beeren wirkt sich positiv auf die Magenschleimhaut aus und umhüllt sie. Diese Eigenschaft ist für Gastritis und Magengeschwür unabdingbar.

Bärentraube bewältigt Ekzeme mit seinen antiseptischen Eigenschaften. Auch im Gras befinden sich viele Antioxidantien - Substanzen, die die Entwicklung von malignen Zellen unterdrücken. Bewertungen von Grasbärenohren sagen, dass es ein gutes Mittel ist, um das Immunsystem, die allgemeine Verbesserung des Körpers und die Entfernung von Schlacken und Giftstoffen zu stärken.

So verwenden Sie Bärentraube:

  • Um die Symptome einer Blasenentzündung zu beseitigen, hilft das Abkochen, das aus einem Esslöffel getrockneter Blätter zubereitet wird und mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt wird. Flüssigkeit 30 Minuten bestehen und eine halbe Stunde nach jeder Mahlzeit 100 ml einnehmen.
  • Um die Nieren zu stimulieren, werden 3 Esslöffel Bärenohrenblätter und Preiselbeeren mit einem Liter kochendem Wasser gegossen und eine Nacht stehen gelassen. Trinken Sie die Brühe 5-6 mal täglich zu 50 ml.
  • Bei Gastritis wird ein Esslöffel Bärentraubenbeeren mit heißer Milch gegossen und 15–20 Minuten hineingegossen. Das Gerät nimmt jeweils 2 Esslöffel vor den Mahlzeiten.
  • Um Ekzem loszuwerden, wird das Kraut äußerlich verwendet. Bereiten Sie einen starken Sud in einem Verhältnis von 2 Esslöffeln pro 200 ml kochendem Wasser zu, kühlen Sie ab und wischen Sie die betroffene Haut ab.
  • Ein allgemein stärkendes Getränk, das die Beseitigung von Toxinen fördert, wird wie folgt hergestellt: 2 Teelöffel getrocknete Blätter werden mit 200 ml heißem Wasser gegossen, wonach das Gefäß eine Viertelstunde im Wasserbad aufbewahrt wird. Wenn die Brühe abkühlt, bleibt ein Niederschlag auf dem Boden. Es ist notwendig, es loszuwerden und die verbleibende Flüssigkeit mit einem Glas kochendem Wasser zu verdünnen. Das Getränk wird 3-4 mal täglich gekühlt, 100 ml nach einer Mahlzeit.

Bärenohren sollten nicht von schwangeren Frauen konsumiert werden, die stillen und an Verstopfung leiden.

Bei richtiger Vorbereitung und Einhaltung der Dosierungen des Grases wird dies nur von Vorteil sein.

Bärenohren Gras Unterrichtspreis

Bärentraube oder Bärenohren - ein immergrüner Strauch, der in der mittleren Spur mit runden roten Früchten, die wie Preiselbeeren aussehen, verbreitet ist.

Die Heilpflanze wird in der traditionellen Medizin zur Vorbeugung und Behandlung von Harnwegen und Nieren eingesetzt. Wie man Rezepte für die Heilung des Körpers vorbereitet, werden wir im Folgenden beschreiben.

Allgemeine Beschreibung

In der Volksmedizin wird die Pflanze zur Behandlung von Erkrankungen des Ausscheidungssystems eingesetzt:

Blasenentzündung; Urethritis; Pyelonephritis (Nierentee); Pyelozystitis.

Brühe tragen Ohren und hilft bei Prostatitis:

Es stimuliert die Nierenfunktion, reduziert Entzündungen und erleichtert das Wasserlassen.

Kompressen mit Abkochung von Bärentrauben werden zur Behandlung von trophischen Geschwüren, Ekzemen und eitrigen Wunden verwendet.

Mit Hilfe von Beerenbeerenbrühe haben unsere Großmütter erfolgreich Gastritis und andere Magen-Darm-Erkrankungen behandelt:

Der adstringierende Effekt der in der Diät verwendeten Abkochung (hier geschrieben) trägt zur Stabilisierung der Darmfunktion bei.

Die in den Beeren enthaltenen Substanzen beschleunigen die Regeneration der Schleimhäute des Verdauungssystems, sodass die Abkochungen und Infusionen der Bärenohren bei Magengeschwüren (Behandlung von Volksheilmitteln) und im Zwölffingerdarm wirksam sind.

Rezepte auf Bärentraube sind für kleine Kinder sicher, die Hauptsache ist, es nicht mit der Dosierung zu übertreiben.

Bärenohren werden als alternatives Mittel zur Behandlung bösartiger Tumore verwendet:

Die in der Pflanze enthaltenen Flavonoide und Antioxidantien hemmen die Entwicklung von Tumorzellen.

. Und was wissen Sie über Heilrezepte aus Amaranthmehl? Lesen Sie in einem nützlichen Artikel über medizinisches Backen.

Über die Wirksamkeit von Waschseife gegen Papillome wird hier geschrieben.

Auf der Seite: http://netlekarstvam.com/narodnye-sredstva/lekarstvennye-rasteniya/podorozhnick.html lesen Sie die botanische Beschreibung der Wegerich groß.

In der traditionellen Medizin werden alle Teile der Pflanze verwendet:

von blüten bis zu wurzeln.

Die höchste Konzentration von Flavonoiden ist in Bärentraubenfrüchten und Blättern enthalten.

Bearberry Broth Zystitis

Die Abkochung der Blätter der Bärenohren hat eine ausgeprägte harntreibende Wirkung und ist auch ein wirksames entzündungshemmendes und antibakterielles Mittel.

Zur Herstellung werden getrocknete Blätter der Pflanze verwendet (der einfachste Weg ist, sie in einer Apotheke fertig zu kaufen).

Ein Esslöffel Blätter wird mit einem Glas warmem, vorgekochtem Wasser gegossen und 25 Minuten in ein Wasserbad gestellt.

Die auf Raumtemperatur abgekühlte Brühe wird durch ein Sieb filtriert und mit einer kleinen Menge gekochtem Wasser verdünnt.

Nehmen Sie die Brühe in 30 Minuten nach jeder Mahlzeit ein halbes Glas.

Die Dauer der Behandlung mit einer Abkochung von Bärentrauben (medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen) hängt von der Schwere der Erkrankung ab, aber in der Regel schon nach 3-4 Tagen der Verabreichung sterben die Hauptsymptome der Zystitis aus.

Mit Rheuma

1 EL. l Trockene Bärentraube sollte 10 Stunden lang ein Glas kaltes Wasser gießen. Dann wird die Infusion 5 Minuten in einem Wasserbad gekocht und eine halbe Stunde lang darauf bestanden.


Separate Abkochung nehmen 1 EL. l 6 mal am Tag.

Das Intervall zwischen der Nahrungsaufnahme und dem Medikament sollte mindestens 3 Stunden betragen.

Diese Infusion enthält eine große Menge Tannine, deren Überdosierung für den Körper schädlich ist. Daher ist es unerwünscht, die Dosis zu überschreiten.

Natürliche Energie

Dieses beliebte Rezept ermöglicht es Ihnen, Müdigkeit zu lindern und den Körper in einen nicht schlimmeren Ton zu bringen als alle Energy-Drinks.

Seine Technik wird zur Erholung bei regelmäßiger körperlicher Anstrengung empfohlen. 10 g Trockene Bärentraube gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und schütten Sie es für 5 Minuten in ein Wasserbad.

Die abgekühlte Brühe wird filtriert und nach jeder Mahlzeit auf einem Esslöffel getrunken. Die optimale Aufnahmehäufigkeit - sechsmal täglich.

Die maximale Nutzungsdauer von Energie aus Bärenohren beträgt 3 Wochen.

Tonische Infusion

Dieses Rezept dient zur Stärkung des Körpers bei saisonalen Epidemien.

10 g getrocknete Blätter von Bärenohren werden mit einem Glas gekochtem Wasser in einen Emailbehälter gefüllt und 15 Minuten in einem Wasserbad aufbewahrt.

Nach dem Abkühlen der Brühe wird der Niederschlag abgelassen und die verbleibende Flüssigkeit wird mit gekochtem Wasser auf das ursprüngliche Volumen (1 Tasse) verdünnt.

Die resultierende Infusion wird 30 Minuten nach einer Mahlzeit 4-5 mal täglich für die Hälfte oder ein Drittel eines Glases eingenommen.

Bereiten Sie eine große Anzahl restaurativer Gebräu für die Zukunft vor, es ist nicht erforderlich:

es verliert nach einem Tag seine vorteilhaften Eigenschaften.

Heilender Tee, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen

Für diesen Aufguss verwende ich frische Bärentraubenblätter (diese müssen vorher gründlich gewaschen werden).

Legen Sie 5-6 Blätter auf den Boden der Thermoskanne und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser darüber.

Tee während des Tages konsumiert. Um den Körper effektiv zu reinigen, müssen Sie ihn 14 Tage lang täglich einnehmen.

Merkmale der Behandlung

Dekokte und Infusionen auf der Basis von Bärenohren können parallel zur medikamentösen Therapie verwendet werden und Antibiotika.

In Verbindung mit den Eigenschaften der Pflanze kann sie jedoch nicht von bestimmten Patientengruppen übernommen werden:

Schwangere Frauen
In Bärentrauben enthaltene Substanzen reizen die glatten Muskeln der Gebärmutter, was zu einer vorzeitigen Kontraktion führen kann. Stillende Mütter.
Da Bärenohren ein Diuretikum sind, kann die Verwendung von Dekokten und Infusionen dieser Pflanze eine Dehydrierung verursachen, was zu einer Verringerung der Laktation führt. Patienten mit Durchfall.
Die in den Blättern der Pflanze enthaltenen Substanzen reizen die Schleimhäute des Verdauungstraktes (Dillkeimling für die Bauchspeicheldrüse wird in diesem Artikel beschrieben). Als Folge davon steigt eine Magenverstimmung an und kann von Erbrechen begleitet sein. Patienten mit Verstopfung.
Tannine, die in den Blättern des Bärentomaten-Stammes vorhanden sind, zeichnen sich durch eine adstringierende Wirkung aus und können Verstopfung verstärken.

Das Material wird ausschließlich zu Informationszwecken präsentiert. Arzneimittelempfang Wir empfehlen, sich mit dem behandelnden Arzt abzustimmen.

Wir bieten an, ein Video über die vorteilhaften Eigenschaften der Bärenohren der Heilpflanze anzusehen.

Überraschend milde und gleichzeitig hochwirksame medizinische Wirkung auf menschliche Erkrankungen, die die Pflanze an den Ohren hat, bringt sie mit Medikamenten in Einklang, die die ausschließliche Aufmerksamkeit von Spezialisten für traditionelle Medizin und Kräuterkundigen verdienen.

Ort des Wachstums

Bärenohren ganz normale Pflanze, angepasst an das Leben unter verschiedenen klimatischen Bedingungen. Es ist auf drei Kontinenten der Erde zu finden - in Amerika, Europa und Asien.

Auf dem Territorium Russlands, in Sibirien und im Fernen Osten breitet es sich nach Waldbränden auf Plantagen von Kiefern, am Rande von Laubwäldern aus und bevorzugt viel Sonne und wenige Nachbarpflanzen.

Anlagenbeschreibung

Bärenohren (Arctostáphylos) - ein niedriger, immergrüner Strauch, der zur Heidefamilie gehört. Der Stamm ist ziemlich verzweigt, beweglich und bildet einen festen Teppich. Die Blätter der Pflanze sind dicht, elastisch, von glänzend grüner Farbe und eng am Stamm, ähnlich wie die Ohren der Bärenjungen, die herausragen (daher der Name).

Einmal im Jahr blüht die Pflanze mit kleinen hellrosa Quasten, aus denen sich eine brennende rote Schattenbeere bildet, die mit kleinen Samen gefüllt ist. Die Pflanze Bärenohren ist auch als Bärentraube bekannt.

Die Zusammensetzung und Verwendung der Anlage

Medizinische Eigenschaften aufgrund der in der chemischen Zusammensetzung vorhandenen einzigartigen Verbindungen der Pflanze, wie:

organische Säuren (Äpfelsäure, Chinasäure, Ameisensäure); Phenolcarbonsäuren; Phenole; Katechine; Flavonoide; Bräunungspräparate; Harze; Spurenelemente; Reihe von B-Vitaminen; Vitamin C; ätherische Öle; Cumarine.

Die Nährstoffe sammeln sich vor der Blüte und nach der Fruchtbildung so viel wie möglich an. Der Wert von Bärentraube in der Medizin ist ein ausgeprägter harntreibender Effekt. Es wird durch den Gehalt an Arbutinglycosid in den Blättern verursacht - eine biologisch aktive Verbindung mit diuretischer Aktivität. Es ist zu beachten, dass alle Teile der Pflanze Bärentraube eine einzigartige heilende Wirkung haben.

Beeren

Die Früchte der Pflanze enthalten ein Maximum an nützlichen Substanzen, die sich positiv auf den Körper auswirken:

besitzen tanninadstringierende Eigenschaften, verbessern die Verdauung, entfernen Giftstoffe; Wiederherstellung der Leber bei Hepatitis; Sehvermögen verbessern; eine hämostatische Wirkung haben

Blätter

Blätter haben diesen Vorteil:

Es sind die Blätter, die reich an Substanz Arbutin (einer harntreibenden Substanz) sind, weshalb Bärentraube als Heilpflanze geschätzt wird. Sie wirken adstringierend, desinfizierend, stärken die Kapillaren und Blutgefäße, normalisieren Druck und Verdauung. Kann das gesamte Harnsystem spülen.

Blumen

Bärentraubenblüten wirken gut immunstimulierend.

Anwendung

Bereits im 13. Jahrhundert entdeckten die Menschen die heilenden Eigenschaften der Pflanze und begannen, sie aktiv in der Behandlung einzusetzen. In der Volksmedizin und der traditionellen Medizin werden medizinische Rohstoffe aus getrockneten oder frisch geernteten Blättern sowie den Früchten von Bärentrauben und deren Blüten gewonnen.

Die medizinische Aufbewahrung sollte in einem geschlossenen Glasbehälter oder auf Leinentaschen in den belüfteten Regalen aufbewahrt werden. Bei richtiger Lagerung bleiben die heilenden Eigenschaften der Pflanze etwa 5 Jahre erhalten. Teile der Pflanze werden in Form von Abkochungen, Lotionen, Tinkturen und Tees für viele Erkrankungen verwendet.

Abkochung

Blumenbrühen helfen bei Augenproblemen:

Blepharitis; Konjunktivitis; befeuchten die Augenschleimhaut; die Sehschärfe verbessern.

Sie werden sowohl im Inneren als auch zum Spülen der Augen verwendet. Auch auf Blumen basierende Dekokte wirken günstig auf das Herz. Bouillonblätter wirken harntreibend, entzündungshemmend und antimikrobiell.

Behandeln Sie Krankheiten wie:

Entzündungsprozess der Harnwege; fortgeschrittene Zystitis; Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane; Probleme des Verdauungssystems; Herzschwellung; Hautverletzungen und eitrige Wunden; Malaria; Lungentuberkulose; chronische Nephritis; Stoffwechselstörungen; Verdauungsstörungen; Husten; chronischer Durchfall.

Es ist wichtig! Bouillon Bärenohren - ein hervorragendes Antiseptikum, das zur Desinfektion von Wunden äußerlich verwendet wird. Zubereitung: 1 Esslöffel mit einem Löffel eines Pflanzenlöffels wird mit einem Glas Wasser gegossen und in einem Wasserbad etwa 20 Minuten gedämpft. Die abgekühlte und filtrierte Brühe wird mit Wasser auf ein Volumen von 200 ml verdünnt. Es wird wie von einem Arzt verschrieben angewendet. Die Haltbarkeit von nicht mehr als 2 Tagen an einem kühlen Ort.

Tinktur

Bei der Behandlung mit wässrigen und alkoholischen Tinkturen:

Wasser Tinkturen - braut Blätter mit kochendem Wasser. Anwendung bei entzündlichen Prozessen im Harnsystem. Tinktur über Alkohol - ein ernsthafteres Werkzeug. 20 g Rohmaterial werden entnommen, 100 ml Wodka (oder in zwei Hälften verdünnter Alkohol) gegossen. An einem dunklen Ort bestehen Sie 14 Tage, danach wird es durch Gaze gefiltert.

Dosierung in Tropfen nach Rücksprache mit einem Arzt! Wird als Anästhetikum für Krebs verwendet, als Entspannungsmittel für Schlaflosigkeit.

.Bärenohren in der Zusammensetzung des Tees sind vorgeschrieben für:

Pyelonephritis Lungentuberkulose Probleme der Bauchspeicheldrüse und der Milz Teekonsum: Auch die Verhinderung der Mutation gesunder Zellen hemmt die Entwicklung von Krebstumoren und normalisiert den Stoffwechsel

Dieses Getränk wird einfach zubereitet:

Nehmen Sie 1 Teelöffel Bärentraube pro Tasse kochendem Wasser. Dann mischen wir, bedecken mit einem Deckel und lassen ihn ca. 5 Minuten ziehen, er hat einen bitteren Geschmack und trocknet die Schleimhaut im Mund und auf den Lippen. Der Urin kann grün werden.

Gegenanzeigen

Die Pflanze hat Bärenohren, Kontraindikationen, die während der Behandlung berücksichtigt werden müssen.

Bärentraube kann nicht verwendet werden:

in allen Stadien der Schwangerschaft. Der Grund ist, dass dieses Kraut auf die Muskulatur der Gebärmutter wirkt und starke Reizungen verursacht. Dies kann zu Abtreibung führen. mit Glomerulonephritis - es ist reizend auf die Nieren, was den Genesungsprozess verlangsamt. Die Nichteinhaltung der Regeln für die Einnahme von Heilkräutern kann auch Würgen, Übelkeit und Darmbeschwerden auslösen. Kinder bis 12 Jahre. Dies ist auf die erhöhte Sensibilität des Kinderkörpers gegenüber der medizinischen Zusammensetzung der Pflanze zurückzuführen. In einigen Fällen verursacht Bärentraube individuelle Intoleranz! Aufgrund des hohen Tanningehaltes verursacht die Pflanze eine Reizung, und Sie sollten sich nicht an der häufigen Einnahme dieser Pflanze beteiligen.

Verwendung eines Bärenohrs für die Gesundheit von Männern

Es ist nützlich für Männer zu verwenden für:

Stärkung der Blutgefäße, des Herzmuskels; die Verdauung verbessern

Aber die wahre Heilkraft der Bärentraube für Männer ist in ihren Blättern verborgen. Es ist bei der Verwendung dieses Teils der Anlage die erfolgreiche Behandlung von Prostatitis. Bearberry hilft bei der Behandlung dieser Krankheit und zur Vorbeugung in Form von Abkochungen (200 Gramm nach jeder Mahlzeit) und Alkoholtinkturen (15 Tropfen dreimal täglich).

Behandlung von urologischen Erkrankungen

Urologische Probleme sind heikel und erfordern die gleiche Behandlung. Unter vielen medizinischen Entscheidungen hat die Verwendung von Bärentraube als Verstärkung der medikamentösen Therapie einen würdigen Platz.

Beliebte therapeutische Zusammensetzung:

Nehmen Sie einen Esslöffel Birkenblätter und Schafgarbe und 2 Löffel Bärentraubenblätter. Dampf 0,5 Liter kochendes Wasser. Innerhalb von 2 Stunden bestehen, filtern. In der Infusion etwas Honig hinzufügen. Vor den Mahlzeiten 3 x täglich 50 Gramm einnehmen.

Bärentraube mit Urethritis

Die Behandlung von Urethritis mit Bärentraube hat in den meisten Fällen einen positiven Trend und ein ziemlich schnelles Ergebnis.

Nehmen Sie 100 g Pappelknospen, Knöterich, Holunder, Bärentraube, Schachtelhalm, Wacholder und Preiselbeere. Mischen Sie es auf. Aus der resultierenden Sammlung zur Vorbereitung der Infusion. Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Tasse. Fügen Sie 10 Bohnenverschlüsse, 1 Teelöffel Bärenohren, Birkenknospen, Knöterich und Kornblumen hinzu. Rühren und brauen. Trinken Sie wie Tee.

Ohrentzündung

Das Versprechen einer schnellen Linderung von Zystitis ist der Zeitpunkt, zu dem die Behandlung beginnt. Bärentraube hat sich sehr gut bewährt.

Die Ansammlung von gleichen Teilen der Blätter der Bärenohren des Schachtelhalms, der Birkenblätter, der Wacholderfrüchte und der Wurzel der Steinwurst mahlen auf einer Mühle und gießen 1 Tasse sauberes gekühltes Wasser. Die resultierende Zusammensetzung besteht etwa 6 Stunden und kocht dann einige Minuten lang. Nach dem Spülen und Abkühlen ist die Infusion einsatzbereit. Dosierung: 2 Esslöffel 3-4 mal täglich. Bereiten Sie eine Mischung aus 40 g Blättern von Bärenohren, 10 g Schöllkraut und 10 g Petersiliensamen vor. Ein Esslöffel Sammlung pro Tasse kaltes Wasser. Bereiten Sie nach 6 Stunden Wartezeit das Abkochen vor. Die Dosierung ist im vorherigen Rezept angegeben. 30 g Bärentraubenblätter und 20 g Petersiliengarten fein pochen und mischen, mit einem Glas Wasser mischen. Auskochen vorbereiten Während des Tages in kleinen Schlucken zu verwenden. Die Brühe normalisiert den durch Blasenentzündung gestörten alkalischen Urin.

Pyelonephritis und Bärenohr

Die therapeutischen Wirkungen von Bärenohren bei der Behandlung von Pyelonephritis zielen auf die Linderung von Entzündungen ab.

Nehmen Sie die Blätter der Bärenohren (3 Esslöffel) und messen Sie 2 Esslöffel Salbei, aufeinanderfolgende Blätter, Heidelbeerblätter, Nierentee-Blatt, Schachtelhalm, Graskegel. Zu dieser Komposition fügen Sie 4 Esslöffel Löwenzahnwurzel, 1 Löffel Adonis-Kraut und 5 Löffel Süßholzwurzel hinzu. Die gesamte Kollektion ist mit einem Liter kochendem Wasser bedeckt und besteht 8 Stunden. Verwenden Sie 2 Esslöffel 5-8 mal täglich.

Prostatitis und Bärenohr

Laut Statistik greift dieses Problem Männer ab 40 Jahren an. Um diese Krankheit zu überwinden, werden Bärenohren als Hauptbestandteil der Behandlungsgebühr verwendet.

Rühren Sie Kräuter: Salbei, Brennnessel, Schachtelhalm, Schafgarbe, Kamille (jeweils mit einem Löffel). Einen halben Löffel Minze, Wegerich und Motherwort und 2 Löffel Bärentraubenblätter hinzufügen. Ernte das Mahlgut gründlich. Von dem vorbereiteten Medikament benötigen Sie 2 Esslöffel, die Sie zum Einfüllen von 0,5 Liter kochendem Wasser benötigen. Medical Cocktail muss darauf bestehen. In wenigen Stunden ist er fertig zum Essen. Das Regime: 30 Minuten vor den Mahlzeiten für 3 Wochen. Die Blätter zu feinem Pulver zerdrücken, sieben. Nehmen Sie zweimal täglich einen Teelöffel ein - morgens auf leeren Magen und abends vor dem Schlafengehen.

Bei der Bildung des Harnsystems

Angesichts eines Problems wie bösartigen und gutartigen Tumoren greifen die Menschen oft auf die Hilfe der traditionellen Medizin zurück. Kräutertraining beschleunigt die postoperative Erholung oder lindert Schmerzen. Bei der Behandlung von Neoplasmen ist es möglich, etwa 6-8 Arten von Heilpflanzen miteinander zu kombinieren.

Nehmen Sie die Bärentraubenblätter als Grundlage, gießen Sie eine Mischung aus gleichen Teilen Petersilie, Kamille und Kornblumenblüten, fügen Sie einige Birkenknospen, Veilchengras und Wacholderfrucht hinzu. Bereiten Sie ein Dekokt oder eine Infusion vor. Nehmen Sie 100 ml 2-3 mal täglich. Bei malignen Tumoren der Blase Prostata. Bereiten Sie eine Tinktur auf der Basis von Wodka mit einer Rate von 1 Blatt pro 10 Wodka-Maß vor. 3 Wochen an einem dunklen Ort entfernen, abseihen. Dosierung in Tropfen! 3 x täglich 25-30 Tropfen vor den Mahlzeiten.
Bei anderen Krankheiten

Andere Krankheiten

Bärenauge Rezepte:

Zur Behandlung von Wunden und Haut während der Diathese wird äußerlich eine Infusion von Bärenohren verwendet. Die wunde Stelle muss mit einer Lösung oder einem Tuch abgewaschen werden. In besonders vernachlässigten Fällen wird empfohlen, nachts eine Kompresse zu machen. Bei der Behandlung von Gastritis werden die Beeren der Bärentraube zerdrückt. Nehmen Sie 1 TL. Etwas Wasser einrühren und erhitzen. Danach werden 200 ml Milch zu dem Brei hinzugefügt, zum Kochen gebracht und 1 Stunde lang infundiert. 1 Esslöffel 2-3 mal täglich auftragen. Von Rheuma wird ein Abkochen der Blätter helfen. Trinken Sie 1 Esslöffel 5-6 mal täglich 2-3 Stunden nach den Mahlzeiten. Bei einem so heiklen Problem wie unwillkürlicher Ejakulation wird die Infusion aus 2 Teelöffeln trockenem, in Mehl von Bärentraubenblättern getragenem Getränk, gefüllt mit 2 Tassen gekochtem Wasser bei Raumtemperatur, zubereitet. Lass es mehrere Stunden stehen. Nehmen Sie eine halbe Tasse 2-4 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Trotz der Verfügbarkeit und Benutzerfreundlichkeit ist die Bärenohren-Pflanze eine Droge. Dies bedeutet, dass es nur unter ärztlicher Aufsicht unter strikter Beachtung der Therapie behandelt werden kann.

Denken Sie daran, dass Krankheiten leichter zu verhindern sind als zu heilen. Achten Sie auf Ihre Gesundheit und genießen Sie das Leben.

Grasohr (Bärenohren) - Gebrauchsanweisung

Das Gras und die Beeren von Bärenohren oder Bärentrauben sind seit der Antike bekannt. Die Alternativmedizin verwendet immer Abkochungen, Tinkturen, Tinkturen. Bärenohr ist ein Gras, dessen Verwendung im zwölften Jahrhundert beschrieben wird. Es wird von modernen Volksheilern verwendet.

Ort des Wachstums

Das Ohr eines Bären ist eine mehrjährige grasartige grüne Pflanze. Dieser Strauch gehört zur Familie Vereskov. Es hat einen niedrigen, dünnen Stiel und ein weit verbreitetes hartnäckiges Wurzelsystem. Sie blüht von April bis Juni. Blumen weiß und rosa. Die Blätter sind halboval, innen dicklich, mehlig. Die Beeren haben einen roten, säuerlichen Geschmack. Je nach Wachstumsort hat das Ohr eines Bären andere Namen: Bärentrauben, Bärenohren, Bärenbeeren und andere. Und wächst an kalten, bergigen Orten. Dies sind hauptsächlich der Norden, Westsibirien, der Ferne Osten, die baltischen Staaten und der Kaukasus.

Anlagenbeschreibung

Im zwölften Jahrhundert wurde die Pflanze mit den oben genannten Namen als heilende Pflanze bezeichnet. Die Menschen haben es vorher geerntet und verschiedene Krankheiten behandelt. Blätter, Beeren und Stängel wurden als Medizin verwendet. Die Pflanze ist ein Bärenohr oder eine Bärentraube, sieht aus wie eine Preiselbeere und wächst oft mit in der Nachbarschaft. Aber es unterscheidet sich leicht von einem anderen Heidebüschel. An der Unterseite des Preiselbeerenblattes befinden sich dunkle Flecken und Bärentraubenblätter sind glatt. Jede Beere enthält nur fünf Samen. Die Pflanze hat keine Angst vor Kälte und in frostigen Wintern bleiben ihre Blätter grün. Die Blätter und Beeren am Ende des Sommers sind reich an heilenden Eigenschaften. Daher wird der Rohstoff im August-September geerntet. Trocknen Sie es im Schatten oder in der Sonne, was aber egal ist. Dies ist ein weiteres Merkmal des Bärenohrs - beim Trocknen verliert seine heilende Wirkung nicht an Stärke.

Die Zusammensetzung und Verwendung der Anlage

Die Tatsache, dass Bärenohren Gras sind, ist seit langem bekannt. Entsprechend seiner Zusammensetzung ist es sehr reich an ätherischen Ölen, nützlichen Säuren, Mineralien, Gerbstoffen und anderen nützlichen Substanzen. Die Blätter, die während der Blütezeit gesammelt wurden, verdienen wegen ihrer heilenden Eigenschaften die Aufmerksamkeit vieler Ärzte und traditioneller Heiler. Die Anwesenheit von Tanninen im Gras wirkt adstringierend. Hilft bei Darmbeschwerden, fördert die Wundheilung. Glukose und Hydrochinon im Gras wirken desinfizierend und analgetisch. Das Ohr eines Bären ist mit solchen Eigenschaften ausgestattet, die eine Person von vielen Beschwerden befreien. Verbessere und verlängere sein Leben.

Menschen, die an einer Herzerkrankung leiden, müssen Schwellungen beseitigen. Ein guter Helfer dabei sind Bärentraubenbeeren. Es ist Teil von Tinkturen und Tees, die in Apotheken frei verkauft werden. An derselben Stelle können Sie ein Badezusatz empfehlen, das den Zustand erleichtert.

Bearberry-Anwendung

Tragen Sie die Bärenohren in Form von Infusionen, Dekokten, Tabletts, Pulvern und Salben auf. Waschen Sie die Wunden mit Lösungen, machen Sie Lotionen und Kompressen. Die häufigste Verwendung von Kräutern bei der Behandlung von Blasenentzündungen, entzündlichen Prozessen in den Nieren und der Blase. Die Wirkung ist am günstigsten: und mit Inkontinenz und mit der Entfernung der Diurese. Die Infusionsbehandlung wird wie folgt vorbereitet: 20 Gramm. trockene zerdrückte Blätter der Bärentraube (Bärenohr), gossen einen halben Liter kaltes Wasser und gießen 10-12 Stunden lang ein. Danach wird die Infusion fünf Minuten gekocht und filtriert. Vor den Mahlzeiten (20 Minuten) 30 Gramm einnehmen. Es kommt vor, dass die Infusion Übelkeit oder Durchfall verursacht. Um dies zu vermeiden, müssen Sie vor der Einnahme des Arzneimittels 5 Gramm einnehmen. Soda, mit Wasser abgewaschen.

Rezepte kochen

Ein anderes Rezept ist nicht weniger effektiv: 10 gr. Blätter werden mit 20 ml heißem Wasser gegossen und 10-15 Minuten in einem Wasserbad gehalten. Nachdem alles durch dichte Gaze filtriert wurde, wird bis zu 200 ml gekochtes Wasser zugegeben. Nehmen Sie eine therapeutische Infusion von 60 ml mehrmals täglich vor den Mahlzeiten.

Die Pflanze ist Bärenohren, deren Gras und Beeren zum Abkochen verwendet werden, um Tinkturen herzustellen. Es ist einfacher und bequemer. In der Volksmedizin wird Tinktur empfohlen, um den Blutdruck zu normalisieren. Um dies zu tun, bestehen in 100 ml 40% Ethylalkohol 20 Gramm. getrocknete und zerstoßene Blätter für 15 Tage an einem trockenen und warmen Ort. Nach zwei Wochen wird alles gefiltert und die Tinktur ist fertig. Nehmen Sie es dreimal täglich nach den Mahlzeiten für 10 Tropfen ein. Tinktur wird verwendet, um das Nervensystem zu behandeln, im Kampf gegen Alkoholismus, um Gebärmutterblutungen zu stoppen.

Verwendung durch tibetische Heiler

In der tibetischen Medizin werden Bärenohren, deren Verwendung in Form von Abkochungen und Tinkturen sehr beliebt ist, zur Behandlung von Antritis, Basar, Anämie, Gonorrhoe und Lungentuberkulose verwendet. Salben, die auf der Basis von Beerenbeeren zubereitet werden, schmerzende Gelenke behandeln, Gicht. Brühe verlässt eitrige Wunden. Verwenden Sie die Pflanze in Pulverform für Pulver. Die Brühe wird wie folgt hergestellt: 20 gr. trockene Blätter werden in eine Schale gegeben, vorzugsweise emailliert, 200 ml kochendes Wasser aufgießen. 15 Minuten in einem Wasserbad belassen. Die Brühe kühlt fast eine Stunde bei Raumtemperatur ab. Dann wird es gefiltert. Das Rohmaterial wird ausgepresst und die Brühe wird natürlich mit Wasser aufgefüllt (bis zu 200 ml). Nehmen Sie einige Minuten nach einer Mahlzeit mehrmals täglich ein halbes Glas (oder 60 ml).

Gewarnt - bewaffnet

Apotheken tragen Bärenohr - Gras, dessen Verwendung immer auf der Packung angegeben ist. Ihr Blatt ist Teil des Tees, der empfohlen wird, um eine Entzündung der Blase zu lindern, die Wirkung der Kanäle zu normalisieren und Nierenkoliken zu beseitigen. Die Gebrauchsanweisung ist immer jeder pharmazeutischen Zubereitung beigefügt. Sie müssen es sorgfältig lesen, bevor Sie mit der Verwendung fortfahren. Auch wenn es Ihnen scheint, dass Sie sich gut an die Ratschläge und Empfehlungen des Arztes erinnern. Bei der Verwendung von Arzneimitteln, die von der traditionellen Medizin empfohlen werden, ist äußerste Vorsicht geboten. Jede Pflanze mit heilenden Eigenschaften kann Ihre Gesundheit schädigen, wenn sie unsachgemäß verwendet wird. Einschließlich Grasohr. Anweisungen für die Verwendung sollten ebenfalls vollständig befolgt werden.