Haupt
Prävention

Meine Rezension zu Klostertee aus Prostatitis (Zusammensetzung, Gebrauchsanweisung)

Heute wird Prostatitis zu einer jungen Krankheit. Die Geschichte von Wladimir bestätigt dies. In seinen 47 Jahren entwickelte er eine Prostatitis - eine für Männer schlimme Krankheit. Unser Held konnte sich durch ein Wunder erholen: Mönchstee von Prostatitis half ihm. Finden Sie aus erster Hand heraus, ob es wahr ist oder sich scheiden lässt, dass belarussischer Tee hilft, eine so komplizierte Prostataerkrankung zu heilen? Lesen Sie auch, was im Lieferumfang enthalten ist und wo Sie Original-Tee kaufen können.

Hallo! Ich bin Vladimir Petrov, ich bin 47 Jahre alt, ich wohne in Moskau. Fünfundzwanzig von ihnen leben in einer glücklichen Ehe. Wuchs zwei Kinder. Ich habe einen tollen Job, ich bin alles andere als arm. Wir können davon ausgehen, dass alles im Leben möglich war: für sich selbst leben und sich freuen. Aber vor fünf Jahren fühlte ich mich nicht sehr gut.

Es gab merkwürdige Symptome, bei denen es peinlich ist, einem Mann davon zu erzählen. Ich hatte Probleme mit der Potenz, und wenn am Anfang alles gut lief, endete es irgendwie zu schnell und brachte beinahe keine Freude. Darüber hinaus wurde ich endlos durch Schmerzen im Unterleib und häufiges Wasserlassen gequält.

Am Ende war meine Geduld aufgebraucht und ich ging ins Krankenhaus. Der Arzt ordnete eine Untersuchung an, woraufhin er folgerte: "Sie haben Prostatitis." Er sagte, dies sei eine männliche Krankheit, bei der sich die Prostata entzündet - Eisen, was die Qualität des Sexuallebens beeinträchtigt.

Der Arzt verordnete mir eine Behandlung, einschließlich Antibiotika, seit ich die Krankheit begonnen hatte, und Komplikationen hatten bereits begonnen. Hinzu kommt, dass Sie geduldig sein müssen, die Behandlung wird lang dauern. Neben den herkömmlichen Medikamenten gab es ein Mittel in der Liste, dessen Name mir seltsam erschien - "Monastic Tea for Prostatitis".

In Apotheken gab es das nicht. Aber der Arzt meinte, er könne nicht darauf verzichten und müsste im Internet bestellen. Er hat mir geholfen, die offizielle Website zu finden, damit sie mich nicht täuschen.

Klösterlicher Tee von Prostatitis

Ich habe von dem Arzt erfahren, dass klösterlicher Tee ein uraltes Heilmittel ist, das von weißrussischen Mönchen erfunden wurde. Es hat eine stärkende und heilende Wirkung auf den ganzen Körper, heilt viele Krankheiten, stärkt das Immunsystem. Aber trotz der Tatsache, dass die Bestandteile dieser Heilmethode seit langem bekannt sind, ist der Effekt schlechter, als wenn Sie sich den Tee zubereiten, den die Mönche sammeln. Am wichtigsten ist, dass dieses Getränk richtig getrunken werden muss.

Mit Hilfe dieses Medikaments, bei dem ich aus eigener Erfahrung überzeugt war, waren solche unangenehmen Symptome einer Prostatitis wie:

  • Schmerzen und Beschwerden beim Wasserlassen;
  • Entzündung in den Geweben der Drüse;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • allgemeine Schwäche, Angstzustände, Unwohlsein.

Die Zusammensetzung der Kräuter

Ich war überrascht, als ich erfuhr, dass die Zusammensetzung des Tees nicht ungewöhnlich ist. Die Kollektion umfasst die bekannten Kräuter und gewöhnlichen schwarzen Tee. Der Urologe erklärte, dass sie an sich ganz anders handeln, aber in dieser Zusammensetzung und in bestimmten Verhältnissen interagieren sie auf eine besondere, heilende Weise mit dem Organismus.

Der Arzt erklärte mir, dass klösterlicher Tee bei Prostatitis vor allem getrocknete, passiv zerkleinerte Teile von Heilpflanzen und schwarzer Tee ist, der als Antioxidans bekannt ist. Oder besser gesagt: Hüften, Kräuter-Johanniskraut, Elecampane-Wurzel, schwarzer Tee, Grasoregano.

Prostatitis-Kapseln haben eine ähnliche Zusammensetzung: Predstanol http://fupiday.com/predstanol.html, Predstanol-Kapseln werden nicht in Apotheken verkauft, sie können jedoch direkt beim Hersteller bestellt werden.

Wahr oder Scheidung

Das Internet verfügt bis heute über die umstrittensten Informationen zum Thema einer solchen Behandlung. Natürlich sollte man nicht an alles glauben. Zu Beginn zweifelte ich auch daran, ob ich dieses Mittel brauchte. Ich dachte, dass dies ein weiterer Betrug von Ärzten war, die versuchten, von der Glaubwürdigkeit der Menschen zu profitieren, aber um seinen Arzt nicht zu verärgern, den er für einen ehrlichen Mann hielt, kaufte er immer noch.

Die Aufnahmewoche brachte mich dazu, meinen Standpunkt radikal zu ändern. Ich spürte schon damals eine deutliche Verbesserung. Und nach drei Wochen verschwanden alle unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen spurlos. Nach meiner fast sagenhaften Heilung bin ich ständig in den Foren, um anderen Leuten von diesem Werkzeug zu erzählen.

Wo kaufen (Preis)

Ich habe eine Gebühr zu einem erschwinglichen Preis gekauft. Die Website enthält alle erforderlichen Informationen zur Bestellung des Produkts und wie viel Sie dafür bezahlen müssen.

Wenn Sie bestellen, tun Sie das besser durch einen vertrauenswürdigen Verkäufer. Am besten bestellen Sie auf der offiziellen Website. Nur in diesem Fall können Sie sicher sein, dass das Rezept der Sammlung korrekt ist und keinen Schaden verursacht. Es ist sehr wichtig, dass zertifizierte Ärzte über dieses Produkt nachdenken.

Meinung des Doktors

Prostatitis ist eine schwere Krankheit, die behandelt werden muss. Das gefährlichste an dieser Krankheit ist, dass sie schreckliche Komplikationen wie Impotenz, Prostata-Adenom, Krebs hinterlassen kann. Diese Krankheit wird lange behandelt, Rückfälle sind nicht ausgeschlossen. Erst nach einer antibakteriellen und belebenden Therapie können Sie traditionelle Methoden und Physiotherapie ausprobieren. Unter den Phytotherapeutika hat sich der berüchtigte „Monastic Tea for Prostatitis“ gut empfohlen. Der Komplex erfordert einen gesunden Lebensstil, die Ablehnung schlechter Gewohnheiten und natürlich eine regelmäßige ärztliche Untersuchung.

Rezensionen zu "Monastic Tea from Prostatitis"

Beschreibung "Monastic Tea from Prostatitis":

Ältere Männer leiden oft an Prostataproblemen. Eine der häufigsten und hinterlistigsten ist die Prostatitis. Diese Krankheit kann zu Impotenz führen, wenn es nicht rechtzeitig zum Behandlungsbeginn ist. Um diese negativen Auswirkungen zu vermeiden, empfehlen Experten den Konsum von Klostertee bei Prostatitis. Dank seiner einzigartigen Zusammensetzung können Sie nicht nur unangenehme Symptome loswerden, sondern auch den Entzündungsprozess stoppen.

Was Sie über monastischen Tee wissen müssen

Dieses Tool basiert auf natürlichen Komponenten, die die Arbeit anderer Organe und Körpersysteme nicht beeinträchtigen. Daher hat Tee praktisch keine Kontraindikationen und kann verwendet werden, um Prostatitis in jedem Stadium wirksam zu behandeln.

Tee, der in diesem Jahr das schnellste und sicherste Mittel zur Bekämpfung der Prostatitis ist. In seiner Zusammensetzung - eine Reihe von Heilkräutern, die in ökologisch sauberen Gebieten von Belarus gesammelt wurden. Dies ist ein völlig natürliches Produkt, dessen Wirkung darauf gerichtet ist, Probleme mit der Prostatadrüse zu behandeln und Komplikationen zu verhindern.

Die natürlichen Komponenten, aus denen der Tee besteht, wurden ausgewählt, um die Wirkung des anderen zu verstärken. Es kann separat verwendet werden, aber für eine bessere Wirkung ist es besser, Massage und Physiotherapie hinzuzufügen. Sie können das Ergebnis nach einer Woche der Behandlung sehen.

Warum ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung der Prostatitis zu beginnen?

Das Problem der Prostatitis ist derzeit jedem fünften Erwachsenen bekannt. Es ist wichtig, die Behandlung dieser Krankheit in einem frühen Stadium zu beginnen, da sich ansonsten schwerwiegende Komplikationen entwickeln können:

  • Impotenz;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Probleme mit dem Nervensystem;
  • Prostatakrebs.

Denken Sie daran, warten Sie nicht! Fangen Sie noch heute an, monastischen Tee zu trinken, um morgen gesund und glücklich zu sein. Es sollte unmittelbar nach dem Erkennen der ersten Anzeichen der Krankheit angewendet werden: Probleme beim Wasserlassen, Schmerzen in den Hoden und im Rektum.

Für diejenigen, die ein unregelmäßiges Sexualleben haben, sexuell unbehandelte sexuell übertragbare Infektionen und schwere Müdigkeit haben, ist es auch wichtig, Prostatitis zu verhindern. Hierfür eignet sich auch Tee, der für Männer über 30 Jahre alt ist, insbesondere bei schlechten Gewohnheiten.


Noch Fragen? Verwenden Sie die Suche!

Tee von Prostatitis "Monastic"

Prostatitis betrifft in der Regel Männer über 40 Jahre. Klostertee von Prostatitis erhält neben Medikamenten auch gute Ergebnisse. Urologischer Tee bei Prostatitis ist Teil der komplexen Therapie des Entzündungsprozesses in der männlichen Drüse. Zahlreiche Reviews belegen den positiven Einfluss von Pflanzengebühren auf den Prozess der Beseitigung der Pathologie. Es ist zu beachten, dass traditionelle Methoden bei der Behandlung von Prostatitis als Hilfsmittel gelten. Vor der Verwendung sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Kräutergetränk "Kloster"

Bei der Behandlung von monastischem Tee mit akuter und chronischer Prostatitis ist dies bewiesen. Dies wird durch zahlreiche Bewertungen von Männern bestätigt. Der Geschmack des Getränks ist angenehm, sein Wert gefällt auch. Das Rezept wurde von weißrussischen Mönchen erfunden. Die asketischen Lebensbedingungen der Eremiten beeinträchtigten die Gesundheit von Männern: Feuchtigkeit, Kälte in den Klösterzellen, mangelnder Intimverkehr mit dem weiblichen Geschlecht. Die Mönche waren in der Lage, ein Kräuterhilfsmittel mit einer Sammlung einzigartiger Kräuter für eine wirksame Behandlung zu finden, um der Entwicklung von Erkrankungen des Urogenitalsystems vorzubeugen. Das Rezept des Heilungsgetränks gewann schnell nicht nur unter den Mönchen, sondern auch in der männlichen Hälfte der Laien an Beliebtheit.

Welche Auswirkungen hat der Prostatitis-Körper auf den Körper des Klöstertees?

  • Tee stärkt die lokale und allgemeine Immunität. Es erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen der urogenitalen Organe.
  • Die lokale Durchblutung ist vor dem Hintergrund des Heilgetränks spürbar verbessert. Dadurch wird die Stauung in der Prostata beseitigt und das Drüsengewebe wird geschwollen.
  • Ausgeprägter Anti-Schmerz-Effekt, Beseitigung unangenehmer Empfindungen im Beckenraum.
  • Die Normalisierung des Blasenentleerungsprozesses (diuretische Wirkung) sorgt für eine qualitative Auswaschung pathogener Mikroben aus den Organen des Urogenitalsystems.

0 von 13 Aufgaben abgeschlossen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13

Prostataentzündung hat bestimmte Symptome. Während des Entzündungsprozesses schwillt Eisen an und vergrößert sich, was zu vermehrtem Wasserlassen führt. Wenn ein Mann solche Anzeichen hat, sollten Sie sofort einen Prostatitis-Test bestehen. Dann können Sie den Zustand Ihres Körpers einschätzen und rechtzeitig Spezialisten besuchen.

Der Prostatatest kann zu Hause von Ihnen selbst durchgeführt werden. Bei einer Entzündung der Drüse treten nicht nur Probleme mit dem Harnabfluss auf, sondern auch die Erektionsfähigkeit verschlechtert sich und führt zu Unfruchtbarkeit. Durch die frühzeitige Diagnose einer Prostatitis werden schwere Komplikationen vermieden.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht noch einmal ausführen.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Dazu müssen Sie die folgenden Tests durchführen:

  1. Keine Rubrik 0%
  2. Test auf Prostatitis 0%

Alles ist gut.

Sie haben keine Prostatitis. Wir möchten, dass Sie weiterhin Ihre männliche Gesundheit erhalten!

Wir empfehlen, einen Spezialisten zu konsultieren.

Die Ergebnisse des bestandenen Tests zeigen, dass Sie moderate Anzeichen einer Prostatitis haben. Kontaktieren Sie einen Spezialisten und bestehen Sie die Prüfung. Vergessen Sie nicht, dass die meisten Gesundheitsprobleme frühzeitig behoben werden können!

Ein Arzt muss dringend konsultiert werden!

Sie haben deutlich Symptome einer Prostatitis ausgedrückt. Wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt!

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  1. Mit der Antwort
  2. Mit einem Zeichen der Betrachtung

Hatten Sie letzte Woche Schmerzen oder Schmerzen im Perineum?

  • Ja
  • Nein

Hatten Sie letzte Woche Beschwerden oder Schmerzen in Ihrem Hodensack?

  • Ja
  • Nein

Hatten Sie letzte Woche Schmerzen oder Schmerzen im Penis?

  • Ja
  • Nein

Hatten Sie letzte Woche Beschwerden oder Bauchschmerzen?

  • Ja
  • Nein

Hatten Sie in der letzten Woche Anzeichen einer Prostatitis, wie Schmerzen, Brennen beim Wasserlassen?

  • Ja
  • Nein

Hatten Sie in der letzten Woche Anzeichen einer Prostatitis wie Schmerzen oder Beschwerden während der Ejakulation?

  • Ja
  • Nein

Wie oft in der letzten Woche gab es an den oben genannten Stellen Schmerzen oder Unbehagen:

  • Das war nicht
  • Selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Gewöhnlich
  • Verlorene Zählung

Wie würden Sie die Schmerzintensität zu dem Zeitpunkt bewerten, als sie auf einer Skala von 1 (keine Schmerzen) bis 10 (Schmerzen sind unerträglich) gestört wurden.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Hatten Sie letzte Woche Schmerzen oder Schmerzen im Perineum?

  • War nicht
  • Selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Immer

Hatten Sie in der letzten Woche oft den Wunsch, Ihre Blase früher als zwei Stunden nach einem vorherigen Toilettenbesuch zu leeren?

  • Nicht einmal
  • Selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Immer

Wie beeinflussen die oben genannten Symptome der Prostatitis Ihre gewohnte Lebensweise?

  • Nicht beeinflussen
  • Fast nicht stören
  • Bis zu einem gewissen Grad betroffen
  • Die gewöhnliche Lebensweise erheblich verletzen

Haben Sie in der letzten Woche oft über Ihre Anzeichen einer Prostatitis nachgedacht?

  • Ich habe überhaupt nicht nachgedacht
  • Fast hätte ich nicht gedacht
  • Manchmal
  • Oft

Wie würden Sie leben, wenn die oben genannten Symptome einer Prostatitis Sie Ihr ganzes Leben lang stören würden:

  • Ich würde nicht aufpassen
  • Würde normalerweise leben
  • Zufriedenstellend
  • Gemischte Gefühle
  • Ich würde mich unbefriedigend fühlen
  • Sehr schlecht
  • Schrecklich

Teekomponenten

Monastic Tea aus Prostatitis ist ein von der traditionellen Medizin anerkanntes Naturprodukt. Ärzte berücksichtigen die positiven Bewertungen von Patienten, die im Rahmen der komplexen Behandlung der Prostatitis diese Kräutersammlung aufgenommen haben. Alle Teebestandteile sind pflanzlichen Ursprungs.

Die Zusammensetzung des Klostertees aus Prostatitis:

  • Wildrose - hat eine starke antioxidative Wirkung, eine reiche Ascorbinsäurequelle. Es verbessert den Stoffwechsel;
  • Birkenblatt, Goldrute, Wiesenknöterich - Wasserlassen erleichtern, Immunsystem stärken;
  • Oregano-Gras ist eine beliebte entzündungshemmende Pflanze, die den Gesamttonus des Körpers erhöht;
  • Thymian, Kamillenblüten - lindern Reizungen, beseitigen Beschwerden, haben antimikrobielle Aktivität;
  • Schachtelhalm - verhindert stagnierende Prozesse in der Prostata, wirkt harntreibend;
  • Brennnesselblätter sind bekannt für ihre positive Wirkung auf das Kreislaufsystem - reinigt es, verbessert die Blutgerinnung;
  • Schafgarbe, Wintergrün - bietet eine starke entzündungshemmende Wirkung;
  • Calamus-Stängel - heilt das geschädigte Gewebe perfekt, betäubt es;
  • Johanniskrautkraut - zeichnet sich durch seine regenerativen Eigenschaften aus und wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus;
  • Preiselbeere (Waldbeeren) - hat eine choleretische Wirkung, füllt die Vitamin C-Versorgung im Körper auf.

Die erfolgreiche Kombination von Kräutern verbessert die Wirkung jeder Komponente. Es gibt auch eine Steigerung der Wirksamkeit von Arzneimitteln: Antibiotika, entzündungshemmende Mittel.

Bewerbung und Feedback

Das Rezept für die Zubereitung von Tee aus einer Kräutermischung ist einfach: In eine Glas- oder Porzellanteekanne gießen Sie einen vollen Löffel (Tee) in kochendes Wasser in einer Menge von 150 ml und schließen Sie ihn mit einem fest verschlossenen Deckel. Bestehen Sie auf zehn Minuten. Dreimal täglich sollte eine mit heißem Wasser verdünnte Brühlösung eingenommen werden.

Gedämpfte konzentrierte Flüssigkeit wird nicht gekocht. Brühsammlung in einer solchen Menge, dass das Getränk am nächsten Tag nicht verbleibt. Intervalle zwischen den Empfängen einhalten. Der Kurs dauert 2-3 Wochen, die Pause beträgt einen Monat.

Die fortlaufende Sammlung ist ebenfalls nicht zu empfehlen, um eine Gewöhnung des Körpers zu vermeiden. Um zu verhindern, dass das Rezept für Tee nicht anders ist, können Sie einmal pro Tag ein therapeutisches Getränk einnehmen.

Reviews in den Internetforen charakterisieren den Klostertee positiv von Prostatitis.

Studierte die Bewertungen auf der offiziellen Website und kaufte Klostertee aus verschiedenen Kräutern. Das Rezept ist einfach. Parallel dazu trank die von einem Arzt verschriebenen Antibiotika. Das Ergebnis war erfreulich.

Vladimir, 50 Jahre alt

Der Arzt verschrieb eine Therapie bei Prostatitis. Registriert als Heilkräutersammlung - "Monastic". Ich habe mir die Bewertungen online angesehen: Die meisten von ihnen sind positiv. Er hat diesen Kräutertee drei Wochen lang getrunken. Der Effekt kam allmählich.

Chronische Prostatitis wurde mit Medikamenten und Kräutern behandelt. Eine praktische Option ist eine vorgefertigte Kollektion "Monastic Tea". Nehmen Sie die Sammlung, die Sie benötigen, nach dem Rezept, Dosierung.

Monastic Kräutertee wird in Kombination mit vom Urologen verschriebenen Medikamenten verwendet. Die Sammlung schließt die Notwendigkeit von Antibiotika insbesondere in der akuten Phase der Krankheit nicht aus.

Klösterlicher Tee ist ein Volksheilmittel gegen Prostatitis.

Monastic Tea ist eines von vielen Produkten, die im Holy Elizabeth Monastery hergestellt werden. Durch dieses urologische Getränk können Männer eine so unangenehme Krankheit wie Prostatitis loswerden.

Klösterlicher Tee ist aus ökologischer Sicht absolut sauber, er umfasst nur Heilpflanzen und Kräuter von Prostatitis. Sie werden nach dem alten Rezept gesammelt und aufbereitet. Zahlreiche positive Empfehlungen von Menschen, die sich für den Kauf dieses Tees entschieden haben, sind nicht der letzte Grund für seine Wirksamkeit.

Informationen zur Krankheit

Prostatitis ist eine Entzündung in der Drüse, die sich in der Nähe des Blasenhalses befindet. Ödeme des Gewebes treten immer beim Prostata-Adenom auf, wodurch die Harnröhre gequetscht wird. Das Ergebnis ist eine Verletzung des Abflusses von Urin, die sich mehr oder weniger stark manifestiert.

Diese Krankheit ist besonders anfällig für Männer nach 30-35 Jahren. Unter den Vertretern des über 50-jährigen stärkeren Geschlechts finden sich in jeder Sekunde entzündliche Prozesse in der Prostata. Die Zusammensetzung der Kollektion wird so ausgewählt, dass Schwellungen gemildert, Entzündungen geglättet und der Harnabfluss normalisiert wird.

Derzeit beruht zumindest eine wirksame Behandlung der Prostatitis fast immer auf kommerziellen Grundlagen. Je mehr Symptome sich manifestieren und je länger das urologische Syndrom vorhanden ist, desto größer ist der Betrag, den ein Mann für pharmakologische Medikamente aufwenden muss. Der Preis von Medikamenten für Prostatitis ist manchmal sehr unzureichend. Darüber hinaus kann die Zusammensetzung aller Medikamente zumindest theoretisch zu einer Heilung beitragen.

Wer ist gefährdet?

Erstens ist es erwähnenswert, dass monastischer Tee wie alle Volksheilmittel am wirksamsten gegen Prostatitis im Anfangsstadium der Krankheit ist. Es versteht sich auch, dass bei begründetem Verdacht eine Untersuchung und ein Arztbesuch obligatorisch sind. Kaufen Sie Tee und führen Sie eine Behandlung / Vorbeugung durch, aber Sie müssen auch die Ursache der Erkrankung erkennen und beseitigen.

Experten raten daher zur prophylaktischen Verwendung dieser Kollektion für Männer, die anfällig für Völlegefühl sind, eine sitzende / sitzende Lebensweise führen oder einen schweren Bauch haben. Was haben all diese Leute gemeinsam? Diese Faktoren führen häufig zum Versagen der Blutzirkulation in den Beckenorganen. Infolge der Blutstauung vergrößert sich die Prostata - dies ist die Ursache für das Auftreten eines Adenoms.

Ohne präventive Maßnahmen wird sich die Entzündung in der Drüse allmählich entwickeln, das Urinvolumen nimmt zu. Die korrekte Zusammensetzung der Sammlung erlaubt es der Krankheit nicht, den Körper zu vergiften und die Prostata allmählich zu treffen.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Auslöser für die Entwicklung der Krankheit Infektionen und Viren sind, die durch den Urogenitalkanal in die Drüse gelangen. Manchmal können Entzündungen sogar durch infektiöse Viren allgemeiner Art wie Influenza, Tuberkulose, Halsschmerzen usw. ausgelöst werden.

Bei chronischen Entzündungsprozessen, punktueller Hypothermie, übermäßigem Alkoholkonsum, Rauchen und regelmäßiger Müdigkeit nimmt die körpereigene Immunität ab und die Abwehr schwächt sich ab. Aus diesem Grund ist die spezielle Zusammensetzung des Klöstertees in allen Situationen angemessen. Die pflanzliche Sammlung verbessert die Arbeit der Schutzfunktionen des Körpers und schützt die Menschen vor negativen äußeren Einflüssen.

Tee-Struktur

Offensichtlich bestand zu allen Zeiten eine Prostatitis. Und obwohl die modernen Menschen mehr als früher darunter leiden, kämpften sie bereits in der Antike kräftig mit dieser Krankheit und sehr erfolgreich.

In der Vergangenheit fehlten die pharmazeutische Industrie und die synthetischen Drogen völlig. Daher waren Kräuter, Pflanzen und Beeren die Grundlage für die Heilung. Spezielle Menschen - Kräuterkundige, hatten ein gewisses Wissen, dank dem sie die richtigen Rezepte für Tees und Abkochungen herstellen konnten. Für jede Krankheit wurde eine individuelle Zusammensetzung ausgewählt, um die Krankheit in kurzer Zeit zu bewältigen.

Mit der Entzündung der Prostatadrüse wurde genau mit dem Medikament bekämpft, das jetzt den Namen "Monastic Tea for Prostatitis" trägt. Es besteht aus vielen Komponenten, von denen die wichtigsten sind:

  • Johanniskraut und Zug;
  • Kamille und Bergsteiger;
  • Elecampane und Weidenkraut (Ivan Chai);
  • wilde Rose und Fenchel;
  • Kreuzkümmelsand und Agrimony gewöhnlich;
  • Pfefferminz und Ringelblume medizinisch.

Aufgrund der Verwendung relativ leicht zugänglicher Kräuter ist der Tee auch durchaus akzeptabel. Damit können Sie sofort eine Reihe von Faktoren beseitigen, die zu Entzündungen führen. Erhalten Sie hier:

  • gestörter Blutfluss;
  • falscher Stoffwechsel;
  • schwache Immunität.

Das Ergebnis der Verwendung von Kräuter

Regelmäßiger Konsum von Klostertee bewirkt folgende Wirkung:

  • Stau in der Drüse ist eingeebnet;
  • Exazerbation und Übergang zur chronischen Form werden verhindert;
  • Probleme mit der Potenz verschwinden;
  • komplexe verstärkte Barrierefunktionen;
  • die Entwicklung eines Adenoms wird verhindert;
  • Wasserlassen normalisiert;
  • beseitigt Schmerzen im Perineum und im Rektum.

Was droht, die Behandlung abzulehnen

Sie sollten Prostatitis nicht als etwas Schreckliches wie eine Erkältung behandeln. Das Immunsystem kann diese Krankheit nicht alleine bewältigen. Vernachlässigung der Behandlung kann in einigen Fällen zu Folgendem führen:

  • Senkung des Gehalts an männlichen Hormonen, Impotenz;
  • Abnahme der Spermienqualität / -menge, Sterilität;
  • Prostatakrebs.

Und wenn Symptome wie Müdigkeit spurlos vergehen, können einige Auswirkungen der Prostatitis nicht rückgängig gemacht werden. Dementsprechend ist es besser, Kräutertee zu kaufen, bevor sie erscheinen. Da der Preis dafür niedrig ist und Prävention in jedem Fall nicht überflüssig ist, wird sich ein solcher Kauf definitiv rechtfertigen.

Ursprungsgeschichte

Wie bereits erwähnt, führen die Wurzeln des Klöstertees zum Kloster der Heiligen Elisabeth. Es befindet sich in der Hauptstadt von Belarus und ist das einzige derzeitige Kloster in Minsk. Die Zusammensetzung des Tees wurde hier vor unvorstellbar langer Zeit erfunden, und Kräuter für die Herstellung werden am Fuß einer religiösen Gemeinschaft gesammelt.

Das richtige Verhältnis der Bestandteile gewährleistet die volle Wirkung des Getränks. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, mit den eigenen Händen das erwartete Ergebnis zu erzielen, nicht einmal zu groß, selbst wenn alle notwendigen Zutaten für den Tee gefunden wurden.

Gebrauchsanweisung

Um ein möglichst schnelles Ergebnis zu erzielen, müssen Sie die Sammlung in einem kleinen Wasserkocher vorbereiten, basierend auf der Berechnung, einen Löffel Tee pro Becher. Trinke dreimal täglich. Dementsprechend können Sie drei Teelöffel Tee auftauen und tagsüber heißes Wasser hinzufügen. Ein Nachheizen der Schweißung ist nicht zulässig - die Zusammensetzung weist ein solches Merkmal auf. Zwischen den Medikamenteneinnahmen lohnt es sich, identische Zeitintervalle einzuhalten.

Bereits wenige Tage nach Beginn der Anwendung sollte die Entzündung der Drüse verschwinden. Die Kursdauer beträgt jedoch drei Wochen und kann nicht unterbrochen werden. Es ist wichtig, das Getränk während der Behandlung regelmäßig zu konsumieren.

Um zu verhindern, dass die Prostatitis akut in die chronische Form übergeht, wird empfohlen, den Tee mehrmals wöchentlich prophylaktisch zu verwenden. Nachdem Sie sich um die Zukunft gekümmert haben, können Sie mehrere Packungen Kräutertee gleichzeitig kaufen. Die Hauptsache ist, dass die bedruckte Packung nicht länger als drei Monate gelagert werden sollte. Das Beste von allem ist, dass Tee seine Eigenschaften behält und sich in Räumen mit einem durchschnittlichen Temperaturregime und einem Standard-Feuchtigkeitsindikator einspart.

Meinung von Ärzten und der Öffentlichkeit

Urologen verstehen, dass Prostatitis für erwachsene Männer der Alptraum Nummer eins ist. Und trotz der Absurdität der Situation bestätigen sie, dass monastischer Tee manchmal wirksamer ist als Berge synthetischer Tabletten und Mischungen. Bewertungen von Teekunden sagen auch, dass die Krankheit schnell zurückgeht und sich alle damit verbundenen Probleme einfach auflösen.

Bereits in der Ukraine hat Tee viele Anhänger gefunden. Der Preis für die Sammlung ist angemessen, die Wirksamkeit steht außer Zweifel. Es bleibt nur eine Frage - warum beginnt der weit verbreitete Konsum erst jetzt, warum war es notwendig, Menschen mit Antibiotika zu vergiften und irrezuführen? Anscheinend hängt alles von den Möglichkeiten und Interessen der Pharmaunternehmen ab, deren Gewinne jetzt natürlich sinken werden.

Monastic Tee für Prostatitis: Zusammensetzung, Bewertungen, Behandlung!

Aus den Artikeln auf unserer Website prostatitpro.ru wissen Sie bereits, dass Prostatitis eine ziemlich häufige Erkrankung ist, von der nicht nur ältere Männer betroffen sind, sondern auch junge Menschen.

Deshalb ist es für jeden Mann wichtig, vorbeugende Maßnahmen gegen diese Krankheit zu ergreifen und wirksame Methoden zu kennen, um sie zu behandeln. Deshalb fragten viele unserer Leser nach weiteren Informationen über das neue Volksheilmittel Monastic Tea bei Prostatitis, das jetzt von verschiedenen Geschäften als Kräutersammlung angeboten wird und wie es zur Behandlung einer Krankheit verwendet werden kann.

In diesem Artikel werden wir versuchen, die Informationen zu systematisieren, die wir über dieses Tool kennen gelernt haben, und Personen, die bereits davon erfahren haben, gebeten, in den Kommentaren zu diesem Artikel die Behandlung von Prostatitis mit Klostertee zu kommentieren.

Zunächst einmal kurz zu den heilenden Eigenschaften dieser Sammlung:

  1. Beseitigt Schmerzsyndrome im Beckenbereich;
  2. Beeinflusst die Entwicklung einer Entzündung in der Prostata;
  3. Stellt den normalen Wasserlassen wieder her.
  4. Es hat Auswirkungen auf die Wiederherstellung der natürlichen Erektion;
  5. Schützt vor der Entwicklung eines Prostataadenoms;
  6. Es aktiviert die Mikrozirkulation von Stoffwechselprozessen in der Prostata.

Warum ist Prostatitis schwer zu heilen?

Es ist nicht umsonst, dass wir dieses Thema in unseren Test aufgenommen haben, so dass Sie sofort verstehen, dass es keine solchen Arzneimittel gibt, die eine Person sofort für eine Krankheit heilen könnten, weil der Patient selbst in der Regelmäßigkeit der medizinischen Prozeduren zumindest hartnäckig sein muss unter strikter Einhaltung der Regelung.

Wenn Sie immer noch nicht wissen, was mit Prostatitis zu tun ist, empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel unter folgendem Link zu lesen: http://prostatitpro.ru/lechenie-prostatita/u-menya-prostatit-chto-delat, wo wir alle Punkte durch Punkte erklärt haben mit dieser Krankheit.

Um auf das Thema dieses Abschnitts zurückzukommen, liegt die Komplexität der Behandlung von Prostatitis vor allem in der trägen Psychologie von Männern. Seit der Kindheit sind wir dazu ermutigt worden, Prellungen und Kratzer zu ignorieren, und wer unter den Jungen fühlte sich nicht mutiger, wenn er vor Gleichaltrigen wegen ihrer Prellungen zufällig herunterfiel: "Ah... es geht weg!", Richtig?

Mit dem Alter wird aus einer solchen Installation jedoch eine gewisse psychologische Falle für einen Mann, und oft endet die Behandlung mit der Tatsache, dass der Patient, der sich besser fühlt, wieder unwillkürlich "winkt", um die Behandlungsergebnisse zu festigen, mit der Überzeugung, dass er fortfahren wird ". Geben Sie es zu, weil Sie zum Beispiel auch nicht einmal eine Erkältung behandelt haben, eilen Sie zur Arbeit, wenn es einen Notfall gibt?... Hier, hier - ist es passiert...

Hier und bei Prostatitis denkt jeder: Er hat sich einer Behandlung unterzogen, einen Tee getrunken und kann wieder in „alles Grab“ sein. Aber nur wenige Menschen verstehen, dass es zur endgültigen Bekämpfung der Krankheit bereits erforderlich ist, sich nicht nur ein- oder zweimal einer Behandlung zu unterziehen, sondern Ihren Lebensstil vollständig zu ändern.

Dies ist genau die Hauptschwierigkeit bei der erfolgreichen Behandlung von Prostatitis - nicht jeder Mann kann seinen Lebensstil für seine Gesundheit ändern und sich hartnäckig seinem Ziel nähern, anstatt jeden und jeden für den Mangel an sofortiger Heilung zu schimpfen, während er sich weiterhin schlechten Gewohnheiten und Exzessen hingibt.

Die Wirksamkeit von Klostertee bei der Behandlung von Prostatitis

Vor nicht allzu langer Zeit, im Jahr 2013, nahmen 500 Männer freiwillig an klinischen Studien über die therapeutische Wirkung der Einnahme von Klostertee teil, von denen jeder an einer Form von Erkrankungen des Urogenitalsystems und der chronischen Prostatitis litt.

Ihre Aufgabe war es, regelmäßig zwei Wochen lang eine Behandlungsgebühr zu entrichten. Die tägliche Dosis betrug 2 Tassen.

Nach den Ergebnissen der ersten Forschungswoche fühlten alle Teilnehmer das Ergebnis:

  1. Deutliche Verbesserung der allgemeinen Gesundheit;
  2. Das Verschwinden akuter Entzündungssymptome.

Am Ende der zweiten Woche wurde der Zustand der Probanden von einem qualifizierten Urologen beurteilt und Labordiagnostika wurden auf entzündliche Marker in der Prostatadrüse untersucht.

Die Ergebnisse des Experiments waren wie folgt:

  1. Patienten mit leichtem Entzündungsgrad - die endgültige Diagnose ergab keine klinischen Manifestationen der Krankheit;
  2. Patienten mit chronischer Prostatitis - eine signifikante Verbesserung des Zustands, eine Normalisierung der Blutmerkmale und eine Linderung der Symptome wurden aufgezeichnet.

Die Zusammensetzung des Klostertees (Kräuter sammeln) von Prostatitis

Es wurde vermutet, dass die Zusammensetzung der Klostersammlung von Prostatitis geheim gehalten wird und es unwahrscheinlich ist, dass jemand sie erkennen kann. Aber ist es in unserem Zeitalter der Informationsfreiheit möglich, „in der Ahle zu stecken“? Wir veröffentlichen diese Sammlung in der Form, in der sie in unsere Hände gefallen ist:

  1. Hagebutten, reif. Sie enthalten einen hohen Gehalt an Vitamin C, dazu gehören: Carotin, Riboflavin, Bioflavonoide, Phylloquinon, Tocopherol. Diese Verbindungen helfen, das Regenerations- und Immunsystem im Körper effektiv zu stimulieren, Entzündungsprozesse zu neutralisieren, den Stoffwechsel und die Durchblutung des betroffenen Organs zu aktivieren.
  2. Hypericum, Gras. Es umfasst: Rutin, Beta-Carotin, Tannin, Nicotinsäure und Phytoncide, die die Gefäßwand stärken und antiinfektiöse Eigenschaften gegen die schmerzhafte Prostatamikroflora haben;
  3. Elecampin, Wurzel Dieser Teil der Pflanze ist mit Substanzen gesättigt: Inulin, ätherischen Ölen, Saponin, Folsäure, Alkaloiden. Eine solche Zusammensetzung trägt zur Aktivierung des Blutbildungssystems bei und stimuliert sie zur Synthese hochwertiger und gesunder Elemente.
  4. Schwarzer Tee: Er wird in der Komposition wegen der Substanz Tannin verwendet. Dank seiner Wirkung hat das fertige Getränk tonische und antiseptische Eigenschaften.
  5. Oregano-Gras Enthält eine Reihe von Aromaölen und natürlichen Betten. Es trägt zur antibakteriellen und entspannenden Wirkung auf die vaskulären und glatten Muskeln der Prostatadrüse bei.

Das Rezept der Klostersammlung

Wenn Sie die Sammlung des Klosters für die Behandlung der Prostatitis unabhängig vorbereiten möchten, verwenden Sie das folgende Rezept. Um es herzustellen, müssen Sie die getrockneten Kräuter in die obige Liste aufnehmen, hacken und in folgenden Verhältnissen mischen:

  1. Hagebutte - nimm fünf Stücke;
  2. Hypericum-Gras - drei Stücke gehacktes Gras mit Blumen;
  3. Die Wurzel des Elecampane besteht aus zwei Teilen;
  4. Schwarzer Tee - Sie brauchen zwei Teile;
  5. Oreganokraut - ein Teil.

Wie zu verwenden: Anweisung

Wie verwendet man Klostertee bei Prostatitis zu Hause? Sehr einfach, die Anweisungen auf der Packung sind überhaupt nicht kompliziert:

  1. Kräutertee in einer Teelöffelmenge mit einem kleinen Objektträger sollte in eine Teekanne oder einen speziellen Keramikbecher mit Sieb gegeben werden;
  2. Die Zusammensetzung wird mit kochendem Wasser von ungefähr 200 bis 250 ml gefüllt.
  3. Den Behälter mit einem Deckel abdecken und 10 Minuten ziehen lassen;
  4. Heilende Infusion ist fertig zum Essen, versuchen Sie es zu trinken, bevor es abkühlt.

Tee sollte täglich 2-3 mal täglich getrunken werden. Und die Dauer der gesamten Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Nach den Bewertungen zu urteilen, können Sie die ersten positiven Ergebnisse in 2-3 Wochen regelmäßiger Einnahme erzielen.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass Sie die Dynamik der Genesung am besten überwachen können, wenn Sie regelmäßig alle erforderlichen Tests durchführen, die der Urologe bei der Diagnose Ihrer Prostatitis vorgeschrieben hat, und Sie sollten die Beratung mit einem qualifizierten Spezialisten nicht ignorieren.

Was sagen Ärzte über Klostertee (Kräuter sammeln) bei Prostatitis?

Urologe, Doktor der medizinischen Wissenschaften SA Radchenko schrieb offen, dass er allen Patienten, die an einer Prostataerkrankung leiden, die Verwendung von Klostertee empfiehlt. Erklärt dies durch die Tatsache, dass Tee eine ätiologische Wirkung hat, das heißt, seine Wirkung kann die eigentliche Ursache der Erkrankung - den Prozess der Entzündung der Prostata - neutralisieren.

Darüber hinaus besagt der Arzt, dass Patienten, die diese medizinische Gebühr in Anspruch nehmen, zusätzlich die Verletzung der Organe des Urogenitalsystems beseitigen, deren Auftreten häufig eine Prostatitis hervorruft, zum Beispiel eine erektile Dysfunktion. Und schützen Sie auch die Prostata vor der Entwicklung von Adenomen und anderen Komplikationen.

Daher ist Monastic Tea für Prostatitis ein wirksames Volksheilmittel, das auf der Grundlage ökologisch sauberer Pflanzenkomponenten hergestellt wird und daher gute heilende Eigenschaften hat und keine Nebenwirkung auf den Körper des Patienten hat.

Wo kann man eine fertige Klosterkollektion (Tee) von Prostatitis kaufen?

Wenn Sie an dieser wundervollen Kollektion interessiert sind, aber Sie nicht auf der Suche nach dem nötigen Gras durch die Apotheken und Basare laufen möchten, empfehlen wir Ihnen, sie bereits auf der offiziellen Website in vorgefertigter Form zu kaufen. Außerdem haben sie jetzt ein Sonderangebot und Sie können den Klostertee zweimal günstiger kaufen.

Hüte dich vor Fälschungen und sei gesund!

Die Redaktion unseres Blogs bedankt sich
die offizielle Seite "Monastic Tea from Prostatitis" für die Materialien, die für den Artikel bereitgestellt werden, sowie alle Leser, die ihre Kommentare in den Kommentaren zum Artikel geteilt haben.

* Rezensionen von Klostertee von Prostatitis, lesen Sie die Kommentare zu diesem Artikel.

Monastic Tea von Prostatitis, wo ist die Wahrheit und wo ist die Lüge?

Die Verwendung von Klostertee aus Prostatitis - Seiten mit ähnlichem Namen ist häufig im Internet zu sehen.

Natürlich suchen Männer mit urologischen Problemen immer nach einer Möglichkeit, ihre Gesundheit wiederherzustellen, und sind daher an den bereitgestellten Informationen interessiert.

Um zu verstehen, ob klösterlicher Tee eine vollständige Genesung gewährleisten kann, ist es notwendig, seine Zusammensetzung zu kennen und wie sich die einzelnen Bestandteile der Sammlung auf das Gewebe der Prostatadrüse auswirken.

Was ist eine klösterliche Kräutersammlung?

Monastic Tea from Prostatitis ist eine spezielle Kollektion verschiedener Kräuter und Pflanzen, von denen jede ihre eigene Wirkung auf den Körper hat. Zusammen ergänzen und verstärken sie die heilenden Eigenschaften des anderen.

Alle Kräuter für Tee werden in ökologisch sauberen Regionen Weißrusslands gesammelt, und das Rezept wird seit Jahrzehnten verwendet.

Der Hersteller der Sammlung versichert, dass nach seiner Verwendung die folgenden Symptome der Prostatitis verschwinden:

  • Schmerzen und Beschwerden beim Wasserlassen nehmen ab;
  • Entzündungsprozesse im Gewebe der Prostatadrüse werden beseitigt;
  • Die sexuelle Funktion wird allmählich normalisiert.
  • Erhöht die allgemeine Widerstandsfähigkeit des gesamten Organismus.

Alle diese positiven Veränderungen werden durch den Wirkmechanismus erklärt, der im Klostertee der Kräuter enthalten ist.

Die Zusammensetzung des Klostertees umfasst:

  • Kamille-Infloreszenzen weisen eine ausgeprägte antimikrobielle Eigenschaft auf, die dazu beiträgt, die negativen Auswirkungen auf die pathogene Mikroflora der Prostata zu reduzieren.
  • Schachtelhalm verbessert das Wasserlassen und verhindert, dass der Urin stagniert;
  • Hagebutte wirkt tonisch auf den Körper. Die Früchte der Pflanze erfüllen den Körper mit essentiellen Spurenelementen.
  • Schafgarbe bekämpft effektiv Entzündungen;
  • Brennesselblätter reinigen das Blut und stärken das Immunsystem;
  • Johanniskraut wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und fördert als Teil der Sammlung die Regeneration geschädigter Zellen;
  • Sumpfsumpf hat heilende Eigenschaften, kann den Körper teilweise betäuben und straffen.

Alle Phytokomponenten werden in einer bestimmten Dosierung in die Sammlung eingebracht, die für die Manifestation aller therapeutischen Eigenschaften einer einzelnen Pflanze erforderlich ist.

Wann und wie ist es notwendig, Klostertee bei der Entwicklung einer Prostatitis zu verwenden?

Monastic Tea bei Prostatitis sollte nur als zusätzliche Behandlungsmethode verwendet werden. Kräuter können die zur Beseitigung der Pathologie erforderlichen Arzneimittel nicht vollständig ersetzen.

Die Hauptursache für Prostatitis bei Männern ist in den meisten Fällen eine bakterielle Infektion.

Das heißt, die Krankheit kann sich unter dem Einfluss von Staphylokokken, Streptokokken, Erregern von Geschlechtskrankheiten, Escherichia coli entwickeln.

Um diese Mikroorganismen aus den Geweben der Prostatadrüse zu eliminieren und ihre Fortpflanzung zu unterbrechen, sind speziell ausgewählte antibakterielle Wirkstoffe erforderlich. Die Verwendung von Kräutern hilft nicht, die Infektion aus dem Körper zu entfernen.

Daher sollte man von monastischem Tee kein Wunder der Ergebnisse erwarten, und umso mehr sollte man es nicht ohne vorherige Untersuchung und ohne besondere Vorbereitungen verwenden.

Damit die klösterliche Kräutersammlung die Entzündung der Prostata lindern kann, raten Kräuterkundige Ihnen, ein paar Tipps zu befolgen.

  • Monastic Tee wird nur in Verbindung mit der vom Arzt verordneten Behandlung gemäß den Ergebnissen der Umfrage verwendet.
  • Im akuten Stadium der Prostatitis sollte in erster Linie eine medikamentöse Behandlung erfolgen;
  • Das pflanzliche Pflücken ist besonders im chronischen Stadium der Erkrankung empfehlenswert, wenn zur Verhinderung einer Stagnation und einer weiteren Verschlimmerung die Funktion der Prostata ständig aufrechterhalten werden muss.
  • Es ist notwendig, mindestens drei Wochen lang Klostertee zu trinken. Das Verschwinden der Symptome ist keine ausreichende Indikation für eine vollständige Heilung. Bei der Kräutertherapie ist es wichtig, die am stärksten ausgeprägten positiven Veränderungen zu erreichen, die erst nach einer allmählichen Wiederherstellung der Struktur der veränderten Zellen auftreten.
  • Bei chronischer Prostatitis muss die Kräutertherapie regelmäßig wiederholt werden.
  • Bei der Behandlung von Prostatitis sollten Sie sich nicht nur auf eine einzige monastische Sammlung verlassen. Spezielle Diät, Massagekurse, moderate und konstante körperliche Aktivität und spezielle Gymnastik, Vorsorgeuntersuchungen - all dies ist für einen Mann in der Anlage notwendig, um die Entwicklung eines Adenoms zu verhindern und die sexuelle Funktion zu stabilisieren.

Bewertungen von Klostertee

Die Fähigkeiten moderner Informationstechnologien ermöglichen es, bei Bedarf Informationen über das interessierende Thema zu erhalten.

Vor der Verwendung von Klostentee ziehen es viele Männer vor, die Bewertungen bereits von denen zu lesen, die diese Sammlung im Verlauf ihrer Behandlung verwendet haben.

Sowohl negative als auch positive Reaktionen auf die Produktion von Phyto-Firmen sind im Netzwerk zu finden, und es ist vorzuziehen, die Wahl der Behandlungsoption für die Krankheit zu berücksichtigen.

„Die monastische Sammlung von Heilkräutern aus der Prostata, die mich beunruhigte, hat mir den Kauf eines Arbeitskollegen empfohlen. Nachdem ich das Paket gekauft hatte, fing ich an, Tee gemäß den Anweisungen zu brauen und mehrmals am Tag zu trinken.

Ich wurde ungefähr 10 Tage auf diese Weise behandelt, ich werde sofort sagen, dass ich keine besonderen positiven Veränderungen bemerkte. Auch Beschwerden und ziehende Schmerzen traten regelmäßig auf.

Ich musste zum Urologen und erst nach Antibiotika wurde es mir viel leichter.

Der Arzt erklärte, dass die Verwendung von Klostertee nur notwendig ist, um die Grundbehandlung zu verbessern, jedoch nicht vollständig ersetzt werden kann. ”- Vitaly, 47 Jahre alt.

Die zweite Bewertung von Andrew.

„Meine Frau hat mir nach meiner Behandlung mit einem Urologen eine Schachtel Tee gekauft. Nach der Haupttherapie bei akuter Prostatitis hatte ich gelegentlich Schmerzen.

Könnte mehrmals auf die Toilette gehen, und die Sexualität ließ zu wünschen übrig. Nachdem ich Tee getrunken hatte, bemerkte ich viele positive Veränderungen - die Beschwerden verschwanden, die Beschwerden gingen im Hodensack über, ich fing an, besser zu schlafen, und eine gute Leistung zeigte sich “(Andrey, 42 Jahre alt).

Zusammenfassen

Jeder kompetente und vernünftige Mensch sollte immer verstehen, dass es unmöglich ist, sich mit Hilfe von Kräutern auf die vollständige Linderung der Krankheit zu verlassen.

Phytotreatment hilft, nur einige der Symptome zu beseitigen, verbessert die Funktion des Körpers und trägt zu seiner Erholung bei.

Beim Kauf von im Internet beworbenem Phyto-Tee bei Prostatitis ist es wichtig zu verstehen, dass ein großes Risiko besteht, dass eine Fälschung auftritt.

Diese Herstellerfirma bietet für ihre Produkte immer ein Zertifikat, ausführliche Gebrauchsanweisungen und andere Empfehlungen an.

In den Anweisungen sollten die Bedingungen für die Verwendung der Sammlung klar angegeben werden. Der Hauptgang der Verwendung muss Indikationen und Kontraindikationen sein.

Die Kräutersammlung kann per Post bestellt werden. In diesem Fall müssen Sie das Paket jedoch erst bezahlen, nachdem Sie die Unversehrtheit des Pakets überprüft und sichergestellt haben, dass die bestellte Ware an Sie gesendet wurde.

Klösterlicher Tee von Prostatitis

Wer von uns fühlt die ersten Symptome einer Krankheit und geht sofort zum Arzt? Normalerweise verzögern wir die Reise zum Spezialisten und entmutigen Arbeit und Zeitbeschränkungen. Infolgedessen wird die Krankheit chronisch oder führt zu schweren Komplikationen der inneren Organe.

Prostatitis oder Entzündungen der Prostata haben ausgeprägte Symptome, die schwer zu übersehen sind. Dies sind: Abnahme der sexuellen Aktivität, Schmerzen im Dammbereich, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Rückenschmerzen usw.

Wer ist gefährdet für Prostatitis?

Patienten mit:

  • sesshafter Lebensstil;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • ungesunde Ernährung;
  • Verstopfung;
  • Stress, Depressionen;
  • Alkohol;
  • Hypothermie;
  • unregelmäßiges Sexualleben;
  • bakterielle oder virale Infektion.

Es gibt jedoch Fälle, bei denen die Prostatitis asymptomatisch ist, was eine rechtzeitige Diagnose erschwert. Wenn Sie eine Entzündung der Prostatadrüse längere Zeit nicht behandeln, sind die Folgen schlimmer: Unfruchtbarkeit, Prostatakrebs, Impotenz.

Daher ist es sehr wichtig, dass jedes Jahr ein Urologe untersucht wird, insbesondere für Männer über 40 Jahre. Auch präventive Maßnahmen sollten nicht vernachlässigt werden. Meistens werden pflanzliche Präparate als Vorbeugung verschrieben.

Was sind die besten pflanzlichen Präparate zur Vorbeugung und Behandlung von Prostatitis? Es gibt viele Heilmethoden, und alle zeichnen sich durch hohe Effizienz und das Fehlen schwerwiegender Kontraindikationen aus.

Methoden zur Behandlung von Prostatitis Volksmedizin

  • Abkochungen von Prostatitis (Bienen podmor, Heckenrose, Zwiebelschale, Espenrinde usw.);
  • Tee von Prostatitis (urologischer, grüner, Ivan-Tee, Kräutertee usw.);
  • heilendes Propolis;
  • Behandlung mit Kürbiskernen und Honig;
  • Chinesische Behandlung von Prostatitis (chinesischer Gips, Akupunktur, Massage, Physiotherapie, chinesische Präparate auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe);
  • Behandlung mit Rosskastanie;
  • richtige Ernährung als Grundlage für eine vollständige Heilung der Entzündung der Prostata;
  • Tee monastic Sammlung von Prostatitis.

Klösterlicher Tee von Prostatitis

Klösterlicher Tee wird zu Ehren der Bediensteten des Klosters der Heiligen Elisabeth benannt. Sie erfanden es hinter den geschlossenen Mauern des Klosters. Die heilende Wirkung von Tee wird durch ausgewogene Komponenten erreicht, die an ökologisch sauberen Orten wachsen.

Klösterlicher Tee wird aktiv zur Gewichtsreduktion verwendet, und dieses Getränk behandelte alle Patienten mit Prostatitis, die um Hilfe baten.

Klösterlicher Tee von Prostatitis. Die Zusammensetzung der Kräuter

Die Zusammensetzung des Klostertees aus Prostatitis wurde lange Zeit geheim gehalten und durch einen engen Personenkreis übertragen. In letzter Zeit wurde er allgemein bekannt.

Kräuter im Klostertee von Prostatitis:

  • fünf Stücke gemahlene Hagebutten;
  • ein Stück gehacktes Oregano-Gras;
  • zwei Teile der zerquetschten Wurzel von Elecampane;
  • drei Stücke trockenes Hypericum-Kraut (mit Blumen);
  • zwei Teile der trockenen Blätter des Teestrauchs.

Es ist wichtig anzumerken, dass alle von ihnen weg von Zivilisation, Staub und Industrieanlagen gezogen und natürlich getrocknet werden müssen.

Patienten nach der ersten Aufnahme beachten die Entfernung schmerzhafter Symptome, und wenn der Fall nicht vernachlässigt wird, dann eine vollständige Heilung. Wenn sich die Prostatitis in einem chronischen Stadium befindet, wird nach der Einnahme von monastischem Tee eine Verbesserung festgestellt, eine Zunahme der Kraft.

Was sind die Vorteile von Kräutertee in Klostertee?

  1. Hagebutte Reduziert Entzündungen in der Prostata und fördert die Durchblutung. Enthält nützliche Substanzen: Carotin, Vitamin C, Riboflavin, Tocopherol, Bioflavonoide. Sie stärken das Immunsystem gegen die Krankheit.
  2. Oregano Es wirkt auf die entzündete Prostata wie ein Antibiotikum. Reich an wichtigen Spurenelementen: verschiedene aromatische Öle, Statine. Es wirkt sich günstig auf die Gefäße und Zellen der Prostata aus.
  3. Einschnitt Es wächst nur in Weißrussland. Die Wurzeln von Elecampane wirken sich positiv auf das Lymphsystem aus und sind an der Zellregeneration beteiligt. Enthalten: Folsäure, Insulin, Saponine, ätherische Öle, Alkaloide.
  4. Hypericum Beseitigt die Ursache von Prostatitis und bekämpft Infektionen. Enthält: Nikotinsäure, Beta-Carotin, Tannin, Phytonzide, Rutin.
  5. Indischer Tee Dank Tannintönen wirkt es als Antiseptikum.

Monastic Tee aus Prostatitis-Bewertungen ist überwiegend positiv. Man hört oft die Frage: "Monastic Tea von Prostatitis ist wahr oder geschieden?" Jeder muss für sich selbst entscheiden.

In jedem Fall enthält diese Kollektion nur natürliche Kräuter, die sich positiv auf den Körper auswirken. Es enthält keine schädlichen, unbekannten Komponenten.

Wie kann man Klostertee von Prostatitis nehmen?

Die Grundprinzipien des Erhaltes von Klostertee:

  1. In dicht schließenden Behältern lagern, vorzugsweise in Glas.
  2. Bereiten Sie vor jeder Mahlzeit eine frische Abkochung zu. Er hat also eine therapeutische Wirkung.
  3. Einen Teelöffel Tee in ein Glas kochendes Wasser einbrühen und 5-7 Minuten ziehen lassen.
  4. 3-mal täglich anstelle des üblichen Tees einnehmen.
  5. Nach jedem betrunkenen Becher ist es ratsam, etwa 40 Minuten ohne körperliche Anstrengung völlig alleine zu sein.
  6. Klösterlicher Tee kann die einzige Behandlung für Prostatitis sein, zusammen mit der Hauptbehandlung.
  7. Eine größere Wirkung kann erzielt werden, wenn die Aufnahme von Tee mit einer richtigen Ernährung, Bewegung und Ablehnung schlechter Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen) kombiniert wird.

Der Verlauf der Behandlung von Klostertee bei Prostatitis

Der Verlauf der Behandlung von Prostatitis monastic Tee - drei Wochen. Während dieser Zeit muss es systematisch genommen werden. Es wird nicht empfohlen, den Kurs zu unterbrechen, auch wenn alle Symptome der Krankheit verschwunden sind und die Schmerzen verschwunden sind. Wichtig ist eine vollständige Heilung, keine vorübergehende Linderung.

Einen Monat später kann der Kurs wiederholt werden. Die Prävention von Prostatitis sollte mindestens zwei Behandlungen pro Jahr umfassen. Wir dürfen nicht die richtige Ernährung sowie einen gesunden Lebensstil mit Prostatitis vergessen.

Die positiven Auswirkungen von Tee auf den Körper:

  1. Erhöht Immunität, Abwehrkräfte;
  2. Sexuelle Aktivität ist normalisiert;
  3. Die Samenqualität wird verbessert, die Ursache der Unfruchtbarkeit wird beseitigt;
  4. Schmerzen verschwinden beim Wasserlassen;
  5. Der hormonelle Hintergrund ist normalisiert, die Ursache für Übergewicht ist beseitigt;
  6. Die Ursache für Ermüdung und Kraftverlust ist beseitigt, Kraft scheint.
  7. Entzündungsprozesse im Urogenitalsystem mit Schafgarbe beseitigt;
  8. Johanniskrauttee wird verwendet, um das Nervensystem wiederherzustellen, das Wohlbefinden zu verbessern;
  9. Hagebutten nähren den Körper mit Vitaminen und Spurenelementen;
  10. Mit der Kamille werden pathogene Mikroben neutralisiert;
  11. Brennnessel reinigt das Blut und entfernt Giftstoffe;
  12. Luft hat eine milde analgetische Wirkung;
  13. Schachtelhalm normalisiert das Wasserlassen und erlaubt keine Stagnation des Urins.

Der Vorteil von Klostertee gegenüber Medikamenten bei der Behandlung von Prostatitis

Natürlich darf die Einnahme von Medikamenten und Klöstertee keinesfalls den Rat eines kompetenten Spezialisten ersetzen. Sein Vorteil gegenüber unkontrollierten Medikamenten ist unbestreitbar. Wenn andere Dinge gleich sind, ist die medikamentöse Behandlung in einigen Punkten der pflanzlichen Sammlung unterlegen:

    • Medikamente gegen Prostatitis haben oft eine anständige Liste von Gegenanzeigen, die die Angemessenheit ihres Empfangs in Frage stellen. Monastic Tea hat die einzige Kontraindikation: individuelle Unverträglichkeit gegenüber einer Komponente des Arzneimittels.
  • Sein Eingeständnis lindert schnell Schmerzen und lindert die Symptome, dass Familie und Freunde nicht einmal erkennen, dass Sie gesundheitliche Probleme haben.
  • Wenn Sie die Sammlung selbst vorbereiten, werden ihre Kosten im Gegensatz zu medizinischen Vorbereitungen angenehm überrascht.

Monastic Tea für Prostatitis können Sie in der Apotheke kaufen, selbst zubereiten oder auf der offiziellen Website eine fertige Kollektion bestellen. Aber die ernsten Symptome zu ignorieren, ohne zum Arzt zu gehen, ist falsch. Was auch immer Wunder-Klostertee tut, es ist schließlich nur eine Kräuter-Zusammenkunft, die keine vollständige Heilung garantieren kann, insbesondere wenn die Krankheit vernachlässigt wird.