Haupt
Prävention

Aspenrinde für Prostata- und Prostataadenom

Aspenrinde für das Adenom der Prostata und Prostata gilt als eines der besten Mittel der traditionellen Medizin. Das Prostata-Adenom sowie die Prostatitis sind häufige männliche Erkrankungen, die nicht ignoriert werden können, da es in fortgeschrittenen Fällen schmerzhaft und schwierig ist, sie zu behandeln, und selbst die ersten Symptome sind schnell gezwungen, einen Arzt aufzusuchen.

Aspenrinde mit Prostata

Aspenrinde mit Prostata unter den nicht traditionellen Behandlungsmethoden hat aufgrund ihrer einzigartigen und heilenden Eigenschaften besondere Popularität erlangt. Kurz gesagt, enthält es eine große Menge an nützlichen Vitaminen, Mineralien, Mikro- und Makronährstoffen, die dem kranken Körper helfen, die Krankheit so schnell wie möglich zu bewältigen.

Es enthält auch Tannine, Bioflavonoide, Saccharose, Fructose, Laurin-, Caprin- und Arachninsäure. Aufgrund seiner reichhaltigen Zusammensetzung hat Aspen die folgenden medizinischen Eigenschaften: antibakteriell, choleretisch, fiebersenkend, entzündungshemmend.

Aspenrinde mit Prostata-Adenom hat sich auch aufgrund ihrer Eigenschaft zur schnellen und wirksamen Beseitigung unangenehmer Symptome im Zusammenhang mit dem Krankheitsverlauf durchgesetzt. Aspenrinde wird nicht nur als Bestandteil von Volksheilmitteln verwendet, sondern auch unter den Methoden der traditionellen Medizin als Bestandteil von Medikamenten.

Behandlung des Prostataadenoms mit Espenrinde

Prostataadenom ist eine Hyperplasie des Gewebes des Drüsenkörpers in der Prostata. Die männliche Prostata beginnt zu wachsen und mit ihr treten gutartige Tumoren (im Drüsenkörper) oder Knötchen auf. Am häufigsten betrifft die Krankheit einen Mann nach dem Alter von 40-50 Jahren. Die Gefahr der Erkrankung besteht darin, dass eine vergrößerte Prostata Druck auf die Harnröhre ausübt, wodurch es schwierig wird, zur Toilette zu gehen, da Wasserlassen mit Unbehagen und starken Versuchen verbunden ist.

Bei einem Prostata-Adenom hilft nicht nur Espenrinde, sondern auch Knospen, Blätter und Triebe. Alle diese Komponenten werden effektiv zur Therapie von Erkrankungen des Urinogenitals (Zystitis, Prostatitis, Harninkontinenz) eingesetzt, nicht nur bei der Prostatahyperplasie. Es ist am besten, die Rinde zu wählen, da es sehr gute Rezepte für die Verwendung in ausreichenden Mengen gibt. Es mildert alle unangenehmen Symptome, stärkt das Immunsystem, hilft bei Schmerzlinderung und hat einen diuretischen Effekt, der für das Adenom sehr wichtig ist.

Adenome können nur mit traditionellen Methoden behandelt werden, wenn der behandelnde Arzt ihnen die Erlaubnis erteilt hat. Aspenrinde im Bereich der Alternativmedizin verwendet: Extrakt, Abkochen und Tinktur.

Die besten Termine für das Sammeln von Espenrinde vom 20. April bis zum Frühsommer

Aspenrinde sammeln

Wenn die Pflanze dringend benötigt wird, kann sie in einer Apotheke gekauft werden, es wäre jedoch ideal, sie mitten im Frühling abzuholen, da eine solche Rinde am nützlichsten ist und in dieser Zeit Baumsaft freigesetzt wird. Die besten Termine für die Kollektion - vom 20. April bis zum Frühsommer. Jede Rinde von einem Baumstamm und jungen Ästen reicht aus, Sie müssen sie nur mit einem scharfen Messer abreißen. Ferner wird alles vorher gesammelte im Ofen bei einer Temperatur von 40 bis 60 Grad getrocknet. Der Einfachheit halber sollte es in Stücke von 3 - 4 cm Länge geschnitten werden. Sie können die Pflanze nicht in der Sonne trocknen, da sonst alle nützlichen Eigenschaften verloren gehen. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Tinktur aus Espenrinde für das Adenom der Prostata

Die Hauptbestandteile sind die Rinde der Pflanze und Wodka (kann durch Alkohol ersetzt werden). Es ist erforderlich, in ein Litergefäß eine gleichmäßige Schicht von 200 g Espe zu füllen und einen halben Liter Wodka darauf zu gießen. Das Gefäß ist dicht verschlossen und der Inhalt wird mindestens zwei Wochen lang an einem kalten, dunklen Ort infundiert. Am Ende der Periode des Bestehens ist die Bank gut erschüttert. Nehmen Sie das Medikament sollte 20 Tropfen dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Die Behandlung sollte mindestens drei Monate dauern.

Brühe mit Adenom

Die Abkochung ist gut, weil sie hilft, beim Wasserlassen Harninkontinenz und Schmerzen zu überwinden. 100 g Espe werden mit einem Liter heißem Wasser gegossen und bei schwacher Hitze etwa 10 bis 15 Minuten gekocht. Als nächstes wird die Mischung abgekühlt und filtriert. Die resultierende Brühe wird einen Tag vor den Mahlzeiten mit einem Glas getrunken.

Extrahieren

Es eignet sich eher zur Verbesserung des Wohlbefindens und zur Stärkung der Immunität bei einem Adenom als zur Beseitigung jeglicher Beschwerden. Es ist in der Apotheke in Form von Tropfen frei erhältlich. Sie müssen dreimal täglich 10-20 Tropfen täglich vor den Mahlzeiten trinken. Die Zulassung dauert mindestens zwei Monate.

100 Gramm Espe gießen einen Liter heißes Wasser, halten Sie die Hitze für etwa 15 Minuten aufrecht, kühlen Sie ab und filtern Sie, trinken Sie ein Glas täglich vor den Mahlzeiten

Aspenrinde mit Prostata

Wenn sich die Prostata entzündet, tritt Prostatitis auf. Aufgrund des Entzündungsprozesses nimmt das erkrankte Organ zu und drückt gegen die Harnröhre, was zu schweren Beschwerden führt. Bei der Prostatitis-Behandlung werden häufig Produkte auf Aspen-Basis eingesetzt, um sich besser zu fühlen und unangenehme Symptome zu beseitigen.

Aspenrinde hilft am wirksamsten gegen Prostatitis als Teil einer komplexen Behandlung. Tatsache ist, dass die häufigste Ursache für Entzündungen eine bakterielle Läsion ist, die durch Blut, Lymphe oder sexuellen Kontakt in den Körper gelangt. Prostatitis tritt häufig als Komplikation nach einer vorangegangenen schweren Infektionskrankheit (STDs, Tonsillitis, Bronchitis, Lungenentzündung) auf. Daher müssen zusätzlich zu den herkömmlichen Behandlungsmethoden systemische Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum eingenommen werden.

Behandlung der Prostatitis mit Espe

Die Abkochung von Aspen hilft nicht nur, den Verlauf der Krankheit zu lindern, sondern verbessert auch den Zustand des Körpers durch die Einnahme von schweren Medikamenten. Ein paar Möglichkeiten, die Pflanze bei Prostatitis zu verwenden:

  1. Ein Glas kochendes Wasser goss 3 Esslöffel trockene, gehackte Espe ein. Ferner wird die resultierende Mischung mindestens eine Viertelstunde in einem Wasserbad gekocht. Sie können die Tinktur eine halbe Stunde nach dem Kochen im Wasserbad trinken.
  2. 100 Gramm Rinde werden in einer Kaffeemühle zu feinem Pulver gemahlen. Als nächstes wird das Pulver in einen halben Liter Behälter gegossen und mit 250 ml gekochtem Wasser gefüllt. Der Behälter ist fest verschlossen und 2 - 3 Wochen an einem dunklen und kühlen Ort infundiert. Nach dem Ablaufen der Flüssigkeit im Glas wird gut geschüttelt. Dann muss die Mischung filtriert werden und dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel trinken.

Schlussfolgerung - Aspen ist wirksam bei der Beseitigung der unangenehmen Symptome von Adenom und Prostatitis, ersetzt jedoch nicht die vollständige Behandlung. Es ist am besten, die traditionellen Behandlungsmethoden mit der Haupttherapie zu kombinieren.

Aspenrinde bei Prostatitis

Bis heute gibt es viele Möglichkeiten, eine Entzündung der Prostatadrüse zu behandeln, und dies ist nicht überraschend, da diese Krankheit bei jedem zweiten Mann auftritt. Heute werden wir darüber sprechen, wie Espenrinde bei Prostatitis wirkt, und hat sie einen heilenden Effekt?

Offizielle Medizin ist in erster Linie, es kann nicht anders sein, aber es ist möglich (und sogar notwendig), traditionelle Behandlungen mit traditionellen Rezepten hinzuzufügen. Natürlich, wenn der behandelnde Arzt dies zulässt. Ist die Behandlung von Prostatitis mit Espenrinde eine Wahrheit oder ein Mythos?

Nützliche Eigenschaften und Zusammensetzung der Espenrinde

In Russland glaubte man, wenn man die Rinde eines Baumes berührt, werden alle Sorgen sofort zurücktreten, da sie über starke Energie verfügen. Es ist wahr oder nicht, es liegt an jedem, für sich selbst zu entscheiden, aber die heilenden Eigenschaften von Espenrinde sind dumm, zumindest deshalb herausgefordert zu werden, weil sie Folgendes beinhalten:

  • Tannine
  • Arachidinsäure, Behensäure, Laurinsäure, Caprinsäure und aromatische Säuren.
  • Fruktose, Glukose und Saccharose.
  • Finolglykoside.

Dank dieser Elemente wirkt sich dies positiv auf die Prostatadrüse aus. Tannine können geschädigtes Gewebe heilen, und Flavonoide bekämpfen Entzündungen im Körper. Und genau das braucht ein Mann mit Prostatitis-Patienten.

Wie behandelt Espenrinde Entzündungen in der Prostatadrüse?

Befolgen Sie unbedingt die Empfehlungen des Arztes und verwenden Sie diese Methode zur Behandlung der Prostatitis nicht ohne vorherige Absprache. Sie können auch hinzufügen, dass die Behandlung der Prostatitis mit Espenrinde wider Erwarten nicht die gewünschte Wirkung zeigt, wenn sie nicht durch eine medikamentöse Therapie ergänzt wird.

Bereits bekannt über die entzündungshemmenden Eigenschaften dieses Werkzeugs, die durch den Gehalt an Flavonoiden erreicht werden. Darüber hinaus wirkt Espenrinde adstringierend und lindert dadurch Schmerzen.

Bei der Behandlung von Entzündungen der Prostatadrüse sind chronische Medikamente wichtige Medikamente, die eine harntreibende Wirkung haben. Aspenrinde mit Prostatitis ist dazu in der Lage. Auf diese Weise trägt es zur Normalisierung des Urinierens bei, wodurch die Möglichkeit einer Stagnation beseitigt wird und mit den bestehenden Schwierigkeiten zu kämpfen ist.

Und die letzte Rinde verkürzt die Behandlungsdauer der Prostatitis, wenn sie in die komplexe Therapie dieser Krankheit einbezogen wird. Es ist in der Lage, Erkrankungen des Urogenitalsystems zu behandeln, die häufig mit einer Entzündung der Prostata einhergehen.

In welcher Form wird Espenrinde bei Prostatitis eingesetzt?

Aspenrinde zur Behandlung von Prostatitis kann in Form von Infusion oder Dekokt hergestellt werden, die oral oder durch Duschen eingenommen wird.

Darüber hinaus kann die Rinde in der Apotheke gekauft oder unabhängig gesammelt werden. Sie kann als Ganzes gesaugt werden oder Pulver (in einer Kaffeemühle) daraus herstellen. Tragen Sie in diesem Äquivalent die Rinde einmal täglich für 1/3 TL auf.

Wie kann man Tinktur für die Behandlung von Prostatitis herstellen?

  • Ein Liter Wasser wird in einen Behälter mit 50 g zerkleinerter Rinde gefüllt und in ein Wasserbad gegeben.

Die Brühe sollte eine halbe Stunde kochen, danach sollte sie 4 Stunden lang infundiert werden. Im Kühlschrank aufbewahren. Die fertige Lösung wird wie folgt verwendet: 2 mal täglich 2 Esslöffel für 15 Tage (durchschnittliche Dauer; diese Informationen sollten mit Ihrem Arzt geklärt werden).

  • Ein Glas Wodka gießt 100 g Rinde, die zuvor zerkleinert wurde.

Gut mischen, fest mit einer Plastikhülle abdecken und 14 Tage an einem dunklen, kühlen Ort ziehen lassen. Wenn es 2 Wochen dauert, müssen Sie die Tinktur filtern. 3 Monate täglich vor den Mahlzeiten einnehmen.

  • Die trockene Rinde zerdrücken, in einen Behälter gießen, 0,5 l Wasser einfüllen und in Brand setzen.

Die Brühe sollte 15 Minuten kochen, dann den Topf von der Hitze nehmen, etwas abkühlen lassen, belasten. Mit gekochtem Wasser auffüllen, so dass das Gesamtvolumen einen halben Liter beträgt. Essen Sie drinnen, 3 P. / Tag für 20 Tropfen. Achten Sie darauf, zu essen.

  • Nehmen Sie Espenrinde, hacken Sie sie.

Wählen Sie aus dem erhaltenen Inhalt 3 Esslöffel aus, gießen Sie ihn in eine Tasse und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser. In ein Wasserbad geben und eine Viertelstunde kochen lassen. Nachdem die Brühe stehen sollte und wenn sie abkühlt, können Sie nehmen. Dies geschieht wie folgt: ¼ Tasse vor dem Essen. Die ungefähre Behandlungsdauer beträgt 4 Monate.

Die Dosierung und Dauer der Behandlung kann abhängig von den individuellen Eigenschaften der Person variieren. Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, welche Medikamente bei der komplexen Therapie der Drüsenentzündung verordnet wurden. Aspenrinde bei der Behandlung von Prostatitis ist ein hervorragendes Mittel, um die Wirkung von Medikamenten zu verbessern.

Aspenrinde mit Prostata

Das Auftreten einer Prostatitis bei einem Mann verursacht nicht nur eine große Unannehmlichkeit, sondern verursacht auch Störungen des Wasserlassen, Pyelonephritis, das Auftreten von Nierensteinen und andere Krankheiten. Aspenrinde mit Prostata wird in Form von Tinkturen, Extrakten und Abkochungen verwendet, sie wirkt therapeutisch auf die Prostatadrüse eines Mannes. Es ist möglich, die Behandlungstherapie bei Prostatitis zu Hause unabhängig zu implementieren, wenn Sie wissen, wie das Medikament richtig hergestellt wird.

Die wichtigsten heilenden Eigenschaften der Espenrinde

Aspenrinde enthält viele Komponenten, die heilende Eigenschaften bieten. Es umfasst Dodecansäure, Eicosansäure und Docosansäure. Es enthält auch Tannine (Tannine), Phenoglykoside, Mineralien, Harz, Fructose, ätherische Öle, Carotin, aromatische Säuren. Aspenrinde mit Prostatitis tötet Krankheitserreger (Bakterien, Pilze, Viren), erleichtert die Manifestation der Krankheit.

Aspenrinde hat adstringierende, fiebersenkende, entzündungshemmende und harntreibende Eigenschaften. Es kann als Heilmittel gegen Entzündungen, Fieber und Rindenbildung dienen und lindert Symptome bei Rheuma und Gicht.

Brühenrinde steigert den Appetit und wirkt wohltuend auf die Verdauungsorgane. Sie können die Abkochung anwenden, um ein schwaches Schmerzsyndrom zu lösen.

Aspen-Tinkturen erhöhen das allgemeine Wohlbefinden einer Person, die an Hämorrhoiden, verschiedenen Arten von Blasenentzündung, Dysenterie leidet.

Wie man die Rinde richtig einsammelt?

Die Mitte April oder Mai gesammelte Rinde ist besonders nützlich, wenn sich der Saft von den Wurzeln zu den Zweigen bewegt (aber die Knospen haben nicht angefangen zu schwellen). Diese Zeit läuft von ungefähr 15. April bis 25. Mai.

Bei der Behandlung des Entzündungsprozesses in der Prostatadrüse kann die Rinde sowohl des Stammes als auch der jungen Äste der Espe verwendet werden. Wenn die Rinde gesammelt wird, muss sie im Ofen bei einer Temperatur von 50 bis 70 Grad getrocknet werden, bevor sie in Stücke von 4 bis 5 cm geschnitten wird.

Es ist grundsätzlich unmöglich, die Espenrinde unter direktem Sonnenlicht zu trocknen: Die meisten ihrer nützlichen Eigenschaften können verschwinden. Lagern Sie getrocknete Rohstoffe nicht mehr als drei Jahre.

Bewerbungsmethoden

Brühe: 100 g getrocknete Rinde nehmen, 1 Liter kochendes Wasser einfüllen. Kochen Sie diese Zusammensetzung für 15 Minuten bei schwacher Hitze. Vollständig kühlen Die Brühe abseihen und vor jeder Mahlzeit eine halbe Stunde lang 200 ml pro Tag trinken.

Tinktur: Für die Herstellung müssen Sie einen halben Liter Alkohol oder Wodka und 220-270 Gramm Espenrinde vorbereiten. In einem 1-Liter-Behälter wird die Rinde verdichtet und der Alkohol gegossen. An einem kalten Ort etwa 14 Tage ziehen lassen. Die fertige Tinktur muss zwischen 15 und 25 Tropfen drei- bis viermal täglich vor jeder Mahlzeit eingegossen werden. Diese Prostatitis-Behandlung dauert 3 Monate.

Auszug: es wird in jeder Apotheke verkauft. Meistens wird dieses Hilfsmittel zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt, das auch einen wesentlichen Einfluss auf die Entzündung der Prostatadrüse hat. Sie müssen viermal täglich 20 Tropfen einnehmen. Der Verlauf einer solchen Therapie dauert sechzig Tage.

Die Rinde darf auch als Süßigkeit kauen oder sich auflösen. In diesem Fall gelangen die Heilsubstanzen direkt in den Körper. Außerdem kann man mit einer Kaffeemühle die Espenrinde zerkleinern und das so erhaltene Pulver einen halben Teelöffel pro Tag einnehmen.

Rezepte für Espenrinde bei Prostatitis

  1. 2 Esslöffel Espenknospen gießen 2 Tassen mit kochendem Wasser und stellen Sie sie für 15-20 Minuten an einen dunklen Ort. Die Infusion abseihen. Nehmen Sie ein halbes Glas vor jeder Mahlzeit (3-4 mal täglich). Um den Geschmack der Infusion zu verbessern, können Sie einen halben Löffel natürlichen Honig hinzufügen.
  2. 3 Esslöffel trockene, gehackte Espenrinde gießen ein Glas kochendes Wasser. Legen Sie die Mischung in ein Wasserbad und kochen Sie sie 15 Minuten lang. (Sie können ein schwaches Feuer verwenden.) Lassen Sie die Mischung etwa 20 Minuten lang ziehen, bis sie vollständig abgekühlt ist. Trinken Sie eine Infusion von Espenrinde mit einem Drittel eines Glases täglich vor den Mahlzeiten.
  3. Tinktur aus Espenrinde auf Wodka von Prostatitis: 100 Gramm Rinde werden in 200 Gramm Alkohol gegeben, fest verschlossen in einer Dose, bestehen 14 Tage. Dann muss die Flüssigkeit abgelassen werden, drücken Sie die Rinde. Die Tinktur wird 15 - 20 Gramm Wasser oder Wodka zugesetzt und dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen.
  4. Fügen Sie in einem Liter kochendem Wasser 50 g Rinde hinzu, die 30 Minuten in einem Wasserbad aufbewahrt wird. Bestehen Sie 4 Stunden darauf, mit einer Decke umwickelt. Nehmen Sie 30 Gramm vor den Mahlzeiten dreimal täglich für einen Monat ein.
  5. Ein Esslöffel Espenrohstoffe in zerkleinerter Form wird mit 2 Tassen heißem Wasser gegossen, 15 Minuten gekocht und nicht länger als eine Stunde hineingegossen. Die Brühe wird gefiltert, die Rinde wird herausgedrückt, das Volumen wird auf den ursprünglichen Stand von gekochtem Wasser gebracht. Nehmen Sie dreimal täglich eine dritte Tasse Honig.
  6. Mit der Zugabe von Echinacea:

5 Esslöffel Rinde werden mit 1 Liter kochendem Wasser gegossen, 20 Minuten in einem Wasserbad gekocht und 3 Stunden darauf bestanden. Parallel dazu besteht ein Löffel Echinacea 2-3 Stunden in einer Thermoskanne. Als nächstes werden beide Infusionen gefiltert und separat gespeichert.

Nach dem Schema angenommen: eine Stunde nach dem Essen in einer dritten Tasse Echinacea einen Esslöffel Rinde hinzufügen. Kurs eineinhalb Monate. Bewahren Sie alle Brühen und Tinkturen im Kühlschrank auf.

Gegenanzeigen

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Gelder aus Espenrinde eine stark ausgeprägte adstringierende Eigenschaft besitzen, weshalb Personen, die an chronischen Magen-Darm-Erkrankungen, Verstopfung oder Dysbakteriose leiden, mit Vorsicht genommen werden sollten. Wenn Sie überempfindlich sind, können Bestandteile von Infusionen und Tinkturen allergisch sein.

Aspenrinde bei Prostatitis: Rezepte für die Behandlung von Prostatitis

Prostatitis ist eine sehr unangenehme Krankheit, die einem Mann Unwohlsein bereitet. Um Schmerzen zu lindern und Symptome zu lindern, werden Rezepte der traditionellen Medizin auf der Grundlage von Espenrinden helfen. Was sind die heilenden Eigenschaften dieser Pflanze und wie man diese Krankheit besiegen kann, dieses Material.

Über Prostatitis kurz

Prostatitis ist der entzündliche Prozess in der männlichen Prostata (Prostata). Dies ist einer der Hauptbestandteile des männlichen Fortpflanzungssystems, das für die Produktion von Sexualhormonen verantwortlich ist. Befindet sich im unteren Teil unter der Blase um den Harnkanal.

Die Prostata hat die Fähigkeit, sich zu entzünden, indem sie an Größe zunimmt, wodurch Druck auf die Beckenorgane ausgeübt wird. Männer zwischen 30 und 40 Jahren unterliegen diesem Prozess.

Es erscheint unter dem Einfluss vieler Faktoren:

  1. Verschiedene Infektionen (sexuell übertragbare Krankheiten sind besonders gefährlich).
  2. Chronische Erkrankungen des Nasopharynx.
  3. Erkrankungen der chronischen Natur des Magen-Darm-Trakts.
  4. Chronische Erkrankungen des Harnsystems.
  5. Intervention mit der chirurgischen Methode.
  6. Mobilität
  7. Unsachgemäße Ernährung.
  8. Abnahme der Abwehrkräfte (Immunität).
  9. Diabetes mellitus.
  10. Hypertensive Herzkrankheit.
  11. Schäden an inneren Organen und Weichteilen.
  12. Alkoholmissbrauch
  13. Fettleibigkeit

Die Krankheit ist bakteriell und nicht bakteriell.

Die bakterielle Form erscheint aufgrund einer Infektion mit Erregern, die verschiedene Infektionen verursachen. Dies ist ein besonders gefährlicher Typ, bei dem der Mann starke Symptome hat (Leistengegend, hohes Fieber, hohes Fieber). Dieser Zustand erfordert sofortige ärztliche Betreuung, um den Tod zu vermeiden.

Nichtbakterielle Form ist einfacher und schneller. Da es sich aufgrund zeitlicher Faktoren entwickelt.

Symptome der Krankheit:

  1. Eingeschränktes Wasserlassen
  2. Nähen im Bauch.
  3. Schmerzen beim Leeren und beim Wasserlassen.
  4. Häufige Ausflüge zur Toilette nachts.
  5. Das Vorhandensein von Blut und anderen Sekreten im Urin.
  6. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.
  7. Erektionsstörungen

Bei der Behandlung von Entzündungen der Prostata ist die Verwendung von Analgetika (No-shpa, Analgin) sowie entzündungshemmenden Medikamenten unerlässlich. Diese Eigenschaft hat Espenrinde, die dank ihrer Zusammensetzung Harnwegsinfektionen gut heilt.

Nützliche Eigenschaften von Espenrinde

Die Espenschicht hat besondere heilende Eigenschaften. Seine Zusammensetzung enthält spezielle Substanzen - Flavonoide, die den Entzündungsprozess beseitigen und das Immunsystem stärken. Harz- und Bräunungselemente wirken wundheilend auf das betroffene Gewebe.

Die effektivste Espenrinde, die im Frühjahr manchmal während des Auftauchens von Saft gesammelt wurde. Für die richtige Vorbereitung des Geschenks aus Holz müssen Sie einige einfache Regeln beachten. Schneiden Sie eine Schicht mit einem scharfen Messer von den jungen Zweigen einer Espe oder vom Baum selbst aus. In Stücke schneiden und im Ofen bei 60 Grad oder im Schatten auf dem Karton trocknen.

Lagern Sie Rohstoffe an einem dunklen, kühlen Ort, geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung, da dies die vorteilhaften Eigenschaften beeinträchtigt. Getrockneter Barren für 3 Jahre.

Die Behandlung der Prostatitis mit Espenrinde zu Hause wird in Form von vorbereiteten Tinkturen, Dekokten und Extrakten durchgeführt.

Wenn Sie dieses Medikament verwenden, müssen Sie eine Diät einhalten, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Rezeptur Tinktur aus Espenrinde

Abkochung

100 g trockene Espenrinde werden zu einem Liter kochendem Wasser gegeben und bei niedriger Hitze 15 Minuten gekocht. Das Gemisch wird abgekühlt, durch eine Gaze oder ein Sieb filtriert und nimmt eine halbe Stunde lang 250 ml zu sich, bevor es gegessen wird.

Infusion

Esslöffel gehackte Rinde gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und bedecken Sie es mit einem Deckel. Bestehen Sie etwa eine halbe Stunde. Infusionsstrang und gekühlt einnehmen.

Tinktur

Um die Tinktur aus Espenrinde auf Wodka von Prostatitis vorzubereiten, benötigen Sie Zutaten: einen halben Liter Wodka oder Alkohol und 250 Gramm Rinde. In der Kapazität von mehr als 1 Liter dicht gepackte Holzschicht, gefüllt mit Wodka. Bestehen Sie ungefähr 2 Wochen. 30 Minuten vor einer Mahlzeit in einer Menge von 20 Tropfen in Wasser verdünnt einnehmen. Aufnahmekurs: 3 Monate.

Behandeln Sie auch Prostatitis und Tinktur aus Espenknospen mit Honig. Sie können die Rinde in regelmäßigen Abständen 2-3 mal täglich kauen oder in Form von Pulver verwenden.

Extrahieren

Dieses Gerät hat eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem, das eine der Komponenten bei der Behandlung von Prostataentzündungen ist. Extrakt auf der Basis von Espenrinde ist in der Apotheke erhältlich. Nehmen Sie die Menge von 20 Tropfen dreimal täglich für 2 Monate ein.

Indikationen zur Verwendung

Die heilenden Eigenschaften der Espenrinde bei Prostatitis sind vielseitig.

Aufgrund seiner Zusammensetzung ist es bei der Behandlung vieler Krankheiten nicht ersetzbar:

  1. Pocken, Tuberkulose, Malaria, Durchfall, Rheuma, Blutvergiftung (Syphilis).
  2. Krankheiten, die durch parasitäre Würmer verursacht werden.
  3. Hämorrhoiden
  4. Diabetes mellitus.
  5. Erkältungen und Lungenerkrankungen (Tonsillitis, Bronchitis, Lungenentzündung).
  6. Harnwegsinfektionen (Blasenentzündung, Harninkontinenz).
  7. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und der Gallenblase.
  8. Thrombose
  9. Hautkrankheiten (Ekzeme, Furunkulose, Verbrennungen).

Gegenanzeigen

Aufgrund des Inhalts der stärksten Nahrungsergänzungsmittel gibt es bestimmte Kontraindikationen. Menschen, die an Verstopfung leiden, sollten besonders vorsichtig sein. In der Zusammensetzung der Holzschicht befinden sich Bräunungselemente mit starken Bindungseigenschaften, die die Verstopfung verschlimmern können.

Die Verwendung von Geldern beginnt mit einer minimalen Dosierung, wobei die Reaktion des Körpers beobachtet wird. Wenn der Effekt positiv ist, können Sie den Verbrauch an Rohmaterialien erhöhen.

Es ist wichtig, vor der Anwendung einen Arzt zu konsultieren, da für jeden Patienten bestimmte Medikamente ausgewählt werden, die je nach Stadium der Erkrankung ausgewählt werden.

Gebrauchsanweisung

Abkochungen und Tinkturen sollten dreimal täglich, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, in Form von zwei Esslöffeln aufgetragen werden.

Ein Teelöffel Alkohol-Tinktur wird mit 50 ml Wasser verdünnt, was nach der gleichen Regel akzeptiert wird.

Die maximale Therapiedauer beträgt 30 Tage. Dann können Sie den Empfang für zwei Wochen unterbrechen und dann fortsetzen.

Bewertungen

Dank der Alkoholtinktur auf der Basis von Espe konnte ich die Entzündung der Prostatadrüse von diesen unangenehmen Empfindungen loswerden.

Vladimir, 45, Minsk

Nachdem ich viele Medikamente ausprobiert habe, bevorzuge ich den Extrakt aus Espe. Dieses Medikament stärkte mein Immunsystem und heilte die Prostata.

Ilya, 31, Molodechno

Ich möchte allen Männern raten, die an einer Entzündung der Prostata leiden. Folk-Rezepte aus Prostata-Espen-Rinde sind sehr effektiv bei der Bekämpfung der Prostata. Nach dem Kurs seufzte ich ruhig und leicht.

Gregory, 40 Jahre alt, Brest

Eine unerwartete Prostatitis wurde beobachtet, unzulässige Schnittschmerzen traten im Perinealbereich auf, was den normalen Wasserlassen beeinträchtigte. Ein Freund riet, Rindenstücke zu kauen und dann andere Rezepte zu lesen. Nach einer Behandlung trat die Prostata zurück.

Valentin, 38 Jahre alt

Fazit

Die heilenden Eigenschaften der Espenrinde sind unbezahlbar. Der Extrakt dieser Pflanze behandelt kleine Tumore. Die Verwendung von Espenrinde für medizinische Zwecke hat die beste therapeutische Wirkung, wenn sie in Kombination mit Antibiotika angewendet wird.

Ein solcher integrierter Ansatz wird die Prostatitis lange Zeit lindern. Konsultieren Sie vor der Verwendung Ihren Urologen.

So behandeln Sie Prostatitis Tinktur aus Espenrinde zu Hause: Rezepte und Empfehlungen

Die Menschen wissen schon lange über die heilenden Eigenschaften der Espenrinde. Dieser edle Baum bringt dem Menschen viele Vorteile.

Sein Wurzelsystem dringt tief in den Boden ein und sammelt Substanzen aus den Tiefen der Erde. Besonders beliebt waren seit jeher Aspen-Abkochungen und Infusionen bei der Behandlung männlicher Erkrankungen wie Prostatitis.

Aspenrinde: therapeutische Eigenschaften bei Prostatitis

Die heilenden Eigenschaften des Espenabkochens sind schwer zu unterschätzen. Sie wirken bakterizid, lindern Schmerzen und Entzündungen, stärken das Immunsystem und normalisieren die Fortpflanzungsfunktion von Männern.

Es sollte beachtet werden, dass die Volksheilmittel die vom behandelnden Arzt verordnete Haupttherapie nicht ersetzen sollten.

Sie sind nicht zur Behandlung der akuten Form der Krankheit geeignet, da sie keine sofortige therapeutische Wirkung haben.

Sie müssen regelmäßig eingenommen werden und müssen stets den gesamten Verlauf einhalten.

Zusammensetzung und Eigenschaften

Das Produkt enthält viele medizinische Inhaltsstoffe, die für die Gesundheit von Männern unerlässlich sind:

  1. Pflanzliche Tannine, die sich positiv auf das männliche Fortpflanzungssystem auswirken, lindern Entzündungen und verbessern die Gesundheit. Diese Komponenten können auch geschädigtes Gewebe heilen.
  2. Phenologlykoside mit entzündungshemmenden, krampflösenden, harntreibenden, tonisierenden, krampflösenden Eigenschaften sowie desinfizierenden Wirkungen auf Nieren und Blase.
  3. Glukose ist eine Quelle von Energie und Nährstoffen.
  4. Verschiedene Arten von Säuren (Arachidinsäure, Behensäure, Laurinsäure, Caprinsäure) sind an verschiedenen chemischen Prozessen beteiligt, die im menschlichen Körper ablaufen.

Volksrezepte

Rezepte für verschiedene Tinkturen aus Espenrinde bei Prostatitis sind zahlreich. Im Folgenden werden wir die effektivsten kennenlernen.

Viele Landwirte verwendeten frische Rinde, indem sie Stücke in den Mund saugten oder kauten. Es ist jedoch vorzuziehen, es in Form von Infusionen, Abkochungen oder Alkoholtinkturen anzuwenden, deren Rezepturen wir berücksichtigen werden.

Alkoholtinktur

Tinktur aus Espenrinde auf Wodka wird nicht nur bei Prostatitis nützlich sein. Dieses Arzneimittel ist eine gute Ergänzung bei der Behandlung von Prostata-Adenom, Urethritis und Zystitis.

Vorbereitungsschema:

Bestandteile: 100 Gramm zerkleinerte Rinde und ein Glas Wodka.

  • Wir nehmen ein 0,5-Liter-Glas, gießen Espenpulver hinein, gießen Wodka und mischen gründlich.
  • Decken Sie den Behälter mit einem Deckel ab und stellen Sie ihn 2 Wochen lang an einen dunklen, kühlen Ort. Von Zeit zu Zeit empfiehlt es sich, die Flüssigkeit in einer Dose aufzuschütteln.
  • Wenn das Arzneimittel fertig ist, muss es abgelassen und in eine Durchstechflasche gefüllt werden.
  • Bewahren Sie den Deckel bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank auf.

Wie zu nehmen

Die Tinktur wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit 20 Tropfen getrunken, nachdem sie in 1/4 Tasse gekochtem Wasser aufgelöst wurde.

Die Behandlungsdauer beträgt 2 bis 3 Monate. Bei Bedarf wird der Kurs nach 6-12 Monaten wiederholt.

Abkochung

Dieses Instrument wird auch bei der Behandlung von Blasenerkrankungen hilfreich sein. In Russland wurde es zur Vorbeugung von Gastritis, Erkältungen und sogar Skorbut eingesetzt.

Vorbereitungsschema:

Bestandteile: gemahlene Rinde und Wasser.

  • Gießen Sie 500 ml Wasser in einen emaillierten Topf, setzen Sie das Feuer auf und bringen Sie es zum Kochen.
  • Füge 45 g zerkleinertes Pflanzenmaterial zu Wasser hinzu, mische gründlich und koche, bis das Wasser bei 40-50% auskocht.
  • Dann den Herd ausschalten, die Pfanne vom Herd beiseite stellen und warten, bis die Brühe abkühlt.
  • Abseihen, in einen Glasbehälter füllen und zur Aufbewahrung in einen Kühlschrank stellen.
  • Einige kochen die Brühe nicht auf einem offenen Feuer und in einem Wasserbad für 20 bis 30 Minuten.

Wie zu nehmen

Das Medikament wird empfohlen, dreimal täglich 70-80 ml vor den Mahlzeiten einzunehmen. Um den Geschmack zu verbessern, können Sie einen halben Löffel Honig oder Zucker hinzufügen. Die Therapiedauer beträgt 2-3 Monate.

Infusion

Entsprechend den heilenden Eigenschaften ist die Infusion der Abkochung nicht unterlegen, sie wird jedoch leichter und schneller hergestellt.

Vorbereitungsschema:

Bestandteile: Espenrinde und Wasser.

  • Wir nehmen eine Thermoskanne von 0,5-1 Liter. Geben Sie einen Esslöffel zerkleinertes Rohmaterial hinein und gießen Sie 500 ml kochendes Wasser ein.
  • 12 Stunden ziehen lassen und filtrieren.

Wie zu nehmen

Der erste Teil der Zubereitung sollte morgens vor dem Frühstück und der zweite am Abend vor dem Zubettgehen eingenommen werden.

Achtung! Versuchen Sie, das Arzneimittel abends zu ernten, damit es morgens frisch und warm eingenommen werden kann.

Wie bereiten Sie sich vor?

Um die Behandlung so effektiv wie möglich zu gestalten, ist es wichtig, die richtige Vorbereitung der Rohstoffe zu kennen.

  • Es wird empfohlen, Rinde im Frühjahr zu sammeln. Zu diesem Zeitpunkt wacht die Pflanze nach dem Winterschlaf auf und die Saftbewegung beginnt.
  • Es werden nur junge gesunde Bäume zum Sammeln ausgewählt, deren Stammstärke 8 cm nicht überschreitet.
  • Um die Rinde mit einem Messer um den Umfang zu schneiden, führen Sie mehrere Schnitte im Abstand von ca. 25-30 cm durch. Dann machen Sie einen zusätzlichen vertikalen Schnitt für jede Stelle. Diese Methode hilft, das Werkstück genauer aus dem Stamm des Baums zu entfernen.
  • Das gesammelte Material wird an einem trockenen dunklen Ort oder in einem Ofen bei einer Temperatur von 45 bis 55 Grad getrocknet.
  • Die Rohlinge können bis zu 2-3 Jahre gelagert werden, sie werden jedoch vorzugsweise frisch verwendet.
  • Was kann eine kombinierte Behandlung sein?

    Die traditionelle Medizin kann mit anderen Arzneimitteln und physiotherapeutischen Verfahren kombiniert werden, jedoch nach Absprache mit Ihrem Arzt.

    Den Patienten wird empfohlen, während der Behandlung ihren Lebensstil zu ändern, sich an die richtige Ernährung zu halten, therapeutische Übungen und Sport zu betreiben und schlechte Gewohnheiten (falls vorhanden) zu beenden.

    Gekochte Dekokte und Infusionen haben eine gute therapeutische Wirkung.

    Sie erleichtern den Zustand der Patienten, lindern Entzündungen und Schmerzen, können aber nur als Hilfe bei der vom behandelnden Arzt verschriebenen Gesamttherapie verwendet werden.

    Mit der ansteckenden Natur der Krankheit werden Folk-Mittel auch keine Ergebnisse bringen. Die Hauptkomponente in diesem Fall werden antibakterielle Medikamente sein.

    Gegenanzeigen

    Aspen-Medikamente werden nicht empfohlen:

    • Bei chronischer Verstopfung (wegen des hohen Tanningehalts).
    • Bei schweren chronischen Erkrankungen des Verdauungstraktes (Gastritis, Geschwüre, Kolitis).
    • Wenn Sie überempfindlich oder allergisch gegen Rohstoffe sind.

    Natürliche Heilmittel für Espenrinde haben eine gute therapeutische Wirkung bei der Behandlung von Prostatitis. Gekochte Tinkturen und Dekokte sind eine gute Ergänzung zur Haupttherapie der chronischen Prostatitis. Gleichzeitig empfehlen Experten, sich nicht selbst zu behandeln, und konsultieren Sie vor der Verwendung dieser Produkte unbedingt Ihren Arzt. Gesundheit!

    Nützliches Video

    Sie können sich mit Hilfe der Espenrinde auf Video mit der Behandlung von Prostatitis vertraut machen

    Aspenrinde bei der Behandlung von Prostatitis

    Aspen - ein Baum, der in vielen Ländern wächst und an unterschiedliche klimatische Bedingungen angepasst ist.

    Aspen und traditionelle Medizin

    Dieser Baum gilt seit langem nicht nur als sicheres Mittel zur Zerstörung von Hexen und Hexen, sondern auch als Medizin. Außerdem werden in der traditionellen Medizin sowohl Espenblüten als auch Rinden und Blätter verwendet - jede Art von Rohmaterial ist für die Behandlung einer bestimmten Krankheit vorgesehen.

    Aspenrinde ist sehr wirksam bei Prostatitis - Entzündung der Prostatadrüse.

    Diese Krankheit entwickelt sich bei Männern im Alter und kann asymptomatisch sein sowie mit ausgeprägten Symptomen.

    Die Wirksamkeit der Behandlung von Prostata-Espe beruht auf den heilenden Eigenschaften dieser Pflanze.

    Was ist nützlich, Espe

    Aspenrinde enthält eine große Menge Flavonoide - Substanzen, die eine aktive entzündungshemmende Wirkung haben.

    Darüber hinaus kann der Cortex sowohl im akuten als auch im chronischen Verlauf der Prostatitis nützlich sein - es ist wichtig, das Medikament richtig vorzubereiten.

    Neben den entzündungshemmenden Eigenschaften hat Espen auch adstringierende Eigenschaften. Dies bewirkt eine anästhetische Wirkung. Harzhaltige Substanzen in der Baumrinde fördern die aktive Wundheilung.

    Aspenrinde hat eine harntreibende Wirkung - bei chronischen Entzündungen der Prostatadrüse ist es wichtig, das Wasserlassen zu normalisieren und Stauungen in der Blase zu beseitigen.

    Bitte beachten Sie: Aspenrinde kann verwendet werden, um Erkrankungen des Harnsystems zu behandeln - zum Beispiel bei Zystitis.

    Die Zystitis wiederum geht fast immer mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Prostatadrüse einher - die therapeutische Wirkung der Espenrinde wird umfassend sein und die Therapiedauer verkürzen.

    Wann und wie wird Material gesammelt?

    Es reicht nicht aus, Espenholz für die Behandlung von akuter und chronischer Prostatitis zu finden und Rinde zu sammeln - alle medizinischen Rohstoffe sollten nur in genau definierten Zeitabschnitten gesammelt werden.

    Es wird empfohlen, Espenrinde für die Behandlung von Entzündungen der Prostata im Frühjahr zu ernten - vom 20. bis 25. Juni bis zum 1. Juni.

    Zu diesem Zeitpunkt beginnt der aktive Saftfluss, so dass Sie die Rinde sicher von jungen Ästen eines Baumes oder von dessen Stamm abschneiden können.

    Am besten machen Sie dies mit einem dünnen, scharfen Messer - ein Schreibwarenmesser ist perfekt.

    Eine dünne Rindenschicht wird in Blätter von nicht mehr als 60 x 60 cm geschnitten und im Ofen getrocknet.

    Bitte beachten Sie: Es ist strengstens verboten, direktes Sonnenlicht auf die Espenrinde zu lassen - unter deren Einfluss gehen alle heilenden Eigenschaften dieser Pflanze verloren.

    Getrocknete Espenrinde kann lange aufbewahrt werden - bis zu 3 Jahre. Es ist wichtig, den Lagermodus zu beachten: Das Fehlen von Feuchtigkeit und Licht, und die Lufttemperatur kann bis zu +30 Grad betragen.

    Um Ihre Zeit nicht mit der Suche nach einem gesunden Espenbaum zu verschwenden, um die Regeln für das Sammeln und Ernten von Rinde zu studieren, können Sie das Fertigprodukt verwenden - die Espenrinde wird in getrockneter, zerkleinerter Form in Apothekenketten verkauft.

    Apotheken können Espenrindenextrakt kaufen - es kann auch als Grundlage für die Zubereitung heilender Tinkturen verwendet werden.

    So behandeln Sie Prostatitis mit Espenrinde

    Damit die Behandlung der Prostatitis mit Espenrinde wirklich wirksam ist, müssen Kontraindikationen für die Einnahme dieses Arzneimittels sofort ausgeschlossen werden:

    • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
    • Dysbakteriose;
    • Darmkolik;
    • chronische Verstopfung.

    Tatsache ist, dass die enthaltenen Tannine in den vorgestellten Rohstoffen eine Verschlimmerung der oben genannten Pathologien hervorrufen können.

    Die nächste Stufe bei der Behandlung der Prostatitis ist die richtige Vorbereitung des Abkochens aus der Espenrinde.

    Das Verfahren ist wie folgt: 100 g trockenes Rohmaterial in 1 Liter Wasser kochen (Kochzeit - 15 Minuten), 2 Stunden bestehen lassen, abtropfen lassen.

    Die Brühe wird dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten oral in einer Menge von 200 ml eingenommen.

    Die Dauer der Behandlung mit Abkochung der Espenrinde beträgt mindestens 3 Monate.

    Während dieser Zeit wird der Mann nur noch schwache Schmerzen verspüren (in einigen Fällen verschwindet das Schmerzsyndrom ganz), das Problem mit häufigem Wasserlassen und Schmerzen im Dammbereich ist nicht mehr gegeben.

    Bitte beachten Sie: Eine Abkochung der Espenrinde, die zur Behandlung der Prostatitis verwendet wird, stärkt das Immunsystem perfekt - dies verhindert das Auftreten eines Rückfalls der Prostatitis.

    Sie können kochen und Alkohol Tinktur aus Espenrinde.

    Legen Sie eine Schicht trockene Espenrinde in ein 500-ml-Gefäß (bedecken Sie den gesamten Boden und legen Sie eine Schicht von 5 cm an) und gießen Sie den Inhalt mit Alkohol oder Wodka.

    Die Tinktur erhält erst nach 2 Wochen eine heilende Wirkung und wenn sie an einem dunklen, kühlen Ort gelagert wird (optimalerweise die Kühlschranktür).

    Nach 14 Tagen müssen Sie die Tinktur vorsichtig schütteln, abseihen und 20 Tropfen, verdünnt in einem Glas Wasser, dreimal täglich verwenden.

    Bitte beachten Sie: Während der Behandlung mit Alkoholtinktur aus Espenrinde sollten Sie das Fahren aufgeben und den Blutdruck sorgfältig überwachen.

    Die Behandlung mit Absud und Alkoholtinktur der Espenrinde sollte nicht länger als 30 Tage in Folge dauern. Danach muss der Patient beim behandelnden Arzt untersucht werden. Falls erforderlich, können Sie die Behandlung wiederholen, jedoch nicht früher als nach 10 Tagen.

    Die maximale Anzahl an Kursen für die Einnahme von Aspen-Rinden-Tinktur mit Alkohol beträgt dreimal im Jahr, jedoch immer mit Unterbrechungen.

    Auch in der Apotheke können Sie fertige Tinktur aus Espenrinde kaufen.

    Ärzte erkennen die Wirksamkeit der Verwendung von Espenrinde bei der Behandlung von akuter und chronischer Prostatitis. Es gibt jedoch eine kleine Klarstellung.

    Die Therapie sollte umfassend durchgeführt werden: Der vom behandelnden Arzt verschriebene Wirkstoff bei Prastatitis kann mit Dekokt oder Tinktur kombiniert werden. Sie können auch andere Volksheilmittel zur Behandlung von Prostatitis verwenden.

    Jede Woche wird eine Kontrolluntersuchung empfohlen - der Fortschritt oder die Regression des Entzündungsprozesses in der Prostatadrüse hilft, das Behandlungsschema anzupassen.

    Zum Beispiel, um die Medikation abzulehnen und die Dosierung / Dauer des Therapieverlaufs durch Abkochen und Tinktur zu erhöhen.

    Aspen-Rinden-Tinktur bei der Behandlung von Prostatitis

    Prostatitis verursacht im Leben eines Mannes viele Unannehmlichkeiten. Daher hat vor kurzem begonnen, der Behandlung verschiedener Krankheiten, einschließlich Prostatitis und Volksmethoden, große Aufmerksamkeit zu widmen. Aspenrinde gilt als wirksames Arzneimittel, das nicht nur ein umweltfreundliches Produkt ist, sondern auch ein wirksames Mittel gegen Prostatakrankheiten ist. Es wird empfohlen, wenn der Patient eine hohe Körpertemperatur hat, Schmerzen im Perineum, häufige Abgabe und Verdunkelung des Urins.

    Indikationen zur Verwendung

    Im Kampf gegen Prostatitis wird empfohlen, die als wirksamsten anerkannten Volksheilmittel, insbesondere Espen, besser zu nutzen. Dieses Naturheilmittel umfasst Säuren wie Behensäure, Laurinsäure, Caprinsäure, Arachidinsäure und Aroma sowie Tannine, Saccharose, Fruktose und Glukose. Die Wirkung dieser Substanzen ist nur positiv.

    Wenn es keine Erfahrung in der Sammlung und Beschaffung von Heilkräutern gibt, ist es besser, der Kräuterapotheke zu vertrauen, wo Sie alles finden, was Sie brauchen. Sie können auch traditionelle Rezepte verwenden, die dazu beitragen, eine hochwertige und wirksame Tinktur aus Espenrinde herzustellen.

    Die Rinde wirkt stark entzündungshemmend.

    Es hilft bei der Behandlung von Prostatitis in akuter und chronischer Form.

    Dazu müssen Sie die Bouillon oder Tinktur richtig vorbereiten. Konsultieren Sie vor der Verwendung einen Fachmann bezüglich Dosierung und Einsatzdauer.

    Der Cortex hat auch Eigenschaften wie Adstringens und Diuretikum. Die adstringierenden Eigenschaften werden durch Anästhesie verursacht und tragen zur schnellen und wirksamen Wundheilung bei.

    Was die diuretischen Eigenschaften betrifft, hilft es bei chronischen Entzündungen der Prostata, befreit den Mann von einer Stagnation in der Blase und normalisiert den Prozess der Urinemission.

    Bei Zystitis wird die Verwendung der Rinde empfohlen.

    Damit die Behandlung des entzündlichen Prozesses der Prostatadrüse wirksam ist, müssen Kontraindikationen beachtet werden, die bei der Verwendung des Cortex angezeigt sind:

    1. Krankheiten und entzündliche Prozesse des Verdauungstraktes.
    2. Mikrobielles Ungleichgewicht im Körper.
    3. Krampfende Bauchschmerzen, die mit einer intensiven Darmkontraktion einhergehen.
    4. Verstopfung mit chronischem Charakter.

    Es sollte beachtet werden, dass Rinden-Tinktur Tannine enthält, die die oben aufgeführten Nebenwirkungen hervorrufen können. Wenn Sie bezweifeln, dass Sie Ihre eigene Abkochung (Tinktur aus Espenrinde) für die Behandlung von Prostatitis vorbereiten können, ist es besser, das fertige Produkt in der Apotheke zu kaufen. Lesen Sie jedoch vor dem Kauf die von dieser Marke angebotenen Produkte.

    0 von 13 Aufgaben abgeschlossen

    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. 5
    6. 6
    7. 7
    8. 8
    9. 9
    10. 10
    11. 11
    12. 12
    13. 13

    Prostataentzündung hat bestimmte Symptome. Während des Entzündungsprozesses schwillt Eisen an und vergrößert sich, was zu vermehrtem Wasserlassen führt. Wenn ein Mann solche Anzeichen hat, sollten Sie sofort einen Prostatitis-Test bestehen. Dann können Sie den Zustand Ihres Körpers einschätzen und rechtzeitig Spezialisten besuchen.

    Der Prostatatest kann zu Hause von Ihnen selbst durchgeführt werden. Bei einer Entzündung der Drüse treten nicht nur Probleme mit dem Harnabfluss auf, sondern auch die Erektionsfähigkeit verschlechtert sich und führt zu Unfruchtbarkeit. Durch die frühzeitige Diagnose einer Prostatitis werden schwere Komplikationen vermieden.

    Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht noch einmal ausführen.

    Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

    Dazu müssen Sie die folgenden Tests durchführen:

    1. Keine Rubrik 0%
    2. Test auf Prostatitis 0%

    Alles ist gut.

    Sie haben keine Prostatitis. Wir möchten, dass Sie weiterhin Ihre männliche Gesundheit erhalten!

    Wir empfehlen, einen Spezialisten zu konsultieren.

    Die Ergebnisse des bestandenen Tests zeigen, dass Sie moderate Anzeichen einer Prostatitis haben. Kontaktieren Sie einen Spezialisten und bestehen Sie die Prüfung. Vergessen Sie nicht, dass die meisten Gesundheitsprobleme frühzeitig behoben werden können!

    Ein Arzt muss dringend konsultiert werden!

    Sie haben deutlich Symptome einer Prostatitis ausgedrückt. Wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt!

    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. 5
    6. 6
    7. 7
    8. 8
    9. 9
    10. 10
    11. 11
    12. 12
    13. 13
    1. Mit der Antwort
    2. Mit einem Zeichen der Betrachtung

    Hatten Sie letzte Woche Schmerzen oder Schmerzen im Perineum?

    • Ja
    • Nein

    Hatten Sie letzte Woche Beschwerden oder Schmerzen in Ihrem Hodensack?

    • Ja
    • Nein

    Hatten Sie letzte Woche Schmerzen oder Schmerzen im Penis?

    • Ja
    • Nein

    Hatten Sie letzte Woche Beschwerden oder Bauchschmerzen?

    • Ja
    • Nein

    Hatten Sie in der letzten Woche Anzeichen einer Prostatitis, wie Schmerzen, Brennen beim Wasserlassen?

    • Ja
    • Nein

    Hatten Sie in der letzten Woche Anzeichen einer Prostatitis wie Schmerzen oder Beschwerden während der Ejakulation?

    • Ja
    • Nein

    Wie oft in der letzten Woche gab es an den oben genannten Stellen Schmerzen oder Unbehagen:

    • Das war nicht
    • Selten
    • Manchmal
    • Oft
    • Gewöhnlich
    • Verlorene Zählung

    Wie würden Sie die Schmerzintensität zu dem Zeitpunkt bewerten, als sie auf einer Skala von 1 (keine Schmerzen) bis 10 (Schmerzen sind unerträglich) gestört wurden.

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10

    Hatten Sie letzte Woche Schmerzen oder Schmerzen im Perineum?

    • War nicht
    • Selten
    • Manchmal
    • Oft
    • Immer

    Hatten Sie in der letzten Woche oft den Wunsch, Ihre Blase früher als zwei Stunden nach einem vorherigen Toilettenbesuch zu leeren?

    • Nicht einmal
    • Selten
    • Manchmal
    • Oft
    • Immer

    Wie beeinflussen die oben genannten Symptome der Prostatitis Ihre gewohnte Lebensweise?

    • Nicht beeinflussen
    • Fast nicht stören
    • Bis zu einem gewissen Grad betroffen
    • Die gewöhnliche Lebensweise erheblich verletzen

    Haben Sie in der letzten Woche oft über Ihre Anzeichen einer Prostatitis nachgedacht?

    • Ich habe überhaupt nicht nachgedacht
    • Fast hätte ich nicht gedacht
    • Manchmal
    • Oft

    Wie würden Sie leben, wenn die oben genannten Symptome einer Prostatitis Sie Ihr ganzes Leben lang stören würden:

    • Ich würde nicht aufpassen
    • Würde normalerweise leben
    • Zufriedenstellend
    • Gemischte Gefühle
    • Ich würde mich unbefriedigend fühlen
    • Sehr schlecht
    • Schrecklich

    Funktionen der Verwendung

    Die Anwendung hängt vom Stadium der Erkrankung ab. Unabhängig davon, welche Rezepte der Patient für seine Behandlung gewählt hat, sollte die Verwendung dieses Mittels vor dem Essen durchgeführt werden.

    Wie kann ich Prostata einnehmen?

    • Tinktur der Rinde kann 1/4 Tasse nicht mehr als viermal täglich eingenommen werden.
    • Die Tinktur wird dreimal täglich mit 15 Tropfen eingenommen.

    In jedem Fall hängt die Dosierung von der Stärke und dem Herstellungsverfahren der Tinktur ab. Damit die Behandlung vorteilhaft ist, sollten die Anweisungen und Anweisungen des Spezialisten nicht ignoriert werden.

    • Experten empfehlen auch das Kauen von Rinde. Zunächst muss es jedoch richtig getrocknet werden, damit es seine heilenden Eigenschaften nicht verliert. Wenn Sie an Ihren Fähigkeiten als Kräuterkunde zweifeln, können Sie das fertige Produkt in fitoaptek erwerben.

    Diese Konsummethode trägt zum Eindringen ätherischer Öle in den Körper eines Mannes bei.

    • Es wird empfohlen, das Pulver aus 1/3 TL Rinde zu nehmen. pro Tag Achten Sie darauf, Wasser zu trinken. Trocknen und anschließend auf einer Kaffeemühle zermahlen.

    Es gibt keinen Zweifel an der Wirksamkeit dieser Methode, da sie seit langem bewiesen ist.

    Volksrezepte

    Es gibt viele verschiedene Rezepte für die Zubereitung von Espenrinde, aber wir betrachten die effektivsten und beliebtesten:

    1. Tinktur aus Espenrinde (Option 1). Kochen: 3.. l Pulver aus der Rinde muss 250 ml kochendes Wasser gegossen werden. Der resultierende Inhalt wird 10-15 Minuten in einem Wasserbad belassen. Verwenden Sie dieses Werkzeug nicht früher als 20-25 Minuten nach dem Entfernen aus dem Wasserbad.
    2. Tinktur aus Espenrinde (Option 2). 3.. l Aspenrinde ist notwendig, um 250 ml kochendes Wasser zu gießen. Den entstehenden Inhalt bei niedriger Hitze nicht länger als 17 Minuten kochen lassen. Dann 20 Minuten ziehen lassen..
    3. Tinktur aus Espenrinde (Option 3). Aus 100 g getrockneter Espenrinde muss das Pulver mit einer Kaffeemühle hergestellt werden. Dann gießen Sie die resultierende Masse in ein 0,5-Liter-Gefäß und gießen 250 ml Wasser. Wir verschließen das Glas mit einem festen Deckel und lassen es 14 Tage ziehen. Nachdem die Infusion fertig ist, wird sie gefiltert und genommen.

    Alle Rezepte werden auf Zeit getestet, und wenn sie richtig zubereitet werden, werden sie definitiv bei der Behandlung von Prostatitis helfen. Berücksichtigen Sie vor der Verwendung Ihre eigene Portabilität der Komponente und konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich der Dosierung und der Dauer der Anwendung des Volksarzneimittels.

    Medizinische Eigenschaften der Aspenrinde bei Prostatitis

    Das Problem der Prostatitis stört viele Männer, aber nicht jeder sucht Hilfe von Ärzten, weil sie ihre Krankheit für zu sensibel halten, um besprochen zu werden. Die Symptome einer Prostatitis verschlechtern die Lebensqualität erheblich und wirken sich sowohl auf den physischen als auch auf den psychischen Zustand eines Mannes aus.

    Um die Krankheit in den frühen Stadien ihrer Entwicklung zu stoppen und alle möglichen Komplikationen zu vermeiden, sollte die Behandlung bei den ersten Manifestationen durchgeführt werden. Der pharmakologische Markt bietet ein breites Spektrum an Medikamenten zur Behandlung von Prostatitis, aber angesichts der Vielzahl von Kontraindikationen und Seitendefekten suchen viele nach sichereren und bewährten Mitteln. Daher wenden sie sich der traditionellen Medizin zu.

    Ein ausreichend wirksames, sicheres und bewährtes Instrument wird als Espenrinde angesehen, dessen Eigenschaften es ermöglichen, nicht nur Prostatitis, sondern auch andere Erkrankungen des Urogenitalsystems zu behandeln. Es ist möglich, Espenrinde für therapeutische und prophylaktische Zwecke sowie in Kombination mit Medikamentenpräparaten zu verwenden. Die Verwendung von Masernaffen zu Hause verringert die Entzündung und lindert die Symptome der Prostatitis.

    In der Volksmedizin wird es oft als Rinde und Blätter verwendet, aber für die Behandlung von Prostatitis ist es immer noch besser, die Rinde zu verwenden, deren Eigenschaften von der offiziellen Medizin bewiesen werden. Aus Espenrinde können Sie eine Abkochung, einen alkoholischen Extrakt oder einen Extrakt zubereiten, die Sie in jeder Apotheke in der Stadt kaufen können.

    Nützliche Eigenschaften von Espenrinde

    Aspenrinde ist reich an chemischen Zusammensetzungen, die eine große Menge an Säuren, natürlichen Tanninen, Phenolglykosiden sowie ätherischen Ölen, Mineralien, Carotin und anderen Bestandteilen enthalten, die in dem Komplex eine starke entzündungshemmende, antibakterielle, krampflösende und diuretische Wirkung haben. Die Verwendung dieser natürlichen Substanz ermöglicht es Ihnen, das Urogenitalsystem wiederherzustellen, Entzündungen zu reduzieren, die Potenz zu erhöhen und Wiederholungen entzündlicher Prozesse in der Prostatadrüse zu verhindern. Tannine haben eine ausgeprägte Heilwirkung, regen die Regeneration des Gewebes an, stärken und verbessern das Urogenitalsystem.

    Aspen-Infusion

    Für die Behandlung von Prostatitis verwenden Sie häufig alkoholische Espenabkühlung, die zu Hause mit Rohaspen, Alkohol oder Wodka zubereitet werden kann. Zur Vorbereitung des Infusionsbedarfs: 0,5 l. Alkohol + 200 g trockene gemahlene Espenrinde. Aspenrinde wird mit Alkohol gegossen, fest verschlossen und für 2 Wochen an einem dunklen Ort aufbewahrt. Nach Ablauf der verstrichenen Zeit müssen Sie die Infusion mit 20 Tropfen auf 50 mil Wasser auffüllen. Die Verwendung von Tinktur verringert die Symptome der Krankheit, reduziert die Entzündung und normalisiert das Wasserlassen.

    Aspen Auskochen

    Wenn eine Person eine Alkoholintoleranz hat, kann mit Espenrinde eine Heilbrühe hergestellt werden. Das Rezept wird wie folgt zubereitet: 100 gr. Aspen Rinde, Sie müssen 1 Liter kochendes Wasser gießen, zum Kochen bringen, vom Herd nehmen. Brühe zum Abkühlen, abseihen und 100 mil einnehmen, bevor Sie dreimal am Tag essen. Diese Brühe lindert Entzündungen, normalisiert das Harnsystem und lindert Schmerzen beim Wasserlassen.

    Aspenrindenextrakt

    Aspenrindenextrakt kann in jeder Apotheke erworben werden. Nehmen Sie die Lösung dreimal täglich 15 Monate lang zu 15 Tropfen. Durch die Verwendung des Extrakts können Sie mit sexuellen Problemen gut umgehen, die Potenz steigern, Entzündungen reduzieren und das Wasserlassen normalisieren.

    Andere Rezepte

    Für therapeutische oder prophylaktische Zwecke kann Espenrinde trocken verwendet werden. Dazu einfach ein Stück frisches Rohmaterial in den Mund nehmen und kauen.

    Ein anderes Rezept kann aus Espenrinde hergestellt werden, aber dafür müssen Sie eine Thermoskanne verwenden. Zur Vorbereitung müssen Sie 50 Gramm einnehmen. Rohstoffe, schlafen in einer Thermoskanne ein, gießen Sie kochendes Wasser. Pflegen Sie eine Abkochungszeit von 6 Stunden. Nehmen Sie zweimal täglich 100 mil.

    Es gibt andere Rezepte mit Espenrinde, die zu Hause zubereitet werden können, aber zusätzlich zu diesem Werkzeug können Sie andere natürliche Rezepte zur Behandlung von Prostatitis verwenden. Ein gutes Ergebnis kann durch die Verwendung von Zwiebelschalen erzielt werden, das in der traditionellen Medizin häufig zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt wird. Sie können ein Rezept für die Behandlung von Prostatitis mit Zwiebelschalen wie folgt vorbereiten: Spülen Sie das Glas rohe Zwiebeln mit kaltem Wasser ab, geben Sie 1 Liter Wasser hinzu, setzen Sie ein kleines Feuer auf, decken Sie es ab und bringen Sie es zum Kochen. Abseihen und zweimal täglich 50 Mil einnehmen. In das gekochte Rezept können Sie Honig hinzufügen, was die Wirkung der Abkochung verstärkt. Die Behandlung dauert 1 Monat, nachdem sie eine Pause von 10 Tagen eingelegt haben und weiterhin erhalten.

    Prostatazwiebelschalen müssen in Kombination mit anderen Mitteln behandelt werden. Erst dann können Sie auf eine positive Prognose warten.

    Ein weiteres Rezept zur Behandlung von Prostatakrankheiten. Brauchen Sie Zwiebelschale - 2 EL. + 50 g. Haselnussschalen. Beide Zutaten müssen kochendes Wasser gießen, 50 Minuten lang in Brand gesetzt werden, 5 Stunden bestehen, abtropfen lassen. Innerhalb von 21 Tagen ist es erforderlich, zweimal täglich 50 ml fertige Brühe anzunehmen.

    Es gibt andere Rezepte, die in der traditionellen Medizin weit verbreitet sind, aber in jedem Fall muss Prostatitis in einem Komplex und nur unter der Aufsicht eines Arztes behandelt werden. Zwiebelschalen, wie Espenrinde, helfen, Entzündungen zu reduzieren und die Symptome der Krankheit zu reduzieren. Wenn die Krankheit jedoch ansteckend ist oder der Mann zu spät mit der Behandlung beginnt, kann eine medikamentöse Therapie nicht vermieden werden. Durch die rechtzeitige Vorbeugung von Prostatitis oder einer früheren Behandlung können alle Arten von Komplikationen verhindert und die Gesundheit der Männer dadurch erhalten werden.