Haupt
Analysen

Die effektivsten Möglichkeiten, um Prostatitis Volksheilmittel zu behandeln

Prostatitis ist eines der ernstesten Probleme der heutigen modernen Zeit. Eine Krankheit, die viele Probleme und Beschwerden mit sich bringt. Diese Krankheit muss behandelt werden. Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen und die Krankheit mit chemischen Präparaten vergiften, probieren Sie die Volksheilmittel gegen Prostata.

Prostatitis ist eine Erkrankung der Prostatadrüse, die entzündlicher Natur ist und operativ behandelt werden muss. Die Hauptursache für die Erkrankung ist eine schlechte Durchblutung der Beckenorgane oder die Ausbreitung einer Infektion. Bei den ersten Anzeichen einer Prostatitis, bei denen es sich um Schmerzen und Schmerzen beim Wasserlassen, Potenzstörungen und häufiges Wasserlassen handelt, sollten Sie unverzüglich Ihren Urologen kontaktieren und die Behandlung fortsetzen. Andernfalls riskieren Sie, eine chronische Form der Prostatitis zu bekommen.

Behandlung von Prostatitis mit Volksmedizin: die Vorteile der traditionellen Medizin

Chronische Prostatitis bedarf einer Langzeitbehandlung. Der erste Platz wird den Drogen eingeräumt. Es hängt alles von der Schwere der Krankheit ab. Behandeln Sie Prostatitis Volksheilmittel gut in Verbindung mit traditionellen Behandlungen und der Anpassung der üblichen Lebensweise.

Traditionelle Behandlungsmethoden der Prostatitis haben mehrere Vorteile:

  • Geben Sie fast nie Nebenwirkungen.
  • Hohe Verträglichkeit
  • Stärkt das Immunsystem des Patienten.
  • Kann mit Drogen kombiniert werden.
  • Beseitigung der damit verbundenen Krankheiten.
Effektive Behandlung von Volksheilmitteln gegen Prostatitis

Die Behandlung der Prostatitis zu Hause ist nur nach Absprache mit Ihrem Arzt gestattet. Eine solche Behandlung kann nach bestimmten körperlichen Übungen zu allergischen Reaktionen auf die Bestandteile von Arzneimitteln oder zu Komplikationen führen.

Volksheilmittel gegen Prostata bei Männern

Volksmethoden zur Behandlung von Prostatitis - es gibt mehr als hundert Methoden, um die Krankheit ein für alle Mal zu beseitigen. Hier und Übung und Behandlung mit Kräutern, Einläufe. Wir werden detaillierter über jede Methode sprechen.

Einfache Übungen zur Behandlung von Prostatitis

Physische Übungen

Es wurde immer wieder erwähnt, dass die Hauptursache für Prostatitis die schlechte Durchblutung der Beckenorgane ist, was zu stagnierenden Prozessen führt. Damit das Blut möglichst effizient zirkulieren kann, muss es durch körperliche Anstrengung stimuliert werden. Wenn die Prostatitis bakteriell ist, ist es unwahrscheinlich, dass diese Methode ihre Wirksamkeit zeigt.

Bei nicht bakterieller Prostatitis hilft Bewegung

Gegen Prostatitis wurde eine ganze Reihe von Übungen entwickelt:

  • Kniebeugen Eine der effektivsten Behandlungsmethoden. Kniebeuge sollte so tief wie möglich sein, nicht an den Knien hängen. Nur eine tiefe Besetzung kann zu einem positiven Ergebnis führen. Pro Tag sollten bis zu 100 Kniebeugen durchgeführt werden. Wenn Sie sich diese Übung nicht leisten können, reduzieren Sie die Implementierung auf 3 Mal pro Woche. Sie können hundert Kniebeugen in drei Ansätze unterteilen. Wenn Sie am nächsten Tag durch Schmerzen in den Beinen gestört werden, ist dies ein Zeichen für eine Schwäche der Muskeln der unteren Gliedmaßen und eine unzureichende Durchblutung der Organe des kleinen Beckens, einschließlich der Prostata.
Wie macht man Kniebeugen?
  • Das Hocken mit einer Schere verdünnen. Jedes Bein wird bis zu 20 Mal ausgeführt.
Übungsschere
  • Auf dem Bauch liegend, müssen Sie Ihre Beine gerade anheben. Bis zu 20 mal
  • Wir legen uns auf den Rücken, heben Ihre Beine an, damit sich Ihre Knie in der Nähe Ihres Gesichts befinden. Wir fassen unsere Beine mit den Händen und in dieser Position frieren wir 20 Minuten lang ein. Es wird sich herausstellen, mehr zu liegen - je mehr, desto effektiver die Übung.
  • Von Prostatitis bei Männern hilft auch gut, das Perineum zu massieren. Zuerst früh am Morgen, nach dem Aufwachen, dann vor dem Essen, stehend in vollem Wachstum. Es wird Sie vor stagnierenden Prozessen in der Prostata bewahren.

Warum muss ich Prostatitis Volksheilmittel behandeln?

Die häufigste Art, Prostatitis zu heilen, ist die Einnahme von pflanzlichen Heilmitteln.

Kräuterzubereitungen

Kräuterzubereitungen werden mit einer Reihe unbestreitbarer Handlungen gutgeschrieben:

  • Kampf gegen Viren und Entzündungen.
  • Milderung und Entfernung von Krämpfen.
  • Schmerzstillende Wirkung
  • Hämostase-Funktion.
Die Phytotherapie hat nur einen Nachteil - die Behandlungsdauer.

Bei dieser traditionellen Methode gibt es einen Nachteil - ihre Dauer. Die Kräutermedizin hat nicht nur eine gute Wirkung auf den Zustand der Prostata, sondern auch auf den gesamten Körper. Positive Wirkung auf Leber und Magen. Daher ist es viel treuer, Medikamente auf der Grundlage verschiedener Kräuter einzunehmen. Sie und um Prostatitis loszuwerden, bewegen sich und stärken Ihr Immunsystem.

Traditionelle Rezepte zur Behandlung von Prostatitis

Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, die die Wirkung pflanzlicher Heilmittel verbessern:

  1. Zu Hause wird Prostatitis mit Brühen, Säften und Tinkturen behandelt, die im Inneren verwendet werden.
  2. Kräutermedizin in Kombination mit Elektrophorese erhöht manchmal die Wirksamkeit der Therapie.
  3. Bei der Zubereitung von Alkoholtinkturen verwende ich den oberen Teil der Pflanzen zur Herstellung von Abkochungen - den Wurzeln.

Volksrezepte aus Prostatitis für den internen Gebrauch

Es gibt solche Rezepte zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten. Sie sind leicht zuzubereiten:

  • Die Blätter der gemeinen Birke, die Blätter der Preiselbeeren und das Brennnesselgras werden zu gleichen Teilen mit dem Efeugras, den Blättern der Geißbeinschnitzelgans und den Blättern des Salbei gemischt. Es ist wichtig, die erhaltene Trockenmischung zu mischen. Um die Brühe vorzubereiten, werden 10 Gramm gesammelt. Es ist notwendig, 300 ml Vara zu gießen und 10 Minuten in einem Wasserbad zu erwärmen. Dann ca. 2 Stunden ziehen lassen und abseihen. Brühgetränk in Form von Hitze 1/4 - 1/2 Tasse dreimal täglich für 1 Stunde vor den Mahlzeiten.
Überwinterung Gras Regenschirm
  • Die Blätter des Wintergrüns von Umbrella, Hypericum perforatum, die Früchte des Wacholderbüschels, die Blätter der großen Wegerichbärchen, Bärentraube, das gewöhnliche Kraut des Schöllkraut. Zur Vorbereitung der Sammlung wird jede Komponente gleichermaßen angenommen. Vor dem Gebrauch muss die Sammlung gründlich zu Pulver zerkleinert werden, 250 ml vara gießen und 5 Minuten kochen. Bestehen Sie 2 Stunden und filtern Sie. Nehmen Sie Kräutermedizin in einem halben Glas in Form von Hitze 4 Mal täglich, 20 Minuten nach einer Mahlzeit, ein.
  • Immortellenblüten, schwarze Holunderblüten, Brennnesselgras, Lyonianusgras, Wacholderfrüchte, Rainfarnblumen und Rhizome von Liegewiese gemischt mit Schafgarbenkraut, großer Schöllkraut und Früchten der chinesischen Magnolie zu gleichen Teilen. Es genügen 10 g Sammlung, um 300 ml kochendes Wasser in ein Wasserbad zu füllen, das etwa 20 Minuten lang erhitzt wird. Dann 2 Stunden ziehen lassen und filtern. Gekochte Brühe wird intern in Form von einem Viertel - einem halben Glas dreimal täglich 1 Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.
Immortelle sandig
  • Die Blätter der gemeinen Birke, die Blätter der Preiselbeeren, das Gras des Schachtelhalms, das Rhizom des Heildalerians und das Rhizom des Sellerie duftend - gleichermaßen. 10 g Kräutertee, 300 ml kochendes Wasser einfüllen, 10 Minuten in einem Wasserbad erhitzen und 2 Stunden bestehen lassen. Gereifte Brühe in Form von Hitze und 1/2 Tasse dreimal täglich für eine Stunde vor den Mahlzeiten.
Rhodiola rosea
  • Ein weiteres wirksames Rezept mit Rhodiola Rosea. Zur Herstellung von Arzneimitteln wird nur die Wurzel der Pflanze verwendet. Getrocknete und gehackte Rhodiolawurzel sollten 200 ml kochendes Wasser eingegossen werden und 15 Minuten in einem Wasserbad kochen. Dann 1 Stunde ziehen lassen, abseihen und zweimal täglich eine halbe Tasse einnehmen.
  • Heilt effektiv die Symptome der Prostatitis Kräuter Schöllkraut. Auf der Grundlage des Safts dieses Krauts eine alkoholische Lösung herstellen. Um dies zu erreichen, kombinieren Sie im Verhältnis 1: 1 Schöllkernsaft und Alkohol. Die Behandlung dauert 2 Monate. Für die Aufnahme gibt es ein ganzes Schema: Die Medizin wird nur auf leeren Magen eingenommen. Für jeden 50 mg Wasser täglich einen Tropfen Lösung hinzufügen. Sobald die Anzahl der Tropfen 30 erreicht, beginnen Sie mit der Dosisreduktion. Diese Methode bewältigt perfekt die Prävention von Adenomen, die Entfernung von Ödemen, blockiert die Bildung von Polypen und anderen Neoplasmen, ist eine ausgezeichnete präventive Methode für Krebstumore und fördert eine gute Immunität.
Kalanchoe

Die Behandlung mit Kalanchoe hat sich als gutes Mittel erwiesen. Wir sammeln ein Glas Kalanchoe-Blätter, gießen 0,5 Liter Wodka und bestehen darauf 5 Tage. Nehmen Sie die Tinktur einmal täglich ein Teelöffel.

Behandlung der Prostatitis zu Hause Volksmedizin

Die besten Volksheilmittel gegen Prostatitis, die von der Natur selbst zubereitet werden. Seit undenklichen Zeiten versuchen Heiler und Heiler Männern zu helfen, die mit Prostatakrankheiten alleine sind. Unter ihnen war chronische Prostatitis.

Kürbiskerne, geschält

Eine Reihe der folgenden allgemein verfügbaren Produkte bekämpft die Krankheit wirksam:

  • Kürbiskerne. In der traditionellen Behandlung ist dieses Produkt nicht das letzte. Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit wird empfohlen, 30 Samen pro Tag zu essen. Dies ist eine gute Vorbeugung gegen Prostatitis. Perfekt bei Männern mit Prostatitis zu kämpfen - Kürbis und Honigbällchen. Sie sind ziemlich einfach gemacht. 0,5 kg rohe Kürbiskerne rollen durch eine Fleischmühle und fügen 200 g Honig hinzu. Aus dieser Mischung rollen wir kleine Bälle. Sie sollten im Aussehen den durchschnittlichen Haselnüssen ähneln. Jeden Tag musst du 1 - 2 Bälle essen. Bewahren Sie sie an einem kalten Ort auf, um ein Verderben der Bälle zu vermeiden.
Zerquetschen Sie Kürbiskerne in einem Becher
  • Kürbiskerne in einem Mixer fast zu Pulver zermahlen. Nehmen Sie zwei Esslöffel eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit, die mit klarem Wasser oder Wasser mit Honig gepresst wird, was bevorzugt wird. Dies ist eine der wirksamen Behandlungsmethoden für Prostatitis bei Männern. Ein Kurs pro Jahr ist genug.
Aspenrinde mit Prostata
  • Aspenrinde Diese Komponente muss ordnungsgemäß zusammengebaut werden. Die Kräuterkundler empfehlen, die Espenrinde Ende April zu besetzen, als die Knospen und ersten Blätter nicht auftauchten. Gründlich trocknen und mahlen. Wir nehmen einen Behälter mit einem Volumen von einem Liter, füllen 1/3 mit Espenrinde und füllen den verbleibenden Raum mit Wasser. Die Mischung wurde zwei Wochen lang infundiert und dann sehr gut filtriert. Die Infusion wird dreimal täglich in einem Esslöffel eingenommen. Diese Behandlungsmethode hat einen Nachteil - die Tinktur ist ziemlich bitter.
Petersilie für die Prostata
  • Petersilie Diese Pflanze ist seit langem menschlich bekannt. Sie kann Entzündungen und Schwellungen lindern und den Zustand eines Mannes maximal verbessern. Die Therapie verwendet die Samen und die Wurzel der Pflanze. Sie können eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten Petersiliensaft trinken. Einige zerkleinerten die Samen zu Pulver, gossen dann kochendes Wasser und hielten sie weitere 10-15 Minuten auf dem Herd.
Knoblauch ist ein wirksames Mittel gegen Prostatitis!
  • Knoblauch ist eine beliebte und effektive Behandlungsmethode. Verwenden Sie zur Zubereitung der Tinktur 5 Knoblauchzehen, die wir 0,5 l kochendes Wasser einfüllen und 24 Stunden ziehen lassen. Nach gründlicher Belastung ist das Medikament fertig. Es wird in einer Menge von 50 g täglich vor den Mahlzeiten eingenommen.

Behandlung von Volksheilmitteln gegen chronische Prostatitis

Bei einer Prostatitis in chronischer Form ist es absolut unmöglich, die Krankheit zu heilen, aber die unangenehmen Symptome wirklich zu reduzieren. Volksheilmittel gegen chronische Prostatitis sind verfügbar und wirksam, wenn sie zusammen mit Medikamenten angewendet werden.

Chronische Prostatitis wird mit Kräutermedizin behandelt. Die effektivsten sind Rainfarn, Kamille, Rosmarin, Bärentraube. Auf der Grundlage dieser Kräuter werden Abkochungen zubereitet, die nach einem bestimmten Schema aufgenommen werden. So nehmen Rainfarn, Rosmarin und Bärentraube in gleichen Anteilen zusammen, 1 Teelöffel jeder Komponente reicht aus, 300 ml heißes Wasser werden übergossen und etwa 3 Stunden gezogen. Fertiges "Elixier" in mehreren Schlucken auf leeren Magen einnehmen.

Zu den wirksamsten Mitteln zur Behandlung der Krankheit gehören Honig und alle Honigprodukte. Seine natürlichen Bestandteile können chronische Prostatitis heilen und den Allgemeinzustand des Patienten verbessern: Stärkung des Immunsystems, Versorgung des Körpers mit allen notwendigen Mineralien und Vitaminen. Zur Behandlung der chronischen Prostatitis bei Männern werden Kerzen mit Propolis, Naturhonig und Pollen submor verwendet. Ein wirksames Mittel gegen Prostatitis ist ein Glas warme Milch mit einem Zusatz von 1 Esslöffel Honig. Wenn die Bestandteile des Getränks nicht allergisch sind, lindert dies den Allgemeinzustand.

Prävention von Volksheilmitteln gegen Prostatitis

Die wichtigsten Prinzipien der Behandlung von Prostatitis bei Männern Volksheilmittel

  1. Behalte einen gesunden Lebensstil bei
  2. Volksheilmittel verbinden sich mit einer Massage
  3. Es ist wichtig, sich für eine lange Behandlungsdauer einzustellen. Haben Sie keine Angst vor Nebenwirkungen. Viele Komponenten können Ihren Körper reinigen und alles, was überflüssig ist, entfernen.Wenn Sie während der Behandlung Veränderungen im Körper feststellen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
  4. Die Therapie dauert einen Monat und in manchen Fällen sogar mehr. Es ist sehr wichtig, den Kurs abzuschließen.

Die traditionelle Medizin braucht immer einen Partner. In ihrer Rolle sind praktikable körperliche Anstrengung, richtige Ernährung und regelmäßiges intimes Leben.

Behandlung von Prostatitis Volksmedizin zu Hause

Prostatitis ist eine Entzündung der Prostatadrüse, die durch eine Verletzung der Mikrozirkulation des Blutes in den Becken- und Beckenmuskeln oder einen infektiösen Prozess in ihrem Gewebe verursacht wird. Sie wird begleitet von Dysurie, Schmerzen beim Wasserlassen und Ejakulation, einer erheblichen Verschlechterung der Lebensqualität eines Mannes.

Eine unzureichende oder falsch gewählte Behandlung führt zu häufigen Rückfällen, dem Übergang der Krankheit in die chronische Form. Neben der konservativen Therapie gibt es viele Volksheilmittel, die von Patienten mit Prostatitis getestet wurden und hervorragende Bewertungen erhalten haben.

Kniebeugen - die besten Übungen für Prostatitis

Wenn die Ursache dieser Erkrankung eine Entzündung ist (und nicht bakteriell), ist es möglich, dass die Durchblutung der Muskeln um die Prostatadrüse gestört ist. Um den Blutkreislauf wiederherzustellen, gibt es keine bessere und effektivere Übung als Kniebeugen. Zunächst sollten Sie die Prüfung bestehen und versuchen, mit ausgestreckten Armen über Ihrem Kopf zu sitzen.

Kniebeugen sollten tief sein, dh das Becken kann nicht an oder über den Knien gehalten werden. Wenn Sie diese Übung mindestens 100 Mal durchführen, weist dies auf ein gutes Potenzial für die Behandlung von Prostatitis hin. Schmerzen in den Beinen sind ein Zeichen für Muskelschwäche und unzureichende Durchblutung der Beckenorgane und der Prostata einschließlich.

Sie müssen keine 100-fachen Kniebeugen täglich, genug und dreimal pro Woche durchführen. Die Variante ist einfacher: Machen Sie 3 Sätze hintereinander, 50 Mal, mit einer Pause von 3 Minuten zwischen den Sätzen.

Wir müssen nach der geschätzten Zahl „einhundert“ streben und die Kniebeuge mit anderen Übungen ergänzen:

"Schere" ausführen, auf dem Boden sitzen und die Hände leicht hinter den Rücken lehnen (20 Mal mit jedem Bein);

Gerade Beine in Bauchlage anheben (20 Mal).

Ein Komplex dieser Übungen in Kombination mit Kniebeugen hilft dabei, die Prostatitis ohne Medikamente zu beseitigen.

Andere Übungen zur Behandlung von Prostatitis

Übung 1. Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie Ihre Beine gebeugt auf sich, so dass sich Ihre Knie in der Nähe Ihres Gesichts befinden. Fassen Sie die Beine mit den Händen, und in dieser Position müssen Sie sich 3 bis 20 Minuten hinlegen. Dies ist eine sehr effektive Übung und hilft sogar bei einer Verschlimmerung der Prostatitis. Geduld ist jedoch erforderlich. Der Effekt ist umso besser, je länger Sie liegen, aber nicht mehr als 20 Minuten.

Übung 2. Wenn Sie morgens aufwachen, massieren Sie als erstes das Perineum für fünf Minuten. Diese Massage befreit Sie von der Stagnation der Prostatadrüse. Machen Sie vor dem Essen eine weitere Übung: Stehen Sie mit langen Beinen zusammen, hocken Sie ein Drittel und bewegen Sie in dieser Position die Knie abwechselnd nach vorne, zuerst links, dann rechts. Fahren Sie fünf Minuten lang fort. Abends kann die Übung wiederholt werden. Das erste Mal wird natürlich schwierig sein, aber mit der Zeit werden Sie sich daran gewöhnen. Und Sie müssen auf jeden Fall keine Angst vor Prostatitis haben, wenn Sie gerne laufen.

Biseptol ist ein wirksames und billiges Antibiotikum

Bei der Behandlung von Prostatitis mit Symptomen wie Harnverhalt, Schmerzen während der Ejakulation und mangelnder Wirkung einer Therapie mit Makroliden helfen Antimykotika, Fluorchinoline, Biseptol, ein bekanntes und billiges Medikament,.

Es ist notwendig, 2 Tabletten täglich 480 mg zweimal täglich für 5-14 Tage einzunehmen.

Die Bestandteile des Medikaments erlauben es Bakterien nicht, sich im menschlichen Körper zu vermehren und deren Wachstum zu hemmen. Es ist wirksam gegen gegen Sulfonamide resistente Mikroorganismen. Zu den Indikationen für die Einnahme des Medikaments zählen Harnwegsinfektionen, einschließlich Prostatitis. Biseptol wird innerhalb von 7 Stunden aus dem Körper ausgeschieden.

Zu den Kontraindikationen für seine Aufnahme gehören solche Zustände und Krankheiten:

Nieren- und Leberversagen;

Allergische Reaktionen auf die Bestandteile des Arzneimittels;

Pathologie des Blutsystems.

Wenn Sie Biseptol einnehmen, müssen Sie die Reaktion Ihres Körpers sorgfältig überwachen. Anzeichen einer Überdosierung: Kopfschmerzen und Schmerzen im Darm, Appetitlosigkeit, Schwindel. Eine signifikante Nebenwirkung bei der Anwendung großer Biseptol-Dosen ist die Depression des Knochenmarks. Während einer Langzeitbehandlung sollten Blutbiochemieindikatoren überwacht werden.

Unterbrochene Behandlung kann zu einer Verschlimmerung der Prostatitis, der Hinzufügung von Entzündungen und Fieber führen.

Nach den Bewertungen vieler Männer, die Biseptol einnahmen, kam die Erleichterung innerhalb weniger Stunden, selbst in den am meisten vernachlässigten Fällen.

Behandlung von Prostatitis Tee mit Honig

Chronische Prostatitis mit instabilen Ergebnissen der Behandlung mit Antibiotika und Kräuterinfusionen ist für die Honigtherapie geeignet. Bevor es beginnt, müssen Sie die individuellen Eigenschaften des Körpers berücksichtigen - eine Allergie gegen Bienenprodukte, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Diabetes, da diese Bedingungen absolute Kontraindikationen sind. Honig braucht viel, mindestens 10 kg. Es sollte natürlich sein, Limette oder Blume.

Während des Tages sollte es mit Tee etwa 100-200 g gegessen werden, wobei Zucker statt täglich verwendet wird. Nach einiger Zeit bessert sich das Wasserlassen, die Schmerzen verschwinden, andere Indikatoren kehren zur Normalität zurück. Nach einer vollständigen Kur zur Vorbeugung wird empfohlen, den Honig monatlich in kleinen Gängen zu verwenden.

Honigrezept mit Schöllkraut

Dieses Volksheilmittel wird nach einer umfassenden Behandlung angewendet (Antibiotika, Suppositorien, Aufwärmen, therapeutische Übungen). Nach der Entfernung der akuten Entzündung ist es notwendig, einen Sud aus trockenem Schöllkraut abzuscheiden. Einhundert Gramm trockenes Gras werden mit 700 ml kochendem Wasser gegossen, kochen Sie nicht mehr als eine Viertelstunde. Wenn die Brühe etwas abgekühlt ist, wird sie durch Gaze filtriert. In der Brühe müssen 500 g Naturhonig gelöst werden.

Diese Lösung wird in einem Kühlschrank in einem Glasgefäß aufbewahrt. Sie trinken es vor den Mahlzeiten in 1 EL. dreimal täglich einen Löffel. Während dieser Behandlung sind Alkohol und jegliche Medikamente verboten. Zur gleichen Zeit müssen Sie eine Abkochung von Hafer trinken. Es wird dreimal täglich in ein Glas (150-200 ml) eingenommen. Hafer wird 1,5-2 Monate mit Pausen getrunken - 2 Tage alle 5 Tage Brühe. Während einer solchen Behandlung ist die Belastung der Muskeln des Damms nicht wünschenswert, der Besuch des Fitnessstudios sollte begrenzt sein. Erlaubte Sportarten sind Laufen, Spazieren, Schwimmen im Pool.

Die ersten Anzeichen einer Erleichterung sind innerhalb einer Woche zu spüren, und jeder, der sich einer vollständigen Behandlung mit Honig und Schöllkraut unterzogen hat, kann anhaltende Ergebnisse erzielen. Sogar Fälle einer chronischen Prostatitis können in einem Stadium behandelt werden, in dem nur chirurgische Eingriffe helfen.

Behandlung der Prostatitis mit Kürbiskernen

Kürbiskerne werden von Heilern seit langem bei der Behandlung von Prostatitis eingesetzt. Sie sind ein gutes und sehr erschwingliches Volksheilmittel zur Behandlung dieser Krankheit. Da diese Samen viel Zink enthalten, was für jeden Mann in jedem Alter notwendig ist, behandeln sie schnell Prostatitis. Sie müssen nur 30 Samen pro Tag vor den Mahlzeiten essen. Dies ist nur der tägliche Zinkanteil für den Körper.

Methode 2: Ein Pfund Kürbiskerne schälen und in einem Fleischwolf drehen. Samen dürfen nicht gebraten werden, sonst gibt es keine therapeutische Wirkung! Und fügen Sie 200 Gramm Honig hinzu. Rühren Sie die Lösung und machen Sie Kugeln von der Größe einer Haselnuss oder etwas größer. Bewahren Sie sie im Kühlschrank auf, es können jedoch 10 Stück vorher auf Raumtemperatur gebracht werden.

Essen Sie 1-2 mal am Tag einen Ball für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. In diesem Fall kann der Ball nicht schnell geschluckt werden, kauen und saugen Sie ihn zwei oder drei Minuten lang. Diese beliebte Behandlung der Prostatitis hat eine sehr starke therapeutische Wirkung, so dass ein Kurs pro Jahr völlig ausreicht.

Die Infusion von Hasel ist ein wirksames Mittel gegen Prostatitis

Der Hauptbestandteil ist Hasel. Für die Behandlung von Prostatitis müssen Sie entweder Rinde oder Haselblätter nehmen. Sie können beide Zutaten abwechselnd brauen, abwechselnd. Wisse nur, dass die Rinde doppelt so lange gebraut werden sollte, da sie fester ist.

Nehmen Sie also einen Esslöffel Haselnussblätter (oder Rinde) und brauen Sie ihn in ein Glas kochendes Wasser. Schließen Sie den Deckel fest und warten Sie eine halbe Stunde. Nehmen Sie nach dem Dehnen 1/4 Tasse 4-mal täglich ein.

Es ist besser, jedes Mal frische Zweige zu verwenden, aber Sie können sie auch schon mehrfach verwenden. In der Regel genug Wochen solcher Verfahren - und die Prostatitis ist vorbei.

Aspen-Rinden-Tinktur

Wenn Prostata neben Haselrinde auch Espenrinde hilft. Für die Zubereitung der Tinktur benötigen Sie Espenrinde, die zu Beginn des Saftflusses gesammelt wird, bevor die Knospen und die Blätter des Baumes entstehen. Diese Periode kommt ungefähr in der zweiten Aprilhälfte. Die gewünschte Dicke der Rinde beträgt 3-5 mm.

Nach dem Sammeln sollte die Rinde im Ofen oder im Schatten getrocknet werden. Wenn die Rinde trocknet, nehmen Sie sie in einer Menge von 100 Gramm, zerdrücken Sie sie ein wenig und geben Sie sie in einen halben Liter Glas. Gießen Sie 200 Gramm Wodka darauf und die Rinde sollte vollständig gegossen werden. Bedecken Sie das Glas mit einem Deckel und stellen Sie es 2 Wochen lang an einen dunklen Ort. Nach dieser Zeit belasten Sie die Infusion.

Die Infusion wird dreimal täglich getrunken und 20 Tropfen mit einer Viertel Tasse Flüssigkeit verdünnt. Nimm es zum Essen. Bei täglicher Verwendung dieser Menge dauert die Infusion von Espenrinde 2–2,5 Monate. (Siehe auch: Anwendung der vorteilhaften Eigenschaften von Kiefern)

Behandlung von Prostatitis Wermut

Die Wermuttherapie hilft bei praktisch allen entzündlichen Erkrankungen des Genitaltrakts, einschließlich Prostatitis, wodurch eine pyogene Infektion abgetötet wird. Für eine vollständige Behandlung sind 100 g trockenes Wermut ausreichend. Es wird mit den Händen abgewischt, gleichzeitig so dünn wie möglich geschliffen und dann durch ein Sieb gesiebt. Das Gras, das durch seine Löcher gelaufen ist, wird in trockener Form von innen aufgenommen, und das nicht gesiebte Gras eignet sich für die Zubereitung einer Abkochung zum Spülen der Harnröhre.

Die Bitterkeit von trockenem Wermut, die den menschlichen Magen-Darm-Trakt passiert, wirkt auf die Körperreinigung und befreit sie von Infektionserregern.

In den ersten 3 Tagen, alle 2 bis 2,5 Stunden, müssen Sie eine Prise trockenes Wermut schlucken und es mit Speichel und Trinkwasser benetzen. Von dem Essen hängt die Häufigkeit der Einnahme von Wermut nicht ab. Während dieser Zeit können Sie zwischen den Einnahmen von trockenem Gras auch für die Nacht keine Pause einlegen.

In den nächsten 4 Tagen wird Wermut nicht nachts eingenommen, und tagsüber wird 5-6 Mal am Tag getrunken.

Am Abend eines jeden Tages müssen Sie Wermut-Microclyster herstellen. Um sie zu kochen, nimm 1 TL. mit einem Hügel aus trockenem Wermut. Liter kochendes Wasser einfüllen, Infusion auf 40 ° C abkühlen, filtrieren, 100 ml gießen. Die Hälfte dieses Volumens wird über Nacht in den After injiziert. Der Drang zum Defäkat braucht keine Angst zu haben, sie wird es nicht tun.

Die zweite Hälfte (50 ml) wird in die Harnröhre injiziert. Dies ist nicht ganz einfach - Sie müssen die Ränder der Harnröhre an die Spitze einer Miniaturspritze drücken und sie scharf injizieren. Bei ordnungsgemäßer Durchführung dieses Verfahrens wird ein Auskochen von Wermut in die Blase geleitet. Nach 3-4 Tagen bei chronischer oder latenter Prostatitis beginnt der veraltete Eiter auszutreten. Die Abkochung sollte nicht zu kalt oder zu heiß sein, die Körpertemperatur ist die beste Temperatur.

Duschen mit Microclysters für 7 Tage wiederholt.

Während des gesamten Behandlungsverlaufs ist eine strikte Diät erforderlich, ohne die die Wermutbehandlung nicht die erforderliche Stärke hat:

Tierfutter, Eiweiß, Fisch, Eier, Süßigkeiten, Milchprodukte sind ausgeschlossen.

Die Brotmenge ist begrenzt (bis zu 200 g), es ist nur in getrockneter Form erlaubt;

Nimm keinen Alkohol, rauche nicht;

Zulässige Produkte: Getreide, Gemüse und Obst, Nüsse, Sonnenblumenöl.

Während dieser Behandlung, mögliche Verschlimmerung verborgener Beschwerden, Schwächegefühl, Auftreten von Gelenkschmerzen. Das Duschen kann länger als 7 Tage andauern, bis die Symptome der Prostatitis vollständig gelindert sind. Zur Vorbeugung ist es möglich, im Frühjahr und Herbst eine Polynot-Therapie durchzuführen.

Behandlung der Prostatitis mit Petersilie

Petersilie hat eine Vielzahl von wohltuenden und heilenden Eigenschaften, insbesondere beseitigt sie den Entzündungsprozess und stellt die sexuellen Funktionen wieder her. Trotz der Tatsache, dass wir beim Kochen ständig Petersilie verwenden, schätzen wir den würzigen Geschmack. Petersilie ist ein Heilkraut, da sie eine große Menge nützlicher Mineralien und Vitamine enthält.

In 100 Gramm Petersilie gibt es beispielsweise zwei Tagesraten von Provitamin A, die übrigens gut für die Augen sind. Und Vitamin C ist fast viermal so viel wie in Zitrone! Außerdem hat Petersilie Inulin - es ist ein natürliches Analogon des Insulins, es reguliert auch den Blutzuckerspiegel und ist außerdem die beste Nahrungsquelle für unsere Darmflora.

Petersiliensaft sollte eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich einen Esslöffel eingenommen werden.

Es ist auch nützlich, Petersiliensamen zu verwenden. Mischen Sie 4 Teelöffel Samen in Pulver, gießen Sie eine Tasse kochendes Wasser über m, lassen Sie sie 15 Minuten kochen, kühlen Sie dann ab. Erhalten Sie 4-6 mal pro Tag für 1 Esslöffel.

Autor des Artikels: Sokolova Nina Vladimirovna, Naturheilkundlerin, Phytotherapeutin

Effektive Behandlung von Prostatitis

Die Entzündung des Prostata-Adenoms ist eine männliche Erkrankung, die einen relativ großen Prozentsatz von Menschen betrifft, insbesondere wenn eine Prädisposition vorliegt. Über lange Zeit konnte diese Krankheit untersucht werden, um Methoden zu finden, die eine maximale Wirksamkeit bei der Behandlung von Prostatitis zeigen.

Die häufigste Ursache der Erkrankung ist eine bakterielle Infektion, so dass die meisten Methoden damit umgehen. Um eine wirksame Behandlung der Prostatitis vorzuschreiben, müssen viele Aspekte berücksichtigt werden, darunter das Alter des Patienten und der Zustand seiner Immunität.

Wenn sofortige Behandlung erforderlich ist

Es gibt eine Reihe von Manifestationen, bei denen Sie sich sofort an einen Spezialisten wenden sollten. Eine frühe entzündliche Therapie ist am effektivsten. Es gibt die folgenden Symptome, die bei einem Urologen untersucht werden sollten:

  • Schmerzen im Perineum;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • verminderte Libido und Erektionen;
  • allgemeines Unwohlsein.

Die Krankheit betrifft meist ältere Menschen, aber absolut alle Männer sind gefährdet. Um künftige Probleme zu vermeiden, ist es erforderlich, bei den ersten Manifestationen der Krankheit regelmäßige Untersuchungen und Behandlungen durchzuführen.

Bewährtes Hausmittel zur Steigerung der POTENZ:

  • erstaunliches Ergebnis
  • niedrige Kosten
  • vollständige Sicherheit
  • verursacht keine Überschreitung

Was wird am Anfang verwendet?

Hat eine Person Symptome festgestellt und einen Arzt konsultiert, wird zunächst eine Diagnose gestellt. Es ist eines der wichtigsten Stadien der gesamten Behandlung, da es hilft, die Krankheit, ihren Typ und den Schweregrad zu klären.

Zunächst schreibt der Spezialist eine Blutuntersuchung und Prostatasaft vor. Zur Diagnose einer einfachen bakteriellen Prostatitis kann dies ausreichend sein. Zusätzlich können folgende Prozeduren zugewiesen werden:

  • Studien der Harnröhrenflora;
  • rektale Untersuchung der Prostata;
  • Ultraschall des Perineums.

Die Krankheit kann die sogenannten stagnierenden Prozesse verursachen. In diesem Fall ändert sich die Behandlung der Prostatitis erheblich. Im Stadium der Diagnose ist es möglich, die Ursache der Erkrankung festzustellen und eine kompetente Therapie einzuleiten, die letztendlich die Heilung der Prostatitis ermöglicht.

Nur ein Spezialist kann eine wirksame Behandlung der Prostatitis vorschreiben. Die Behandlung sollte für den Schweregrad der Erkrankung geeignet sein. In einigen Fällen kann es notwendig sein, ins Krankenhaus zu gehen (wenn das Wasserlassen sehr schwierig ist oder wenn Fieber und starke Schmerzen vorhanden sind). Unter stationären Bedingungen können sie den Schmerz schnell lindern und eine genaue Diagnose stellen.

Behandlung

Antibiotika sind ein wesentlicher Bestandteil und der effektivste Weg zur Behandlung bakterieller Prostatitis. Sie können verwendet werden, um den stehenden Typ zu beseitigen, da die Prostata häufig vor dem Hintergrund stagnierender Prozesse infiziert wird. Sie werden zur Grundlage, um die Krankheit loszuwerden, aber häufig ist ein integrierter Ansatz erforderlich, um ein Ergebnis zu erzielen.

Zusätzlich zu Antibiotika werden verschiedene Immunostimulanzien von Ärzten verschrieben, um Prostatitis schneller zu heilen. Wenn Sie keinen integrierten Ansatz verwenden, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Krankheit wiederkehrt. Rückfälle sind sehr häufig, insbesondere wenn die Läsion einen chronischen Verlauf hat. Sie können auch Volksheilmittel verwenden, die die traditionelle Medizin ergänzen.

Klassischer Weg

Meistens kann eine akute infektiöse Entzündung mit Hilfe von Medikamenten allein geheilt werden. Die besten Medikamente in diesem Fall:

  1. Antibiotika Sie ermöglichen es Ihnen, Krankheitserreger zu zerstören. Die Zubereitungen werden auf der Grundlage der Ergebnisse der Analysen ausgewählt, wobei üblicherweise Breitbandantimikrobiotika verwendet werden.
  2. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Sie ermöglichen es Ihnen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen und den Zustand des Patienten zu lindern. Sie werden rektal verwendet, oft in Form einer Kerze.
  3. Lokale und interne immunstimulierende Mittel. Die Verwendung dieser Art von Medikamenten ist notwendig, um die körpereigenen Reserven anzuregen, wodurch die Infektion vollständig zerstört wird. Es ist Immunität, die eine Person schließlich heilt.

Diese Technik wird zur Behandlung einer akuten unkomplizierten Prostataentzündung eingesetzt. Sie kann unter den individuellen Eigenschaften des Organismus leicht variieren. Die unabhängige Einnahme von Medikamenten ohne Diagnose und Beratung mit einem Arzt führt zu Komplikationen und Nebenwirkungen.

Durch die Kombination verschiedener Medikamentenformen können Sie die Krankheit schnell bekämpfen. Vernachlässigen Sie nicht die verschiedenen rektalen Suppositorien, da sie dazu beitragen, den Wirkstoff direkt in die Läsion zu bringen. Mit dieser Form des Medikaments kann jede Form der Prostataentzündung wirksam geheilt werden.

Kongestive Entzündungstherapie

Wenn eine Person im Beckenbereich verstopft ist, werden physiotherapeutische Verfahren von einem Spezialisten verschrieben. Eine wirksame Behandlung der kongestiven Prostatitis ist die Verwendung der sogenannten Prostatamassage. Es ist eine direkte Massage des entzündeten Organs auf rektale Weise. Nach dieser Prozedur können Sie die gesamte stehende Flüssigkeit (das Geheimnis der Prostata, venöses Blut) loswerden. Darüber hinaus können die folgenden Verfahren verwendet werden:

  • Magnetfeldtherapie;
  • Ultraschallbelichtung;
  • Verwendung von Hochfrequenzstrom.

Physiotherapieverfahren haben Kontraindikationen. Normalerweise werden sie nicht im akuten Verlauf der Erkrankung eingesetzt. Meistens werden sie zum Zeitpunkt der Remission chronisch angewendet, um ein stabiles Ergebnis und eine vollständige Heilung zu erzielen. Vor der Anwendung wird eine Person einer eingehenden Untersuchung unterzogen, damit die Verfahren die Gesundheit nicht beeinträchtigen. Die Zweckmäßigkeit der Verwendung wird vom Arzt bestimmt. Die Prostatamassage kann wesentlich zum Sieg über die Entzündung beitragen und den betroffenen Bereich vor stagnierenden Prozessen bewahren.

Physiotherapie durchführen kann nur ein guter Fachmann. Um eine Prostatamassage durchführen zu können, müssen Sie über eine hohe Qualifikation verfügen, da sonst Schaden statt Nutzen entsteht.

Volksweisen

Zur Behandlung komplexer Erkrankungen mit allen verfügbaren Mitteln. Es gibt eine Reihe wirksamer Volksheilmittel, die zur Heilung von Krankheiten beitragen. Sie zielen hauptsächlich auf die Stärkung der eigenen Immunität ab. Einige Medikamente haben eine entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung auf den gesamten Körper. Es ist erwähnenswert, dass solche Werkzeuge nur als Ergänzung zur traditionellen Medizin verwendet werden können. Die Prostata-Therapie mit Volksheilmitteln gegen Infektionen kann in der Anwendung von

  • Vitaminabkochungen und Fruchtgetränke;
  • Kräuter und Substanzen, die das Immunsystem anregen.

Das wirksamste Volksheilmittel gegen Prostatitis ist Wermut, da es antibakteriell wirkt. Es wird sowohl trocken als auch gebrüht verwendet. Die Abkochung wird dreimal täglich in einer Dosierung von 50 ml angewendet. Um 150 ml gebrautes Wermut herzustellen, benötigen Sie einen Teelöffel getrocknete Kräuter und kochendes Wasser. Vor der Verwendung sollte ein Arzt konsultiert werden. Wermut hat eine allgemeine Wirkung auf den Körper, es stimuliert das Immunsystem und bekämpft Entzündungen, hat jedoch Kontraindikationen und kann nicht lange in großen Dosierungen konsumiert werden.

Die Behandlung von Prostatitis Volksmedizin kann mit Hilfe von Honig durchgeführt werden. Es muss wie üblich oder als Zusatz zu Tee konsumiert werden. Honig sollte durch normalen Zucker ersetzt werden, essen Sie jedoch nicht mehr als 150 g pro Tag. In diesem Honigprodukt sind viele Nährstoffe enthalten. Es kann fortlaufend verwendet werden, die Hauptsache besteht darin, den Verbrauch anderer süßer Lebensmittel auf ein Minimum zu reduzieren.

Ein anderes Hilfsmittel ist einfache Petersilie. Es enthält alle notwendigen Elemente, um akute oder chronische Entzündungen erfolgreich loszuwerden. Genug, um es in einer bequemen Form regelmäßig zu verwenden, um den Nutzen zu erzielen. Sie können nur Petersiliensaft verwenden. In diesem Fall müssen Sie täglich 3 Esslöffel dieser Substanz zu sich nehmen, um den Effekt zu erzielen. Die Behandlung von Prostatitis Volksmedizin sollte die Haupttherapie nicht stören, sollte nicht auf pharmazeutische Medikamente zugunsten dieser Mittel verzichten.

Chirurgische Intervention

Operationen zur Behandlung der Prostatitis werden selten eingesetzt. Sie sind im Moment unwirksam und verursachen eine Vielzahl von Nebenwirkungen (erektile Dysfunktion, Ejakulationsstörung). In manchen Fällen ist der Einsatz einer Operation einfach notwendig. Dies geschieht, wenn die Krankheit kompliziert ist und ein lebensbedrohlicher Zustand vorliegt. Verschiedene Abszesse, Unfähigkeit zum Urinieren, Verdacht auf einen Tumor sind Anzeichen für eine Operation.

Der Eingriff selbst ist die vollständige oder teilweise Entfernung der Prostatadrüse, und ein Abszess kann abgelassen werden, um den Ekel zu beseitigen. Je nach Schweregrad der auftretenden Komplikationen wird die geeignete Art der Operation ausgewählt. Die postoperative Genesung dauert etwa 10 Tage. In etwa 50 Prozent der Fälle wird eine teilweise Aushärtung durch partielle Entfernung erreicht. Dieser Prozentsatz verhindert viele von dieser Methode, die Krankheit loszuwerden.

Welche Nebenwirkungen können während der Therapie auftreten?

Ernsthafte Drogen werden verwendet, um die Krankheit loszuwerden. Antibiotika erfordern die Überwachung der Funktionen bestimmter Organe, wenn sie länger als 1 Monat verwendet wurden. Die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten im Inneren zerstört die vorteilhafte Darmflora und die Leber. Andere in der Behandlung verwendete Medikamente verursachen selten Nebenwirkungen.

Die folgenden Nebenwirkungen können aufgrund einer unsachgemäßen oder längeren Verwendung antibakterieller Mittel auftreten:

  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes;
  • Schmerz im rechten Hypochondrium;
  • Durchfall;
  • Erbrechen

Es ist wichtig, dass alle Arzneimittel gemäß den Anweisungen oder direkten Anweisungen eines Spezialisten angewendet werden. Überschreiten Sie nicht die Dosierung oder verwenden Sie ohne Termin zusätzliche Mittel. Wenn sich der Zustand verschlechtert, wenden Sie sich an einen Spezialisten, um die Behandlung anzupassen. Wegen der Gefahr, die bei der Einnahme einer Antibabypille in Pillenform entsteht, ist es notwendig, sich auf die Wiederherstellung der eigenen Immunität zu konzentrieren. Nur so kann die Krankheit schnell beseitigt werden, ohne andere Organe ernsthaft zu schädigen.

Aktionen für eine schnelle Wiederherstellung

Zusätzlich zur medikamentösen Therapie muss eine Person bestimmte Regeln einhalten. Wenn die Läsion akut ist, ist es notwendig:

  • Bettruhe beachten;
  • den Geschlechtsverkehr ablehnen;
  • genug Flüssigkeit zu sich nehmen.

Wenn die Krankheit chronisch verläuft, ist es wichtig:

  • bewegen Sie sich und geben Sie leichte Belastung für den Beckenbereich;
  • versuchen, ein regelmäßiges Sexualleben zu haben (besonders während der Remission);
  • richtig essen;
  • regelmäßig geprüft.

Nach einer gewissen Zeit ohne Rezidiv, und auch wenn die Analyse der Abwesenheit einer Infektion dies bestätigt, gilt die Krankheit als geheilt. Um eine vollständige Heilung zu erreichen, müssen Sie sich an spezielle Vorsorge halten.

Prävention

Um die Therapieergebnisse zu konsolidieren, müssen Sie Prävention anwenden. Präventive Maßnahmen können während des chronischen Verlaufs der Krankheit eingesetzt werden. Bei akuten Entzündungen sind die meisten davon kontraindiziert.

Prävention zielt darauf ab, stagnierende Prozesse zu beseitigen, die Immunität aufrechtzuerhalten und assoziierte Erkrankungen zu beseitigen. Es ist äußerst wichtig, die Ursache der Erkrankung zu beseitigen (Stagnation, Übertragung der Infektion aus einem anderen Bereich).

Nachdem Sie Prostatitis heilen können, müssen einige Maßnahmen kontinuierlich ausgeführt werden. Sie sind ziemlich einfach und allgemeiner Natur:

  • müssen schlechte Gewohnheiten aufgeben;
  • Gewicht verlieren (wenn Sie eine haben) und anfangen, richtig zu essen;
  • Besuchen Sie regelmäßig Ärzte zur Untersuchung.

Regelmäßige Tests sind ein wesentlicher Bestandteil der Prävention. Jeder Mann sollte mindestens einmal im Jahr einen Urologen besuchen. Untersuchungen helfen, eine erneute Infektion zu vermeiden. Inspektion und Diagnose sind auch für die Primärprophylaxe wirksam, da sie helfen, die Voraussetzungen für die Erkrankung zu beheben und sie schnell zu beseitigen.

Heilungsdauer bei Entzündungen der Prostata

Die tatsächliche Behandlung der Prostatitis hängt von vielen Faktoren ab. Erstens wird es durch die individuellen Merkmale des Organismus (Alter, Immunität, Vererbung) beeinflusst. Zweitens wird dies durch die Rechtzeitigkeit der Behandlung durch Fachärzte und die verschriebene Therapie beeinträchtigt. Richtig ausgewählte Medikamente helfen, die Krankheit vollständig loszuwerden.

Im Allgemeinen kann die in einem frühen Stadium diagnostizierte akute Form innerhalb eines Monats geheilt werden. Chronisches Aussehen erfordert längere Belichtung. Sehr oft sagen die Leute, dass sie diese Krankheit nicht loswerden könnten. Die Therapie chronischer Entzündungen kann mehrere Monate dauern. Zumindest kann eine Remission und Linderung aller Symptome erreicht werden. Mit der richtigen Therapie kann sich fast jeder auf eine Heilung verlassen.

Wenn die Krankheit nicht durch Medikamente beeinflusst wird, werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Es ist wichtig, jeden Körperteil auf das Vorhandensein von Komorbiditäten und spezifischen Immundefizienzzuständen zu überprüfen. Alle negativen Faktoren müssen beseitigt werden. Die Ärzte verfügen über wirksame Methoden zur Therapie und Erforschung des Körpers. Denken Sie daher nicht, dass die Krankheit nur schwer zu heilen ist.

Wer hat gesagt, dass es unmöglich ist, Prostatitis zu heilen?

WERDEN SIE PROSTIEREN? Schon viele Werkzeuge ausprobiert und nichts half? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • anhaltende Schmerzen im Unterbauch, Hodensack;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • sexuelle Funktionsstörung

Der einzige Weg ist eine Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht radikal. Prostatitis kann geheilt werden! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie ein Spezialist die Behandlung von Prostatitis empfiehlt.

Die wirksamsten Rezepte der Volksmedizin zur Behandlung von Prostatitis

Die Behandlung von Prostatitis mit Volksheilmitteln ist ein heißes Thema für viele Vertreter des stärkeren Geschlechts, die das Problem von zu Hause aus loswerden möchten, ohne auf chemische Medikamente und Operationen zurückgreifen zu müssen.

Viele Männer haben aus eigener Erfahrung gezeigt, dass es sehr realistisch ist, Prostatitis mit Volksheilmitteln zu heilen. Die Hauptsache ist ein kompetenter Ansatz und die obligatorische Konsultation eines Urologen.

Behandlung zu Hause

Meistens sucht der Patient qualifizierte medizinische Hilfe, wenn die Krankheit vernachlässigt wird oder chronisch wird. Dieser Ansatz ist für die Gesundheit äußerst unsicher. Bei den ersten Symptomen einer Prostatitis sollten Sie einen Termin mit einem Spezialisten besprechen:

  • Beschwerden in der Leistengegend;
  • Verstopfter und schmerzhafter Harndrang;
  • Gefühle der unvollständigen Entleerung der Blase;
  • Reduzierte Potenz, schwache Erektion und beschleunigte Ejakulation;
  • Erhöhte Müdigkeit und Nervosität.

Das Anfangsstadium der Prostatitis ist leicht zu behandeln, insbesondere mit Volksheilmitteln. Daher kann ein erfahrener Urologe die Ernennung der medikamentösen Therapie verschieben und empfiehlt, bewährte "Großmutters Rezepte" anzuwenden. Von was für Darüber werden wir nun ausführlich beschreiben.

Das effektivste Mittel der traditionellen Medizin

Heilkräuter

Im Anfangsstadium der Erkrankung und bei stabiler Remission haben sich die folgenden sehr gut bewährt:

  • Petersilie Zur Behandlung der Prostatitis werden Samen, Blätter und Wurzeln der Pflanze verwendet. Aus den Samen und Wurzeln werden Tinkturen nach demselben Rezept hergestellt: 1 Esslöffel der Droge wird mit 100 g kochendem Wasser gegossen und 24 Stunden lang infundiert. Es wird empfohlen, Saft aus dem grünen Teil der Pflanze zu pressen und sofort zu verwenden.
  • Wermut Die ersten paar Tage bei Schmerzen im Perineum und den Geschlechtsorganen fressen eine Prise trockenes Gras und alle 2-3 Stunden Wasser, unabhängig von der Mahlzeit. Als nächstes können Sie eine Mischung aus Wermut und Thymian im Verhältnis 1: 4 (250 ml Wasser ist ein Esslöffel der Mischung) abkochen und einen Monat lang 20 Mal dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken.
  • Schöllkraut Ein Tropfen Pflanzensaft verdünnt in einem Glas warmem gekochtem Wasser. Nehmen Sie oral 10 Tropfen und die tägliche Dosis um einen Tropfen. Wenn die Menge des Arzneimittels in 40 Tropfen erreicht ist, setzen Sie die Therapie für weitere 2 Wochen fort, ohne die Dosierung zu ändern. Auch wenn Prostatitis durch den Tag Mikroclyster gemacht werden kann. Für die Zubereitung der Lösung benötigen Sie 1 Esslöffel getrocknete Schöllkrautblätter, gießen Sie 2 Tassen Wasser und bringen Sie alles zum Kochen. Kühlen Sie die Lösung gebrauchsfertig auf Raumtemperatur ab.

Für die Behandlung der Prostatitis können Sie folgende Tinktur verwenden: Blüten von Wermut, Haselblättern, Ackerschachtelhalm, Bergsteiger und Kamille in gleichen Mengen in kochendes Wasser gießen und einige Stunden ziehen lassen.

In der Regel werden alle Tinkturen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 1-2 Esslöffel dreimal täglich eingenommen.

Kürbiskerne

Kürbiskerne - ein Lagerhaus mit nützlichen Vitaminen, Mikro- und Makroelementen für den männlichen Körper, dessen Verwendung die Entwicklung von Prostatitis verhindern und die schnelle Genesung während der Entwicklung der Krankheit beeinträchtigen kann.

Dieses Volksheilmittel hilft bei Entzündungen in der Prostatadrüse, beseitigt die Stagnation im Urogenitalsystem, aktiviert den Urinabzug aus der Blase und verhindert, dass Prostatitis chronisch wird.

Der einfachste Weg, Kürbiskerne in ihrer reinen Form zu verwenden: Nur 30-40 Körner pro Tag werden als vorbeugende Maßnahme benötigt, um die Entwicklung von Erkrankungen des Urogenitalsystems eines Mannes zu verhindern. Für die Behandlung von Prostatitis können Sie die folgenden Rezepte anwenden:

  • Honigbälle Verdrehen Sie ein Kilogramm Kürbiskerne in einem Fleischwolf und mischen Sie es mit zwei Tassen Honig. Kürbis-Honig-Mischung muss für einige Stunden in den Kühlschrank gestellt werden. Nach dem Eindicken können kleine Kugeln (ca. 1,5 cm) geformt werden und das Fertigarzneimittel kann in den Kühlschrank zurückgesandt werden. Dieses Mittel gegen Prostatitis ist sehr lecker und wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten als Süßigkeiten verwendet. Der therapeutische Kurs sollte mindestens einen Monat lang einmal im Jahr abgehalten werden.
  • Kürbispulver Getrocknete Kürbiskerne müssen in einem Mixer oder einer Kaffeemühle gemahlen werden, um Mehl zu erhalten. Es empfiehlt sich, das trockene Pulver ein paar Mal am Tag zu sich zu nehmen und viel Wasser zu trinken. Die Behandlung dauert etwa einen Monat und wird alle sechs Monate wiederholt.

Eine wichtige Ergänzung: Bei der Zubereitung von Arzneimitteln müssen die Samen von der Schale abgezogen werden, damit alle Heilsubstanzen im Produkt erhalten bleiben.

Viele Experten für Hausmedizin behaupten, dass Zwiebeln und Zwiebelschalen das beste Volksheilmittel gegen Prostatitis sind. Es gibt viele Möglichkeiten, Zwiebeln zu verwenden, um den Zustand der Prostata zu verbessern:

  1. Es ist sehr nützlich für das männliche Fortpflanzungsorgan, jeden Tag auf einem kleinen Zwiebelkopf und seinen grünen Federn zu essen.
  2. Zwiebelschale abspülen und 5 Minuten in kochendem Wasser kochen. Wenn die Infusion infundiert wird, sollte sie einen Monat lang dreimal täglich 1 Esslöffel getrunken werden.
  3. Bei der akuten Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Prostatadrüse ist es notwendig, 3 kleine Zwiebeln auf eine feine Reibe zu reiben, 3 Tassen kochendes Wasser zu gießen und 24 Stunden lang zu gießen. Nehmen Sie jede Stunde 50 ml.
  4. Zwiebelsamen sind auch wirksamer bei der Behandlung von Prostatitis. Reife Samen müssen getrocknet, in einer Kaffeemühle gemahlen, in gleichen Mengen mit Honig gemischt und in den Kühlschrank gestellt werden. 3 mal täglich 1 Teelöffel nach den Mahlzeiten einnehmen.
  5. Vor dem Schlafengehen können Sie frisch gepressten Saft mit einer mit Honig vermischten mittleren Zwiebel verwenden. Eine konzentrierte Mischung enthält viele Wirkstoffe, die zur Behandlung der Krankheit erforderlich sind.

Mumie

Bioprodukte natürlichen Ursprungs - Mumie - werden seit langem zur Behandlung von Prostatitis eingesetzt. Empfangsmama starten:

  • Die Entzündung der Prostatadrüse nimmt ab und verschwindet dann vollständig.
  • Stumpfer Schmerz im Beckenbereich;
  • Der allgemeine Zustand des Urogenitalsystems verbessert sich.

Die bekannteste Art, Mumie bei Prostatitis zu verwenden, besteht darin, zweimal täglich 0,2 Gramm des Produkts mit Karotten-, Blaubeer- oder Sanddornsaft einzunehmen. In einer Wende von 10 Tagen muss die Medikamentendosis verdoppelt werden (bis zu 0,4 Gramm) und weitere 10 Tage eingenommen werden. An den dritten 10 Tagen muss die Mumie mit einer Dosis von 0,6 g eingenommen werden. Nach einer Woche Pause wiederholt sich der monatliche Therapiezyklus.

Honig und Bienenprodukte

Es ist leicht, Prostatitis mit Volksmitteln zu behandeln, wenn ein Mann keine allergische Reaktion auf Imkereiprodukte hat. Honig und seine Derivate sind keine schnell wirkenden Mittel gegen die Krankheit, aber die Behandlung mit ihrer Hilfe schadet dem Körper auf keinen Fall:

  1. Honig ist ein einzigartiges Produkt mit wohltuenden und heilenden Eigenschaften für den Körper. Daher wird in jedem zweiten Volksheilmittel gegen Prostatitis Honig verwendet. So werden Dekokte, Tinkturen und Infusionen zur oralen Verabreichung mit einem natürlichen Zuckerersatz gesüßt.
  2. Die Propolis-Tinktur ist ein Folk-Mittel zur Behandlung der chronischen Prostatitis bei Männern, das seit langem systematisch angewendet wird. 100 g zerkleinertes geriebenes Propolis wird mit 200 ml 96% igem Alkohol gemischt. Die Mischung wird in ein Glasgefäß gegeben und besteht für eine Woche, gelegentlich schütteln. Wir filtern die fertige Tinktur und stellen sie in den Kühlschrank. Essen Sie 1 Esslöffel für ein paar Stunden vor dem Zubettgehen.
  3. Pollen ist ein wahres Lagerhaus für Vitamine und Spurenelemente für die Gesundheit von Männern. Sie müssen sich keine Rezepte einfallen lassen: Um die Spannung im Perineum zu reduzieren, die Blutzirkulation in der Prostatadrüse zu verbessern und die gesamte sexuelle Aktivität zu normalisieren, genügt es, 1-2 Teelöffel reines Produkt dreimal täglich zu essen. Um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, wird empfohlen, regelmäßig Pollen zu verwenden.
  4. Bienenprimor (Leichen von toten Bienen) wird aktiv zur Behandlung von Prostatitis eingesetzt. Daraus werden Tinkturen, Salben, Dekokte und Pulver hergestellt. Alle Rezepte sind elementar einfach. Um einen Dampf gegen Prostatitis zuzubereiten, benötigen Sie für 15 Minuten 100 Gramm Porem mit kochendem Wasser. Wenn das Werkzeug etwas abgekühlt ist, wird die resultierende Masse zusammengedrückt und in Form einer Kompresse warm auf den wunden Punkt aufgebracht.
  5. Bienenpollen stimuliert die männliche Potenz und verhindert die Entwicklung einer Prostatitis. Nehmen Sie das Produkt für 1 Teelöffel 2-3 Monate auf nüchternen Magen, machen Sie dann einen Monat Pause und wiederholen Sie den Kurs.

Selbst gemachte rektale Kerzen

Um die Prostata in Kombination mit der Haupttherapie schnell mit Volksheilmitteln zu heilen, ist es notwendig, rektale Kerzen mit hausgemachtem Propolis zu verwenden.

Um Kerzen herzustellen, müssen Sie ein kleines Stück Propolis mit einem Gewicht von 7-8 Gramm einfrieren und in Krümel schneiden. In einem Wasserbad 20 g Kakaobutter schmelzen und mit dem zubereiteten Imkereiprodukt vermischen. Aus der resultierenden Masse stellen wir kleine Kerzen von 1,5 bis 2 cm Länge her (10-12 Kerzen sollten herausfallen). Es ist notwendig, ein Suppositorium vor dem Zubettgehen täglich rektal zu verwenden. Bei chronischer Prostatitis dauert die Behandlung 2-3 Monate mit Unterbrechungen pro Monat.

Eine weitere Möglichkeit zur Herstellung von Kerzen: 100 Milliliter Kürbisöl werden mit der gleichen Menge Propolisextrakt gemischt und in ein Wasserbad gegeben, bis der Alkohol verwittert ist. Fügen Sie dann 5 ml ätherisches Öl aus Tanne und Teebaum hinzu, warten Sie auf Abkühlung und formen Sie Kerzen. Die Verwendung des Suppositoriums ist dieselbe wie im vorherigen Fall.

Lehmtherapie

Bei der Behandlung von Prostatitis-Volksmitteln können Sie Ton in Form von Anwendungen an der wunden Stelle verwenden. In jeder Apotheke können Sie therapeutischen Ton kaufen und mit Wasser auf die Konsistenz einer dicken Sahne verdünnen. Wickeln Sie den Tonkuchen in ein Leinen- oder Baumwolltuch. Die resultierende Anwendung auf dem Unterbauch und dem Dammbereich anwenden, um die Basis des Hodensacks und des After zu erfassen. Damit die Hitze nicht nachlässt, müssen Sie sich in einen Wollschal wickeln, sich unter eine Decke legen und ein paar Stunden mit einer Tonkompresse hinlegen.

Nach der Lehmtherapie sollte die Haut mit warmem Wasser gewaschen und trocken gewischt werden. Manchmal können sich die Schmerzen in der Prostata während des Verfahrens verschlimmern. Laut Volksheilern wird der Körper durch den Lehm nicht geschädigt, es kommt nur vor, dass die betroffenen Zellen aktiv regeneriert werden.

Kieferbäder

Wenn die Ursache der Prostatitis mit der Entwicklung einer bakteriellen Infektion zusammenhängt, haben heiße Nadelbäder eine sehr gute antimikrobielle Wirkung. In ihrer Macht:

  • Betäubung und Linderung von Entzündungen der Prostata;
  • Organsekretion wiederherstellen;
  • Entspannen Sie sich und verbessern Sie den Harnfluss.

Für die Zubereitung von Koniferenkonzentrat müssen Sie 200 g Kiefernzweige (Fichte oder Zeder) nehmen, 2 Liter kochendes Wasser einfüllen und bei schwacher Hitze 2-3 Stunden köcheln lassen. Nach dieser Zeit verdampft das meiste Wasser und die Brühe wird zu einem Extrakt.

Um das Konzentrat zuzubereiten, muss es unmittelbar vor dem Baden frisch sein. Der Wasserstand im Bad etwa in der Mitte der Brust, darunter können Sie, ist streng kontraindiziert. Innerhalb von 15 Minuten muss der Beckenbereich so lange gerieben werden, bis eine leichte Rötung auftritt, die den Blutkreislauf aktiviert. Bei täglichen Aufnahmeverfahren beträgt die Behandlungsdauer 10-14 Tage.

Körperliche Aktivität

Wenn die Entwicklung einer Prostatitis keine bakterielle, sondern ein viraler Prozess ist, wird die Durchblutung der Muskeln um die Prostatadrüse oft gestört. In diesem Fall bietet die traditionelle Medizin, um die Durchblutung von Blutgefäßen wiederherzustellen, effektive Übungen, Massagen und spezielle Yoga-Asanas.

Abnehmen

Während des gesamten Verlaufs der Behandlung der Prostatitis mit Volksmitteln ist es notwendig, bestimmte Regeln in der Ernährung zu beachten, ohne die die Therapie keine maximale Wirksamkeit hat:

  • Bei der Diagnose „Prostatitis“ muss ein Mann aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  • Der Patient sollte verstehen, dass fetthaltige Nahrungsmittel, zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke und Lebensmittelprodukte schlechtes Cholesterin verursachen, was die Durchblutung stört und den Verlauf der Prostatitis beeinträchtigt.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich, Petersilie und Pastinaken sind natürliche Volksheilmittel gegen Entzündungsprozesse in der Prostatadrüse. Der tägliche Gebrauch dieser Produkte lindert Schmerzen, Schwellungen und beschleunigt die Genesung.
  • Die Ernährung der Prostata sollte nur aus gesunden Naturprodukten bestehen. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Quellen von Zinkfisch, Meeresfrüchten und Kürbiskernen gewidmet werden.

Die Vorteile von Säften und Kompotten

Viel Wasser zu trinken hilft dem Körper, mit Entzündungen der Prostatadrüse fertig zu werden, zirkuliert die Lymphe und aktiviert die Durchblutung. An einem Tag sollte ein erwachsener Mann mindestens 2,3 bis 3 Liter Flüssigkeit trinken (reines nicht kohlensäurehaltiges Wasser, natürliche Säfte, Tees und herzhaftes Kompott).

Abgepackte Säfte aus Supermärkten bringen nicht nur Vorteile, sondern können auch einen geschwächten Körper schädigen - was zu einer Verschlimmerung der Krankheit führt. Eine andere Sache sind hausgemachte Säfte, die eine Person mit allen notwendigen Vitaminen und Mikroelementen versorgen, negative Faktoren reduzieren, die die Entwicklung der Krankheit auslösen, und das Immunsystem wiederherstellen.

Bei Prostata wirken Rüben-, Karotten-, Spargel- und Gurkensäfte positiv auf den männlichen Körper. Sie können experimentieren und Mischungen aus frisch gepressten Säften herstellen. Als nützliche Birken-, Kürbis-, Granatapfel- und Tomatensäfte betrachtet. Bei der Prostata sind auch Trockenfruchtkompotte (Äpfel, Birnen, Aprikosen) relevant.

Was auch immer Volksheilmittel gegen Prostatitis benötigen, wird nicht angewendet, aber es ist schwierig für sie, mit den innovativen Errungenschaften der Pharmakologie zu konkurrieren. Daher ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Behandlung der Krankheit die richtige Entscheidung!